RE: Resistente Stärke

#361 von phL , 17.11.2015 22:28

Habe in Sachen Solanin nun schon mehrfach gelesen, dass der Giftstoff in heutigen Kartoffelsorten wohl so gut wie gar nicht mehr vorhanden ist.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Resistente Stärke

#362 von exii , 21.11.2015 14:20

wie sieht es denn aus mit rs, wenn jemand candida, also hefebakterien im darm hat?


exii  
exii
Beiträge: 141
Registriert am: 23.01.2015


RE: Resistente Stärke

#363 von Mike , 23.12.2015 07:37

Hallo,

benutzt jemand von Euch (Produkte aus)
tapioka (bzw. cassava, maniok, yucca)
zur Erhöhung der Zufuhr der res. Stärke?
oder kann diesbezüglich etwas empfehlen...

Gruß Mike


-------------------------------------------------------------------------------
Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.
-------------------------------------------------------------------------------


Mike  
Mike
Beiträge: 295
Registriert am: 11.07.2014


RE: Resistente Stärke

#364 von Herr Glücklich , 23.12.2015 23:01

Aus der von Markus häufiger verlinkten Tabelleentnehme ich für
"Potatoes - Boiled/Frozen for 30 days" 5.71%-12.2% resistente Stärke.
"Potatoes – Cooked and Cooled" sogar nur 3.2%.
Lediglich "Potatoes – Roasted and Cooled" haben 19.2%.

Ich dachte bisher immer, dass gekochte/gedünstete und im Kühlschrank gekühlte Kartoffeln 10-20% enthalten.


Gesundheit, Leistung & Ästhetik. Mein Log auf Team-Andro.


Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Resistente Stärke

#365 von phil , 25.12.2015 12:26

Ich glaube die %-Angabe bezog sich immer nur auf den Anteil der Stärke. Wenn 3,2g von 100g Kartoffeln resistente Stärke sind, dann gibt es noch einen anderen Teil Stärke, welcher nicht resistent ist. Pi mal Daumen also nochmal 12g "unresistente Stärke".


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Resistente Stärke

#366 von Herr Glücklich , 26.12.2015 13:23

Danke Phil, damit kommen die ~20% hin. :)


Gesundheit, Leistung & Ästhetik. Mein Log auf Team-Andro.


Herr Glücklich  
Herr Glücklich
Beiträge: 93
Registriert am: 17.09.2014


RE: Resistente Stärke

#367 von phil , 26.12.2015 15:37

De nada muchacho!
Ich empfehle Kochbananenmehl(Bezugsquelle eichenhain.com). Hat lt. der Tabelle auch einen ordentlichen Anteil und geht mit Wasser super runter.
Ich mische es mir immer mit dem Edu_Mag.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Resistente Stärke

#368 von Gelöschtes Mitglied , 29.12.2015 18:01

Hallo zusammen,

Ich habe mir Kartoffelmehl bei rewe geholt, auf dem "reine Kartoffelstärke" vermerkt war. Habe den Hersteller angeschrieben und gefragt, ob das Produkt bei der Herstellung erhitzt wurde und folgende Antwort erhalten :

"Die Kartoffelstärke wird im Prozess nur beim Trocknen der Stärke erhitzt. Bei diesem Schritt wird die Stärke mit Heißluft (Eingangstemperatur Luft ca. 150°C, Ausgangstemperatur Luft ca. 50°C) von einem Feuchtegehalt von knapp 40% auf ca. 20% getrocknet.
Es handelt sich jedoch hier um keine komplette Sterilisation."

Mich würde interessieren, ob sich der Anteil an RS hierdurch verändert haben könnte oder ob die angegebenen Temperaturen keinen Einfluss haben. Die Dauer der Trocknung wäre wahrscheinlich auch hilfreich, um eine Aussage treffen zu können.
Kennt sich jemand hiermit aus ?



RE: Resistente Stärke

#369 von Cerresinho , 11.01.2016 21:41

Zitat von phil im Beitrag #367
De nada muchacho!
Ich empfehle Kochbananenmehl(Bezugsquelle eichenhain.com). Hat lt. der Tabelle auch einen ordentlichen Anteil und geht mit Wasser super runter.
Ich mische es mir immer mit dem Edu_Mag.


Hallo Phil;
Mit meiner Einnahme von Kartoffelstärke bin ich nach den einzelnen Kommentaren jetzt eher verunsichert als ermutigt, da wir ja nie genau wissen, schlürfe ich jetzt das richtige Zeugs oder nicht!

Mir fiel Dein Hinweis mit dem Kochbananenmehl auf...kurz in den Schrank geschaut und was finde ich dort?? Richtig...Kochbananenmehl!!

Nimmst Du dafür auch einen Esslöffel voll und verrührst es mit Wasser?

Nutzt Du es denn noch weiter? Wie hoch ist die Tagesmenge?

Würde mich freuen, wenn Du mir mehr Infos zu Deiner Aussage gibst, da ich diesbezüglich jetzt sehr neugierig geworden bin!!

Danke Dir schon mal im Voraus!!

VG
Christian


Cerresinho  
Cerresinho
Beiträge: 9
Registriert am: 14.12.2015


RE: Resistente Stärke

#370 von phil , 11.01.2016 23:24

Hi cerresinho,

ich nehme täglich ca. einen gehäuften Teelöffel Kochbanenmehl zu mir. Es darf aber ruhig auch etwas mehr sein. So 3 Gläser mit jeweils 1 TL täglich darf man wohl nehmen. Müsste weiter vorne in dem Thread irgendwo stehen was zu empfehlen wäre.
Ich verrühre es auch mit Wasser und kombiniere es dann auch meist mit etwas anderem wie z.B. Magnesium.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Resistente Stärke

#371 von Cerresinho , 12.01.2016 08:52

Danke Phil, für die schnelle Antwort!


Cerresinho  
Cerresinho
Beiträge: 9
Registriert am: 14.12.2015


RE: Resistente Stärke

#372 von Yeti , 12.01.2016 11:08

Hallo Cerresinho,
ich nehme einfach Kartoffelmehl von Kaufland (edit: dunkelbraune Packung). Da ich gerade zu Beginn sehr spürbar die typischen Symptome wie erhöhte Traumaktivität festgestellt habe, scheint es zu wirken. Ich konnte mich früher nur sehr selten an meine Träume erinnern, aber seitdem hat sich das stark verändert.
Feine Grüße!
Yeti



 
Yeti
Beiträge: 105
Registriert am: 22.10.2015

zuletzt bearbeitet 12.01.2016 | Top

RE: Resistente Stärke

#373 von Gelöschtes Mitglied , 12.01.2016 12:12

Muss das mit der Traumaktivität denn immer auftreten?

Denn ich habe von der Bauckhof Kartoffelstärke, bestellt über Amazon (is ja angeblich auf jeden Fall RS), noch keinerlei Unterschiede bei der Traumaktivität feststellen können und ich kann mich nach wie vor sehr selten und wenn dann nur an Albträume erinnern...so war es bei mir allerdings schon immer..

PS: Ich nehme idR 1,5 Esslöffel pro Tag, also ca 15 gr und das ohne größere Darmprobleme.

LG Jens


"Do or do not. There is no try." - Master Yoda



RE: Resistente Stärke

#374 von carpi_flexor_radialis , 12.01.2016 12:32

Zitat von jf im Beitrag #373
Muss das mit der Traumaktivität denn immer auftreten?

Denn ich habe von der Bauckhof Kartoffelstärke, bestellt über Amazon (is ja angeblich auf jeden Fall RS), noch keinerlei Unterschiede bei der Traumaktivität feststellen können und ich kann mich nach wie vor sehr selten und wenn dann nur an Albträume erinnern...so war es bei mir allerdings schon immer..

PS: Ich nehme idR 1,5 Esslöffel pro Tag, also ca 15 gr und das ohne größere Darmprobleme.

LG Jens


Auf die Traumaktivität wirken so viele Einflussfaktoren. Neben Entzündungen auch Dein Magnesium und Zinkspiegel, Einschlafdauer, gesammte Schlafdauer, Stressmanagement, mit was Du Dich vor dem Schlafen beschäftigst, Lebensstil,...


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Resistente Stärke

#375 von Markus , 12.01.2016 13:29

Hallo Jens,


das ist eine hinreichende, aber nicht notwendige Voraussetzung. Wenn deine Entzündungsmarker im Darm eh schon niedrig sind wird auch durch RS sich nicht viel ändern. Bei vielen anderen aber schon, durch die Senkung wird anscheinend mehr Serotonin im Darm gebildet und die Traumtätigkeit steigert sich hierdurch. (Feedbackloop Vagusnerv->Gehirn)


"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." (Thomas Mann, "Der Zauberberg")


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


   

Eier - Oxidiertes Cholesterin
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen