RE: Resistente Stärke

#166 von Kiki , 24.03.2015 09:39

Es gibt bei denn´s (Bio Markt Kette) nun sogar direkt und explizit Kartoffelstärke (gleiche Marke wie das Kartoffelmehl von Bauckhof welchesMarkus empfohlen hat) 1,99 Euro


Kiki  
Kiki
Beiträge: 52
Registriert am: 05.01.2015


RE: Resistente Stärke

#167 von Tobi75 , 24.03.2015 19:12

zwar etwas off-topic, aber vielleicht auch für den einen oder anderen hier interessant...Wäre es denkbar, RS in Form von Kartoffelmehl auch einem Hund zu geben? Mein Schäfer-Labi Mix hat immer mal wieder Durchfälle...wahrscheinlich auch, weil er oft wie ein Staubsauger irgendwelchen Mist auf dem Feld frisst. Könnte hier RS unter`s Futter gemischt helfen, die Darmflora etwas widerstandsfähiger zu machen?

Grundsätzlich bekommt er ausschliesslich Trockenfutter mit folgender Zusammensetzung, wobei dort bereits ein ein relativ hoher Anteil an Kartoffel vorhanden ist:
Kartoffelflocken* (48%), Straußenprotein* (18%), Kartoffelprotein*, Sonnenblumenöl, Rübenmelasseschnitzel (entzuckert)*, Leberhydrolisat, Apfeltrester* (0,8%), Rapsöl, Meersalz, Hefe (extrahiert)*. (* getrocknet)


 
Tobi75
Beiträge: 26
Registriert am: 25.02.2015


RE: Resistente Stärke

#168 von Markus , 24.03.2015 21:15

Wer von euch eh schon am Experimentieren mit RS ist und immer noch leichte Probleme mit der Verdauung haben sollte, sich also in einem Suboptimum wähnt, der kann noch mit weiteren fermentierbaren Ballaststoffen experimentieren, hierdurch werden andere Bakterienarten gefüttert als mit RS:

-1/2 TL Arabinogalaktan (etwa PZN 10205134)

-1/2 TL Glucomannan (etwa von Bulkpowders.de)

-1/2 TL GOS/Galactose (etwa PZN 09102067)

-1 TL Xanthan (etwa von Myprotein)

-1 TL Inulin (etwa von Myprotein)

-1 TL Flohsamenschalen (Reformhaus, DM)

Am Besten alles zusammen in einen Shake mit viel Wasser hauen. Dazu Zwiebeln und Artischocken, möglichst roh. Soviel wie schmeckt! Man muss natürlich nicht alle Sorten auf einmal nehmen, eine Auswahl zum Testen reicht meist schon.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#169 von justizia , 24.03.2015 21:29

Mein Hund ist ein Fleischfresser. Gib ihm einfach 1 mal die Woche Pansen. Der Hundedarm ist völlig anders als ein Menschendarm. Nach der Gabe von resistenter Stärke kannst Du vermutlich zum Tierarzt fahren. Der arme Hund!


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Resistente Stärke

#170 von Westley , 24.03.2015 22:23

Flohsamenschalen sind meines Wissens nach aber nicht präbiotisch: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18685505
Die Verdauung kann es vorübergehend natürlich trotzdem beschleunigen. Als Dauerlösung erscheint es mit aber eher suboptimal.

GOS als Hauptpräbiotikum der Muttermilch ist nach meinen Recherchen eines der verträglichsten und besten Präbiotika. Probiert habe ich es aber noch nicht.


 
Westley
Beiträge: 4
Registriert am: 20.01.2015


RE: Resistente Stärke

#171 von Cluhtu , 25.03.2015 00:53

Sau gut Markus. So kanns ja nur noch besser werden!

Mit der PZN einfach zu Apotheke?



 
Cluhtu
Beiträge: 668
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#172 von sandman , 25.03.2015 07:41

Mit Inulin unbedingt langsam hochdosieren..ich habe mal in jugendlicher Unwissendheit nen Shake(war dann eher ein EIMER) mit nem ganzen Esslöffel schön cremig/pampig gerührt..das war keine schöne Nacht


sandman  
sandman
Beiträge: 122
Registriert am: 10.12.2014


RE: Resistente Stärke

#173 von Markus , 25.03.2015 08:55

Hallo westley,

Die von dir erwähnte Studie ging aber nur über Bifidobacterien- über andere Stämme hat sie keinerlei Aussagen getroffen!

"Psyllium was also shown, in the previous study, to raise faecal butyrate levels."
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2291386/

Genau über Butyrate= Buttersäure haben wir auf der letzten Seite ja geredet. Flohsamen enthalten viel Polyphenole und Flavinoide, diese wirken ebenfalls präbiotisch! Antifungal gibt es als Extra noch obendrauf, für so machen an SIBO leidenden sicher auch interessant.

Hallo Cluhtu,

im Prinzip, ja. ich sage nicht, dass das die günstigsten und optimslsten Quellen wären. Man bekommt es so aber in guter Qualität in jedem Dorf zu kaufen. Wenn es damit klappen sollte kannst du dich ja auch nach anderen Quellen umschauen.

Hallo Sandman,


genau deswegen schrieb ich auch "1TL". Mehr ist hier nicht immer besser.


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#174 von MaXopA , 25.03.2015 12:01

Ist ein TL Flohsamenschalen nicht etwas niedrig dosiert? Wären ja dann knapp 3-4g.

Habe mir bislang immer einen "Brei" aus 20g Flohsamenschalen (99% Reinheit) und 20g Kartoffelstärke zubereitet, das Ganze garniert mit 80g mizellarem Casein.

Ab wie viel Gramm stellt sich denn generell die positive Wirkung von Kartoffelstärke ein? [3 EL = ? g]


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#175 von Cluhtu , 25.03.2015 12:04

Ich habe bei Flohsamen komischerweise noch weniger Probleme als momentan eh schon. 😊
Ist es sinnvoll, die jeden Tag zu nehmen? Hab nämlich eh Hämorrhoiden, da wär harter Stuhlgang nich so prickelnd. Mit Flohsamen hab ich nämlich schon einige Male extrem harten Stuhl gehabt. Das war nicht mehr angenehm.

Wenn ich Flohsamen und Sauermolkenprotein zusammen esse, wird das zu Beton.. Außer viel Trinken hilft da nicht viel oder?



 
Cluhtu
Beiträge: 668
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#176 von MaXopA , 25.03.2015 12:32

Ich lasse die Mischung aus 80g Casein und 20g Flohsamenschalen und 20g Kartoffelstärke meistens mindestens 15-20 Minuten quellen und sie wird trotzdem keineswegs hart. Nehme dafür in der Regel 600-700ml Wasser.


FAST TRAIN EAT SLEEP REPEAT


 
MaXopA
Beiträge: 309
Registriert am: 17.12.2014

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#177 von Gyges , 25.03.2015 13:01

Hallo zusammen,
ich nehme am Morgen (v.a. für den Darm):
-1 Probiotikum (Prescript Assist)
und in einem grossen Glas Wasser:
-1 TL Kartoffelstärke
-3 TL L-Glutamin
-1/2 TL Inulin
-1/2 TL Flohsamenschalen

Kann ich Arginin/Citrullin und Magnesium hinzufügen, um Verstopfung und Durchfall (bekomme ich von Arginin und Magnesium) auszugleichen?
Oder hemmen die Ballaststoffe die Magnesiumaufnahme?
Stört dieses morgendliche Getränk meine Fastenphase (20 Uhr - 12 Uhr)?

Beste Grüsse
Gyges


 
Gyges
Beiträge: 58
Registriert am: 06.01.2015


RE: Resistente Stärke

#178 von Markus , 25.03.2015 22:16

Zitat von Cluhtu im Beitrag #175
Ich habe bei Flohsamen komischerweise noch weniger Probleme als momentan eh schon. 😊
Ist es sinnvoll, die jeden Tag zu nehmen? Hab nämlich eh Hämorrhoiden, da wär harter Stuhlgang nich so prickelnd.


Ach Mensch, sowas hast du...wieso sagste das nicht gleich? Da kann man doch was tun! Rutin, Aescin und Hesperidin für einige Zeit und weg sind sie, die rauen Gesellen! Etwa so:

Zwei bis drei direkt vorm Bett:
http://bigvits.co.uk/product.asp?pid=478&cid=184&tid=&bid=

und zweimal am Tag eine von denen:

http://bigvits.co.uk/product.asp?pid=1037&cid=332&tid=&bid=

Eine Schattenseite ist die leichte Übelkeit wegen des Aescin, das kann manchmal vorkommen, daher nimmt man es am Besten vor dem Schlafengehen. Und deinen Blutzucker kannste du auch ab und an checken, der kann nämlich bei manchen fallen. Eine Kur von zwei bis 4 Wochen reicht wahrscheinlich bereits. Hast du sonst noch irgendwelche Probleme im Verdauungspfad?


"Any intelligent fool can make things bigger, more complex, and more violent. It takes a touch of genius- and a lot of courage- to move in the opposite direction" (A Einstein)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#179 von Cluhtu , 25.03.2015 23:50

Hey cool! 😊

Mh.. ich vermute, dass ich Verwachsungen habe, die mir Schmerzen bereiten. Eine dürfte beim Blinddarm liegen (hatte ne Blinddarm-Op) und die andere links vom Bauchnabel.. Das sticht öfter mal vor sich hin und hört dann nach 5 Minuten wieder auf. Allgemein fühlt sich mein Bauch ziemlich fest, angespannt und total unangenehm an. Jeden Morgen vorm Stuhlgang hab ich ziemlich starke Schmerze und die Stuhlkonsistenz ist weich bis flüssig. Beim Massieren meines Bauches spür ich linksseitige immer eine Walze, die ziemlich fest ist. Das ist doch der Dickdarm, der gefüllt bzw. gebläht und deswegen spürbar ist, oder?

Im Großen und Ganzen fühlt sich mein Bauch viel, viel besser an, aber es ist leider noch viel was mir Sorgen bereitet. Ich bin jetz 21, renne aber seit ich denken kann mit diesen Problemen durch die Welt. Dementsprechend ist mein ganzes Gehirn auf Negativität, Anspannung und Schmerz gepolt.. Mit Ängsten und Stress hab ich leider auch noch zu kämpfen, was meinem Bauch extrem zu schaffen macht.

Gute Nacht. 😊



 
Cluhtu
Beiträge: 668
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 25.03.2015 | Top

RE: Resistente Stärke

#180 von renton11 , 26.03.2015 12:37

Hallo,

cluhtu das
http://www.medizinfo.de/gastro/images/kolon.gif
wäre ein normaler Dickdarm.
Das was Du beschreibst könnte in Richtung der S-förmigen Krümmung sein wenn es zum Ausgang hingeht.
Vieleicht hast Du etwas wie eine Stenose (Verengung).
Sind die Schmerzen cholikartig, dann solltest Du das gegebenenfalls beim Gastroenterologen abklären lassen.
Schleim oder Blutbeimengungen im Stuhl?

Rico


renton11  
renton11
Beiträge: 150
Registriert am: 19.01.2015


   

Eier - Oxidiertes Cholesterin
Milch / Käse?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen