RE: Resistente Stärke

#331 von NCF11 , 14.08.2015 17:50

Zitat
Habt ihr es schon mal mit Patna probiert - also geschälter Reis? Dann habt ihr keine Bestandteile der Schale mehr - möglicherweise ist der für euch auch besser verträglich.



Tomilla, weißer Reis wurde doch auch schon geschält? Sehe da keinen Unterschied :p


NCF11  
NCF11
Beiträge: 22
Registriert am: 28.12.2014


RE: Resistente Stärke

#332 von phil , 15.08.2015 13:28

Das u.a. hier auch empfohlenen Kochbananenmehl ( http://www.eichenhain.com/product_info.php?products_id=198 ) scheint auch zu funktionieren.
Bislang hatte ich bei kalten Kartoffeln und einem x-beliebigem Kartoffelmehl aus dem Supermarkt keine spürbare Veränderung beim träumen gehabt woraufhin ich dann mal das Kochbanenmehl kommen lassen hab. Ist preislich ja sogar leicht günstiger wie das umworbene Kartoffelmehlprodukt.
Ich habe in den ersten 2 Nächten, nachdem ich das Mehl meinem morgendlichen Shake beigemischt habe, deutlich intensiver geträumt bzw. mich überhaupt an die Träume erinnert - was sonst nicht unbedingt der Fall ist.
Mein jüngerer Bruder hat es auch ausprobiert und hatte noch "intensivere Erlebnisse" :D er meinte sogar wenn er mal für ne Minute die Augen zu macht bei nem Powernap, träumt er schon wie verrückt. Ausserdem ist er eine Nacht geschlafwandelt


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Resistente Stärke

#333 von CaptainHungerhaken , 05.09.2015 12:56


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Resistente Stärke

#334 von Pilki , 11.09.2015 22:13

Inwieweit ist das verlinkte Kartoffelmehl (von Bauckhof) wirklich besser?!
Gab es nicht mal auf den ersten Seiten des Threads die Info, dass so ziemlich alle Supermarkt-Kartoffelstärkeprodukte i.O. sind? Da gab es doch sogar mehrere User die bei den jeweiligen Herstellern bzgl. der Verfahren nachgefragt haben und die Temperatur bei der Gewinnung hat doch immer gepasst oder?
Denn 3€ pro kg oder 8€ pro kg sind schon ein Unterschied.


 
Pilki
Beiträge: 181
Registriert am: 30.10.2014


RE: Resistente Stärke

#335 von Markus , 12.09.2015 18:37

Das mit der Bauckhof stammt ursprünglich von mir, weil das die erste kartoffelstärke gewesen war, bei der ich dies ausprobiert gehabt hatte. Und ich bin dabei geblieben (auch weil bio). Im Prinzip geht jede Kartoffselstärke, die bei der Herstellung nie über etwa 60°C erhitzt wurde. Wenn du diese dann in Wasser auflöst muss sie sich wie eine Nicht-Newtonsche Flüssigkeit (youtube hilft weiter), dann ist es in der Tat mehrheitlich RS.

Also wer mit anderen Marken Efolg hatte, darf diese auch gerne posten. Konkret stand hier AFAIR bislang nur was positives von der Eigenmarke von REAL.


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 12.09.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#336 von Squatosaurus , 13.09.2015 15:38

Verwende auch die von Bauckhof. Die ersten Tage war das echt krass mit den Träumen. Das hat sich allerdings schnell wieder gelegt.

Hier gab es noch den Tipp mit dem Kochbananenmel. Ist sogar günstiger als die Stärke von Bauckhof, allerdings als Österreicher kommen da ne Menge Versandkosten dazu.



 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Resistente Stärke

#337 von Tinaa , 21.09.2015 21:08

Hallo,

Ich hätte da noch eine Frage zum Thema:
Im ersten Post von Markus hieß es ja, dass resistente Stärke generell in Wurzelgemüse vorkommt. Heißt das, es steckt auch welche in
zB Karotten, Petersilienwurzeln oder Schwarzwurzeln?
Falls ja, gibts dazu irgendwelche Zahlen?

Viele Grüße,
Tina


Tinaa  
Tinaa
Beiträge: 39
Registriert am: 07.09.2015


RE: Resistente Stärke

#338 von Markus , 21.09.2015 21:25


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#339 von Tinaa , 21.09.2015 22:03

Ahja, interessant, danke dir!! ☺


Tinaa  
Tinaa
Beiträge: 39
Registriert am: 07.09.2015


RE: Resistente Stärke

#340 von Dennis , 22.09.2015 16:49

In dem Buch Darm mit Charme wird ja seh das gos Pulver empfohlen, nur gibt es das außer in Säuglingsnahrung nicht zu kaufen. Habt ihr Tipps wo ich es bekomme?

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Resistente Stärke

#341 von CaptainHungerhaken , 22.09.2015 19:51

Man, deine Beiträge sind immer schwer zu entziffern. Wenn du gute Antworten willst dann lese doch wenigstens ein einziges mal deinen eigenen Beitrag bevor du auf senden drückst.


CaptainHungerhaken  
CaptainHungerhaken
Beiträge: 232
Registriert am: 16.10.2014


RE: Resistente Stärke

#342 von Dennis , 23.09.2015 15:54

Diesen Beitrag fand ich nicht schwer zu verstehen. Gos=Galaxtooligosaccaride

https://de.m.wikipedia.org/w/index.php?t...=edit&redlink=1

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Resistente Stärke

#343 von Markus , 23.09.2015 16:07

Hallo Dennis,

du vielleicht..ich schon. Wenn du alternativ geschrieben hätttest

In dem Buch "Darm mit Charme" wird ja sehr GOS in Pulverform empfohlen

so hätte zumindest ich das verstanden. GOS also groß geschrieben, da diese eine Abkürzung darstellt- und diese schreibt man immer in Großbuchstaben, bei den sonstigen Fehlern in diesem Satz hätte das ja für weiß Gott was stehen können. Und auf Verdacht hier was zu schreiben- dazu ist mir meine Zeit zu schade, wenn du verstehst.

OT: Nichts gegen Rechtsschreibfehler, aber wieso sollte sich jemand die Mühe machen, auf eine Frage zu antworten, wenn sich der Fragesteller anscheinend aus bloßer Faulheit noch nicht mal die Mühe macht, diese klar und eindeutig zu benennen?


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#344 von Dennis , 23.09.2015 16:15

Hat nichts mit Faulheit zu tun sondern das ständig alles von meinem iPad korrigiert wird.

Ich gelobe Besserung. Das Thema ist ja spannend.

Gruß
Dennis


Dennis  
Dennis
Beiträge: 403
Registriert am: 07.07.2015


RE: Resistente Stärke

#345 von Markus , 23.09.2015 16:20

Das war ja jetzt nur exemplarisch gewesen wo ich einfach mal die Luft raus lassen musste- andere stellen hier etwa Laborberichte ein, die auf dem Kopf stehen...

Übrigens heissen die GOS Galactooligosaccharide. Als Supplement kenne ich nichts, Mutter Natur hat uns diese aber in Form von Hülsenfrüchten gegeben, besonders in Form von Linsen und Kichererbsen. Die kann man essen!


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


   

Eier - Oxidiertes Cholesterin
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 12
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen