RE: Das "BESTE" Multivitamin

#91 von Markus , 19.07.2018 13:47

Also bei B12 ist bei LEF deswegen so viel drin weil viele Leute mit der Produktion des für B12 zuständigen Transportprotein (IF =intrinsischer Faktor) Probleme haben bzw. mit ihrer Magensäure so dass IF da B12 nur schlecht binden kann.

Eigentlich reichen einige wenige µg wenn das IF korrekt arbeiten kann. Ist das nicht der Fall so wird auch über Diffusion im Darm ein wenig aufgenoimmen. Für eine normale Versorgung benötigt man dann aber nicht 3 µg sondern 300 oder 1000 µg am Tag. Falls man ein solch hohe Dosis nimmt aber mit dem IF alles stimmt so wird der B12-Wert im Blut natürlich sehr hoch ausfallen!


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


Don90 hat sich bedankt!
 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#92 von Nymeria , 19.07.2018 14:00

Ah okay. Irgendwie kommt mir vor, wird das ständig so rübergebracht, dass alle Menschen Probleme mit dem IF hätten.
Irgendwo doch auch unlogisch, wie hätte die Menschheit dann bis heute ohne schwere Schäden, da ja B12 Mangel, überleben können?
Wird vermutlich davon ausgegangen, dass die meisten Menschen dank schlechter Ernährung Magen Darm Probleme haben?
Jetzt stellt sich die Frage wirklich, wie viele Menschen sich einem potentiellen Krebsrisiko aussetzen, wenn sie B12 dauerhaft höher dosiert supplementieren. Also wenn die Aufnahme passt und der Wert somit dauerhaft hoch ist.

Wie kann es eigentlich sein, dass die anderen BVitamine Nebenwirkungen zeigen, wenn diese doch auch wasserlöslich sind? Wie kann es da überhaupt ein zu viel geben?


 
Nymeria
Beiträge: 106
Registriert am: 24.06.2018


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#93 von Markus , 19.07.2018 14:20

Zitat
Irgendwo doch auch unlogisch, wie hätte die Menschheit dann bis heute ohne schwere Schäden, da ja B12 Mangel, überleben können?
Wird vermutlich davon ausgegangen, dass die meisten Menschen dank schlechter Ernährung Magen Darm Probleme haben?



Weil die Ernährung sich geändert hat und dadurch Magen/Darm-Probleme endemisch geworden sind... und weil die Evolution nach Erreichen des Ende des Reproduktionzyklus nicht mehr richtig greift. Aber gerade im Alter sinkt die Expression des IF...

Zitat
Wie kann es eigentlich sein, dass die anderen BVitamine Nebenwirkungen zeigen, wenn diese doch auch wasserlöslich sind? Wie kann es da überhaupt ein zu viel geben?



Etwa bei B6 bildet sich irgendwann (bei konstanter Zufuhr) ein Gleichgewichtszustand heraus (Inflow=Outflow). Bei hohen Dosen kann so ein Wert erreicht werden der metabolisch Probleme bereiten kann auf den der Organismus in seiner Evolutionsgeschichte nie reagieren musste und der nun aber unerwünschte Nebenwirkungen wie Neuropathie zeigen kann. An solch hohe unphysiologische Werte war der Organismus einfach nie gewöhnt gewesen.


"Also mir gefällt es, wie die Muslime ihre Frauen behandeln. Ich wähle auf keine Fall AfD. Ich finde es viel pikanter, das ganze Gleichstellungs- und Feminismus-Gedöns indirekt anzugreifen, indem ich SPD oder Grüne wähle.".


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#94 von Dominik , 19.07.2018 14:41

Hier die Antwort von Life Extension Europe:

Zitat
Dear customer,

Life Extension always consider all the scientific literature on nutrients, where you can find many apparently conflicting results. Its not only the dosages which matters but also the chemical forms you use of vitamins and minerals. Life Extension always use the most bioavailable and superior forms of nutrients

Regarding the study you mention, many experts think its results are due to statistical chance, not any causation relation: https://www.nutraingredients.com/Article...ng-cancer-links

Personally I tend to recommend to customers with good and balanced diet 1 capsule a day instead of 2 or Two per Day as a mantainance dosage, considering 2 capsules a day an intensive dosage. Although you should consider maybe some extra vitamin D or magnesium for instance, nutrients with special general requirements.

http://www.lifeextension.com/Newsletter/...er-risk/Page-01

http://www.lifeextension.com/featured-ar...fferent/page-01
Adolfo Lozano - Life Extension Europe- Improve Health Today


Wer macht sich die Mühe und prüft diese Aussagen auf ihre Validität?

Mir fehlt dazu das Fachwissen.


Don90 hat sich bedankt!
 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#95 von hans , 19.07.2018 15:15

Zitat von Markus im Beitrag #93
Etwa bei B6 bildet sich irgendwann (bei konstanter Zufuhr) ein Gleichgewichtszustand heraus (Inflow=Outflow). Bei hohen Dosen kann so ein Wert erreicht werden der metabolisch Probleme bereiten kann auf den der Organismus in seiner Evolutionsgeschichte nie reagieren musste und der nun aber unerwünschte Nebenwirkungen wie Neuropathie zeigen kann. An solch hohe unphysiologische Werte war der Organismus einfach nie gewöhnt gewesen.


Und die >4000% B6-P5P in 2PD (gemessen am Reference Daily Intake) sind schon krass viel. Wer dann noch HPU hat und sich auf einmal so viel B6 P5P rein haut... der kann damit sicher viel negativen Spass haben. Genau wie mit hohen Dosen Jod, D3, etc. pp. Selbst wenn einige vorher messen was sachen ist, blickt doch kaum einer durch warum ggf. etwas niedrig ist und was das alles für andere "Probleme" bedeuten kann.... und wo dann "XYZ" ist niedrig oder hoch nur ein Symptom eines anderen Ungleichgewichts ist.

Selbst 1 Kapsel 2PD ist meines Erachtens viel zu viel. Da spielen einige mit dem Feuer.. genau wie mit Chlorella & Co. Auch B12 ist nicht ohne wenn irgendwer ne Hg-Problematik hat... -> MeHg.

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 19.07.2018 | Top

RE: Das "BESTE" Multivitamin

#96 von Zopiclon , 19.07.2018 16:04

Natürlich spielen einige mit dem Feuer, das nennt sich Selbstverantwortung!

Das Beste Multi ist kein Multi zu nehmen............. aber es wird schwer sich so viel zu bewegen, in unserem Wirtschaftskreis, um dann all die natürliche Nahrungsmittel zu sich zu nehmen ohne zu viel Fett an zu setzen.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#97 von hans , 19.07.2018 18:59

Zitat von Zopiclon im Beitrag #96
aber es wird schwer sich so viel zu bewegen, in unserem Wirtschaftskreis, um dann all die natürliche Nahrungsmittel zu sich zu nehmen ohne zu viel Fett an zu setzen.


Viel Gemüse..... ggf. auch stärkefreies.. morgends, mittags, abends (für die, welche 3 Mahlzeiten am Tag essen). Ggf. zusätzlich: Gepresse Gemüsesäfte und Gemüse-Smoothies.

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 19.07.2018 | Top

RE: Das "BESTE" Multivitamin

#98 von Zopiclon , 19.07.2018 22:09

für wen soll denn das reichen? Selbst ein 35kg Zwergenmensch brauch mehr als Gemüse um groß und stark zu werden?


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


jfi und Don90 haben sich bedankt!
 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#99 von Don90 , 21.07.2018 14:21

Die Antwort von LEF unterstützt mein Vorgehen mit 2-3 der 2 per Day pro Woche.
1 am Tag halte ich auch schon für etwas viel.
Die Antwort von LEF ist zwar nett, aber ich hätte mir doch etwas mehr erwartet.
Ich bin leider auch nicht vom Fach um das prüfen zu können.
Ein anderes Multi mit adäquateren Vitamin B Mengen finde ich aber aktuell auch nicht im Netz. Ich würde aber auch gerne umsteigen deswegen.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#100 von phil (edubily) , 21.07.2018 15:29

Man muss auch bedenken, dass es hier um Produkte geht, die in Deutschland aufgrund der krassen Dosierung nie im Leben als freiverkäufliche Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden dürfen und nur über das Ausland zu beziehen sind.

Wenn man ein Multi kauft, sollte man sich eigentlich zurücklehnen können und sich nicht nochmal extra mit hundert Studien auseinandersetzen müssen.


Dominik hat sich bedankt!
 
phil (edubily)
Beiträge: 402
Registriert am: 21.06.2014


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#101 von Dominik , 21.07.2018 17:01

Ich stimme dir zu, phil, aber welche sinnvollen Alternativen kennt ihr denn im Bereich der Multivitaminprodukte?

Die meisten Multivitaminprodukte sind ja leider mit minderwertigen Formen der verschiedenen Vitamine/Mineralstoffe ausgestattet.

Genau da punktet Life Extension gegenüber 90% der übrigen Marken.

Allerdings mit dem Nachteil der extrem hohen Dosierung einzelner Vitamine, hier insbesondere die B-Vitamine.


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#102 von hans , 21.07.2018 17:24

Zitat von Dominik im Beitrag #101
Ich stimme dir zu, phil, aber welche sinnvollen Alternativen kennt ihr denn im Bereich der Multivitaminprodukte?


Wozu überhaupt ein Multivitaminprodukt?

Ich meine: Bei einem klaren Defizit (z.B. KPU/HPU -> B6, Zink, Mangan, Gen-Polymorphismen -> Vit. A, DHA, Cholin, D3, etc.) oder in bestimmten Phasen (Erkältung, Schwangerschaft, etc.) kann man ja gezielt supplementieren. Ich halte diese Hau-Drauf Ansätze jedoch nicht für unbedingt zielführend.... denn da dreht man für meinen Geschmack an zu vielen Schräubchen gleichzeitig.

LG
Hans



 
hans
Beiträge: 765
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 21.07.2018 | Top

RE: Das "BESTE" Multivitamin

#103 von Nymeria , 21.07.2018 18:26

Also ich für meinen Teil ergänze ein low dose aufgrund von Unverträglichkeiten. Ich bekomme ohne Supplementation auf Dauer halt einen Mangel nach einer gewissen Zeit.
Haudraufdosen halte ich aber auch nicht für sinnvoll.
Dominik, was hälst du eigentlich von dem 1., dass ich oben vorgeschlagen habe? Niedrig dosiert, bis auf B12 eben, und eigentlich die richtigen Formen.

LG


Dominik hat sich bedankt!
 
Nymeria
Beiträge: 106
Registriert am: 24.06.2018


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#104 von Tommy , 21.07.2018 18:33

Nymeria ich finde das von dir angesprochene Multi von der Dosis und Inhaltsstoffen interessant. Vor allem dass es plain ist und nicht unnötige Zusatzstoffe drin. Preislich auch ok. Könnte eine echte Alternative zu LEF sein.


Dominik hat sich bedankt!
Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Das "BESTE" Multivitamin

#105 von Dominik , 21.07.2018 19:56

Zitat von Nymeria im Beitrag #103
Dominik, was hälst du eigentlich von dem 1., dass ich oben vorgeschlagen habe? Niedrig dosiert, bis auf B12 eben, und eigentlich die richtigen Formen.

Sieht für mich sehr gut aus, das Produkt. Hier noch mal der Link.

Hat jemand Erfahrung mit der Marke "Paradise Herbs"?

Und mit der Lieferung könnte es ggf. Schwierigkeiten geben oder?

(Wird ja nicht aus den Niederlanden geliefert, was i.d.R. ja völlig unkompliziert und ohne Zollprobleme klappt.)


 
Dominik
Beiträge: 405
Registriert am: 18.08.2017


   

Citrullin und Herpes?
Magnesiumcitrat

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen