RE: Testo-Booster :-)

#181 von Markus , 14.01.2017 09:36

Mach halt mal den Magensäuretest, geht auch ganz einfach von zu Hause aus:

http://paleowiki.de/index.php/Sodbrennen...gel#Selbsttests


»Die Eliten und Politiker sind so abgehoben von der Realität, die kümmert wirklich nur noch ihre privaten Luxusprobleme, die sie nur in politische Korrektheit verpacken, um sie durchsetzen zu können.«


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#182 von H_D , 14.01.2017 12:56

werd ich auch mal machen. Mit Natron hatte ich aber eigentlich noch nie Probleme


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#183 von Stockinger , 14.01.2017 15:57

Iberogast?

Damit habe ich keine Erfahrungen oder spezielle Kenntnisse.
Aber wenn ich mir die Herstellerhomepage ansehe, kommen mir grundsätzliche Zweifel.

Da heißt es u.A.:

Zitat
Das Wirksamkeitsprinzip von Iberogast®

Iberogast® basiert auf einer einzigartigen Kombination aus neun Heilpflanzen, die sich gegenseitig ergänzen und an mehreren Stellen des Verdauungstrakts gleichzeitig ansetzen. Das Multi-Target-Prinzip hilft:

Magen- und Darm-Nerven zu beruhigen
Magen- und Darm-Muskeln zu entspannen
Magen- und Darm-Bewegungen zu regulieren
Magenschleimhaut zu schützen
Entzündungen zu hemmen
Säurebildung zu reduzieren



"Säurebildung zu reduzieren" halte ich für kontraproduktiv; eine akute Indikation einmal außen vor gelassen.
Mittel- bis langfristiges Ziel ist ja schließlich kein Zu-Wenig an Magensäure; also warum Selbige reduzieren (außer, es gibt eine akute momentane Notwendigkeit).

Vielleicht ist das hier für dich interessant:
https://www.welt.de/gesundheit/article13...r-als-Brei.html


LG,
Thorsten


-----------------------------------------------
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Testo-Booster :-)

#184 von H_D , 14.02.2017 21:37

mal wieder neue Blutwerte:

Natrium 137mmol/l Ref.: 135-144
Kalium 4,9mmol/l Ref.: 3,6-4,8
Vitamin B12 1318pg/ml Ref.: 197-771
FT4 1,09ng/dl Ref.: 1,0-1,7
FT3 1,21pg/ml Ref.: 2,7-4,3
Testo 2,15ng/ml Ref.: 2,49-8,36
Cortisol 19,69ug/dl

Bleibt also dabei: die Werte gehen nicht hoch...
Soll jetzt Thyroxin auf 150ug täglich erhöhen und anstatt Testogel Axiron testen

Kennt sich jemand mit zu hohen B12-Werten aus? Ich meine mal gelesen zu haben dass das zu Hautjucken führt - genau das habe ich seit Wochen ziemlich extrem


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#185 von apmulapmu , 15.02.2017 07:22

Mit dem Umstieg auf Axiron auch eine neue Dosierung geplant/verbunden ? Das enthält ja pro Hub 30mg, da wären ja dann Dosierungen zwischen 30 ung 120 möglich.


apmulapmu  
apmulapmu
Beiträge: 158
Registriert am: 28.07.2016


RE: Testo-Booster :-)

#186 von wmuees , 15.02.2017 09:10

Axiron hat gegenüber Testogel keinen wirklichen Vorteil. Beides sind Gels, die im wesentlichen aus Alkohol und Testosteron bestehen.

Wenn 50mg Testogel nichts bringen, dann werden auch 60mg Axiron nicht viel bringen. Das sagt einem der gesunde Menschenverstand.

Schlage Deinem Arzt doch mal Testotop Gel 125mg vor.


 
wmuees
Beiträge: 747
Registriert am: 17.08.2014


RE: Testo-Booster :-)

#187 von Luna , 15.02.2017 09:28

Hallo H_D

Zitat von H_D im Beitrag #184
mal wieder neue Blutwerte:

Vitamin B12 1318pg/ml Ref.: 197-771
FT4 1,09ng/dl Ref.: 1,0-1,7
FT3 1,21pg/ml Ref.: 2,7-4,3
Testo 2,15ng/ml Ref.: 2,49-8,36

Bleibt also dabei: die Werte gehen nicht hoch...
Soll jetzt Thyroxin auf 150ug täglich erhöhen und anstatt Testogel Axiron testen

Kennt sich jemand mit zu hohen B12-Werten aus? Ich meine mal gelesen zu haben dass das zu Hautjucken führt - genau das habe ich seit Wochen ziemlich extrem


Wenn ich mir die Werte ansehe, wundere ich mich eigentlich nicht, wenn sich bei dir nichts zum besseren bewegt. Deine Schilddrüsenwerte sind grottenschlecht. Du schreibst leider nicht, bei welcher Thyroxindosis diese Werte entstanden sind. Angesichts des ja weit unter dem Referenzbereich liegenden Ft3-Werte, wäre sogar zu überlegen, ob du versuchst ein Kombipräparat wie z.B. Novothyral zu bekommen oder eine Kombination aus L-Thyroxin + z.B. Thybon (= T3), was noch besser wäre, da das Verhältnis dann individueller angepasst werden kann. Beim T3 gibt es inzwischen auch eine Retardform.
Neben der Jahreszeit mit trockener Luft in geschlossenen Räumen, mehr reibender Kleidung ist trockene, juckende Haut auch ein Symptom, das von den niedrigen Schilddrüsenwerten verursacht wird. Ich hatte selbst nach Substitution auch schon oft etwa gleich hohe B12 Werte ohne die geringsten Symptome. Es ist nicht zu vergessen, dass die Referenzbereiche der Labore alles andere optimale Werte sind. Dr. Strunz empfiehlt 1000-2000pf/ml (s. unter www.drstrunz.de). Mach dir also wegen deines Wertes da keinen Kopf.

Bei zu geringen Mengen an Schilddrüsenhormon im Blut läuft der gesamte Stoffwechsel im Energiesparmodus. Das beeinflusst natürlich massiv die Fortpflanzungsfähigkeit, sprich die Sexualhormone werden heruntergefahren. Alle Hormone interagieren miteinander! Wenn dein Testosteron nicht steigt, dann ist das eigentlich kein Wunder.

Zu meiner eigenen Erfahrung mit den SD-Hormonen: L-Thyroxin reichte bei mir auch nicht aus, um ausreichende Hormonspiegel zu erreichen. Durch Sport (Laufen) konnte ich den Ft3-wert in kürzester Zeit (z.B. 1 Std) unter den Referenzbereich bringen, wo er dann bis zum nächsten Tag blieb. Die Umwandlung von T4 -> T3 reichte für den Sport trotz Selensubstitution einfach nicht aus. Erst die Hinzunahme von T3 brachte nach ca. 4 Jahren schließlich eine deutliche Besserung.

LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 624
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#188 von H_D , 15.02.2017 18:19

Danke für die Antwort luna, aber du solltest den gesamten Thread lesen ;-)
Ich hab eine Hypophysenvorderlappeninsuffizienz mit Störung der gonotropen und cortokoiden Achse.
L-Thyroxin soll ich jetzt auf 150ug erhöhen. Möchte ja gerne mal T3 probieren, aber da hält die Endo nicht soviel davon und ohne ärztliche Betreuung möchte ich es auch nicht nehmen.
Zum B12: kann ja auch eine Konvertierungsstörung vorliegen wenn der Wert im Blut so hoch ist. Denke ic hwerde nochmal Holo-TC oder MMA testen lassen


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#189 von H_D , 04.05.2017 14:40

Update:

Ich war jetzt beim 4. Endokrinologen und weiß nicht recht was ich von ihm halten soll. Bei der Anamnese habe ich ihm gesagt dass es mir besser geht als noch vor Monaten, aber immer noch nicht wirklich gut und ich noch sehr oft diesen Sekundenschlaf habe und generell wenig Antrieb und auch zunehmend Verdauungsprobleme. Zudem habe ich ihm gesagt dass ich gerne im Winter etwas an Gewicht draufgepackt hätte und die letzten Wochen gerne 1-2kg abgenommen hätte - beides ohne Erfolg. Daraus hat er dann "Gutes Allgemeinbefinden" und "Stabiles Gewichtsmanagement" gemacht.

Aktuell nehme ich:
5mg Plenadren 1-0-0
5mg Hydrocortison bei Bedarf (5x pro Woche vor dem Sport)
125ug L-Thyroxin 1-0-0
25ug Thybon 1-0-0
1 Hub Axiron 1-0-0

Blutdruck war 128/68 mmHG
Puls 49s/min

Untersuchung Wert Einheit Refbereich
FT3 2,96 Pg/ml 2,2 – 4,2
FT4 1,11 Ng/dl 0,8 – 1,7
TSH 0,57 MlU/ml 0,4 – 4,0 mIU/ml
ACTH 16,2 Pg/ml 5 – 40 pg/ml
Cortisol 17,5 Ug/dl 5 – 25 ug/dl
LH 0,14 mIU/ml <10mIU/ml
FSH <0,1 mIU/ml <15 mIU/ml
E2/Östradiol <20 Pg/ml <45
Testosteron 99,7 Ng/dl 300 – 1000
SHBG 45,9 Nmol/l 18 -100
Prolactin 3,8 Ng/ml <20
HGH 1,44 Ng/ml <10ng/ml
IGF-1 161 Ng/ml 25.-50 Perzentile
IGFBP3 2,93 Ug/ml <2,5 Perzentile

Scheinbar schlägt das T3 endlich an – vorher hat sich mit reinem L-Thyroxin so gut wie nichts getan.

FSH und LH sind recht niedrig – bestätigt ja letzten Endes meine Diagnose.

Östradiol ist einigermaßen niedrig – damit dürfte keine große Aromatase stattfinden oder?

Testosteron ist nach wie vor sehr niedrig – hier habe ich schon Testogel, Nebido und jetzt Axiron versucht, aber auch gefühlt hat sich da nicht viel getan. Ich würde gerne Enanthat testen, aber das ist bisher jedem Arzt zu aufwendig es alle 2 Wochen zu spritzen.

Beim SHBG habe ich im Netz eher den Refbereich unter 55 gefunden – ist daher mein Wert schon als hoch zu bezeichnen?

Prolactin ist sehr niedrig, was wiederum meine Diagnose bestätigt.

Gleiches für den niedrigen HGH-Wert.

Was ich zum IGF-1 gefunden habe und was exakt auf mich zutrifft:

„Wachstumshormonmangel bei Erwachsenen
Bei Erwachsenenmit Wachstumshormonmangel stehen das mäßige Allgemeinbefinden und schlechte Laune im Vordergrund. Leistungsfähigkeit und Lebensqualität können dadurch reduziert sein. Zudem fällt eine Umverteilung des Fettes zum Bauch und Körperstamm auf. Muskelmasse und Knochendichte nehmen ab. Die Blutfettwerte und die Anfälligkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen können erhöht sein“

Oder auch:
„Interpretation erniedrigter Werte
• Bösartige Tumorerkrankungen
• Chronische Hepatitis (Leberentzündung)
• Diabetes mellitus – bei schlechter Stoffwechsellage
• Ernährungsstörungen wie Malabsorption – Störung der Nahrungsaufspaltung und -aufnahme im Darm
• Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion)“

Zudem sollte bei IGF-1 eher ein Wert von über 200 angestrebt werden oder?

IGF-1 wird durch IGFBP3 gebunden – ist daher IGF-1 niedrig?

Ich fand den TSH-Wert sehr niedrig: seit Wochen esse ich 3x pro Woche Algen und nehme noch 2-3x Kelptabletten und normalerweise sagt man ja der Wert würde dann erstmal explodieren. Wäre jugolsche Lösung vielleicht doch einen Test wert?

Da ich schon seit 2,5 Jahren die Medikamente einnehme vermute ich mittlerweile eine Schädigung der Leber (ich habe auch eine durch eine Magenspiegelung diagnostizierte C-Gastritis).

Der Arzt hat jetzt vorgeschlagen in 3 Monaten wieder einen Hypophysen-Nebennieren-Achsen Stimulationstest (CRH-Test) zu machen – wäre dann der dritte.


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#190 von Sven , 04.05.2017 14:50

Hallo HD,

wie hatten sich denn bei DIR DHEA/Pregnenolone ausgewirkt?

VG


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 554
Registriert am: 29.12.2016


RE: Testo-Booster :-)

#191 von H_D , 04.05.2017 16:40

Hallo Sven,

ich habe ja nie oft und viel davon genommen, weil ich immer jemanden brauche der mir das "absegnet", aber gefühlt(!) gerade das Pregnenolon sehr gut


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#192 von H_D , 30.07.2017 21:54

Laut dem neuesten Test beim 4. Endo ist scheinbar mit der Hypophyse alles i.O. - obwohl man mir immer sagte von alleine wird sich das nicht regeln.

Andere Hormonwerte nach wie vor unterirdisch. Auch mit 125 LT und 0,25 T3 geht nichts - Testo mit Aviron auch nicht..


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#193 von Animus , 19.10.2017 20:07

Zitat von H_D im Beitrag #189
Aktuell nehme ich:
5mg Plenadren 1-0-0
5mg Hydrocortison bei Bedarf (5x pro Woche vor dem Sport)
125ug L-Thyroxin 1-0-0
25ug Thybon 1-0-0
1 Hub Axiron 1-0-0


Zwei Anmerkungen:
Gratulation, dass Du den Arzt überzeugen konntest, dass Du Plenadren verschrieben bekommst. Die meisten Ärzte verschreiben dies nicht wegen der hohen Kosten.

So wie Du mit dem Plenadren den Cortisol-Blutwert physiologisch nachbaust, solltest es aber auch bei den Schilddrüsenhormonen sein.
Mit der vollen Dosis T3 und T4 morgens zerschießt Du Dir nur den Regelkreis TRH -> TSH -> T3/T4.

Deshalb solltest Du dringend das Einnahmeschema wechseln. Morgens 25 ug T3 (Thybon) zu nehmen ist sehr kontraproduktiv für die Nebenniere, die wahrscheinlich dein Hauptproblem ist.
T3 braucht die Nebenniere in der Nacht in den frühen Morgenstunden, da hast Du aber nur noch wenig, wenn Du Thybon morgens nimmst. Die Halbzeitwert von T3 ist 17 bis 19 Stunden.
Da Du die Tabletten anscheint bereits viertels, möchte ich Dir folgendes Einnahmeschema vorschlagen:
Direkt nach dem Aufstehen 1/4 Thybon und acht Stunden später wieder 1/4 Thybon und vor dem Zubettgehen dann 3/4 Thybon.

Zur Vermeidung von unphysiologischen Peaks im Blut würde ich das T4 auch gleichverteilt auf morgens und abends verteilen.


kurtextrem und H_D haben sich bedankt!
Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


RE: Testo-Booster :-)

#194 von H_D , 19.10.2017 23:07

Vielen Dank Animus für deinen Post.

Ich nehm ja aber schon nur 0,25 Thybon, die kann ich gar nicht weiter teilen.

Hab hier schon länger nichts mehr geupdatet. Bin ja seit Juli "gesund"..



Hab dann auf T-Enanthat umgestellt - auch ergbnislos.


H_D  
H_D
Beiträge: 1.356
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#195 von Anna , 20.10.2017 14:24

Ich habe eine dumme Frage: Hast Du mal mit Eisen supplementiert? Oder bewirkt das nichts wenn die roten Blutkörperchen zu früh kaputt gehen?
Hast Du je dein Hb auf mehr als 13 hochgekriegt?

Von Testo versteh ich leider nichts, bin selber geplagt von Eisenmangel im Moment.


Anna  
Anna
Beiträge: 66
Registriert am: 06.09.2017


   

[Blutergebnisse] SHBG erhöht, FAI erniedrigt
Schilddrüsenwerte

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen