Meine Frau erstaunlichen Werten

#1 von Simu , 10.11.2014 11:06

Meine Frau ist ja Puddingvergetarier und ich habe vermutet, dass sie diverse Mängel hat. Die Testresultate sind jetzt angekommen. Gewisse Mängel haben sich bestätigt, zwei Werte aber erstauenen mich gewaltig. Eventuell hat Chris eine Erklärung dafür?

Zink im Vollblut 6.5mg
Zink Hämatokrit korreliert 4%
Selen im Vollblut 178ug/l
Selen Hämatokrit korreliert
Vitamin A im Serum 441ug/l
Vitamin B12 319ug/ml
Vitamin D3 76nmol/l
Vitamin e 12.8 mg/l
Ferritin 31ng/ml

Östradiol 2.2 pg/ml
Testosteron 23.9pg/ml
Progesteron 77pg/ml
DHEA 282 pg/ml

Was mich extrem erstaunt, woher nimmt sie Zink? Der Vollblutwert ist am Maximum, und warum ist sie dermassen gut mit Selen versorgt? Ich hätte bei diesen zwei Werten auf einen Mangel gewettet! Vitamin D und Ferritin erwartungsgemäss katastrophal!

Und jetzt wird aufgefüllt bei ihr, Eisen und Vitamin B12 gespritzt. Vitamin A mit Retylpalmitat angehoben, Vitamin E mit einem Tocopherol/Tocotrienolmix.
Vitamin D wird ebenso aufgefüllt.

Dazu gibt es noch täglich Magniesium, Citrullin, Acteylcarnithin, Kreatin...

2 x die Woche bekommt sie noch ein gutes Multi (Optiwomen)

Macht das Vorgehen bei ihren Werten so Sinn oder gibt es noch anderes zu beachten?


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#2 von Markus , 10.11.2014 11:16

Hallo,

Zink: isst sie viel Kürbiskerne, Saaten und gut eingeweichte Hülsenfrüchte?
Selen: Viel Kokosprodukte und ab und an Paranüsse, siehe die Selendiskussion hier.

Vitamin A: nimm am Besten täglich abwechselnd(!) einen Tocopheerolmix und danach einen möglichst Alpha-Tocopherolfreien Tocotrienol-Mix! Denn: Alpha-Tocopherol wird bevorzugt transportiert!


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#3 von Chris (edubily) , 10.11.2014 11:20

Hallo Simu,

nein - um ehrlich zu sein kann ich mir das nicht erklären. Jedenfalls nicht, so lange ich keinen genauen Ernährungsplan habe. Wobei Markus hier schon sehr gute Ansätze geliefert hat.
Lasst ihr die Werte nach Anheben noch einmal messen? Wäre mit Sicherheit sehr, sehr interessant!

Im Übrigen: T3, TSH habt ihr nicht mitgemessen?!

LG, Chris



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.11.2014 | Top

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#4 von Simu , 10.11.2014 11:24

Sie ist die typische etwas Salat Esserin, dazu Teigwaren, Fertigpizza, Reis mit Ketchup. Wirklich ein Puddingvegetarier, 2 Früchte pro Woche und 2 Eier pro Woche dürften noch das sein, was ihr am meisten liefert...ab und zu eine Handvoll Nüsse, aber nie Paranüsse. Selten mal ein paar Sprossen über den Salat...Hülsenfrüchte isst sie nie! Ich kann mir das mit dem Selen und Zink fast nicht erklären. Vor allem haben die meisten Leute ein Problem mit wenig Zink.

Ich könnte mir noch vorstellen, dass wegen massiv zuwenig Eisen und Vitamin D, dann noch sehr wenig B12...dass das der Grund sein könnte, dass sie gar nicht viel Zink braucht und trotz einer tiefen Einnahem genug im Blut hat. Weil es schlicht nicht gebraucht werden kann. Aber da kenn ich die Zusammenhänge zuwenig um das abschätzen zu können.

Das ist ehrlich gesagt ein Scheisslabor. Ich habe sowohl für mich wie für meine Frau TSH und fT3 in Auftrag gegeben. Bei mir wurde TSH bestimmt und fT3 dann einfach weggelassen mit der Begründung, dass mein TSH-Wert sehr gut sei...bei ihr wurde TSH und fT3 ebenfalls in Auftrag gegeben, aber es wurde einfach nicht gemessen. Ich habe die Person angeschriben und nachgefragt, eine Antwort steht noch aus, warum das fehlt:-(

Aber ja, nach dem aufüllen werden wir das ganze nochmals messen lassen. Also nicht die ganze Palette, aber die Werte die Verbesserungswürdig sind, lass ich dann nochmals kontrollieren.

Ich schreib diese Woche mal auf, was sie gegessen hat.


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 10.11.2014 | Top

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#5 von Chris (edubily) , 10.11.2014 11:45

Also ich konnte Ähnliches beobachten bei einem Freund von mir, der wirklich nicht gut isst - sehr viel Wurst, Käse, Pizza, Döner etc.
Aber auch er hatte gute Chrom -, Zink-, ja sogar Eisen-Werte. Ich denke mir, dass es nicht zwangsläufig etwas damit zu tun hat, ob man "gesund" isst oder nicht, sondern auch damit, ob man genug isst und vor allem ob man Fleischwaren nicht meidet. Aber auch das trifft ja bei deiner Frau nicht zu.



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.753
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.11.2014 | Top

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#6 von Gast ( Gast ) , 10.11.2014 15:18

Kannst du die Ergebnisse mit den Referenzwerten (PDF) einsetzen?


Gast

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#7 von Simu , 10.11.2014 15:30

Ja sicher, hier die Reslutatenblätter:


Jeder Mensch isst anders!

Dateianlage:
Fraublutwerte.pdf

 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#8 von Gast ( Gast ) , 10.11.2014 15:49

Tipp: Nimm es raus und setze es ohne Namen etc. rein.


Gast

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#9 von Gast ( Gast ) , 10.11.2014 15:53

Zum Einen kann es ein Meßfehler sein.

Zum Anderen: Frage sie mal, was sie isst, wenn sie allein ist – evtl. ist ihre Schublade auf der Arbeit voll mit ...?

Und: Essen/einnehmen ist das Eine. Aber die Aufnahme entscheidet darüber, was im Blut ankommt.
Und die scheint bei ihr ja top zu sein.


Bitte schreib, womit sie Eisen auffüllt und ich bin dann auf die neuen Werte gespannt.
Viel Erfolg für sie!


Gast

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#10 von Simu , 10.11.2014 16:00

Eisen wird über die Spritze aufgefüllt. Und sie isst nichts, wovon ich nicht wüsste. Sie ist zuhause bei den Kindern und hat keinen heimlichen Vorrat an Lebenmitteln. Aber ich werde jetzt diese Woche mal aufschreiben, was sie genau gegessen hat. Ich denke ihr wundert euch danach auch, woher ihre Zink und Selenwerte kommen;-)

Namen muss ich nicht rausnehmen, sowohl ich wie auch sie müssen nicht anonym bleiben!


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#11 von Gast ( Gast ) , 10.11.2014 22:30

Eiseninfusion?

Spannend - in D ist man da ja zweigeteilt.

In der Schweiz ist das normal: http://www.eisenzentrum.org/ez/daten/ind...ien/Page415.htm


Gast

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#12 von Simu , 11.11.2014 07:16

Wir leben zum Glück in der Schweiz, meine Frau hat mit dem Arzt telefonisch abgemacht, dass sie sich spritzen lassen will, bis ein Zielwert von 200 überschritten ist. Referenzbereich des Labors 10-291. Bei diesem Referenzbereich sieht man deutlich, dass im Referenzbereich sein, nicht unbedingt heissen muss, dass man genug von etwas hat. Es wird bemerkt, dass difuser Haarausfall ab Werten von unter 70 möglich ist! Meine Frau hat nämlich schon eine gewisse Zeit lang Haarausfall und ihr MCHC-Wert ist auch zu tief!
Wir haben aber vor, das Ferritin jetzt soweiso mal alle 1-2 Monate messen zu lassen und jeweils wieder korrigieren.
Ebenso wird sie Vitamin B12 Spritzen verschrieben bekommen. Allerdings musste sie darauf bestehen, dass sie Hydroxocobalamin und nicht Cyanocobolamin bekommt:-(


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014

zuletzt bearbeitet 11.11.2014 | Top

RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#13 von Kessy , 11.11.2014 16:00

Das finde ich auch echt spannend. Mich würde mal interessieren wie das so mit anderen einflussfaktoren aussieht, falls du erzählen magst. zb ob sie Sport treibt und sich wenig aus der Ruhe bringen lässt.


Kessy  
Kessy
Beiträge: 41
Registriert am: 26.10.2014


RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#14 von Gast , 12.11.2014 13:09

Bitte berichte und bitte auch, welche Produkt es ist, da ich das eine Weile beobachte und es da Diskussionen gab.



RE: Meine Frau erstaunlichen Werten

#15 von Animus , 01.01.2015 13:16

Auch wenn der Thread etwas älter ist:
Eine Freundin aus der Labor sagte mir vor einiger Zeit, dass sie immer falsche (zu hohe) Zinkwerte erhält, wenn sie Blutentnahmeröhrchen von bestimmten Herstellern benutzt.
D.h. vielleicht liegt bei dem Zinkwert auch einfach nur ein Messfehler vor...


Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


   

Was messen / was optimieren?
Meine Blutwerte. Bitte um eine Einschätzung...

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen