RE: Testo-Booster :-)

#316 von H_D , 12.01.2019 20:56

Marie bitte, warum fahr ich kreuz und quer durch Bayern zu "Spezialisten"?
Warum hab ich mir in der FH lauter Bücher und Paper gezogen, bei denen ich teilweise jedes zweite Wort im Satz googeln musste um irgendwas zu verstehen?
Warum frag ich auf verschiedenen Ebenen?
Warum führ ich den Log seit Jahren?

Ich bin dir für deine Tipps (und den Anderen) mehr als dankbar, aber wenn ich dir auf deutsch gesagt auf die Eier gehe dann poste hier doch bitte nicht mehr - Danke


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#317 von H_D , 16.01.2019 10:56

Bin grad in der Uniklinik.

Knochendichte wird gemessen
Ultraschall der Hoden und Schilddrüse wird gemacht

Laut Ärztin wird FT3 eigentlich nicht gemessen, da es eh schwankt und solange TSH und FT4 passen ist alles i.O.

Thyroxin brauch ich auch nicht splitten und Thybon wird nie verschrieben, weil es keine bewiesenen Studien gibt

Wie befürchtet: den Termin hätte ich mir sparen können.
Soll nochmal zum Kardiologen wegen dem freien Raum ums Herz und zum Hämatologen (der mich schon rsusgeworfen hat)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#318 von H_D , 26.01.2019 17:35

Hab jetzt zumindest mal die Blutwerte aus der Uniklinik bekommen.

Wiedermal sehr ernüchternd..

Zur Erinnerung: war vorher 15 Tage "natural" also ohne T3, T4 und die letzte 250mg Testo war alles am 31.12.

Große Baustellen:
Leber
Harnstoff
Schilddrüse
Testo

Bin mal gespannt auf den Arztbrief. Der überweisende Arzt meinte ja ich brauch kein Thybon/T3 und Thyroxin/T4 könne auch runter und der Urologe meinte ich würde aich mit Nebido besser liegen


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#319 von Marie , 26.01.2019 17:49

Naja, das war doch abzusehen!

Zumindest funktioniert das Regelsystem, da das TSH so hoch ist, was ja zu den absolut unterirdischen SD-Werten passt.

Die Idee, dass was mit der Hypophyse nicht stimmt, sehe ich als nichtig an, da wird sehr wohl geregelt.
Auch das ACTH passt zum Cortisol.

Tja, wie schon geschrieben, diesen "Naturalversuch" würde ich schleunigst beenden und die SD-Hormone langsam einschleichen.

Dein Leberwert und die SD-Werte passen auch zusammen.
Da geht nix mehr mit Entgiftung. Die Katze beißt sich in den Schwanz, ohne SD-Hormone keine ordentliche Leberarbeit und ohne diese sackt T3 noch weiter runter.

Denke an Bindemittel, wenn Du wieder einsteigst und lasse HPU messen.



 
Marie
Beiträge: 390
Registriert am: 27.04.2015

zuletzt bearbeitet 26.01.2019 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#320 von hans , 26.01.2019 19:48

Zitat von Marie im Beitrag #319
Dein Leberwert und die SD-Werte passen auch zusammen.
Da geht nix mehr mit Entgiftung. Die Katze beißt sich in den Schwanz, ohne SD-Hormone keine ordentliche Leberarbeit und ohne diese sackt T3 noch weiter runter.



Genau das, über was ich letztens geschrieben hatte.... mich würde natürlich Dein Cholesterin-Wert (LDL) noch interessieren - denke mal das der auch eher hoch sein wird...

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 747
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 26.01.2019 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#321 von H_D , 26.01.2019 22:10

Marie ich weiß du gehst jetzt wieder die Decke hoch, aber mir ging es nach den 16 Tagen so komisch (vor allem das permanente Jucken der Hände, auch Nachts, war EXTREM!), das ich die Hormone von heut auf morgen wieder genommen hab.

Mich haben die Werte ja nicht überrascht, nur das Harnstoff jetzt auch noch so hoch ist war neu. Aber ich bin gespannt was die Ärzte jetzt wieder sagen. Ich sage ja schon lange dass ich probleme mit der Leber vermute, aber das hat noch keiner der Ärzte weiter verfolgt.

Ja, ich werde mir jetzt den HPU holen - irgendwas muss ich ja (selbst) machen.

Meine Endokrinologin meinte ja hinsichtlich Hypo / NN scheints zu passen, aber Hypo / SD nicht und auch nicht Hypo / Hoden.

@hans
Danke für den Artikel.

Hier noch die aktuellsten Cholesterinwerte:


Was könnte ich denn machen um Harnstoff und Leberwerte runterzukriegen? Cholin würde mir einfallen, evtl fasten?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#322 von Marie , 27.01.2019 08:47

Zitat
Marie ich weiß du gehst jetzt wieder die Decke hoch, aber mir ging es nach den 16 Tagen so komisch (vor allem das permanente Jucken der Hände, auch Nachts, war EXTREM!), das ich die Hormone von heut auf morgen wieder genommen hab.



Nee H_D, unter die Fassadenkletterer bin ich noch nicht gegangen
Aber wahrscheinlich sieht alles anders aus, von oben betrachtet, wäre mal ne andere Perspektive!

Jucken ist ein Zeichen von Giften, die die Leber nicht mehr abbauen kann.
Dann gehts über die Haut.


Zitat von H_D im Beitrag #321
Mich haben die Werte ja nicht überrascht, nur das Harnstoff jetzt auch noch so hoch ist war neu. Aber ich bin gespannt was die Ärzte jetzt wieder sagen. Ich sage ja schon lange dass ich probleme mit der Leber vermute, aber das hat noch keiner der Ärzte weiter verfolgt.


Mich auch nicht, aber erschreckt!
Das grenzt schon an Körperverletung mit so niedrigen SD-Hormonwerden zu experimentieren.

Auch Harnstoff und Leberwert sehe ich als logische Folge eines total verlangsamten Stoffwechsels.


Zitat von H_D im Beitrag #321
Ja, ich werde mir jetzt den HPU holen - irgendwas muss ich ja (selbst) machen.

Wer sonst sollte denn irgendwas für Dich tun als Du selbst???
Du zählst da doch nicht etwa auf medizinisches Personal?

Zitat von H_D im Beitrag #321
Was könnte ich denn machen um Harnstoff und Leberwerte runterzukriegen? Cholin würde mir einfallen, evtl fasten?

Deine Hormone in Ordnung bringen!
Dann neu checken (alle Hormone, nicht nur die Miniauswahl), HPU Test abwarten und überlegen, wie man strategisch sinnvoll vorgeht.
Punktuell symptomorientiert zu therapieren macht keinen Sinn.

Zitat
Meine Endokrinologin meinte ja hinsichtlich Hypo / NN scheints zu passen, aber Hypo / SD nicht und auch nicht Hypo / Hoden.


Hier bei dem neuen Test passt es aber nur beim Testo nicht.

Sinnvoll wäre gewesen, auch Östradiol (E2), DHEA'S und Progesteron mit zu messen!
Aus den vorliegenden Werten kann man keine Ableitung machen, dass was mit der Hypo nicht stimmt.
Mir scheinen da eher Umwandlungen schräg zu laufen.
Hat sie den Test schon gesehen und kommentiert?


H_D hat sich bedankt!
 
Marie
Beiträge: 390
Registriert am: 27.04.2015


RE: Testo-Booster :-)

#323 von H_D , 27.01.2019 11:50

Zitat von Marie im Beitrag #322

Zitat
Marie ich weiß du gehst jetzt wieder die Decke hoch, aber mir ging es nach den 16 Tagen so komisch (vor allem das permanente Jucken der Hände, auch Nachts, war EXTREM!), das ich die Hormone von heut auf morgen wieder genommen hab.


Nee H_D, unter die Fassadenkletterer bin ich noch nicht gegangen
Aber wahrscheinlich sieht alles anders aus, von oben betrachtet, wäre mal ne andere Perspektive!

Jucken ist ein Zeichen von Giften, die die Leber nicht mehr abbauen kann.
Dann gehts über die Haut.


Zitat von H_D im Beitrag #321
Mich haben die Werte ja nicht überrascht, nur das Harnstoff jetzt auch noch so hoch ist war neu. Aber ich bin gespannt was die Ärzte jetzt wieder sagen. Ich sage ja schon lange dass ich probleme mit der Leber vermute, aber das hat noch keiner der Ärzte weiter verfolgt.


Mich auch nicht, aber erschreckt!
Das grenzt schon an Körperverletung mit so niedrigen SD-Hormonwerden zu experimentieren.

Auch Harnstoff und Leberwert sehe ich als logische Folge eines total verlangsamten Stoffwechsels.


Zitat von H_D im Beitrag #321
Ja, ich werde mir jetzt den HPU holen - irgendwas muss ich ja (selbst) machen.

Wer sonst sollte denn irgendwas für Dich tun als Du selbst???
Du zählst da doch nicht etwa auf medizinisches Personal?

Zitat von H_D im Beitrag #321
Was könnte ich denn machen um Harnstoff und Leberwerte runterzukriegen? Cholin würde mir einfallen, evtl fasten?

Deine Hormone in Ordnung bringen!
Dann neu checken (alle Hormone, nicht nur die Miniauswahl), HPU Test abwarten und überlegen, wie man strategisch sinnvoll vorgeht.
Punktuell symptomorientiert zu therapieren macht keinen Sinn.
Wie würdest du konkret "Hormone in Ordnung" bringen? Noch mehr T3/T4 scheints ja nicht zu brinen oder?
Würde jetzt erstmal den HPU machen - oder wie würdest du konkret vorgehen?


Zitat
Meine Endokrinologin meinte ja hinsichtlich Hypo / NN scheints zu passen, aber Hypo / SD nicht und auch nicht Hypo / Hoden.


Hier bei dem neuen Test passt es aber nur beim Testo nicht.
Das ist ja die Endo, die keine kassenärztliche Zulassung mehr hat und zu der ich nur nach einer Einweisung kann und die bekomme ich nicht mehr. Sie hat aber auch nur seit 2013 die Tabletten erhöht

Sinnvoll wäre gewesen, auch Östradiol (E2), DHEA'S und Progesteron mit zu messen!
Aus den vorliegenden Werten kann man keine Ableitung machen, dass was mit der Hypo nicht stimmt.
Mir scheinen da eher Umwandlungen schräg zu laufen.
Hat sie den Test schon gesehen und kommentiert?



Werte am 05.12.
Östradiol 26 (0-40)
Wert vom 15.02.2018
Progesteron 0,13 (<0,15)
Wert vom 25.11.2017
DHEAS 171 (bis 415)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#324 von wmuees , 27.01.2019 11:59

Hast Du schon mal Nebido bekommen?

Ich schon. War nicht schön.
Erst einmal musst Du damit leben, dass Du je nachdem wie groß der Abstand von der letzten Injektion ist, verschieden hohe Testosteron-Werte hast.
Zweitens wird Dir eine große Menge Öl in den Muskel gespritzt. Die Bandbreite reicht von "ich habe gar nichts gespürt" bis "Aua, ich konnte letzte Nacht vor Schmerzen nicht schlafen".

Gel kann man sehr viel besser dosieren. Und vor allem viel schneller. Nebido kann man nicht eben mal schnell absetzen.


 
wmuees
Beiträge: 711
Registriert am: 17.08.2014


RE: Testo-Booster :-)

#325 von hans , 27.01.2019 12:35

Zitat von H_D im Beitrag #323
Wert vom 15.02.2018
Progesteron 0,13 (<0,15)



Autsch. Woher soll das Testo kommen, wenn es am Anfang der Kette nicht stimmt? Aber dazu hatte Marie auch schon zigfach was geschrieben.... Und warum Testo schmieren, wenn Pregnenolon oder Progesteron am Boden sind? Ich wechsele doch nicht den Rasen-Regner aus, wenn ich nicht überprüft habe ob der Hahn offen ist und die Pumpe läuft und Wasser liefert...

Und wie Soll Pregnenolon synthetisiert werden, wenn T3 am Popo ist? Steht alles in meinem Artikel (inkl Bild.):

Zitat
"T3 ist für die endogene Cholesterin-Synthese sehr wichtig, welche die Basis für die Steroid-Hormonsynthese darstellt (-> Pregnenolon, Progesteron, DHT, Testosteron, Estradiol & Co.). Warum? T3 beeinflusst die HMG-CoA-Reduktase positiv:"



Auch Chris hat ja schon ewig oft geschrieben das ohne T3/4 nichts läuft.... und ohne die Steroidhormone (also die an der Basis der Kette) kann auch nichts klappen (-> Tanks leer).

VG
Hans



 
hans
Beiträge: 747
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 27.01.2019 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#326 von H_D , 27.01.2019 13:03

Hatte Gel (hat sich gar nichts getan), Nebido (am Anfang total hochgeschossen, dann krass abgestürzt), diesen "Deo-Roller" und jetzt Testo E und komme damit am besten zurecht.

@hans
Wie ist denn der genaue Synthesepfad?
Dachte immer so wie hier, praktisch von oben nach unten:


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#327 von Marie , 27.01.2019 13:10

Zitat von H_D im Beitrag #323
Wie würdest du konkret "Hormone in Ordnung" bringen? Noch mehr T3/T4 scheints ja nicht zu brinen oder?Würde jetzt erstmal den HPU machen - oder wie würdest du konkret vorgehen?

Ich würde es folgendermaßen machen:

1. HPU messen

2. parallel einen Steroid-Hormoncheck, Deine Werte sind nicht mehr aktuell und nciht aus einer Probe.
Dazu gehören:

Pregnenolon
Progesteron
Cortisol
DHEA-S
Östradiol (E2)
Testosteron (frei und gesamt)
SHBG

Das alles aus einer Blutentnahme messen

3. Bindemittel besorgen: modifizirtes Citruspektin, Huminsäure, Zeobent und nach dem HPU Tst einnehmen

4. Alle Tanks für Vitalstoffe auffüllen (Vorsicht bei B6 und HPU, das mal außen vor lassen, solange Du nicht weißt, ob Du es hast)
Hormone Pregnenolon, Progesteron und DHEA entsprechend der Ergebnisse auffüllen

5. Nach 4-6 Wochen die SD-Hormone wieder checken und schauen, was da passiert ist.
Falls nötig, steigern.


Zitat von H_D im Beitrag #323
Das ist ja die Endo, die keine kassenärztliche Zulassung mehr hat und zu der ich nur nach einer Einweisung kann und die bekomme ich nicht mehr. Sie hat aber auch nur seit 2013 die Tabletten erhöht

Ist sie Privatärztin geworden?
Dann kannst Du auch als Privatzahler hingehen, nur nicht als Kassenpatient.
Wichtig, dass Du dan Deine SD Hormone dran kommst.


H_D hat sich bedankt!
 
Marie
Beiträge: 390
Registriert am: 27.04.2015


RE: Testo-Booster :-)

#328 von ChristineH , 27.01.2019 14:48

Zitat von Marie im Beitrag #327

Dann kannst Du auch als Privatzahler hingehen, nur nicht als Kassenpatient.
Wichtig, dass Du dan Deine SD Hormone dran kommst.


Das stimmt zwar, dass er da privat hingehen kann. Aber Achtung, die Medikamente müssen dann auch privat bezahlt werden! (Das Labor natürlich auch, aber das kann man anhand einer Preisliste ja abschätzen)


H_D hat sich bedankt!
 
ChristineH
Beiträge: 786
Registriert am: 31.01.2016


RE: Testo-Booster :-)

#329 von hans , 27.01.2019 15:09

Zitat von H_D im Beitrag #326
@hans
Wie ist denn der genaue Synthesepfad?
Dachte immer so wie hier, praktisch von oben nach unten:



Ja.

Und wenn da nix am Anfang da ist - und in der Kette irgend ein Pfad unterirdisch ist - dann kann am Ende (unten) nix rauskommen. Deswegen ergänzt man in der Regel nicht irgendwo am Ende (unten) sondern da wo es am Anfang fehlt. Klar, das man auch auf die NN achten muss.... ganz wichtig... und dafür brauchts natürlich alle Zubringerstoffe... Vits, Mineralien, etc. pp. ... wie Marie das schon geschrieben hat.

LG
Hans



H_D hat sich bedankt!
 
hans
Beiträge: 747
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 27.01.2019 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#330 von H_D , 27.01.2019 22:30

Zitat von Marie im Beitrag #327
Zitat von H_D im Beitrag #323
Wie würdest du konkret "Hormone in Ordnung" bringen? Noch mehr T3/T4 scheints ja nicht zu brinen oder?Würde jetzt erstmal den HPU machen - oder wie würdest du konkret vorgehen?

Ich würde es folgendermaßen machen:

1. HPU messen

2. parallel einen Steroid-Hormoncheck, Deine Werte sind nicht mehr aktuell und nciht aus einer Probe.
Dazu gehören:

Pregnenolon
hatte ich mal auf Tipp von Tim genommen und mich damit imme super gefühlt für ein paar Tage
Progesteron
Cortisol
wurde ja gemessen: 15,3
DHEA-S
Östradiol (E2)
am 05.12. 26 (0-40)
Testosteron (frei und gesamt)
am 05.12. 5 Tage nach der letzten Injektion:
Freies Testosteron: 0.228[µg/l]
Freies Testosteron: 1.52[%]
bioverfügbares Testosteron: 5.949[µg/l]
bioverfügbares Testosteron: 39.66[%]
Albumin 47,6 (35-52)
Testo gesamt >15+ (3-9)
SHBG 71,2+ (20-55)

am 16.01. 16 Tage nach der Injektion
Testo gesamt 0,3 (1,2-10)
freies Testo 0,005 ng/ml
bioverfügbares Testo 0,11 ng/ml
SHBG 43,5


SHBG
siehe oben

Das alles aus einer Blutentnahme messen

3. Bindemittel besorgen: modifizirtes Citruspektin, Huminsäure, Zeobent und nach dem HPU Tst einnehmen
gibts da was zu beachten?
4. Alle Tanks für Vitalstoffe auffüllen (Vorsicht bei B6 und HPU, das mal außen vor lassen, solange Du nicht weißt, ob Du es hast)
Hormone Pregnenolon, Progesteron und DHEA entsprechend der Ergebnisse auffüllen

5. Nach 4-6 Wochen die SD-Hormone wieder checken und schauen, was da passiert ist.
Falls nötig, steigern.


Denkst du die Messung von rT3 und Leptin würde mir was bringen? Zumindest Leptin fände ich ganz interessant.

https://www.dr-kirkamm.de/videos/vi/konv...p7ADqU3-FHEA-DE


@hans
Figurwechsel - Christian Kirchhoff
24. September 2018 ·

��Schilddrüse und Cholesterin - Hohe LDL-C-Werte oder erhöhtes Cholesterin?

��Wirf einen Blick auf deine Schilddrüsenwerte! Sind die im Keller, ist in der Leber die LDL-Rezeptor-Aktivität niedriger und somit können Werte im Blut steigen. Die Schilddrüsenhormone wirken auf den Fettstoffwechsel, ob Mobilisation, Neubildung in der Leber oder Abbau, etc.

✅ ,,In parallel with lowering of cholesterol excretion there is a rise in LDL-C by a factor of ~3, the latter being due to decreased LDL-receptor (LDLR) activity accompanied by suppression of the uptake of LDL by the LDLR receptor in the liver''

A Renewed Focus on the Association Between Thyroid Hormones and Lipid Metabolism.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30233497?dopt=Abstract


H_D  
H_D
Beiträge: 1.303
Registriert am: 26.09.2014


   

ADHS, ggf. Testo-Mangel, AIT
Vitamin D Test / auffüllen + erhalten / Sommer?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen