Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#1 von marcolino , 02.04.2017 16:09

Mein Arzt hat mir eine Dose ZeobentMed

http://www.zeolith-bentonit-versand.de/d...ent-pulver.html

bzgl. meiner übermäßigen Bronchialverschleimung mitgegeben. Seit 4 Tagen nehme ich 3 x 5g täglich ein und die Verschleimung ist um ca. 50% weniger geworden. Mein Problem besteht schon seit über einem Jahr. Sobald ich mich hinlege, fange ich an zu husten. Ich muss mich dann aufrichten und den ganzen Sputum abhusten. Dass ist dann meistens ein Schnapsglas voll. Mit dem Zeolith ist es tatsächlich besser geworden.
Kann sich jemand einen Reim daraus machen? Bin wirklich über das Zeolith positiv verwundert!

Des Weiteren soll es beim Zeolith Qualitätsunterschiede (Aktivierung, Mahlverfahren) geben, falls euch ein alternatives Produkt zum oben erwähnten bekannt ist, bitte mitteilen.

Grüße
marcolino


marcolino  
marcolino
Beiträge: 482
Registriert am: 06.02.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#2 von Taek , 02.04.2017 16:40

Ich kenne Zeolith schon seit Jahren.

Wir benützen es meist bei Durchfallerkrankungen, bei überessen oder Erkältung. Es reduziert Giftstoffe im Darm und saugt sie auf. Du musst auf jeden Fall viel Flüssigkeit zu dir nehmen. Wenn weniger Giftstoffe im Darm sind müssen die Schleimhäute weniger Schleim bilden.
Was ich sehr gut für Bronchialschleim finde ist, Birnen Rettich Saft. Eine Birne mit einem Rettich (weiß oder schwarz) Größe ca 5cm breit 10 Minuten kochen und Sud trinken. Täglich bis die Verschleimung abgeklungen ist. Wenn Durchfall auftreten sollte, jeden zweiten Tag trinken. (Die Birne könnte a bisserl treiben)...

Gruß Taek


 
Taek
Beiträge: 229
Registriert am: 28.02.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#3 von marcolino , 02.04.2017 17:19

Hallo Teak,

besten Dank für die Rückmeldung. Welches Zeolith benützt ihr?


marcolino  
marcolino
Beiträge: 482
Registriert am: 06.02.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#4 von Taek , 02.04.2017 17:36

Wir kaufen unseres bei Zeonatura.eu. Bestelle dort auch für meinen Bekanntenkreis.


 
Taek
Beiträge: 229
Registriert am: 28.02.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#5 von Sven , 03.04.2017 08:35

Finde das Thema "Darmstaubsauger" auch sehr interessant und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht!
Kann uns mal jemand aufschlauen, was nun die "gravierenden" Unterschiede zwischen Heilderde-Betonit-Zeolith-Aktivkohle sind?
Ist es letztlich nur eine Geschmacks- und Dosierungsfrage für das (fast) gleiche Ergebnis?


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 419
Registriert am: 29.12.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#6 von MariKa , 03.04.2017 08:52

Ich die besten Erfahrungen mit Zeolith gemacht.
Hab mal gelesen, dass Heilerde gerade Leute, die Probleme mit Histamin haben, nicht so gut vertragen.
Nutzt ihr Zeolith denn langfristig?
Gibt ja Unstimmigkeiten ob des Aluminium-Gehalts..


MariKa  
MariKa
Beiträge: 186
Registriert am: 28.05.2015


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#7 von Salamander , 03.04.2017 16:16

Die Heilerde soll angeblich den Nano- und Mikromuell umschliesen und Zeolith angeblich wie ein Sieb wirken. Ich finde die Frage wie of man nun diese Hilfsdienste in Anspruch nimmt auch interessant. Ich habe einmal ca 20g. Zeolith über Nacht im Wasser einwirken lassen und am nächsten Morgen konsumiert. Es hat mich sooooo stark gemacht das ich es niemals mehr genommen habe...einfach zu extrem gewesen.


 
Salamander
Beiträge: 213
Registriert am: 23.01.2017

zuletzt bearbeitet 03.04.2017 | Top

RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#8 von marcolino , 03.04.2017 17:31

Hi Salamander,
von welchem Hersteller war dein Zeolith?


marcolino  
marcolino
Beiträge: 482
Registriert am: 06.02.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#9 von Salamander , 03.04.2017 18:30

Das war irgendwas preiswertes und no-name über ebay....die hier waren das. glg
http://www.zeolith-bedarf.de/


 
Salamander
Beiträge: 213
Registriert am: 23.01.2017

zuletzt bearbeitet 03.04.2017 | Top

RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#10 von Tommy , 03.04.2017 19:27

Ich nutze zeobent und so ca 3 Gramm/Tag als mehrwöchige entgiftungskur. Einen großen Unterschied merke ich nicht. Vielleicht ist die Dosierung auch zu gering


Tommy  
Tommy
Beiträge: 956
Registriert am: 16.06.2015


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#11 von Salamander , 03.04.2017 19:52

Hatte mich intensiv mit Zeolith beschäftigt bevor ich es konsumierte. Die Tipps die ich aufgeschnappt hatte waren:

+ Lieber zu viel als zu wenig (ich 188cm / 88kg cm nahm 20g)
+ auf nüchternen Magen zu sich nehmen
+ keine Metallloeffel benutzen
+ über Nacht in Wasser auflösen
+ 1 mal pro Woche


 
Salamander
Beiträge: 213
Registriert am: 23.01.2017

zuletzt bearbeitet 03.04.2017 | Top

RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#12 von marcolino , 03.04.2017 20:43

Meinen Recherchen zufolge gibt es doch deutliche Qualitätsunterschiede.

"Nur ein Zeolith, das als Medizinprodukt zertifiziert wurde, erfüllt die hohen gesundheitsrelevanten, qualitativen und hygienischen Anforderungen eines medizinisch anwendendbaren Produktes und die strengen Vorgaben der EU-Gesundheitsbehörden zur kontrollierten Sicherheit von Produkten, die für die innere Anwendung beim Menschen gedacht sind".

Quelle:

http://www.globalis.ag/index.php?id=1120&MP=1103-1258

und Video:

http://zeolith.com/zulassung-zum-medizinprodukt/


marcolino  
marcolino
Beiträge: 482
Registriert am: 06.02.2016


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#13 von Salamander , 03.04.2017 20:50

Lol. Ja es gibt auch andere Seiten (zeolithvergleuch) welche die Qualität "raten" also bewerten. Jeder halt so wie er ge-eicht wurde! Dieses MED bei Zeobent ist eigentlich Manipulation, weil Zeolith eben doch "kein" Medikament ist! Solche Raffinessen gibt's ja auch bei Hauprodukten z.b 'Sebamed";-) FÜR mich ist das immer ein Grund solche Produkte zu ignorieren...


 
Salamander
Beiträge: 213
Registriert am: 23.01.2017


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#14 von Salamander , 03.04.2017 21:02

Was heisst denn eigentlich dein Arzt hat ......." "...mitgegeben<<<. Hat dein Arzt zufällig eine Dose Zeolith in der Praxis? oder hast du dich nur locker zusammenfassend ausgedrückt?


 
Salamander
Beiträge: 213
Registriert am: 23.01.2017


RE: Zeolith, wer kennt sich damit aus?

#15 von Tommy , 03.04.2017 21:04

Warum nur 1mal pro Woche Salamander?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 956
Registriert am: 16.06.2015


   

ITPP und Ausdauerleistung
PQQ & Q10

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen