hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#1 von X_Norskvarg_X , 14.11.2014 14:49

seid gegrüßt,

mein name ist joshua, ich bin 42 jahre alt und bei mir wurde im sommer ein testosteronmangel festgestellt. vom urologen bekam ich ein testosterongel verschrieben, bei dem mir die nebenwirkungen angst machen.
außerdem wurde ich zu gefühlten 100 anderen ärzten geschickt ... ich selbst habe versucht ein paar infos zu sammeln. neben dem mangel an testosteron, wurde ein vitamin b mangel festgestellt. dafür bekam ich vitamin d (1000 i.e), davon sollte ich jeden tag eine nehmen. inzwischen weiß ich, das diese dosis niemals ausreicht, um den vitamin d mangel zu beheben. also habe ich den vitamin d spiegel auf eigene kosten nochmals testen lassen, gleichzeitig habe ich mir den zinkspiegel messen lassen. (mein hausarzt war davon gar nicht begeistert & fragte mich löcher in den bauch, wieso weshalb warum). auf die ergebnisse warte ich allerdings noch. da ich gelesen habe, das ein vitamin d und oder zink mangel den testosteronwert negativ beeinflussen kann, werde ich die ergebnisse abwarten & dann vitamin d und oder zink zuführen.
allerdings habe ich keine ahnung wieviel & wie lange ... denn eine überdosierung ist ja nun auch nicht gesund.

außerdem sollte man eine bor reiche ernährung zu sich nehmen. mindestens 7 mg am tag. in welchen lebensmittel steckt denn genug bor ?

selen wäre auch eine alternative ? jedoch kann ich doch jetzt nicht ständig mein blut testen lassen & dies aus eigener tasche bezahlen.

ich trinke jetzt jeden tag 200 ml granatapfelsaft von rabenhorst, weil dies wohl einfluss auf das freie testosteron hat.


die vorstufe eine osteoporose wurde auch schon festgestellt. aufgrund von vitamin d btw testosteronmangel ?

was kann ich sonst noch tun, um (möglichst schnell) meinen testosteronwert zu steigern ? meine urologin meinte, das meine werte die eines mannes von 75 entsprechen & das ich ohne hormontherapie, wohl in den nächsten 10 - 15 jahren sterben werde, da testosteron unter anderem die gefäße der arterien schützt. eine überweisung zum kardiologen bekam ich dann auch noch.

ein besuch bei einer ärztin, die mit bioidentischen hormonen arbeitet, brachte mir auch nichts, denn dort sagte man mir, das die testosteron salben, schon bioidentisch sind.



welche natürlichen wege, gibt es die gefäße zu schützen ? von ginseng habe ich zum beispiel gelesen ?

ich bin total überfordert mit dieser ganzen materie und die aussage meine urologin beunruhigt mich jeden tag mehr. auf der anderen seite ist die alternative (eine hormontherapie) in meinen augen auch nicht gerade etwas das mich ruhiger schlafen läßt.

hier noch ein paar meiner daten.
meine hoden sind zwar verkleinert, sollten aber dennoch genug testosteron bilden.

Körperlicher Untersuchungsbefund

42-jähriger Patient in regelrechtem Allgemein- und übergewichtigem Ernährungszustand (BMI 28,4 kg/m²), stammbetonte Fettverteilung, Bauchumfang 106 cm, Haut und sichtbare Schleimhäute normal durchblutet, keine Ödeme, keine Lymphome, Augenmotorik unauffällig, Mundhöhle saniert, Schilddrüse palpatorisch nicht vergrößert, regelrechter Herz- und Lungenbefund, RR rechts liegend 150/90 mmHg, Puls regelmäßig 72, Abdomen weich, keine Resistenzen tastbar, kein Druckschmerz, Darmgeräusche lebhaft, keine Hernien, die Nierenlager sind frei, die Wirbelsäule ist nicht klopfschmerzhaft, Fußpulse beidseits palpabel, grobe neurologische Untersuchung orientierend unauffällig.


Laboruntersuchungen


Labor vom 05.06.2014:

Unauffällige Parameter für CRP, BSG erster Stunde, großes Blutbild, Glukose nüchtern, Kalzium, Phosphat, Kreatinin, Transaminasen, Lipidparameter, Elektrolyte, Serumelektrophorese, HbA1c–Wert und Vitamin B12.

Vitamin D25 unter der Nachweisgrenze mit < 7 ng/ml (Norm ab 30).


Hormonale Kontrollgrößen:

Parathormon intakt erhöht mit 86 pg/ml (Norm 15 bis 65), Testosteron gesamt erniedrigt mit 1,51 n/ml (Norm 3,30 bis 8,10), freier Androgenindex erniedrigt mit 18,9 (Norm 24 bis 104), FSH erniedrigt mit 0,9 mIU/ml (Norm 1,5 bis 12,0).

Unauffällige Parameter für TSH basal, fT4, Cortisol, ACTH, DHEAS, SHBG, Prolaktin, LH und Östradiol.

Gesamt-PSA unauffällig mit 0,409 ng/ml (Norm bis 4,0).


Autoimmunserologie:

ENA-Antikörper jeweils negativ. Antinukleäre Antikörper, CCP-Antikörper jeweils negativ.


OGTT vom 05.06.2014:

Glukose nüchtern unauffällig mit 88 mg/dl (Norm 72 bis 106), Glukose nach 1 Stunde 136 mg/dl, Glukose nach 2 Stunden 104 mg/dl.

Beurteilung: Unauffälliges OGTT:


Labor vom 07.07.2014:

Unauffällige Parameter für HGH, IGF-1 und SHBG.

Testosteron gesamt erniedrigt mit 1,75 ng/ml, freier Androgenindex erniedrigt mit 22,6.


LH-RH-Test:

FSH basal erniedrigt mit 0,7 mIU/ml, maximal stimulierbar auf 1,3 mIU/ml, LH basal 2,4 mIU/ml, stimulierbar auf 14,1 mIU/ml.

Beurteilung: Intakte gonadotrope Achse.


VIELEN DANK !!!


X_Norskvarg_X  
X_Norskvarg_X
Beiträge: 2
Registriert am: 14.11.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#2 von Gelöschtes Mitglied , 14.11.2014 16:40

Die anderen Threads mit nahezu der selben Fragestellung und Chris´ Protokoll hast Du gelesen und verstanden?
Was ist deine konkrete Frage?

LG, Sven



RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#3 von Gast , 14.11.2014 16:40

1. Wäre es gut, Themen zu trennen.

2. Bitte setze deine Blutwerte + Referenzwerte hier (ohne Namen) rein.

3. Eins nach dem Anderen. Bring dein VitD auf über 100 und peile dann einen wert von mind. 80 an.

4. Wenn nicht vorhanden, messen: fT3. Wenn der Arzt zuckt, suche ein Labor und zahle selbst.

5. Geduld. Ja, sterben wirst du sowieso, aber habe Geduld mit dir und entspanne dich.
Trotzdem würde ich so eine Urologin nicht mehr aufsuchen - wegen den Kommentaren.
Im Übrigen finde ich, sollte ein Mann zu einem Urologen gehen und eine Frau zu einer Gynäkologin.



RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#4 von Gast , 14.11.2014 16:42

Ach ja und das hier gehört zu BLUTUNTERSUCHUNG - da findest du viele Infos.



RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#5 von X_Norskvarg_X , 14.11.2014 19:26

welches protokoll sollte ich gelesen haben ?

natürlich habe ich die anderen themen verfolgt, allerdings kann man das ja nicht einfach pauschal auf jeden menschen übertragen.
trotzdem danke !


X_Norskvarg_X  
X_Norskvarg_X
Beiträge: 2
Registriert am: 14.11.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#6 von Hugo Dauerstraff , 14.11.2014 19:35


Hugo Dauerstraff  
Hugo Dauerstraff
Beiträge: 36
Registriert am: 10.10.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#7 von Gelöschtes Mitglied , 14.11.2014 20:26

Lies mal hier: http://edubily.de/konzept/
dann dort http://edubily.de/archiv/
Damit hast Du das notwendige Verständnis was in DIR vorgeht und WAS für Dich davon sinnvoll ist.
Anschließend garantiere ich Dir, geht Dir ein Licht auf und die Sonne wird auch für Dich wieder scheinen :-)

Lies erst mal alles bevor Du dich blind mit dutzenden Mitteln eindeckst - versprochen mein Freund?

Wenn Du dann DAZU noch Fragen hast - jederzeit gerne!

LG, Sven



zuletzt bearbeitet 14.11.2014 20:27 | Top

RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#8 von Gast , 14.11.2014 22:47

Und hier bitte auch mitlesen: Erste Schritte (2)



RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#9 von sVensationell , 14.08.2015 21:07

Ein gewisser Tim Ferriss soll seinen Testosteronspiegel mithilfe von Mandeln, Lebertran und Paranüssen verdreifacht haben. Kann man das Testosteron-Protokoll mit diesen Lebensmitteln ergänzen?

5-natuerliche-methoden-um-den-testosteronspiegel-zu-erhoehen!


sVensationell  
sVensationell
Beiträge: 167
Registriert am: 16.12.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#10 von Markus , 14.08.2015 21:32

Und- du weisst schon, was da alles drinnen ist? Omega 6, Ölsäure und Vitamin E (Mandeln), Vitamin A und D, O3 (Lebertran) sowie Selen für T3 (Paranüsse). Es geht auch ohne Kapseln!


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.428
Registriert am: 28.05.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#11 von wmuees , 14.08.2015 21:35

Timm Ferris hat vor allem argentinisches Rind gegessen...


 
wmuees
Beiträge: 513
Registriert am: 17.08.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#12 von Markus , 14.08.2015 22:05

also: Cholesterin, Zink, Eisen, AlA, Kreatin und viele gesättigte FS.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.428
Registriert am: 28.05.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#13 von sVensationell , 14.08.2015 22:13

Worauf beziehen sich die letzten Werte Markus? Selbstverständlich geht es auch ohne Kapseln, ist mengentechnisch jedoch bestimmt schwierig soviel Lebertran zu schlabbern, dass die 10000 IU Vit.D/A erreicht werden. Dennoch wussten unsere Altvorderen weshalb der Lebertran früher Pflicht war.



sVensationell  
sVensationell
Beiträge: 167
Registriert am: 16.12.2014

zuletzt bearbeitet 14.08.2015 | Top

RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#14 von Markus , 14.08.2015 22:42

mein letzter Beitrag bezog sich auf die 400 Gramm Rib-Eye vom argentinischen Weiderind die Ferriss erwähnt. Übrigens, runde 20.000 IEVit A sowie 5000 IE Vit D bekommst du aus einer 120 Gramm Dose Dorschleber für 1,29 Euro, nebst massivst O3, Jod und Protein, und die Dose kannst du dir ruhig dreimal die Woche über den Salat kippen. Dazu noch ab und an Rinderleber und im Sommer fleißig die Mittagssonne benutzen, dann geht das auch natürlich.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.428
Registriert am: 28.05.2014


RE: hilferuf !!! Testosteronmangel beheben ?

#15 von phL , 16.08.2015 07:10

Markus, wo bekommt man denn Dorschleber und wie belastet ist die?


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


   

Problem mit der Nebenniere?
GLUT4 Transporter

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen