Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#1 von frank , 03.05.2017 18:20

Hallo,
hatte mitte Februar eine Kniearthroskopie mit Teilentfernung Meniskus, Knorpelglättung. Festgestellt wurde auch eine Arthrose Grad III. Nun ist mein Problem das nach bereits zweimaliger Punktion der Erguss über dem Knie wieder kommt. Mit Kühlpacks und hochlagern geht es. Wenn der Erguss punktiert wurde war es recht gut mit der Beweglichkeit, kaum Beschwerden. Bin 54 Jahre alt. Ich denke es braucht Zeit, aber punktieren möchte ich eigentlich nicht mehr. Habe jetzt noch eine Überweisung zu einer Radiosynoviothese (Spritze mit nuklearmedizinschem Material, was die gereitze Knorpelschicht veröden soll und somit der Erguss zurückgeht) und Rezept zur Lyhmdrainage. Wer hat Tipps und Erfahrungen. Vielen Dank



 
frank
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014

zuletzt bearbeitet 03.05.2017 | Top

RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#2 von Don90 , 03.05.2017 21:46

Eine Ferndiagnose ist recht schwierig aber folgendes kann ich dir so schon mal sagen.

Es ist nicht normal, dass nach so langer Zeit das Knie auf Grund der Meniskusentfernung noch geschwollen ist, vermutlich spielt hier die Arthrose etwas mit.
Ich würde es versuchen über Nacht mit kühlen Quark-Wickeln einzuwickeln. Das ist nicht zu kalt und könnte die Flüssigkeit etwas herausziehen, versuche das mal einige Tage und sieh zu wie es besser wird. Ein altes Hausrezept welches beim letzten Physiotherapiekongress auch wieder einmal vorgeschlagen wurde.
Lymphdrainage ist eine sehr gute Sache, das musst du aber schon regelmäßig und von einem guten Masseur oder Physiotherapeuten machen lassen. Danach MUSS das Bein aber auch bandagiert werden, lass dir nicht einreden dass eine Lymphdrainage ohne nachträglicher Bandagierung Sinn macht, 1-2 mal pro Woche halte ich für zu wenig, eher 4 mal pro Woche bis du eine Besserung erkennst.

Für sehr wichtig halte ich es auch das Knie im schmerzfreien (!!!) Bereich zu bewegen, den ganzen Tag über! Beugen und Strecken, im Sitzen und Liegen problemlos machbar soviel wie das Bewegungsausmaß zulässt. Dadurch aktivierst du das Lymphsystem und das umliegende Gewebe und förderst den Abtransport der Schwellung. Den ganzen Tag sitzen oder liegen ist nicht förderlich.

Mehr Tipps kann ich dir nicht geben, das wäre unprofessionell. Da müsste ich mir das schon genauer ansehen.
Bleib weiterhin bei deinem Arzt und halte Rücksprache mit ihm, suche dir einen guten Physiotherapeuten in deiner Nähe!


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#3 von ChristineH , 04.05.2017 10:07

Ansonsten würde ich bei der Ernährung eben großes Augenmerk auf anti-entzündlich (wenig Omega-6-Fettsäuren, viel Omega-3, viel buntes Gemüse wegen der Polyphenole und Flavonoide [und der Ballaststoffe fürs Mikrobiom], usw.) und auf kollagenhaltig (Knochenbrühe, Gelatine, usw.) legen.

Dich außerdem über Vitamin D, Vitamin A und Vitamin K2 belesen (bspw. bei Chris Masterjohn, der viele Jahre darüber forscht) und dann entsprechend supplementieren, um den Knochenaufbau zu unterstützen.


 
ChristineH
Beiträge: 808
Registriert am: 31.01.2016


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#4 von frank , 04.05.2017 18:32

Also schon mal danke für die Tipps. Das mit der Lymphdrainage werd ich nächte Woche bei meinem ersten Termin wegen dem wickeln mal ansprechen. NEM wie D3, 2pD, Ergänzungen nach Dr. Feil läuft schon seit Februar. Das mit dem kühlen, hochlegen mach ich jetzt verstärkt und wirkt auch schon, muß es noch etwas intensivieren. Denke durch dei Athroskopie sind auch einige Lyhmpe zerstört worden. Werde mich auch mal um Spitzwegrichumschläge kümmern. Bewegen natürlich in Maßen bzw. ohne starke Belastung. Fahre gern Rad.
Vielen Dank für die Tipps und wer noch welche hat gerne her damit.

Gruß Frank


 
frank
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#5 von jfi , 05.05.2017 08:07

Keine Ahnung ob das hilft bei deinem Knie da ich kein Physio bin, aber meine Mutter hat sehr starke Arthrose in beiden Knien (links bissl schlimmer), so , dass sie manchmal abends kauk noch laufen kann.

Was ihr immer geholfen hat ist schwimmen bzw generell Bewegung in Wasser, aber das war auch nur ein temporärer Effekt.

Seit ich sie jetzt dazu überredet habe Astaxanthin ein zu nehmen, hat sich aber einiges getan. Ca. 2 Wochen nach Beginn der Einnahme kam sie zu mir und meinte dass es ihren Knien um einiges besser geht :)
Also teste das doch mal...vllt hängen deine Knieprobleme ja auch mit einer Entzündung zusammen.
Ich habe damit vor 3 Jahren eine semi-permanente Sehnenscheidenentzündung am Daumen innerhalb 2 Wochen weg bekommen.
Kann dir also einen Test- das Zeug hat auch keine Nebenwirkungen - wirklich empfehlen :-)

PS: Sie hat 24mg/Tag genommen bis die Dose leer war und seitdem 12mg/Tag.

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#6 von frank , 09.05.2017 19:53

Hallo,
danke für die Tipps.
jfi: hab zuerst mal Wobenzym ins Auge gefasst um die Entzündung/Reizung des Knorpels, um somit den Erguss zu stoppen. Ich denke es kommt die Flüssigkeit aus der Knorpelschicht der Kniescheibe, aufgrund der Knorpelglättung. Wenn der Erguss nach der Punktion weg war, war alles TOP.
Werde mir jetzt erst 200er Wobenzym hochdosiert reinziehen und evtl. mit der Astaxanthindosis 24mg/Tag nachlegen. Schaue jetzt schon mal nach einem passenden Produkt und dem Einnahmezeitpunkt.
Also schon mal vielen Dank


 
frank
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#7 von baubi , 09.05.2017 20:20

Hallo Frank!
Mir würde auch noch das Tapen deines Knies einfallen. Das bewirkt eine stetige "Lymphdrainage" bei jeder Bewegung und ist nicht so hemmend wie eine Bandage.
Vielen helfen auch Ozon Injektionen (machen meist nur Sportärzte) . Sind leider nicht billig und (in Österreich) zum Selbst zahlen.
LG baubi


"Sobald du die Antwort weisst
ändert das Leben die Fragen! "


baubi  
baubi
Beiträge: 23
Registriert am: 11.10.2016


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#8 von Don90 , 10.05.2017 21:26

Kinesiotaping kann ich dir ebenfalls empfehlen, vielen Leuten hilft das obwohl die Wirkung umstritten ist...das müsstest du einfach mal ausprobieren und subjektiv selbst bewerten.

Nimm dir die Quark Wickel zu Herzen ;)

Was NEM betrifft kann ich 30g Kollagen Hydrolysat täglich empfehlen, das wird von edubily auch empfohlen.
Außerdem MSM und Glucosamin. MSM Ist glaube ich bis 5g nebenwirkungsfrei erfolgreich getestet worden und Glucosamin sollte bei 2g schon Erfolge zeigen.
Studien findest du zu beidem auf PubMed genug, leider nicht immer eindeutig.

Ich selbst hatte beide Knie schon oft beim Sport verletzt und nehem prophylaktisch täglich 30g Whey, 3g MSM und 2g Chondroitinsulfat ein. Dazu noch etwas Vitamin C, Omega 3 und Vitamin D. Das sollte für die Knorpelgesundheit schon etwas vorbeugen.
Ob es letztendlich wirklich hilft kann ich dir nicht sagen, es ist auf neue Studien abzuwarten ;)

In weiterer Folge kann ich dir noch ein ordentliches Beinachsentraining empfehlen. Soetwas kannst du relativ locker aufbauen und ist nicht anstrengend für dein Knie.
Soetwas kann man aber leider nicht übers Internet anleiten.

Alles Gute!

MfG


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#9 von Mr. Xu , 10.05.2017 22:20

Zitat von frank im Beitrag #1
hatte mitte Februar eine Kniearthroskopie mit Teilentfernung Meniskus, Knorpelglättung. Festgestellt wurde auch eine Arthrose Grad III. Nun ist mein Problem das nach bereits zweimaliger Punktion der Erguss über dem Knie wieder kommt. Mit Kühlpacks und hochlagern geht es. Wenn der Erguss punktiert wurde war es recht gut mit der Beweglichkeit, kaum Beschwerden. Bin 54 Jahre alt.


Hallo Frank,

ist es ein Bluterguss oder ist die Gelenkkapsel geschwollen? Statt Wobenzym kannst du auch 1TL frischer Papayakerne einnehmen und frische gelbfleischige Ananasscheiben auflegen. Ist meiner Erfahrung nach wirksamer. Grundsätzlich würde ich auf Kieselsäure achten, Volvic-Wasser. Keine Ahnung ob das bei Dr. Feil auch auf dem Plan steht. Dazu auf jedenfall einen halben Teelöffel Borax oder 30mg als Bor/Boron-Kapsel. Wichtig sind ja die Spurenelemente Mangan (Spirulina), Kupfer, Eisen (Blutwurst), Zink (Haferflocken, Nüsse) etc. und Proteine zur Gewebesynthese: Glyzin, Prolin, Lysin, ausreichend Magnesium sowie mdt. 1g Vitamin C.

Um die Heilung zu Beschleunigen würde ich 2x täglich eine 90% DMSO Lösung auftragen, wie es die Profis machen. (10% sind 10% MgCL Lösung) Achtung Lösungsmittel, keine Synthetik, Plastik und Farben in Kontakt bringen. Nach 20min Einziehen den Rest mit einem warmen nassen Waschlappen abwischen.

Wenn du nicht am Hungertuch nagst, empfehle ich dir Khavinsons Sigumir für drei Monate einzunehmen.

Gute Besserung! Mr. Xu



 
Mr. Xu
Beiträge: 117
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 10.05.2017 | Top

RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#10 von frank , 12.05.2017 12:07

Hallo,
schon mal danke für die Tipps. Es ist kein Bluterguss sonder vermehrte Gelenksflüssigkeit aufgrund der Knorpelglättung, die sich als Erguss über der Kniescheibe darstellt.
Im Momnet nehm ich die Wobenzymkur. Ackerschachtelhalmextrakt (Kieselsäure) tgl. ca. Teelöffel und Volic ca 1,5 lt. Borax hab ich ca. 150 gr. mit in mein Magnesium/Kalium Mineralgemisch sowie Vit C geschafft. Da wäre noch etwas Luft denke ich. Über DSMO_Lösung muß nochmal nachdenken.
Hab gestern abend eine leichte Radrunde mit moderater Belastung gedreht und ist mir und dem Knie gut bekommen. Ist heute nicht mehr ganz soviel Druck auf der den Muskeln und Sehnen und der Bewegungsgang ist auch etwas flüssiger.

Werde weiter dran bleiben und auch nochmal ein Feedback hier geben.

Gruß Frank


 
frank
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#11 von jfi , 12.05.2017 12:13

Zitat von frank im Beitrag #10
Volic ca 1,5 lt


Was meinst du damit? Meinst du damit das Volvic-Wasser?

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#12 von frank , 14.05.2017 13:15

Hallo Jens,

ja meinte 1,5 ltr Volvic, sorry Schreibfehler.
Mr. Xu: Eine 90% DMSO Lösung, das ist ja fast pur. Hab bisher nur so gelesen das es unterhalb vom Rumpf in höherer Konzentration von ca. 60-70% angewandt wird. Werd mir auf jeden Fall jetzt mal DMSO bestellen.
Ansonsten Danke für die vielen Tipps die schon vorher umgesetzt hatte , als Bestätigung das ich richtig lag und das was ich noch umsetzten werde.
Hat wer noch einen Tipp bzgl. Bestellung oder worauf evtl. zu achten ist oder gar zu meiden (Rheinheit etc. von DMSO):

Gruß Frank



 
frank
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014

zuletzt bearbeitet 14.05.2017 | Top

RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#13 von jfi , 15.05.2017 09:19

Zitat von frank im Beitrag #12
Hallo Jens,

ja meinte 1,5 ltr Volvic, sorry Schreibfehler.


Bitte bitte nicht persönlich nehmen, aber warum ZUR HÖLLE sollte ein vernunftbegabter Mensch diesen Blödsinn der sich Wasser nennt trinken, wenn er in Deutschland lebt und spielend leicht an Mineralwässer wie Hirschquelle oder Ensinger Schillerquelle kommt??

Ehrlich, du tust dir mit dem Mist gar nix gutes, das ist fast wie wenn du destilliertes Wasser trinken würdest!
Und außerdem gibts das nur in Platikflaschen und das sollte JEDER der an seiner Gesundheit intertessiert ist möglichst meiden wie der Teufel das Weihwasser!

Hole dir lieber ein gescheites Mineralwasser das den Namen auch verdient und in Glasflaschen ist, denn wenn du Probleme mit Gelenken hast brauchst du auch z.B. Calcium, Magnesium Kieselsäure und Bor (Ist alles in Hrschquelle!)

Entschuldige meinen kleinen Rant, aber wenn ich Volvic sehe kriege ich quasi Fusßpilz und Brechreiz gleichzeitig

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman


 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017

zuletzt bearbeitet 15.05.2017 | Top

RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#14 von frank , 17.05.2017 18:09

Hallo,
mal ein Zwischenstand von mir. Der Erguss ist um ca. 30-40% zurückgegangen. Ich denke das es insbes. vom Einsatz der 1/2 Tl. Borax in Bewegung geraten ist. Morgen wird ich DMSO dazu nehmen und hab eine Termin bei meinem Heilpraktiker.
Ja das mit dem Volvic aus den Plastikflaschen ist nicht optimal, wird auch nur abends und an den Wochenenden so gehandhabt. In der Woche gibt es für mich selbst gezapftes Quellwasser aus Glasflaschen.
Werde euch weiter informieren.

Gruß Frank


 
frank
Beiträge: 19
Registriert am: 15.12.2014


RE: Weiterhin bestehender Erguss über dem Knie nach Arthoskopie

#15 von Stockinger , 17.05.2017 20:22

Mineralwässer???

Die meisten können es nicht mal mit ordinärem Leitungswasser aufnehmen; oder kommen aus der gleichen Quelle.
Nee, nee, das Wasser-Kisten-Schleppen spare ich mir.

Zum Thema Bor(ax): "Daumen hoch". Schön, dass dein Erguss in Bewegung kommt und sich dünne macht.
Bei Bor(ax) aber auch ausreichend Kalzium zuführen (und am besten auch Vitamine D + K).

LG,
Thorsten


-----------------------------------------------
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


   

Schilddrüsenautonomie/-überfunktion erkennen
Chondropathie nach Meniskusteilentfernung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen