RE: Testo-Booster :-)

#16 von Chris (edubily) , 09.11.2014 21:36

Zitat
Ich halte das für eine schlechte Idee. Ich würde erst die Autoimmun-Problematik abklären und nicht das Risko eingehen, dass man mit dem "Plan" das ganze noch verschlimmert.



Diese Abklärung setze ich voraus. Deshalb habe ich eindringlich darauf hingewiesen, dass er jegliche ärztliche Dienstleistung in Anspruch nimmt, aber eben auch alle Register zieht, die ihm zur Verfügung stehen inklusive Analyse von Spurenelementen etc. im Blut.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#17 von Animus , 09.11.2014 21:37

Zitat von H_D im Beitrag #14

Ganz ehrlich: von den Werten habe ich noch NIE etwas gehört. Ich werde es auf alle Fälle ansprechen, aber ihr habt ja schon gemerkt die Endokrinologin ist da nicht besonders aufgeschlossen. Ich bin aus der Region Bamberg und sie ist aus Erlangen, daher hatte ich keine Erfahrungswerte.
...

Die Werte kann (und darf) sogar dein Hausarzt bestimmen. Bei Kassenpatienten machen sie zwar MAK (TPO-AK) und TAK nicht gerne zusammen. Aber bleib am Ball und mach die Tests BEVOR Du teure andere Tests selbstbezahlst!

Zu den Werten: http://www.apotheken-umschau.de/Laborwer...RAK-334001.html

MAK (TPO-AK) hattest Du in Deiner Historie bereits schon mal bestimmt. Aber was aktuelles wäre nicht verkehrt.


Animus  
Animus
Beiträge: 159
Registriert am: 09.11.2014


RE: Testo-Booster :-)

#18 von Markus , 09.11.2014 22:24

h_d


such dir aus dieser Liste einen Arzt aus:
http://www.top-docs.de/include.php?path=...nk=&entries=375

Der in Spardorf bei Erlangen schaut ja recht kompetent aus.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Testo-Booster :-)

#19 von Gelöschtes Mitglied , 10.11.2014 10:48

Zitat von Animus im Beitrag #15
Zitat von edubily im Beitrag #13
Das habe ich ihm geschrieben, deshalb auch die Idee mit dem Anheben der T3/T4-Werte - nach meinem "Plan" :-)

Ich halte das für eine schlechte Idee. Ich würde erst die Autoimmun-Problematik abklären und nicht das Risko eingehen, dass man mit dem "Plan" das ganze noch verschlimmert.



Sehe ich aus so - hatte bei mir "nix" spürbar Positives gebracht.

LG, Sven



RE: Testo-Booster :-)

#20 von Chris (edubily) , 10.11.2014 11:01

Zitat
Sehe ich aus so - hatte bei mir "nix" spürbar Positives gebracht.



Es soll ja auch nicht darum gehen, irgendetwas in sich hinein zu kippen, um irgendwelche exorbitanten Werte zu generieren, sondern einfach um zu testen, ob man gravierende Mängel feststellen kann.

Und auch hier sage ich klar, dass man vorher jeden ärztlichen Test machen sollte, aber eben auch schauen sollte, in wie weit ggf. Mängel im Bereich von Spurenelementen etc. vorliegen - am besten natürlich durch Messung überprüfen.

Außerdem sollte man abklären, ob es Probleme mit Leptin gibt, denn dieses Hormon kann die ganze reproduktive Achse schließen.



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 10.11.2014 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#21 von H_D , 10.11.2014 21:17

Leute ihr seid echt Klasse - ganz dickes Dankeschön!!

Für einen Außenstehenden ist es leider sehr schwer zu sagen was sinnvoll ist und was nicht. Und wenn man dann vor dem Arzt sitzt und der sagt "Nein, der Test ist unnötig", dann ist man halt als Ahnungsloser schwer in Erklärungsnot und "zieht zu schnell zurück".

Ich werde mal schauen was am Donnerstag bei der Endo rauskommt und ansonsten wende ich mich an andere Ärzte, die hoffentlich offener sind. Bin ja schon immer erstaunt wie leicht ihr eure Werte bestmmt bekommt...

DANKE NOCHMAL!!


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#22 von Gelöschtes Mitglied , 11.11.2014 00:01

Werte bestimmen geht leicht, wenn man direkt in ein Labor geht ;)



RE: Testo-Booster :-)

#23 von Kessy , 11.11.2014 16:09

hey,
du hast hier von einer haaranalyse gesprochen.wie ist denn so etwas zu bewerten? habe sowas auch schon mal überlegt dachte aber die Werte die man dort bekommt wären nicht aussageräftig.


Kessy  
Kessy
Beiträge: 41
Registriert am: 26.10.2014


RE: Testo-Booster :-)

#24 von Chris (edubily) , 11.11.2014 16:29

Ich denke, dass es eine kostengünstige Alternative ist, sofern man es von seriösen Anbietern bezieht.

Übrigens hat man dann auch einen zeitlichen Verlauf und nicht nur eine akute Darstellung von Werten.



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 11.11.2014 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#25 von naklar! , 11.11.2014 19:16

Hey H-D, wurde heute auch wg. niedriger Testowerte zur Ärztin gerufen...

...habe mal versucht, unsere Werte zu vergleichen, aber irgendwie kommt da nur Mist raus beim umrechnen..hast du freies Testosteron messen lassen?
Ach ja, meinen Wert findest du hier

Erste Schritte

fast ganz unten.

Gruß, Eric


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Testo-Booster :-)

#26 von H_D , 11.11.2014 19:26

Zitat von Sven im Beitrag #22
Werte bestimmen geht leicht, wenn man direkt in ein Labor geht ;)

Ja, aber nur wo?! Bei mir auf dem Land ist ja schon Ärztemangel, da ein Labor zu finden ist unmöglich. Selbst im weiteren Umkreis noch nichts gefundne, aber zumindest einen Arzt der mit medivere zusammenarbeitet.

Chris spielt wohl darauf an von wegen Haaranalyse
http://www.medivere.de/shop/Mann/Mikrona...ralanalyse.html


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#27 von Chris (edubily) , 11.11.2014 19:45

Ja, das von dir Genannte läuft über Ganzimmun, so wie das aussieht. Und das ist auf jeden Fall seriös und wäre eine Möglichkeit ein breites Spektrum analysieren zu lassen.
Übrigens ist das auch direkt korreliert mit Zell-Werten, nicht mit irgendwelchen Serum-Werten.



 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 11.11.2014 | Top

RE: Testo-Booster :-)

#28 von Gelöschtes Mitglied , 11.11.2014 20:24

Haha, die Haaranalyse hat ja Edelmetalle im Programm? Gut wer da in einen Goldzahn und Kettchen investiert hat. Wobei Gold essen ja tatsächlich eine positive Wirkung haben soll (?). Dagegen ist coq10 ein Schnäppchen ;)



RE: Testo-Booster :-)

#29 von H_D , 12.11.2014 13:23

Laut diesem Dr. Noack (?) soll Platin doch so gut sein?!


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testo-Booster :-)

#30 von Simu , 12.11.2014 14:08

Platin wird als sehr starkes Chemotherapeutikum gebraucht! Ich halte nicht viel von Jürgen Noack, iwssenschaftlich verpackter Unsinn mit dem Hintergedanken dann teure Goldlösungen an den Mann zu bringen. Viel mehr seh ich bei dem Mann nicht!


Jeder Mensch isst anders!


 
Simu
Beiträge: 463
Registriert am: 15.10.2014


   

Kaputter Stoffwechsel - low TSH, LH
Fehlende Periode - welche Blutwerte testen / Tipps?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen