RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#31 von Cipo , 10.03.2017 15:29

Okay, in dann auch lieber die finger davon lassen.

An seinem Po scheint es langsam besser zu werden. Jedoch habe ich gesehen, dass an den Beinen genau das Gegenteil passiert ist. Möglicherweise ist es aber auch eine Reaktion des schwitzens, da er heute im Kindergarten eine Matsch-Hose über der Jogginghose hatte. Er war ziemlich nass darunter. Die trockenen Stellen werden dann einfach rot und es sieht aus als wär er verbrannt...

Immerhin immernoch kein Juckreiz.


Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#32 von ChristineH , 10.03.2017 17:42

Zitat von Cipo im Beitrag #31
Okay, in dann auch lieber die finger davon lassen.


Warum? Es gibt den Blend doch auch in Kapselform ...


 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#33 von Cipo , 10.03.2017 17:54

Das schon, ich bezweifle nur, dass ein Kind die Kapseln nehmen kann. Ich denke sie werden nicht klein sein und für ein Kind ist es schwierig Tabletten zu nehmen, aus diesem Grund bekommt man ja beim Arzt nur Lyophylisierte sachen, die sich direkt auflösen, Tröpfchen oder Zäpfchen.


Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#34 von ChristineH , 10.03.2017 18:33

Beim Schränkeausmisten noch alte Kapseln gefunden: So ungefähr 2,3 cm sind sie lang. Breite ist mit dem Lineal schwer zu messen, vielleicht 7 mm.

Sind glatt, bleiben also nicht so hängen wie die trockenen Tabletten. Wenn man bedenkt, was kleine Kinder sonst alles verschlucken können, vom Legostein bis zur Spielfigur, dann ist so eine Kapsel, auf dem Löffel mit den Haferflocken, in meinen Augen schon machbar. Habe allerdings keine eigenen Kinder.


 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#35 von Cipo , 10.03.2017 18:35

Aha, dann kann ich sie mir wie Omega 3 Kapseln vorstellen. Danke für deine Mühe. Ja du hast schon recht, sollte eigentlich geschluckt werden können..


Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#36 von ChristineH , 11.03.2017 09:30

Da ich grade in meinem Feedreader diesen Beitrag hatte http://robbwolf.com/2017/03/10/the-brain...and-your-child/ , der mich stark an das Buch von Dr. Natasha Campbell-McBride erinnert ("GAPS"), dachte ich wieder über Deinen Kleinen nach und las auch nochmal den Thread hier durch.

Dabei blieb ich hier hängen:

Zitat von Cipo im Beitrag #26

- Morgens isst er Haferflocken mit einem Schuss Milch und etwas Obst. (Apfel, Kiwi bis jetzt)



Die Milch (abgesehen von gekauften/gespritztem Obst statt einheimischem Streuobst/alten Sorten).

Ich kaufe Rohmilch bei unserem örtlichen Demeterbauern (und mache Kefir draus). Ich bin fest davon überzeugt, dass das ein gänzlich anderes Lebensmittel ist als die im Supermarkt käufliche Milch. Diese ist
- in Aluminium und Plastik verpackt
- weit transportiert
- von nicht artgerecht gefütterten Kühen
- pasteurisiert (alle darin lebenden, guten Bakterien sind tot)
- mikrofiltriert (ESL) -> ausnahmslos ALLE Milchpackungen im breiten Sortiment des Supermarkts, auch die Bio-Ware, waren bei meiner Stichprobe mikrofiltriert.

All dies verändert ein normalerweise bekömmliches Nahrungsmittel so, dass viele Menschen auf die übrigbleibende Plörre mit Allergien reagieren.

Das ist wie mit der Sahne, da konnte ich bisher immer noch eine einzige Bio-Sorte ohne Carrageen kaufen, die gibt es jetzt auch nicht mehr, weil die große Mehrzahl der Kunden bequem sind (die Milch bleibt schön flüssig und rahmt nicht auf) und denken, weil Carrageen ja pflanzlich ist, ist es sicherlich nicht schädlich ...

Daher ist der Verzicht auf Milchprodukte, außer selbst fermentierten, eventuell auch ein Schritt zur Lösung. Einfach probieren, dann kann man sich auch den Allergietest ersparen. Er kann, wenn er denn unbedingt weiterhin Haferflocken und Obst zum Frühstück essen will, Kokosmilch nehmen.

Kürzlich sah ich in einer Doku (eventuell war es diese, die ich sehr empfehlen kann: http://programm.ard.de/TV/Themenschwerpu...g=2800774050755 ), wie Forscher den immunsystemstärkenden Bakterien auf einem Bauernhof auf der Spur sind, und ein Fazit war: Es müssen Kühe dort leben, sonst bringt es den Kindern nichts. Kinder von Gemüsebauern beispielsweise hätten dieselbe Allergieanfälligkeit wie andere Kinder.


 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#37 von saian , 11.03.2017 14:48

Zitat von ChristineH im Beitrag #36
Er kann, wenn er denn unbedingt weiterhin Haferflocken und Obst zum Frühstück essen will, Kokosmilch nehmen.



Oder Wasser.
Wenn es nicht süß genug ist, ein wenig Süßungsmittel.


saian  
saian
Beiträge: 162
Registriert am: 13.11.2014


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#38 von Cipo , 13.03.2017 07:07

Danke.
Also die Haferflocken sind kein muss, eher eine kann. Er will sie ja auch nicht immer.

Gemüse Fleisch und Obst kaufen wir direkt beim Bauern bzw. in einer Metzgerei die das fleisch direkt vom umland bezieht. (Da wird sogar der Name des Bauers genannt). Gut Bananen und jetzt als Ausnahme (zur Abwechslung) Kiwi, aber ich denke hier wird das Problem vielleicht nicht drin stecken.

Aber die Milch.. Ohje ohne die wird es schwierig. Er will Sie hauptsächlich halt morgens und Abends/Nachts. Wir achten schon drauf, dass es keine H Milch ist. Aber Schlussendlich ist es Voll-Milch, bzw Bio Vollmilch aus dem Tetrapack, wo sich kein Großer unterschied geben wird.

Gestern ist mir aufgefallen, dass sobald er warm bekommt diese trockenen stellen ziemlich rot werden. Zu vergleichen mit dem Schwitzen...
Am Po und im Genitalbereich ist jetzt eine deutliche Besserung da. An den Armen und der Unterschenkel ist es unverändert bzw. Schlimmer.


Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#39 von ChristineH , 13.03.2017 08:57

Hallo Cipo,

es gibt natürlich Fälle, wo man gleich beim ersten Anlauf den richtigen Trigger findet, aber das ist selten.
Lass Dich nicht entmutigen, wenn es länger dauert. Eine Autoimmunkrankheit kommt nicht über Nacht und auch wenn unser Körper unfassbare Regenerationskräfte hat, heilt das auch nicht innerhalb eines Tages.

Toll, dass Ihr so auf die Lebensmittelherkunft achtet. Jetzt gilt es, den Darm zu heilen und möglichst vielfältige Darmflora wiederherzustellen. Das dauert, aber es bringt auch ein gutes Immunsystem, so dass Ihr hoffen dürft, dass es sich auch auf andere Bereiche auswirkt. Ich habe bspw. seit Jahren keine Erkältung mehr gehabt, während die Kollegen alle paar Wochen krank sind mit der Ausrede "es geht grade rum". (Schmarrn)

Mit der Milch: Das findet nur im Kopf statt. Noch ist er klein genug, um so feste Prägungen überwinden zu können.
In Asien ist es bspw. völlig normal, dass man den Tag mit einer Brühe mit Fleischklößchen oder Nudeln beginnt. Da würden sich die Kinder vermutlich gruseln, wenn ein Brot mit Nutella daläge, mit der Milch kämen viele vermutlich gar nicht klar (https://de.wikipedia.org/wiki/Laktoseintoleranz#Weltweit).

Vielleicht schaut Ihr auch noch darauf, was Ihr so von außen auf die Haut tut. Diese ganzen Duschgels, Shampoos, Cremes, Weichspüler, Desinfektionsreiniger usw., die braucht es alle nicht!


 
ChristineH
Beiträge: 804
Registriert am: 31.01.2016


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#40 von Stockinger , 13.03.2017 10:51

Omega 3 Supplementierung wäre auch ein Ansatz.
Dabei auf möglichst hohen EPA und DHA Anteil achten. Omega 3 hilft beim Aufbau von Zellmembranen und wirkt antientzündlich / Immunsystem modulierend.
Für eine kleines Kind wären vermutlich kleine Gelkapseln die Wahl. Ich habe (auch für meine Kinder) das Omega-3-Super-1000 von Vitabay (1000mg je 2 Kapseln; EPD & DHA Anteil >50%); läßt sich auch gut dosieren und leicht schlucken.
Zink könnte sich auch als hilfreich erweisen.

Dr. Strunz hat in diversen News Neurodermitis thematisiert:
https://www.strunz.com/de/cmspro/search/...q=neurodermitis

Omega 3 und Zink scheinen häufig erfolgreiche Stellschrauben zu sein (https://www.strunz.com/de/news/widerliche-neurodermitis.html), ebenso eine gute Versorgung mit Vitaminen.


Alles Gute und gute Besserung,
Thorsten


-----------------------------------------------
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015

zuletzt bearbeitet 13.03.2017 | Top

RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#41 von Cipo , 24.03.2017 14:44

Zwischenbericht:

Bis jetzt mal die Sachen so durchgezogen wie geschrieben. Ich glaube, dass Süßigkeiten der Hauptauslöser sind. Sobald diese stark reduziert werden geht der Juckreiz und die Rötung zurück. Die Rauhen stellen sind nach wie vor hier und werden dann bei einem Schub an den selben stellen wieder rot.

Seit ca. 3 Wochen bekommt er Kalium Sulfuricum (Schüssler Salz Nr.6) auch das ist ein versuch wert...

Ich lass wieder von mir hören


Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#42 von Taek , 24.03.2017 20:24

Wenn du willst kannst du deinem Kind maishaartee geben. Das nimmt die Hitze raus. Das heisst das die Rötung und der Juckreiz werden weniger .


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#43 von OnkelPaul , 26.03.2017 21:13

bzgl. Tabletten bei einem 4 Jähren Kind: Versuch mach klug. Ich hatte auch Bedenken, aber mein 5 jähriger Sohn nimmt ohne Probleme Tabletten. Sofern sie nicht zu groß sind. Meine Frau dagegen hat damit bei gleicher Größe Probleme. Also einfach mal probieren. Gerade wenn er sehr gut viel auf einmal trinken kann.

Neurodermitis aus eigener Erfahrung (seit 40 Jahren und schon viel versucht): Solange nicht 100% klar ist, was aus der Nahrung es auslösen kann: Milch und Getreideprodukte und Zucker meiden (annähernd 100%). Auf alle Fälle gemüsereich ernähren (Antioxidantien / Balaststoffe). Eine Leitlinie habe ich: so wenig wie möglich industriell verarbeitet essen / trinken. Als Getränk reicht Wasser (maximal ungesüsster natürlicher Tee / kein Saft). Und glaube mir eines: wenn ein Kind nichts anderes bekommt, wird es auf Dauer alles essen, was du ihm gibst. Es darf nur nix anderes verfügbar sein und du musst hart bleiben (Oma / Opa und wer sonst noch Schrott mitbringt entsprechend informieren). Ich mache seit 4 Wochen gerade (fast) konsequent diese Ernährung (ich will es nicht Diät nennen, da Diät in der Regel ein Ende hat). Ich habe gute Erfolge, obgleich es nicht weg ist (was vmtl. daran liegt, dass ich nicht 100% konsequent bin). Mittlerweile merke ich auch, wenn ich mit Getreide gesündigt habe. Parallel dazu nehme ich Astaxantin, OPC, Vitamin C, Omega 3 und Olivenblattextrakt. Zu Omega 3 und Vitamin C kann ich dir bei deinem Kind auch raten. Bei den anderen 3 NEMs müsstest du selbst recherieren. Da traue ich mich nicht eine Aussage zu treffen. Vit. C und O3 kannst du auch versuchen über die Nahrung zu decken. Öfter Fisch, Leinöl und Vit.C haltige Lebensmittel wie Parika sind sicher sinnvoll und dann brauchst du nicht oder nur wenig ergänzen.

Dazu werde ich noch die Infos aus dem Beitrag "Entzündungen senken" aus dem Edubily Grundlagenbuch ab nächster Woche durchziehen: Vit. E, ALA, Smoothies, Sport ... (lohnt sich zu lesen)

Zu den Strumpfhosen: Ich persönlich mag eng anliegende Sachen. Das juckt irgendwie weniger. Ein Test ist es wert. Und ja: schwitzen ist mist. Das juckt.

Grundsätzlich: Meine Erfolge (auch wenn ich noch nie wirklich beschwerdefrei war) zeigen: der Edubily way scheint zu funktionieren. Ich hoffe, dass ich in den nächsten 8 Wochen noch mehr Verbesserung berichten kann.



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 26.03.2017 | Top

RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#44 von Cipo , 27.03.2017 11:49

Ich Danke euch für die Infos und Erfahrungen.

Ja meine Frau und ich haben gerade gestern besprochen als nächstes den Weizen als nächsten schritt zu Entfernen.

Als ich ihm gestern Abend den Schlafanzug angezogen habe bin ich fast erschrocken. Es ist doch plötzlich wieder heftig geworden. Trotz den ganzen Tag ohne Süßigkeiten. Er hatte glaub mal ein Kaugummi (Zuckerfrei) aber da wird der Hund wohl nicht begraben sein.
Die Frage ist halt ob die Reaktion des Körpers von dem essen des selben Tages schon kommt oder von dem Tag zuvor.

Aber ich denke ich Scheiße nicht mehr lang rum und lass ihm Blut abnehmen, wenn das mit dem Weizen keine Besserung zeigt.

@Onkelpaul.: Danke und viel erfolg bei dem versuch. aber was meinst du mit klug? konnte nichts finden



Cipo  
Cipo
Beiträge: 22
Registriert am: 29.01.2015

zuletzt bearbeitet 27.03.2017 | Top

RE: Neurodermitis 4 Jähriges Kind

#45 von OnkelPaul , 28.03.2017 19:44

bzgl. Versuch mach klug: Wegen 4 jährigen Kind Tabletten geben, oder nicht. Man ist erstaunt, was manche Kinder schon so können. Ich würde es aber nur versuchen, wenn ich weiß, dass mein Kind ein guter Trinker ist. Sonst wäre die Gefahr, dass was stecken bleibt zu hoch.

Die Reaktionen auf der Haut kommen bei mir sehr verzögert an. Ich bemerke frühestens 24h später eine Verschlechterung. Dazu kommt noch, wie stark der Einfluss war. Ein einmalige intensive Sünde macht sich dann nach 24h bemerkbar. Ich kann aber auch so mal ein Brötchen essen, ohne dass ich was direkt merke. Esse ich aber 5 Tage am Stück jeweils ein einziges Brötchen, habe ich den gleichen Effekt, nur 5 Tage später (vereinfacht ausgedrückt). Das ist ja das schlimme daran: Man selbst weiß ja kaum noch, was man gestern gegessen hat. Dann noch in den letzten Tagen. Bei dir ist es ja noch schlimmer: Du müsstest wissen, was jemand anderes die letzten Tage gegessen hat. Ein Tagebuch kann da helfen.

Ein Tipp: nehmt nicht eins nach dem anderen raus. Entfernt alle möglichen Auslöser und zwar zu 100%. Sonst merkt ihr nie, was ihr in Zukunft beachten müsst. Es ist oft sowieso nicht ein einziges Lebensmittel, welches das Problem verursacht. Habt Geduld. Das kann dauern, bis sich Besserung einstellt. Es lohnt sich aber. Sprecht auch mit dem Kindergarten darüber. Die beachten sowas schon auch. Es hilft ja nix, wenn andere das Kind mit Getreide stopfen und ihr passt beim Abendessen auf.


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


   

Senmotic Faszien-Therapie
Rohe Leber unbedenklich?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen