RE: Testo-Booster :-)

#121 von H_D , 20.03.2015 19:46

Mit Anhang wärs besser..


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#122 von H_D , 18.06.2015 10:09

Mal wieder ein Update nach sechs Monaten:

ACTH: 21,7 pg/ml - Ref: <46
Cortisol: 10,75 ug/dl - Ref: 5-23
Zink: 624 ug/l - Ref: 690-1170
FT4: 1,07 ng/dl - Ref: 1,0-1,7
FT3: 1,71 pg/ml - Ref: 2,7-4,3
TSH: 2,34 uU/ml - Ref: 0,27-4,2
Testo: 4,26 ng/ml - Ref: 3,5-8,6
Hb: 14,3 g/dl - Ref: 14-18
Thrombo: 165Tsd/ul - Ref: 150-400

Also trotz 75mg L-Thyroxin immer noch viel zu niedrige T3-Werte. Testo zwar etwas höher, aber auch nur geringfügig.

Muss wohl wirklich aggressiver rangehen (Lugolsche Lösung etc.).

Mittlerweile kann ich die Uhr danach stellen: Um 10Uhr werde ich richtig müde - genauso gegen 14.30Uhr. Da schlaf ich wirklich fast ein.
Aktuell schreibe ich gerade meine Masterarbeit und arbeite 2 Tage die Woche zwischen 10-14h und brauch nach den zwei Tagen wirklich 1-2 Tage um wieder fit zu werden.
Die Arbeit stresst teilweise extrem, dazu haben wir zu Hause eine Baustelle mit viel körperlicher Arbeit und typischem Baustellenlärm, dazu noch der Druck durch die Masterarbeit.
Trägt natürlich alles nicht gerade dazu bei die NNS in den Griff zu bekommen...

Daher soll ich laut meiner Endokrinologin jetzt 5mg Plenadren jeden Tag nehmen und vor Stresssituationen (Sport) nochmal 5mg Hydrocortison und auch mit der Menge experimentieren.

Hatte eigentlich gehofft mit weniger Medis auszukommen...

Angefügte Bilder:
Blutbild_20150616.jpg   Blutbild_20150616_II.jpg  

H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#123 von H_D , 08.10.2015 20:09

Ich hab mal wieder neue Werte bekommen. Leider sind sämtliche Werte schlechter als beim letzten Mal (wurde am 17.06. gemessen):

(Links der aktuelle, rechts der alte - soweit vorhanden):

Glucose 89mg/dl - (Ref: 70-115)
Insulin 3,0 mU/l (Ref: 3-25)
HOMA-Index 0,7 (<1 normal)
ACTH 31,3 pg/ml - 21,7 (Ref: <46)
Cortisol 16,79 ug/dl - 10,75 (Ref: 8Uhr 5-23)
Zink 759 ug/dl - 624 (Ref: 690-1170)
Natrium 141 mmol/l - 141 (Ref: 135-144)
Kalium 4,9 mmol/l - 5,2 (Ref: 3,6-4,8)
Mg 2,1 mg/dl (Ref: 1,6-2,6)
HBA1c 4,7 % - 5% (Ref: 4,8-5,9)
FT4 1,17 ng/dl - 1,07 (Ref: 1,0-1,7)
FT3 1,62 pg/ml - 1,71 (Ref: 2,7-4,3)
Testosteron 1,52 ng/ml - 4,26 (Ref: 2,5-8,6) müsste Gesamttestosteron sein

Besonders enttäuscht bin ich von FT3 und Testo (Abnahme zur gleichen Uhrzeit wie beim letzten Mal). Ist beides schlechter geworden trotz Testogel und 100ug L-Thyroxin.
Einzig Zink konnte ich verbessern. Andere Werte wurden leider, trotz Nachfrage, nicht gemessen.

VitD, Selen und Jod waren beim vorletzten Mal zumindest im unteren Refbereich.
Ich nutze schon etliche Supps, aber das Einzige, was mir gefühlt hilft sind Cholin (Konzentrationsfähigkeit), Leber (allgemeines Wohlbefinden) und Pregnenolon (Wohlbefinden, Performance).

Was mich fast schon schockiert ist die Tatsache, dass ich eigentlich die letzten 6 Wochen keinen großen Stress habe - im Gegensatz zur letzten Messung. Da war ich gerade dabei meine Masterarbeit zu schreiben.

Meine Endokrinologin hat mir jetzt jeden Morgen 5mg retardes Cortisol und vor bekannten Stresssituationen wie gehabt 5mg Hydrocortisol verordnet.

Weiß aber nicht so recht, aber das alleine ausreicht. Bin da etwas ratlos im Moment.. Den neuen Guide habe ich, konnte ich aber noch nicht lesen. Denkt ihr NADH wäre bei NNS einen Versuch wert?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#124 von naklar! , 08.10.2015 20:22

Hallo Holger,
Mensch, was für ein Mist! Bin ja ausgewiesener Nicht-Experte, kann dir also nicht groß helfen...


Gruß, Eric


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Testo-Booster :-)

#125 von H_D , 09.10.2015 17:08

Mal die Antwort meiner Ärztin als ich sie zum Thema Jod etc fragte:

Zitat

es ist richtig, dass es sinnvoll ist, wenn man ein Haus bauen will, genügend Steine zu haben und deshalb ist es auch sinnvoll, für die Hormone genügend Vorstufen zur Verfügung zu stellen.
Bei Ihnen ist jedoch der Sachverhalt etwas komplizierter: Ihr Hoden und Ihre Nebenniere machen nicht ausreichend Hormon, weil die Kommandoebene, nämlich die Hypophyse nicht richtig reagiert, also keinen Befehl gibt, da können Sie Tonnen von Vorstufen haben, ohne Baubefehl aus der Hypophyse passiert nichts, das Gleiche gilt für Cortisol.
Lugolsche Lösung ist hochgefährlich und wird in der Medizin dazu verwendet, eine Schilddrüsenunterfunktion (manchmal wird es auch eine Überfunktion) zu erzeugen, da das Jod hier so konzentriert ist, dass die Schilddrüse dann gar nichts mehr baut, natürlich ist ein ausreichender Jodersatz eine gute Sache solange Sie keine Schilddrüsenentzündung haben und damit besteht die Möglichkeit einer Besserung der Schilddrüsenfunktion, meist reicht es jedoch nicht aus und oft können Entzündungen damit getriggert werden. Biochemie ist zwar bei den Hormonen wichtig, weshalb Mediziner ausreichend Biochemiekenntnisse haben sollten, die Medizin ist aber leider etwas komplizierter in der Regulation als diese beiden Basalbilder suggerieren und bei Krankheiten sollte man alle Beteiligten beachten, nicht nur einen Signalweg. Ich ermutige Sie gern Ihre Vorstufen zu ersetzen, aber Bitte in entsprechender Dosierung und nur unter entsprechender Kontrolle, das Regulationsproblem wird sich dadurch nicht ändern, aber es kann natürlich sein, dass Ihr zentrales Problem, dessen Ursache wir nicht kennen, eine Entzündung war, die sich verändert, aber bei niedrigerem ACTH haben wir eher den Verdacht, dass die Hypophyse noch schlechter arbeitet (fragen Sie hierzu mal den Biochemiker nach dem ACTH Regelkreis und der negativen Rückkopplung der Cortisolregulation, hierzu kann ich Ihnen gern passende Biochemiebücher empfehlen, die nicht nur den kleinen Ausschnitt enthalten).


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#126 von Chris (edubily) , 09.10.2015 17:22

Gute Antwort meines Erachtens.

Zwei Dinge:

a) Lugol kann gefährlich sein. Das haben wir ja nun mehrfach geklärt. Aber hierzu werde ich nichts mehr sagen. Dafür gibt es eine wundervolle Jod-Gruppe in Facebook mit höchster Experten-Dichte.

b) Weil es gerade so schön passt: Pathologien sind Pathologien. Ob dahinter eine biochemische Ursache steckt, die sich als Pathologie tarnt, ist die eine Frage. Konkret in Bezug auf edubily: Ich habe so oft (!) schon gesagt, dass wir TESTEN sollen, ob wir selbst etwas an unserer Situation ändern können. Geht es nicht (z. B. weil die Hypophyse kaputt ist), dann muss man das auch so anerkennen. Natürlich könnte man jetzt wieder mit Überlegungen, biochemischen Spielereien kommen wie: Omega-3 und so weiter ... zum Wiederaufbau, bzw. - im Falle einer Entzündungsreaktion - zur Hemmung ebendieser. Aber: Was kaputt ist, ist kaputt.


Wir präsentieren Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#127 von Dennis , 09.10.2015 18:23

Nur was machen die interessierten die Facebook nicht nutzen?


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Testo-Booster :-)

#128 von phil , 09.10.2015 19:01

Man könnte sich zum Beispiel einfach so einen Facebook Account mit dem Namen Hans-Günther Petersen machen und trotzdem die Informationsquelle da anzapfen :P
Gibt bestimmt auch andere Quellen, aber wenn diese Gruppe so empfohlen wird, würde ich auch darauf zurückgreifen.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Testo-Booster :-)

#129 von Markus , 09.10.2015 19:12

Die Gründerin der FB-Gruppe schreibt gerade an einem deutschsprachigen Jodbuch, dieses dürfte überaus interessant ausfallen. Also noch ein wenig Geduld, bitte!


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#130 von H_D , 09.10.2015 20:00

Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #126
Was kaputt ist, ist kaputt.



Stimmt leider..

Aber das ein oder andere hilft ja trotzdem. Ohne Cholin z.B. hätte ich wohl nicht so eine gute Masterarbeit schreiben können.

Thx für die Jod-Gruppe, kannte ich noch gar nicht


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#131 von Bernd , 21.11.2015 12:28

Hallo,

nur mal scherzhaft zum Thema Testo und Booster! Wer vor allem dafür oder auch danach keine Eier hat, dem ist nicht mehr zu helfen!

https://www.youtube.com/watch?v=Czy0pXRR...p1SyiYILvNxdo6w

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#132 von Epe , 23.11.2015 09:57

Zitat von Bernd im Beitrag #131
Hallo,

nur mal scherzhaft zum Thema Testo und Booster! Wer vor allem dafür oder auch danach keine Eier hat, dem ist nicht mehr zu helfen!

https://www.youtube.com/watch?v=Czy0pXRR...p1SyiYILvNxdo6w

Gruß Bernd


Wie geil ist das denn bitte Ich will auch!!


 
Epe
Beiträge: 224
Registriert am: 29.04.2015


RE: Testo-Booster :-)

#133 von phL , 23.11.2015 22:22

Das wird mal eben zur neuen #1 auf der Things-you-have-to-do-beforde-you-die-Liste


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Testo-Booster :-)

#134 von Bernd , 28.11.2015 15:36

Hallo,

passt zum Thema Testo auch gut hierzu, auch wenn sicher schon bekannt. Aber immer wieder genial! Der "alte" van Damme hat es eben immer noch drauf!

https://www.youtube.com/watch?v=M7FIvfx5J10

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#135 von plaquex , 18.12.2015 16:15

Wie läuft's? Gibt es Neuigkeiten?


plaquex  
plaquex
Beiträge: 5
Registriert am: 05.01.2015


   

Kaputter Stoffwechsel - low TSH, LH
Fehlende Periode - welche Blutwerte testen / Tipps?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen