Animal Moves

#1 von jfi , 22.03.2017 11:39

Hi Leute,

hat hier schon jemand Erfharungen gemacht mit Animal Moves? Also mit dem Training das die Bewegungsmuster verschiedener Tiere nachahmen soll?

Stelle mir das schon ganz cool vor und wollte es mal ab und an integrieren..daher freue ich mich über jeden Erfahrungsbericht!!

LG Jens

PS: hab grade gesehen, dass es da ein Buch dazu gibt von Dr. Zippel..at das evtl jemand gelesen und will da ein Feedback dazu abgebebn?


"The only place where fitness comes before health is in the dictionary."

 
jfi
Beiträge: 301
Registriert am: 08.03.2017


RE: Animal Moves

#2 von Sven , 22.03.2017 11:41

Klopfe mir nach dem Waldlauf immer wie ein Berggorilla auf die Brust! Hat seine Wirkung!


"Free your mind and your ass will follow!"

 
Sven
Beiträge: 284
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 22.03.2017 | Top

RE: Animal Moves

#3 von jfi , 22.03.2017 12:32

Ja klar, Power Posing funktioniert!!!

Ich meinte halt eher so Sachen wie Bear/Lizard Crawl, Crab Walk und was es da sonst noch alles für schweißtreibende Schweinereien gibt

LG Jens


"The only place where fitness comes before health is in the dictionary."

 
jfi
Beiträge: 301
Registriert am: 08.03.2017


RE: Animal Moves

#4 von Stockinger , 22.03.2017 12:48

Wow, Sven. Ich mache nach einem harten Lauf immer die Raupe (schlapp auf dem Boden rum kriechen)
Aber schmeiß mich ins Wasser und ich mache den Delfin


-----------------------------------------------
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)

Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 280
Registriert am: 10.11.2015


RE: Animal Moves

#5 von saian , 22.03.2017 14:41

Wir machen das im Kampfsport.

Ido Portal hat dazu einige Videos.
Youtube "Locomotion Drills"/"Animal Walks"

Bestes Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=14BjRxE7f1o

saian  
saian
Beiträge: 153
Registriert am: 13.11.2014


RE: Animal Moves

#6 von jfi , 22.03.2017 14:52

Zitat
Wir machen das im Kampfsport.

Ido Portal hat dazu einige Videos.
Youtube "Locomotion Drills"/"Animal Walks"

Bestes Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=14BjRxE7f1o



Dass das im Kampfsport mega nützlich is glaub ich sofort!
Und danke für das geile Video! Da muss ich aber noch ne Weile dran arbeiten bis ich so agil bin wie der Kerl :D

Ich werde jetzt erstmal diesen kurzen Trainingsplan paar mal die Woche einbauen: (am Ende vom Video)
5 Animalistic Moves

Mal schaun ob mir das hinsichtlich Kraft, Beweglichkeit, Wohlbefinden und KFA-Reduzierung was bringt. Wenn ja lasse ichs drin, weil die 13 bzw 10 Minuten kann ich auch morgens zum wach werden machen

LG Jens


"The only place where fitness comes before health is in the dictionary."

 
jfi
Beiträge: 301
Registriert am: 08.03.2017


RE: Animal Moves

#7 von jfi , 05.04.2017 10:31

Also ich hab mich jetzt auch mal bissl weiter informiert über Podcasts und das Inet und einfach mal ausprobiert, Animal Moves als "metabolic finisher" nach dem Krafttraining oder als Bewegungssnacks an "trainingsfreien" Tagen einzubauen.

Paar gute Resourcen dazu:
- originalstrength.net
- Animal Athletics von Fabian Allmacher
- Animal Flow

Meine Erfahrung/Meinung:
HOLY SHIT! Das hat mich so dermaßen fertig gemacht, dass ich beim ersten Mal nach ca. 5 min schweißüberströmt im Gras bei uns im Garten lag und nach Luft geschnappt habe wie ein Fisch auf dem Trockenen. Und dabei bin ich alles andere als unsportlich oder ein Schwächling, die Belastung war nur so dermaßen ungewohnt. Seitdem habe ich höchsten Respekt vor meinem 1-jährigen Neffen, der mit Fullspeed stundenlang krabbeln kann ohne zusammen zu brechen :D

Ich werde das auf jeden Fall beibehalten und weiterführen, da ich direkt einige Verbesserungen bemerkt habe in Sachen Haltung, Beweglichkeit, Kraft (v.a. bei der OHP und anderen Drückbewegungen), Stabilität und sich auch beim Fettabbau gefühlt die Dinge etwas beschleunigen :D
Außerdem ist das eine geniale Möglichkeit sich im Sommer mit Sonnenlicht aufzuladen und über das Gras bzw die Erde negative Ionen aufzunehmen und sich besser zu "grounden".

Und, das allerwichtigste: ES MACHT VERDAMMT VIEL SPAß!!!

Kanns es also nur wärmstens weiter epmfehlen :))

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman

 
jfi
Beiträge: 301
Registriert am: 08.03.2017

zuletzt bearbeitet 05.04.2017 | Top

RE: Animal Moves

#8 von Gurgl , 10.04.2017 16:23

Zitat von Stockinger im Beitrag #4
Wow, Sven. Ich mache nach einem harten Lauf immer die Raupe (schlapp auf dem Boden rum kriechen)
Aber schmeiß mich ins Wasser und ich mache den Delfin



Da bin ich auch mittlerweile echt gut drin :D

Gurgl  
Gurgl
Beiträge: 14
Registriert am: 06.06.2016


RE: Animal Moves

#9 von Anten1982 , 31.05.2017 22:07

Ich hab da vor kurzem in einem Trainingsbuch drüber gelesen ... finde es an sich sehr interessant, hab es aber noch überhaupt nicht umgesetzt, da es natürlich inner-städtisch eher schwierig umzusetzen ist (zumindest, wenn man nach dem Scham Gefühl geht ;) )

Aber ich halte es durchaus für sinnvoll, da so der gesamte Körper und Bewegungsabläufe trainiert werden. Beansprucht halt deutlich anders als isoliertes Training


Always believe in yourself!

 
Anten1982
Beiträge: 10
Registriert am: 31.03.2017


RE: Animal Moves

#10 von jfi , 01.06.2017 12:15

Du brauchst ja eigentlich nur ein bissel Platz in der Wohnung oder im Keller...musst halt öfters nen Richtungswechsel einbauen ;)

Das Buch Animal Athletics von Fabian Allmacher ist echt klasse!
Das Buch von Zippel kann man sich bestimmt auch gönnen, der Kerl ist ein genialer Autor und Motivator!

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman

 
jfi
Beiträge: 301
Registriert am: 08.03.2017


   

Testosteron, Wachstumshormone, Doping etc.
Jeden Tag Liegestütze, etc.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 16
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen