RE: Resistente Stärke

#196 von Gravity81 , 30.03.2015 19:00

@Markus
Woher das Wissen, Produktwahl und Dosierungen? Gibt es im Netz eine gute Informationsquelle zu deinen Empfehlungen?


Gravity81  
Gravity81
Beiträge: 30
Registriert am: 06.11.2014


RE: Resistente Stärke

#197 von Markus , 30.03.2015 22:20

Hallo,

Zitat von Cluhtu im Beitrag #193
Ich hatte auch mit 20, also vor knapp einem Jahr eine Blinddarm OP und seitdem kommt mir das alles schlimmer vor. Hab ständig Schmerzen im Bereich der Narben und habe das Gefühl, dass mein ganzer Darm zusammenklebt und sich alles nicht richtig bewegen kann. Ich lese gerade das Buch von Helga Pohl. Mal gucken, vielleicht hilft mir das ja weiter. Da gehts um Verwachsungen und Verklebung des Bindegewebes und Verhärtungen von Muskeln verursacht durch Operationen und falsche Bewegungen und Haltungen.



Narbengewebe (Fibrin) kann man eben genau mithilfe von Serrapeptase wieder auflösen- das wird aber Monate dauern. Aber es ist machbar, Herr Nachbar! Wegen faszialer Verklebungen an den Skelettmuskeln (im Darm weniger) kannst du dich auch mal mit dem Thema Faszien und Triggerpunktmassagen beschäftigen, das könnte sich lohnen! Schick mir deine Emailadresse per PN und ich sende dir gerne ein Ebook zu dem Thema zu- dein Postfach muss aber mit Anhängen von 25 MB zurecht kommen.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#198 von Markus , 30.03.2015 22:27

Hallo,

Zitat von Gravity81 im Beitrag #196
@Markus
Woher das Wissen, Produktwahl und Dosierungen?


Das ist die Synthese aus tausenden von Artikeln und Kommentaren, die ich gelesen habe. Dazu etwas Erfahrung im Bekanntenkreis, die die Tipps umgeetzt haben plus Eigenexperimente. Ich würde mich auch über deine Erfahrumgswerte freuen, wenn du diese hier posten magst!

Zitat
Gibt es im Netz eine gute Informationsquelle zu deinen Empfehlungen?



Hauptsächlich aus der englischsprachigen Paleo- und Ancestral health-Blogospähre, etwa:

http://chriskresser.com/
http://drbganimalpharm.blogspot.de
http://freetheanimal.com/
http://vegetablepharm.blogspot.de/
http://www.marksdailyapple.com/


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 30.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#199 von Cluhtu , 30.03.2015 22:40

Serrapeptase? Was für krasses Zeug is das denn? Was für Dosierungen und welche Einnahmezeit kannst du empfehlen?

Email is grad raus.


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Resistente Stärke

#200 von Markus , 31.03.2015 08:52

Zu Serrapeptase und Nattokinase gibt es zahllose Einzelfallberichte aber leider nur wenig Untersuchungen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10956093
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16211381
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24799449
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14565628 (OPC und Nattokinase)

80.000 bis 500.000 IU sind typische Dosen für Serrapeptase. 2000 bis 5000 IU bei Nattokinase. Wichtig ist der Abstand zu Nahrung (mind. 1 Stunde zuvor und danach nichts essen), zweimal am Tag wäre ideal. Achte darauf, dass die Kapseln magensaftresistent sind und brich sie daher auch nicht auseinander. Die einzige mir bekannte Nebenwirkung sind ganz seltene, allergische Hautreaktionen. Aber wie bereits erwähnt, gerade bei Narbengewebe wird es Monate dauern bis eine deutliche Besserung bemerkbar sein wird, also Geduld braucht man!

Meine Mail ist angekommen?


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 31.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#201 von Cluhtu , 31.03.2015 11:19

Danke schon mal. Die Mail ist nicht angekommen.


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Resistente Stärke

#202 von goodoo , 31.03.2015 11:31

Zitat von Cluhtu im Beitrag #195
Rewe und Edeka haben Kartoffelstärke, die nicht erhitzt wurde. Zumindest den Symptomen nach zu schließen. :)


Meinst du das Küchenmeister Kartoffelmehl von Rewe, dabei soll es sich laut Herstellerauskunft um rohe Kartoffelstärke handeln?



 
goodoo
Beiträge: 169
Registriert am: 15.12.2014

zuletzt bearbeitet 31.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#203 von Cluhtu , 31.03.2015 11:35

Ja, normalerweise schon. Das wurde in dem Thread hier schon mal irgendwo besprochen. Musst mal den Thread durchackern. :)


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Resistente Stärke

#204 von franztoe , 31.03.2015 18:35

Wie sieht das eigentlich mit Kartoffelchips und resistenter Stärke aus?


franztoe  
franztoe
Beiträge: 10
Registriert am: 02.11.2014


RE: Resistente Stärke

#205 von Markus , 31.03.2015 19:57

Du meinst in Tranfettsäuren gebadete Acrylamidplatten? Vergiss es


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#206 von Gyges , 01.04.2015 12:52

@ Markus:
Beseitigt die Serrapeptase alleine die Bakterien/Pilze im Dünndarm oder nur den Biofilm?
Sollte ich dann gleichzeitig mit der Serrapeptase Oreganoöl, Knoblauch(Extrakt), Laurinsäure, etc. einnehmen?
Und kann ich Nattokinase auch dazu nehmen?

Sollte ich, solange ich Serrapeptase nehme, mit Pro- und Prebiotika pausieren?

Merci und beste Grüsse
Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Resistente Stärke

#207 von Cluhtu , 01.04.2015 13:49

Die Einnahme von Prä - und Probiotika auf jeden Fall stoppen, wenn du SIBO behandeln willst.

Serrapeptase ist, soweit ich weiß, nur dafür da, den Biofilm aufzubrechen, damit alle von dir genannten Stoffe wirken können. Nattokinase kannst du auch noch einnehmen.

Ob du die Mittel gleichzeitig oder erst nach der Einnahme von Serrapeptase einnehmen musst, weiß ich nicht genau. Das würde auch mich interessieren. Ich vermute aber ein wenig später, da Serrapeptase doch eine Einwirkungszeit hat?

Gyges, ist bei dir SIBO diagnostiziert oder vermutest du nur, dass du es hast? Ich hab ziemlich starke Schübe mit Durchfall, Blähungen, usw. Diagnostiziert ist bei mir nämlich nix, obwohl ich von oben bis unten getestet wurde. Den Symptomen nach zu urteilen, scheint es dann manchmal aber doch SIBO zu sein. So genau kann ich das aber nicht sagen. Ich glaube aber auch, dass ich viel zu ungeduldig bin und nach 15 Jahren Beschwerden einfach nicht länger warten will. :)



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 01.04.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#208 von Gyges , 01.04.2015 14:51

Hi Cluhtu,
SIBO ist bei mir nicht explizit diagnostiziert worden, aber nachdem alle Untersuchungen (von Darm- und Magenspiegelungen über Fruktose-, Laktosetests, usw.) ergebnislos blieben und die Symptome genau auf SIBO passen, bin ich mir sehr sicher. Innerhalb von 5-10 Minuten nach dem Genuss von Kohlenhydraten bläht sich mein Bauch stark auf und ich fühle mich anschliessend 2 Tage unwohl und bekomme Hautausschläge oder ähnliches. Wenn ich Laurinsäure oder Oreganoöl nehme, bekomme ich auch Hautausschläge (Herxheimer Reaktion?).
Insgesamt habe ich auch seit ca. 15 Jahren Beschwerden (bin 31). Seit ich KH-frei lebe, geht es mir aber deutlich besser, wenn auch nicht so richtig gut.
Gut bekommt mir (und meinem Hautbild) rohe Kartoffelstärke und eine Essenspause 20-12 Uhr.
Gruss Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Resistente Stärke

#209 von Cluhtu , 01.04.2015 15:10

Hi,

okay, dann haben wir nahezu die selben Symptome. Ich bin auch gefühlte 10 Minuten nach dem Essen aufgebläht. Hautausschläge habe ich zum Glück nicht, aber ich habe eh genug Symptome, die mir das Leben schwer machen. Ich versuche auch möglichst lange zu fasten, weil ich dann wenigstens im Bezug auf meinen Bauch keine Beschwerden habe.

Ich nehme momentan hochdosiert Selen, Jod, Olivenblattextrakt, Eisen, Omega 3, Vitamin D, Zink, Coenzym Q10, Magnesium, Carnitin, Kreatin, Citrullin, Taurin und Glycin. Rohe Kartoffelstärke, Granatapfel, Grapefruit und rote Beete Saft esse bzw. trinke ich momentan auch jeden Tag. Damit geht es mir komischerweise trotz vieler Kohlenhydrate sehr gut.

Vielleicht hilft dir das ja auch teilweise. :)



 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 01.04.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#210 von Gyges , 01.04.2015 16:04

Ja, das meiste nehme ich auch.
Granatapfelsaft nehme ich so 1-2 Fingerhüte voll. Mehr geht nicht ohne Blähungen, Grapefruit- und rote-Beete-Saft auch sehr wenig. Grapefruit geht gar nicht.
Und Citrullin/Arginin wirkt bei mir stark abführend. Nehme da nur einen Teelöffel. Nimmst Du Flohsamen? Das wirkt bei mir gegen Durchfall, verursacht aber unangenehme Blähungen...


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


   

Eier - Oxidiertes Cholesterin
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen