Schilddrüsenautonomie/-überfunktion erkennen

#1 von gago , 29.05.2017 09:42

Hallo,

Olivenblattextrakt und Fischöl kurbeln die Schilddrüsenhomonproduktion in der Leber an. Wenn nun die Leber mehr aktive Schilddrüsenhormone abgibt, dann müsste sich doch in einem gesunden Körper die Aktivität der Schilddrüse runterregeln, damit nicht zu viele Schilddrüsenhormone im Kreislauf sind und dieser dadurch angefeuert wird. Beim letzten Mal, wo ich so unruhig und nervös war und schlecht geschlafen habe, war Olivenblattextrakt im Spiel. Danach kam dann wieder eine Phase, in der ich geschlafen habe wie ein Stein, früh am liebsten liegen geblieben wäre, auch nahezu ständig schlafen konnte und auch unkonzentriert war. Seit dem Fischöl ist jetzt wieder so eine aktive Phase angebrochen. :( Mir ist auch sehr warm, sogar an den Handen und Füßen. Das kannte ich die letzten Jahre nicht. Ich schwitze auch mal wieder im Büro.
Haare und Nägel wachsen schon die letzten Monate extrem schnell, einmal pro Woche Fingernägel schneiden, da mir 1 mm zu lang ist. Zuletzt hatte ich Psoriasis auf Brust und im Gesicht neben der Nase links und rechts. Die Schilddrüsenwerte (TSH, fT3, fT4) waren übrigens bei allen Messungen von Januar, Februar, März in den Normbereichen, sogar während der extrem aktiven Phase mit Olivenblattextrakt. Der für mich hohe Puls von aktuell 72 ist etwas unangenehm. Die anderen Erscheinungen (Wachheit, Konzentration, früh gut aus dem Bett kommen, warme Hände und Füße) sehe ich eher als sehr positiv.

Was gibt es für weitere Substanzen die die Schilddrüsenhormonproduktion in der Leber anregen?
Wie lässt sich eine Autonomie der Schilddrüse feststellen, mit Ultraschall?
Unter welchen Bedingungen kann die Schilddrüse auch bei 0 Jodzufuhr zu viele Hormone produzieren?

Puls ist aktuell bei 72. Woran kann das noch liegen, dass das Herz so arbeitet? Zu viel Kalium im Frühstück (Bananen und Spinat)?

In zwei Wochen geht es nach Griechenland segeln. Ich habe Bedenken, dass dort das gleiche Theater losgeht wegen der ggf. jodhaltigen Meeresluft. Ich traue mich auch nicht so ganz, dort Fisch oder andere Meeresfrüchte zu verzehren. Was meint ihr dazu?

Ansonsten kommt mir nur noch Eisenmangel in den Sinn, aufgrund der Symptome (müde, lethargisch unkonzentriert, Blässe (dank Solarium jetzt nicht mehr), hoher Puls/systolischer Blutdruck) und weil ich mich die letzten vier Jahre rein pflanzlich ernährt habe. Die Blutwerte haben immer ein gutes Ferritin gezeigt, vielleicht kann die noch mal jemand mit mehr Erfahrung ansehen, da Ferritin unter bestimmten Umständen (Entzündungen) erhöht sein kann.
Blutwerte zur Interpretation von Eisen: Mein erste Blutentnahme (2)

Danke für eure Hilfe!



 
gago
Beiträge: 361
Registriert am: 18.09.2016

zuletzt bearbeitet 29.05.2017 | Top

RE: Schilddrüsenautonomie/-überfunktion erkennen

#2 von kempi , 29.05.2017 11:05

Nimmst du aktuell noch Selen?
Ich hatte auch mit Symptomen wie Blässe und Müdigkeit zu kämpfen und seit dem ich Selen auffülle, geht es wieder bergauf.

Und warum 0 Jodzufuhr? Dein Körper braucht Jod.


 
kempi
Beiträge: 323
Registriert am: 21.12.2014


RE: Schilddrüsenautonomie/-überfunktion erkennen

#3 von Django , 29.05.2017 14:39

Der Ruhepuls ist doch total normal.


Django  
Django
Beiträge: 164
Registriert am: 24.03.2017


RE: Schilddrüsenautonomie/-überfunktion erkennen

#4 von Kirby , 29.05.2017 23:48

Zitat von gago im Beitrag #1

Puls ist aktuell bei 72. Woran kann das noch liegen, dass das Herz so arbeitet? Zu viel Kalium im Frühstück (Bananen und Spinat)?


Deinen Ruhepuls find ich auch nicht schlimm. Hast du schonmal deinen Blutdruck kontrolliert?

Ich habe einen Leaky Gut - diagnostiziert durch den Zonulin-Wert.
Nach größeren Mahlzeiten fährt irgendein System in meinem Körper hoch und treibt Puls + Blutdruck in die höhe und dadurch schlafe ich auch sehr schlecht.
Wenn ich die Mahlzeit am Abend klein halte, oder genügen Abstand zum schlafen gehen halte (Da geht es um bis zu 4-5 Std bis der Spaß vorbei ist), schlaf ich in der Regel ganz gut.

Bananen und Spinat sind Histaminlieferanten bzw veranlassen den Körper Histamin auszuschütten - hast in Richtung Histaminintoleranz schonmal überlegt? Hab ich auch und Symptome sind genauso Herzrasen + erhöhter Blutdruck. Vielleicht auch ein Zusammenhang mit Psoriasis?

Vielleicht ist die Schilddrüse gar nicht dein Problem.


 
Kirby
Beiträge: 109
Registriert am: 24.05.2016


RE: Schilddrüsenautonomie/-überfunktion erkennen

#5 von gago , 30.05.2017 09:09

Danke für eure Antworten! Also mein Puls ist immer noch so bei 70. Doch mein Blutdruck ist zurückgegangen.

Ich habe jetzt Creatin in Verdacht. Das nehme ich mit 5 g täglich seit 2015 durchgängig. Die Dosis habe ich seit 1.5. verdoppelt, morgens 5 g und abends noch mal 5 g, dafür nur noch 5 Tage pro Woche und Samstag und Sonntag jeweils nur 5 g. Das Wasser wollte der Körper scheinbar loswerden, darum musste ich so oft auf Toilette nachts und habe wegen dem hohen Blutdruck schlecht geschlafen. Am Freitag und Samstag habe ich seit langem mal wieder zusätzlich Salz vor dem Training genommen und das war dann mit dem ganzen Creatin anscheinend zu viel.

Ich nehme zu viele NEM und wenn ich ein neues mal teste, können sich ggf. Synergien ergeben und es knallt.


 
gago
Beiträge: 361
Registriert am: 18.09.2016


   

Aneurysma/Schlaganfall
Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen