RE: Kalte Hände und Füße

#31 von Tommy , 30.01.2017 12:11

Verfärbungen weder weiß noch blau habe ich keine. Schmerzen auch nicht. Auffällig ist eben, dass gegen Abend alles immer schön warm ist und tagsüber immer wechselnd zwischen geht so, kalt und saukalt. Curcumin werde ich mal probieren? Hast eine Empfehlung f Produkt und Dosis Markus? Magnesium nehme ich eigentlich genug. Der Wert der letzten Messung 37,5mg/Liter im Vollblut und damit knapp über der Referenz.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kalte Hände und Füße

#32 von Humilitas , 30.01.2017 12:19

Jemand anderes hatte es schon angesprochen:

Zitat
Stress? Ich neige auch zu kalten Händen und Füßen. Bei entsprechendem Wetter (nass 5-10°) auch "Raynaud-artig". Ich meine eine Verschlimmerung bei Stress zu beobachten. Da reicht auch schon ein Kaffee mehr am Morgen und die Hände und Füße sind eiskalt. Ein kohlenhydratreiches Frühstück wie Milchreis oder Haferflocken schaffen definitiv eine Verbesserung. So richtig in den Griff bekomme ich das Problem aber auch schon seit Jahren nicht. Hatte es auch mal mit Arginin und Magnesium probiert, brachte aber auch nichts.




Ändert sich etwas daran, wenn du bewusst ein sehr carb-lastiges Frühstück einbaust?

Schon mal deinen morgendlichen Cortisolwert gemessen?

Auch, wenn dein Stresslevel subjektiv niedrig zu sein scheint, würde ich eine Dysregulation der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse aka Nebennierenschwäche bzw. jegliche Probleme mit der NNR ausschließen. Falls also morgens der Cortisol-Wert zu niedrig, bringen soweit ich weiß auch die guten Schilddrüsenwerte nichts. So war es zumindest bei mir.

Zu Methylfolat hattest du dich noch nicht geäußert...



 
Humilitas
Beiträge: 28
Registriert am: 11.12.2015

zuletzt bearbeitet 30.01.2017 | Top

RE: Kalte Hände und Füße

#33 von Tommy , 30.01.2017 13:42

Cortisol war im letzten Tagesprofil ganz normal.
Methylfolat nehme ich über die 2pd von LEF täglich zu mir. Das sollte doch reichen oder?

Mit der makroverteilung, mahlzeitenfrequenz hatte ich schon gespielt. Aber immer nur so 1-2 Wochen um zu sehen ob sich was ändert. Ist das zu kurz?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015

zuletzt bearbeitet 30.01.2017 | Top

RE: Kalte Hände und Füße

#34 von Humilitas , 30.01.2017 14:02

Ob die 400 mcg aus den 2pd reichen, hängt von vielen Faktoren ab. Bspw wie gut du aus Folsäure Methylfolat machen kannst und wie viel Folsäure du über Nahrung zu dir nimmst. Da es nicht schaden kann, würde ich zumindest für eine Weile auf 1-2 mg Methylfolat hochgehen und schauen was passiert.

Ob Kohlenhydrate bei der Durchblutung helfen, hättest du wahrscheinlich schon nach dem ersten Carb-Frühstück gemerkt.



 
Humilitas
Beiträge: 28
Registriert am: 11.12.2015

zuletzt bearbeitet 30.01.2017 | Top

   

Pigmentstörung Haare?
akute Achillessehnenentzündung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen