Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#1 von Pilki , 17.04.2017 19:49

Kann mir jemand helfen? Ich habe wenig erfolgreich versucht Studien zu finden, die zeigen, dass die Trennung von Kohlenhydraten und Fetten Sinn ergibt? (Genau genommen habe ich auch keine Studien gefunden, die das Gegenteil zeigen. Ich möchte ja kein Cherrypicking betreiben, ich möchte nur allgemein Studien zu dem Thema finden.)
Ich möchte eben nicht nur rein evolutionsbiologisch schlussfolgern (Fett+Protein meist zusammen in unverarbeiteten Lebensmitteln etc, selten große Mengen Fett mit großen Mengen Carbs in einer Mahlzeit für Steinzeitmenschen möglich oder ähnliche Herleitungen), sondern bin auf der Suche nach Studien zu diesem Thema. Vielleicht habe ich einfach die falschen Suchbegriffe verwendet? ("carbohydrates dietary fat/lipid mixing separating food combining" in unterschiedlichen Kombinationen lieferte mir keine Treffer bei google oder pubmed)
Danke im Vorraus


"Long term consistency trumps short term intensity"


 
Pilki
Beiträge: 181
Registriert am: 30.10.2014

zuletzt bearbeitet 17.04.2017 | Top

RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#2 von Chris (edubily) , 17.04.2017 21:59

Wirste nichts finden, weil das, was wir z. B. dazu geschrieben haben, basiert auf theoretischen Überlegungen (Randle-Cycle, metabolische Flexibilität, Biochemie der unterschiedlichen Makro-Dominanzen und Co.).


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#3 von saian , 18.04.2017 03:38

Die (für mich) weit wichtigere Überlegung:
- Sind die Unterschiede relevant für meine Ziele?
- Sind die Unterschiede praktikabel?

Im Endeffekt ist es am einfachsten, wenn man mit einem höheren KFA (~15%+) generell Low Fat macht, da man noch genug Fett als Körperfett hat und hin und wieder ein paar High Fat Tage einschleust.
Und mit geringerem KFA bspw. tagsüber LC+HF macht und nach dem Training dann HC+LF.


saian  
saian
Beiträge: 162
Registriert am: 13.11.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#4 von H_D , 19.04.2017 06:46

wobei ein höherer KFA oft mit einer schlechteren Insulinsensitivität einhergeht und zur Trennung an einem Tag fällt mir der Second-Meal-Effect-Artikel von Taimes ein


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#5 von Chris (edubily) , 19.04.2017 08:34

Ja klar, dahinter stecken solide Konzepte, die auch von wirklich guten Leuten wie Guyenet etc. unterstützt werden.

Fett mit KH zu kombinieren ist nie eine gute Idee, schon gar nicht chronisch. Die obesogenste Rattenernährung ist eine mit 15 % Protein und etwa gleiche Anteile Carbs mit Fett. Umgekehrt bleiben die schlank bei keto und bei high carb.

Fett mit KH zu kombinieren bedeutet immer, einen von beiden Stoffen in die Speicherorgane zu drücken, wobei das in dem Fall eigentlich immer Fette sind, weil Insulin steigt. Unter isokalorischen Verhältnissen macht das nicht sooo viel aus, weil man die Fette ja im Anschluss (hoffentlich) wieder verbrennt. Die Idee ist, die jeweiligen Substrate erst gar nicht in die Speicherorgane zu drücken, heißt direkt zu oxidieren.


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#6 von Pilki , 19.04.2017 11:30

Danke euch für eure Ausführungen!
Chris, hast du zufällig einen Link oder Autorennamen zu der Rattenstudie? Das ist ja schon einmal etwas. :)
PS: Ich frage nicht aus einem Zweifel heraus. Ich halte mich schon länger an eure Empfehlungen und lebe damit äußerst gut. Ich gebe nur immer öfter selbst auch anderen Empfehlungen und möchte die dann so gut es geht auch wissenschaftlich begründen können.
PPS: Danke auch für den Namen Guyenet. Hattest ihn glaube ich vor kurzem schon auf facebook erwähnt. Lese gerade "The hungry brain". Wirklich ein tolles Buch.


"Long term consistency trumps short term intensity"


 
Pilki
Beiträge: 181
Registriert am: 30.10.2014

zuletzt bearbeitet 19.04.2017 | Top

RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#7 von Chris (edubily) , 19.04.2017 13:31

Du meinst Studien mit Blick auf obesogene Ratten-Chow und keto/high carb für leanness?


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#8 von Andi1985 , 21.04.2017 10:49

Was mich dazu auch interessiert, ich esse in der ersten Tageshälfte Fette (ca 110g) und in der zweiten Tageshälfte die KH (Ca. 240g) "reicht" da ein Abstand nach den Fettmahlzeiten von ca. 3 Stunden aus? Habe schon überlegt ob es sinnvoller wäre die KH in der ersten Tageshälfte zu essen, was aber von der Insulinsensivität nicht so gescheit wäre, aber dafür dürften nach 3-4 Stunden der Insulinlevel nicht mehr so hoch sein...
Aber frage mich dann wie es mit Fetten ist, da diese ja eine ziemlich lange zeit im Magen/Darmtrakt verweilen, habe auch schon überlegt, das wirklich Tageweise zu trennen, aber das wird mir dann doch etwas zu krass


Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#9 von Markus , 21.04.2017 11:53

Zitat von Andi1985 im Beitrag #8
Was mich dazu auch interessiert, ich esse in der ersten Tageshälfte Fette (ca 110g) und in der zweiten Tageshälfte die KH (Ca. 240g) "reicht" da ein Abstand nach den Fettmahlzeiten von ca. 3 Stunden aus? Habe schon überlegt ob es sinnvoller wäre die KH in der ersten Tageshälfte zu essen
,

vernünftiges wäre es!

http://edubily.de/2014/12/der-second-meal-effect-im-sport/

Zitat
was aber von der Insulinsensivität nicht so gescheit wäre, aber dafür dürften nach 3-4 Stunden der Insulinlevel nicht mehr so hoch sein...
Aber frage mich dann wie es mit Fetten ist, da diese ja eine ziemlich lange zeit im Magen/Darmtrakt verweilen, habe auch schon überlegt, das wirklich Tageweise zu trennen, aber das wird mir dann doch etwas zu krass


letzeres mache ich mittlerweile recht gerne.


"Who controls the past...controls the future; who controls the present controls the past.” And yet the past, though of its nature alterable, never had been altered. Whatever was true now was true from everlasting to everlasting. It was quite simple. All that was needed was an unending series of victories over your own memory. “Reality control,” they called it: in Newspeak, “doublethink.” “Doublethink is essentially a form of cognitive dissonance in which one holds contradictory ideas in their mind, and accepts both as reality. Doublethink is everywhere. Every human being compartmentalizes to some extent.” (Rob Knowles)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#10 von naklar! , 21.04.2017 12:13

Dito.

Man freut sich dann auch immer auf das jeweils Andere.


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#11 von EvPow , 21.04.2017 12:48

Könntet ihr bitte Beispiel-Tage (jeweils nur KH oder nur Fette) im "Was habe ich heute gegessen" Thread posten? Danke.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#12 von Andi1985 , 21.04.2017 12:57

Danke für den Artikel, habe ich noch garnicht gekannt

Okay, wie setzt ihr das denn dann genau um? Das Problem bei mir ist, dass das Training immer so gegen 16 Uhr ist, arbeitsbedingt... faste immer bis 11 Uhr, und muss ja danach irgendwas essen... sollt ich dann an Trainingstagen nur Fett/EW essen? Weil KH vor dem Training und danach lt. des Artikels ja nicht optimal sind und dann an nicht Trainingstagen nur KH/EW?
Weiß jetzt absolut nicht, wie ich das am besten umsetzen soll, auch von meiner Trainingszeit her


Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#13 von naklar! , 21.04.2017 13:05

Ja, esse nach dem Sport Low Carb und lade dann am Tag vor dem Training:






Myprotein Impact Whey Protein
30 g
2,28 1,56 25,20 125

Äpfel
120 g
0,20 16,57 0,31 62

REWE Rewe Granatapfelsaft
2 x 100ml, 200 ml
22,80 98

Dennree Maiswaffeln
280 g
2,52 239,40 20,44 1081

REWE Delikatess Lachsschinken
100 g
2,00 1,00 25,00 122

Heidelbeeren (Ungesüßt, Gefroren)
150 g
0,96 18,26 0,63 76



REWE Kartoffeln
1.300 g
1,30 167,70 13,00 754

Aldi Bio Rote Bete
125 g
0,12 15,38 1,25 75

Gartenkrone Himbeeren Tiefgefroren
150 g
0,45 10,50 1,80 75

Tuffi Magerquark
250 g
0,50 10,25 30,00 165

Abtei Gelatine Pulver
40 g
0,02 0,20 36,00 152

REWE Beste Wahl Entrahmte H-Milch 0,3% Fett
200 ml
0,60 10,20 7,20 76




Gesammt:

Fett Kohlh Eiw Kal
10,95 513,82 160,83 2861


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 21.04.2017 | Top

RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#14 von naklar! , 21.04.2017 13:10

Ein Low Carb Tag, kalorisch immer im Minus:


Myprotein Omega 3 Liquid
2 x 1 Portion, 10 ml
10,00 90

DM Soja Lecithin-Granulat
7 g
5,88 0,56 55



Harzinger Harzer Käse Minis
60 g
0,30 17,40 73

Gazi Grill- und Pfannenkäse Chili
200 g
47,80 1,60 40,60 594

Vitaquell Kokosöl
10 g
10,00 90

REWE Rahmspinat
350 g
11,20 15,75 6,30 203


Abtei Gelatine Pulver
50 g
0,02 0,25 45,00 190

Tuffi Magerquark
250 g
0,50 10,25 30,00 165

Gartenkrone Himbeeren Tiefgefroren
150 g
0,45 10,50 1,80 75

GutBio Honig Cremig
1 Portion, 20 g
0,10 15,00 0,10 60

Moser Roth Edel Bitter 85% Kakao
65 g
32,50 13,26 7,28 393

Gekochtes Ei
3 mittelgroß
13,95 1,48 16,54 203

Alpro Kokosmilch
200 ml
1,80 5,40 0,20 40


Gesammt:
Fett: 134,50 KH:74,05 Eiweiß:165,22 Kalorien:2231


" Ich will mehr Leber, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.646
Registriert am: 15.10.2014


RE: Studien zur Carbs/Fett Trennkost?

#15 von Andi1985 , 21.04.2017 13:36

Ah super danke, also an Trainingstagen echt Kaloriendefizit? Wieviel Kalorien machst du denn dann unter den Bedarf und wieviel Kalorienüberschuss dann an den Ladetagen? Wenn ich jetzt 2 NTT hintereinander habe, sollte ich dann den ersten auch lieber low carb machen? Wär sonst etwas zuviel KH an 2 Tagen aufeinanderfolgend oder?

Achja an Low Carb Tagen kommst du auch auf 75g Carbs, ist das nicht schon zuviel dann dafür? Oder gibts irgend ne Empfehlung unter 100 oderso zb?



Andi1985  
Andi1985
Beiträge: 52
Registriert am: 03.04.2017

zuletzt bearbeitet 21.04.2017 | Top

   

DHEA & Entzündungen / Autoimmunerkankungen
Wissenschaft - seriös oder evtl. nur fake?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen