Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#1 von Andi1985 , 27.04.2017 16:58

Hallo zusammen, habe nun meine Blutwerte endlich und ein paar Werte geben mir leider zu denken, hier mal ein paar Werte:

ft3 3.82 pg/ml
ft4 1.46 ng/dl
TSH 2.53 MU/l
also Schilddrüse sollte in Ordnung sein mit den Werten?!

DHAE frei 897 (Norm: 52-518) also verdammt hoch erklärt evtl. auch den niedrigen freien Testosteronspiegel?

freies Testo 11.6 ng/dl Alter Mann!! steht dabei, leider keine Referenzbereiche, habe leider kein gesamtes messen lassen

Ferritin 148 ng/ml (30-400) würde mehr Eisen zuführen sinn machen bei dem Wert?

LH 3.0 IU/L (Norm: 1.7-8,6)

17beta-Östradiol 8.9pg/ml (11.3-43.2) bin unter dem Normbereich, ist das jetzt gut?

Vitamin D 25-OH hab ich auf 49.5 von 29 steigern können

Retinol bindendes Protein 3.7 (3.0-6.0) also mehr Retinol per Kapseln wäre sinnvoll?

Gesamteiweiß 73,9

LDL 69mg/dl (Pat. mit 0-1) steht dahinter, keine Ahnung was das heißt? Kein Normwert und HDL steht irgendwie garnicht dabei

Kalium 5.4 (Norm: 3.5-5.1) auch ziemlich hoch...

Also DHAE und freies Testosteron machen mir ziemliche sorgen, ich hatte letztens einen Speicheltest mit Testo machen lassen, da lag es sogar im oberen Referenzbereich, hatte das freie Testo jetzt nur nochmal als Bestätigung messen lassen, aber das ist ja demnach tief im Keller, das liegt mit Sicherheit dann am hohen DHAE Spiegel?

Termin hab ich leider erst in ein paar Wochen bekommen, ganz toll :(
Hat irgendwer Tipps oderso?


Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#2 von marcolino , 28.04.2017 09:02

Um wie viel Uhr wurde dir Blut abgenommen?
Es wurde DHEA-S bestimmt, richtig?
Welche Maßeinheit verwendet das Labor beim DHEA-S (mg/l)?!

LG marcolino


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#3 von Andi1985 , 28.04.2017 10:57

Also abgenommen wurde es 9:00 Uhr.
ng/dl wurde verwendet, ob es DHEA-S ist bin ich nicht sicher, es steht da "DEHY, DHEA frei (Hehydroepiandroste)" dann ist die Zeile zuende.


Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#4 von Sven , 28.04.2017 12:51

Also dein Körper kann (mehr als) genug Prohormone produzieren, das ist "gut" aber auch sehr komisch warum der finale Schritt (Testo/Östro nicht staffindet?
(Östrogen sollte auch besser im Mittel liegen)


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 538
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 28.04.2017 | Top

RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#5 von Andi1985 , 28.04.2017 13:02

Ja kann ich auch nicht nachvollziehen, aber selbst wenn der freie Testowert (muss leider erst beim Termin nachfragen, wie der berechnet wurde) nicht stimmt, ist Östradiol trotzdem verdammt niedrig. Deshalb wird sicher auch der Testowert nicht viel höher liegen. Habe gerade mal geschaut, vor 2 Jahren bei dem Bluttest war er auf 22, statt auf knapp 9. Evtl durch die 3g Fischöl pro Tag und 45mg Zink, zuviel Aromatasehemmer?

Und Kalium lag vor 2 Jahren auch noch gut im Mittwert, verstehe nicht warum der so hoch ist, esse zwar ziemlich Kaliumreiche Kost (Kakao, Bananen, Pseudogetreide, Kartoffeln) aber sollte ja trotzdem ausgeglichen werden...
Evtl. stimmt dann was mit den Nieren nicht? Aber dann wären glaub ich auch die anderen Werte nicht so wie sie sind?
Kreatinin ist übrigens auch nur 0.1 über dem Mindestwert, aber bei einem Nierenproblem, wäre da ja denk ich z.B. auch der Wert niedriger oder höher?!



Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017

zuletzt bearbeitet 28.04.2017 | Top

RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#6 von marcolino , 28.04.2017 13:11

Da kann etwas nicht stimmen. Lass deine Hormonwerte nochmals durch das

http://www.hormonzentrum-an-der-oper.de/

bestimmen. Von denen erhälst auch eine aussagekräftige Befundung, falls was nicht stimmen sollte.
Achte darauf, dass DHEA-S bestimmt wird.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#7 von Andi1985 , 28.04.2017 13:14

Naja München ist nicht grad um die Ecke^^
Werd mir nächste Woche mal eine Überweisung zu einem Endo in Frankfurt geben lassen, mal schauen was da rauskommt, dauert bestimmt wieder Monate bis man nen Termin bekommt


Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#8 von marcolino , 28.04.2017 13:23

Dein Arzt kann es per Post versenden!!!
Macht meiner auch.


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#9 von Andi1985 , 28.04.2017 13:28

Achso, du meinst, dem Arzt sagen, dass er die Blutproben einfach nur an die bzw. deren Labor schickt? Wusste garnicht dass das geht, muss ich mal fragen.


Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017


RE: Bitte um Hilfe bei meinen Blutwerten

#10 von marcolino , 28.04.2017 14:52

Drucke den Untersuchungsauftrag aus und gib ihn deinem Arzt.
Der soll alles ankreuzen und seinen Stempel draufhauen.
Dann soll seine Arzthelferin das gesamte Paket zur Post bringen, fertig...
Nach 5-7 Tagen erhält dein Arzt die Ergebnisse mit Kommentar und evtl. Empfehlung(en).

http://www.hormonzentrum-an-der-oper.de/...hr-auftrag.html
dann
Download Untersuchungsauftrag


marcolino  
marcolino
Beiträge: 567
Registriert am: 06.02.2016


   

Bitte um Aufklärung meine Blutwerte
Aktuelle Schilddrüsenwerte / T3-Problem

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen