RE: Resistente Stärke

#226 von Cluhtu , 16.04.2015 11:17

Flohsamenschalen sind gut für deine Darmflora und den Stuhlgang. Ich nehm sie auch morgens und abends und misch sie einfach unters Essen.


 
Cluhtu
Beiträge: 659
Registriert am: 26.02.2015


RE: Resistente Stärke

#227 von Mike , 16.04.2015 12:18

Hallo,

- nehme die Schalen
- täglich (nicht nur im Akutfall)
- macht aus meiner Sicht Sinn
- z. B. als Gries-Pudding (in Saft und diesen einfach (im Kühlschrank) stehen lassen) oder im Protein-Shake (geringere Menge)

Gruß Mike


-------------------------------------------------------------------------------
Life isn't about finding yourself. Life is about creating yourself.
-------------------------------------------------------------------------------


Mike  
Mike
Beiträge: 295
Registriert am: 11.07.2014


RE: Resistente Stärke

#228 von H_D , 16.04.2015 20:00

Wie siehts eigentlich aus mit Erdmandelflocken oder Braunhirse? Wird ja auch mit super Ballastoffen beworben


H_D  
H_D
Beiträge: 1.354
Registriert am: 26.09.2014


RE: Resistente Stärke

#229 von Pilki , 19.04.2015 21:10

Hallo! Ich habe vorgestern mit einer rohen Kartoffel angefangen, seit gestern 3x am Tag 1 TL Kartoffelstärke. Bisher habe ich noch keine Nebenwirkungen zu spüren bekommmen - das im Holzbottich vergorenes Sauerkraut das ich noch oben drauf gesetzt habe war allerdings gestern wohl noch zu viel des guten, heute aber schon nicht mehr. Werde morgen schon auf 1 1/2 TL erhöhen und schauen ob ich es vertrage. Im myprotein Warenkorb sind schon Inulin und Xanthan, Flohsamenschalen werde ich mir beim nächsten DM Besuch auch genehmigen. Bin schon gespannt wie sich das alles in 2-3 Wochen auswirken wird.
Alles für mein Mikrobiom! :)


 
Pilki
Beiträge: 181
Registriert am: 30.10.2014


RE: Resistente Stärke

#230 von Gelöschtes Mitglied , 20.04.2015 07:50

@Pilki

wo ist denn der "Wirkungs"-Unterschied zwischen Inulin, Xanthan ..und Kartoffelstärke + Flohsamen?
Ist das nicht bisserl viel auf einmal? :-)
Diese Pulver sind sich doch relative ähnlich, oder? Muss man nur seinen Favoriten rausfinden.



zuletzt bearbeitet 20.04.2015 07:50 | Top

RE: Resistente Stärke

#231 von carpi_flexor_radialis , 20.04.2015 13:10

Hallo!
Bin noch neu auf dem Gebiet...
Gibt es Unterschiede in der Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel und Insulinausschüttung bezüglich RS in gelben Kartoffeln zu Süsskartoffeln (gekocht und wieder abgekühlt)?



 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014

zuletzt bearbeitet 20.04.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#232 von Markus , 20.04.2015 13:15

Ja- Süßkartoffeln, egal ob roh, gekocht oder gekocht/abgekühlt- enthalten keine nennenswerten Mengen an RS. Nur die Nachtschatten-Kartoffeln.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#233 von carpi_flexor_radialis , 20.04.2015 13:17

Gut zu wissen, dankeschön!


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Resistente Stärke

#234 von Gyges , 24.04.2015 11:27

Hi Markus,
ich hätte noch ein paar Fragen an Dich.
Ich nehme Serrapeptase und Nattokinase sowie Caprylsäure, Oreganoöl, NOW Candida Support, NAC, usw. seit 10 Tagen
und habe einige Beschwerden/Allergiereaktionen (Herxheimer Reaktion?), die aber weniger werden.
-Woher weiss ich, wann ich die "Anti-SIBO-Präparate" nicht mehr nehmen muss und Pro- und Präbiotika nehmen kann?
-Wenn ich dann wieder Pro- und Präbiotika nehme, wie kann ich sicherstellen, dass diese im Dickdarm ankommen und nicht im Dünndarm erneut SIBO auslösen?

Ich freue mich auf Deine Antwort.
Vielen Dank für Deine Unterstützung und beste Grüsse
Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Resistente Stärke

#235 von Jens93 , 25.04.2015 14:56


Jens93  
Jens93
Beiträge: 16
Registriert am: 16.02.2015


RE: Resistente Stärke

#236 von Cluhtu , 25.04.2015 19:32

Also das Kartoffelmehl ist auf jeden Fall ok. Zum Pulver kann ich nichts sagen.

Leider hat mir die resistente Stärke "nur" im Bezug auf meine Blähungen geholfen, deswegen frag ich hier nochmal nach, was es noch für Ursachen geben kann. Können alle Organe Symptome auslösen? Woher weiß ich denn ob ich zu viel oder zu wenig Magensäure produziere, ob meine Bauchspeicheldrüse richtig arbeitet? Leber und Galle? Wie kann ich das alles ausschließen? Das wurde zwar alles mal getestet, aber eher so nebenbei und eher schlecht als recht..

Danke. :)


 
Cluhtu
Beiträge: 659
Registriert am: 26.02.2015


RE: Resistente Stärke

#237 von Markus , 25.04.2015 21:30

Hallo Gyges,

ich würde bei SIBO und dem Einnahmeprotokoll wenigstens 4 Wochen, vielleicht sogar 8 Wochen, bis zur Einnahme der Pro/Präbiotika abwarten.

Wenn du am Anfang des Dünndarm SIBO haben solltest dürften diese bei Konsum von etwa RS das dabei entstehende Gas nicht in Richtung Hintereingang verschieben sondern durch den Magen nach oben, vulgo: als "Bäuerchen" auf die Welt kommen. Je eher und heftiger nach Konsum von RS oder anderen fermentierbaren Baallaststoffen dies passiert um so heftiger und um so näher am Jejunum liegt die Fehlbesiedlung. Blähungen kommen eher durch Fermentation im Dickdarm.


Wegen "wie kann ich sicherstellen, dass diese im Dickdarm ankommen": indem du auch in den ersten Wochen nach Pro/Präbiotikumbeginn weiterhin deine pflanzlichen AB nimmst- diese sollten und werden dann ja im Dünndarm absorbiert und kommen erst gar nicht bis zum Dickdarm, im Gegensatz zu den fermentierbaren Präbiotika und den Probiotika, die erst dort wirken werden- du siehst, es ist alles ganz ausgefuchst, eben ein "Darm mit Charme"


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#238 von exii , 02.05.2015 05:47

Scheint wohl auch mit vorher Einfrieren und dann Auftauen so zu sein


The impact of freezing and toasting on the glycaemic response of white bread.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/17426743/



exii  
exii
Beiträge: 141
Registriert am: 23.01.2015

zuletzt bearbeitet 02.05.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#239 von Gelöschtes Mitglied , 05.05.2015 13:59

Heute mal 1 gehäuften Esslöfel Bauck-RS genommen - überraschenderweise keinerlei Winde! :-)
Werde morgen mal auf 2 gehen. Das Thema ist der Hammer!



RE: Resistente Stärke

#240 von Tobi75 , 05.05.2015 14:03

sei nicht gleich zu euphorisch Sven....bei mir waren anfangs auch keine Begleiterscheinungen vorhanden und habe zu schnell gesteigert, was sich als Fehler herausstellte! ;)
schööön langsam steigern....


 
Tobi75
Beiträge: 26
Registriert am: 25.02.2015


   

Eier - Oxidiertes Cholesterin
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen