RE: Resistente Stärke

#46 von MaXopA , 28.01.2015 21:33

Ich habe mir nun folgendes Kartoffelmehl von der REAL,- Eigenmarke besorgt und bin ein bisschen skeptisch aufgrund des sehr günstigen Preises (500g/0,99 Cent).

Markus meinte ich könne feststellen, ob es sich um "wahre" Kartoffelstärke handelt, wenn ich davon ziemlich starke Träume bekomme, wobei ich mich ehrlich gesagt nicht einmal daran erinnern kann, wann ich das letzte mal geträumt habe =D

Ich werde es ein paar Tage testen und anschließend Bericht erstatten.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 28.01.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#47 von Siggi , 29.01.2015 13:10

Da steht "Fragen zum Produkt". Ruf diese Nummer doch mal an und frag nach. Du wirst sicher für Verwirrung bei deinem Gesprächspartner sorgen, wenn du dich nach dem Herstellungsverfahren oder ähnlichem erkundigst.


 
Siggi
Beiträge: 429
Registriert am: 15.12.2014


RE: Resistente Stärke

#48 von MaXopA , 29.01.2015 18:21

Zitat von Siggi im Beitrag #47
Da steht "Fragen zum Produkt". Ruf diese Nummer doch mal an und frag nach. Du wirst sicher für Verwirrung bei deinem Gesprächspartner sorgen, wenn du dich nach dem Herstellungsverfahren oder ähnlichem erkundigst.

Habe ihnen jetzt eine E-Mail geschickt. Mal sehen, ob sie darauf antworten.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Resistente Stärke

#49 von bruno , 30.01.2015 13:47

RS wird ja hauptsächlich in kurzkettige Fettsäuren (im Dickdarm) umgewandelt. Heisst das also, dass diese Stärke dem Körper somit NICHT als Kohlenhydrate zur Verfügung stehen?
Beispiel: esse ich jetzt nach dem Training als KH-Träger nur kalte Kartoffeln, so lade ich nach dem Training damit die Glykogenspeicher nicht auf?


bruno  
bruno
Beiträge: 145
Registriert am: 22.12.2014


RE: Resistente Stärke

#50 von Chris (edubily) , 30.01.2015 14:13

Genau.

Markus könnte mal genaue Zahlen nennen (wie viel % resistent und wie viel % normal).


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.546
Registriert am: 27.05.2014


RE: Resistente Stärke

#51 von sandman , 30.01.2015 14:31

Oh backe...das zählt also auch für Kartoffeln, die gekocht und dann nochmal als Ofenkartoffeln erhitzt werden?

Ich friere am Tag danach IMENS..kann das mit der RS zusammenhängen??


sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Resistente Stärke

#52 von H_D , 30.01.2015 19:30

Wer von euch zählt denn seine KCAL? Wie rechnet ihr dann RS ein, wie Ballaststoffe?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.133
Registriert am: 26.09.2014


RE: Resistente Stärke

#53 von naklar! , 30.01.2015 19:47

Bin Zähler. RS rechne ich nicht mit - komme aber langsam durch andere Supps etwas ins schwimmen. Beispiel:
20 cl Fischöl / 14g Sojalecithin an einem Carbtag - da bin ich schon alleine durch die Supps bei 30 g Fett.

Gruß, Eric


 
naklar!
Beiträge: 1.381
Registriert am: 15.10.2014


RE: Resistente Stärke

#54 von Je , 30.01.2015 20:14

Aber das sind doch zum großen Teil Fette, die für die Oxidation keine Rolle spielen.
Oder hast du das schon einberechnet?


 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Resistente Stärke

#55 von naklar! , 30.01.2015 23:48

Oh, ne - ich rechne die 1:1. Kannst du mir erklären, wie du das meinst?
Danke, Eric


 
naklar!
Beiträge: 1.381
Registriert am: 15.10.2014


RE: Resistente Stärke

#56 von Je , 31.01.2015 08:17

Omega 3, 6 und Phosholipide werden in der Regel nicht verbrannt, sondern in die Zellen eingebaut. Spielen also keine Rolle für die kcal Bilanz.
Ich weiss nicht, wieviel dann noch übrigbleibt, das schwankt ja auch, aber ca. mit der Hälfte liegst du wahrscheinlich ziemlich gut.


 
Je
Beiträge: 233
Registriert am: 30.05.2014


RE: Resistente Stärke

#57 von naklar! , 31.01.2015 10:20

Alles klar, verstehe - gute Nachrichten!


 
naklar!
Beiträge: 1.381
Registriert am: 15.10.2014


RE: Resistente Stärke

#58 von Markus , 31.01.2015 14:41

RS wird typischerweise zu 50% von der Flora selber verbraucht, die andere Hälfte wird von dieser in vom Darm vetwendbare kurzkettige Fettsäuren zerlegt. RS als solche ist kein KH für den Körper, er kann es ohne Flora schlicht nicht nutzen!

Kartoffeln haben roh etwa 80% ihrer Stärke in Form von RS, der Rest ist human nutzbare Stärkr. Geckocht sind es dann 0% zu 100%, abgekùhlt immerhin 20% RS zu 80% Stärke. Also so ungefähr.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.556
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#59 von Herr Glücklich , 31.01.2015 15:10

Wenn ich den Link in Beitrag #41 richtig verstanden habe, betreffen die gesundheitlichen Vorteile hauptsächlich RS des Typ 3, welche zB beim Erhitzen und anschließenden Abkühlen von Kartoffeln entsteht (~20%).

Rohe Kartoffeln und damit auch Kartoffel-Stärke/Mehl haben zwar einen hohen Anteil an RS (~80%), jedoch "nur" vom Typ 2.

Kennt sich dazu noch jemand aus?



Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Resistente Stärke

#60 von Chris (edubily) , 31.01.2015 15:56

Habe mir den Artikel nicht durchgelesen, aber viele Studien beziehen sich auf Typ2.


Flee from goods that flee from thee; Seek ye not, for fortune seeketh thee.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.546
Registriert am: 27.05.2014


   

Coimbra Protokoll Autoimmunkrankheiten
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen