RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#46 von saian , 29.03.2017 07:41

Zitat von OnkelPaul im Beitrag #45

Ein Tipp: nehmt nicht eins nach dem anderen raus. Entfernt alle möglichen Auslöser und zwar zu 100%. Sonst merkt ihr nie, was ihr in Zukunft beachten müsst. Es ist oft sowieso nicht ein einziges Lebensmittel, welches das Problem verursacht. Habt Geduld. Das kann dauern, bis sich Besserung einstellt. Es lohnt sich aber. Sprecht auch mit dem Kindergarten darüber. Die beachten sowas schon auch. Es hilft ja nix, wenn andere das Kind mit Getreide stopfen und ihr passt beim Abendessen auf.



Das sehe ich auch so.

Wenn man eine Sache raus nimmt und dann nach 3 Tagen sieht, dass es besser wird, dann meint man, dass es erfolgreich war.
Oder aber die Sonne hat 3 Tage gescheint oder er war mehr an der frischen Luft oder Kindergarten hat Spaß gemacht oder oder oder.

Mein Ansatz wäre etwa so:
Eine Woche mal komplett nur Gemüse und Obst essen.
Und alles andere auch loggen:
Wie lange in der Sonne?
Wo gespielt? (Allergene etc.)


saian  
saian
Beiträge: 162
Registriert am: 13.11.2014


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#47 von jfi , 29.03.2017 08:57

Oder mal die 4-Day-Rotational-Diet ausprobieren, die Paul Chek empfiehlt.

In Folge 480 des MindPumpRadio-Podcasts war er Interview-Gast und ca. gegen Anfang des letzten Viertels vom Interview erklärt er diese und die Hintergründe davon.

LG Jens


"The only place where fitness comes before health is in the dictionary."


 
jfi
Beiträge: 772
Registriert am: 08.03.2017


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#48 von Cipo , 06.04.2017 18:32

Zwischenbericht:

Seit 3 Tagen ist es so gut wie noch nie.

Ich habe das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Zwischen seinen Beinen ist gar nichts mehr. Nix Wund... Sieht alles aus wie bei einem normalen Jungen.
Auf den Schienbeinen sind noch so Ekzemflecken, die allerdings ganz blass sind. Nur noch wie eine Trockene Haut.

Wie es aussieht lag es an der Milch. Seit ca. 1,5 Wochen trinkt er nur Hafermilch (Schmeckt ihm sehr) und nach dieser Änderung kam die Besserung. Es sei denn es liegt am Zucker, den wir schon etwas länger stark reduziert haben.

Ich hoffe ich kann weiterhin so erfreuliches berichten.



Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015

zuletzt bearbeitet 06.04.2017 | Top

RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#49 von MariKa , 07.04.2017 11:17

Mega gut:-) freut mich für Deine Familie! Super.
Habe vorgestern Abends bei die "Ernährungsdocs" (oder so ähnlich) im NDR reingetappt. Da war eine Frau mit Rosazea, die auch wirklich beeindruckende Fortschritte alleine durch eine Ernährungsumstellung gemacht hat.


MariKa  
MariKa
Beiträge: 186
Registriert am: 28.05.2015


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#50 von Tommy , 07.04.2017 11:46

Kann ich nur bestätigen. Unsere kleine (2 J) reagiert Mega auf Beeren und Zitrusfrüchte. Ganz schlimmer Ausschlag an Beinen und Armen dann. Gott sei dank juckt es wohl nicht aber trotzdem nässt es und sieht übel aus. Daheim können wir es kontrollieren in der KITA nicht. Also haben wir vom Hautarzt ein Attest geholt f die KITA. Dort bekommt Sie jetzt nur noch Apfel und Banane als Kompromiss. Zuhause auch alles andre was sie verträgt. Nach 5 Tagen Karenz ist der Ausschlag zu 99%! verschwunden. Sonst war es immer hopp in hopp off. Wir wussten woher es kommt aber die KITA brauchte unbedingt ein Attest 😳

Bisher also alles gut.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Senmotic Faszien-Therapie
Rohe Leber unbedenklich?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen