RE: Resistente Stärke

#316 von Squatosaurus , 06.08.2015 15:58

Ich gehe sogar einen Schritt weiter, und sage dass es zu 100% in Ordnung ist :D


Hat wer vielleicht den Link/Text in dem der Zusammenhang zu den Träumen steht?


 
Squatosaurus
Beiträge: 232
Registriert am: 13.07.2015


RE: Resistente Stärke

#317 von MaXopA , 06.08.2015 16:32

Zitat von Sqautosaurus im Beitrag #316
Ich gehe sogar einen Schritt weiter, und sage dass es zu 100% in Ordnung ist :D


Hat wer vielleicht den Link/Text in dem der Zusammenhang zu den Träumen steht?

Ich glaube Markus hatte das bereits in diesem Thread ausführlich erklärt. Wenn ich mich nicht irre, werden die Darmbakterien (ganz grob ausgedrückt) durch die Kartoffelstärke reichlich gefüttert und als "Dank" dafür produzieren sie GABA, welche dann die entsprechenden Effekte hervorrufen kann.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014


RE: Resistente Stärke

#318 von Markus , 06.08.2015 16:56

Beitrag #155 in diesem Faden:
Resistente Stärke (11)

und Beitrag #159
Resistente Stärke (11)


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 06.08.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#319 von Axel , 07.08.2015 12:16

Zitat von MaXopA im Beitrag #317
Zitat von Sqautosaurus im Beitrag #316
Ich gehe sogar einen Schritt weiter, und sage dass es zu 100% in Ordnung ist :D

Hat wer vielleicht den Link/Text in dem der Zusammenhang zu den Träumen steht?

Ich glaube Markus hatte das bereits in diesem Thread ausführlich erklärt. Wenn ich mich nicht irre, werden die Darmbakterien (ganz grob ausgedrückt) durch die Kartoffelstärke reichlich gefüttert und als "Dank" dafür produzieren sie GABA, welche dann die entsprechenden Effekte hervorrufen kann.


Hervorhebung von mir.

Ich gehöre auch zu denen, die sich so gut wie garnicht an ihre Träume erinnern. Mein Schlaf dürfte aber erstklassig sein, ich werde zwischendurch nicht wach und bin morgens erholt. Und kann auch mal 10 h durchschlafen, wenn ich den Bedarf dafür aufgebaut habe. Meine Verdauung läuft auch reibungslos.

Ist es klug, sich irgendwelche Gedanken über die fehlende Erinnerung zu machen, oder sollte ich mit einem einfachen "ist eben so"-Schulterzucken darauf reagieren?


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Resistente Stärke

#320 von EvPow , 07.08.2015 13:24

Nährwertveränderungen durch Abkühlen?

100g Kartoffeln haben 86kcal aus 2g Eiweiß und 19g Kohlenhydraten. Wenn ich die koche und abkühlen lasse bildet sich RS - (wie) verändern sich dadurch die Nährwerte?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Resistente Stärke

#321 von JonSnow ( gelöscht ) , 11.08.2015 18:27

Hey Leute, hier werden ja rohe Kartoffeln verputzt und ich ess ab und an auch mal locker 2 Kilo Kartoffeln. :p Mit Schale natürlich, doch (!) wie sieht es mit der großen Menge an Solanin aus? Bedenklich oder unbedenklich? Im Netz kursieren ja zig düstere Geschichten.

Grüße!


JonSnow

RE: Resistente Stärke

#322 von phL , 11.08.2015 20:57

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass das Solanin aus den heutigen Kartoffelformen nahezu gänzlich herausgezüchtet worden sein soll. Daher würde ich mir da nicht zu große Gedanken drum machen.


phL  
phL
Beiträge: 373
Registriert am: 02.01.2015


RE: Resistente Stärke

#323 von Cleo , 14.08.2015 07:32

Zitat von Cleo im Beitrag #304
Ich futtere jetzt in der 5ten Woche täglich Reis (...) und meine Verdauung mag es ebenfalls nicht sonderlich.

Ich zitiere mich mal selber, weil ich eine Veränderung zum Besseren vermelden kann, denn ich habe das Procedere der Zubereitung geändert: Nun wasche ich den Reis vor dem Kochen und gare ihn mit bzw. in viel Wasser, welches ich nachher abschütte = bekommt mir hervorragend.
Eine weitere Alternative wäre noch gewesen anstelle von parboiled Reis mal eine Sushi/Milchreis-Sorte auszuprobieren.

Vielleicht hilft meine Erfahrung jemandem von euch.



 
Cleo
Beiträge: 320
Registriert am: 02.04.2015

zuletzt bearbeitet 14.08.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#324 von NCF11 , 14.08.2015 09:13

Zitat von Cleo im Beitrag #323
Zitat von Cleo im Beitrag #304
Ich futtere jetzt in der 5ten Woche täglich Reis (...) und meine Verdauung mag es ebenfalls nicht sonderlich.

Ich zitiere mich mal selber, weil ich eine Veränderung zum Besseren vermelden kann, denn ich habe das Procedere der Zubereitung geändert: Nun wasche ich den Reis vor dem Kochen und gare ihn mit bzw. in viel Wasser, welches ich nachher abschütte = bekommt mir hervorragend.
Eine weitere Alternative wäre noch gewesen anstelle von parboiled Reis mal eine Sushi/Milchreis-Sorte auszuprobieren.

Vielleicht hilft meine Erfahrung jemandem von euch.




Von der Verträglichkeit habe ich keinen großen Unterschied gemerkt, was ich darauf zurückführen würde, aber ich finde er gelingt so einfach besser!
15 Minuten einweichen/waschen - 15 kochen - 15 min ziehen lassen mit etwas Essig - fertig ist der perfekte (Sushi-)Reis


NCF11  
NCF11
Beiträge: 22
Registriert am: 28.12.2014


RE: Resistente Stärke

#325 von Cleo , 14.08.2015 11:31

Ah, ok. Dann probier ich auch mal Sushi-Reis, wenn der so lecker ist. Hab noch nie Sushi gegessen. Danke Dir.


 
Cleo
Beiträge: 320
Registriert am: 02.04.2015


RE: Resistente Stärke

#326 von NCF11 , 14.08.2015 12:29

Zitat von Cleo im Beitrag #325
Ah, ok. Dann probier ich auch mal Sushi-Reis, wenn der so lecker ist. Hab noch nie Sushi gegessen. Danke Dir.


hängt doch sehr von der Zubereitung ab - wenn ich ihn davor nicht einweiche, ist er (mit der gleichen Kochzeit) meist noch zu kernig :P Ein Japan-begeisterter Freund hat mir diese Zubereitung empfohlen, seither mache ich das auch (erfolgreich) so. Er hat mir dazu den "echten" Sushireis empfohlen, haben den dann bei M*tro im 9kg Sack gekauft. Ob da ein großer Unterschied zu anderen Rund-/Mittelkornarten ist, kann ich nicht beurteilen, aber das Preisverhältnis / kg auf jeden Fall bestens ;-)

Ich mag halt einfach die "klebrige" Konsistenz, wo der Reis nicht links und rechts vom Löffel (oder Stäbchen) runterfällt

ob er alleine besser schmeckt, ist die Frage - ich gebe meist Gewürze (von Rosmarin - Paprika - Curcuma - Nelken - Lorbeerblätter - Zwiebel - Knoblauch ...) sehr vieles hinein, dazu am Ende etwas Essig. Zucker, wie in vielen Rezepten angegeben, brauche ich wiederum nicht unbedingt - aber man kann ja experimentieren. Auch, wenn sich die Sushi-Meister dabei wohl schaudernd abwenden würden


NCF11  
NCF11
Beiträge: 22
Registriert am: 28.12.2014


RE: Resistente Stärke

#327 von tomilla , 14.08.2015 14:59

Habt ihr es schon mal mit Patna probiert - also geschälter Reis? Dann habt ihr keine Bestandteile der Schale mehr - möglicherweise ist der für euch auch besser verträglich.


tomilla  
tomilla
Beiträge: 169
Registriert am: 05.01.2015


RE: Resistente Stärke

#328 von DerDeniz1986 , 14.08.2015 15:12

http://www.amazon.de/dp/B00H7D765K/?tag=phpprogramme

"Bauckhof Kartoffelmehl, 6er Pack (6 x 250 g) - Bio"

Ist dieses Produkt nicht erhitzt worden?
Oder welches benutzt ihr?


DerDeniz1986  
DerDeniz1986
Beiträge: 6
Registriert am: 24.07.2015


RE: Resistente Stärke

#329 von Markus , 14.08.2015 15:56

That's it!


„Wenn man sich die Methoden betrachtet mit denen die Pharmaindustrie die Entscheidungsträger unter Druck setzt, so gehören die eigentlich in die mafiösen Strukturen.“
Uwe Dolata (Kriminalhauptkommissar) in "Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden", Frontal21, 2008.


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#330 von Cleo , 14.08.2015 15:58

@ NCF11
Janein, so meinte ich das nicht: Klar muss man den Geschmack selbst "dranmontieren". ;-) Aber die Zubereitungsart mit dem Einweichen kannte ich noch nicht und selbst wenn das nicht den Geschmack verändert so doch die Konsistenz und es trägt evtl. auch zu einer besseren Bekömmlichkeit bei.
Ich bin immer interessiert an "gesunden" Zubereitungsmethoden, wie z.B. Eier ausschließlich kochen, auch Fleisch in Wasser kochen oder Niedrigtemperaturgaren, Lachs backen statt braten usw usf.

@ tomilla
Patna hab ich noch nie gehört, das notier ich mir mal, vielen Dank für den Tipp.

@ DerDeniz1986
Das von Dir verlinkte ist schon das richtige, mit dem machst Du nichts falsch (siehe Thread ganz vorne irgendwo).



 
Cleo
Beiträge: 320
Registriert am: 02.04.2015

zuletzt bearbeitet 14.08.2015 | Top

   

Eier - Oxidiertes Cholesterin
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen