Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#1 von ginandjuice , 09.01.2017 17:20

Aus aktuellem Anlass, vielleicht erkennt sich der ein oder andere edu-begeisterte wieder:


in einem großen namhaften board habe ich nach langer abstinenz ein logbuch eröffnet und hänge seit dem (mittlerweile seit stunden) dort herum und verplemper zu viel zeit. damit einhergehend auch das typische multitasking, da standardmäßig mehrere tabs geöffnet sind (inklusive etwas social-networking über whatsapp-web). dadurch kommt man dann in ein altes verhaltensmuster und prokrastiniert in anderen lebensbereichen. momentan liegt bei mir persönlich nicht so viel arbeit an (eigentlich habe ich noch "urlaub"). viel zeit, die ich nicht aktiv nutze. Ich hab zig dinge, die ich angehen möchte. an der motivation fehlt es nicht: ich hab so viele (unendlich viele) eBooks und echte bücher, die ich lesen möchte (viele verschiedene biografien, sachbücher zu politik, klimawandel, kritisches medizinbashing, uvm uvm). ich habe ein sehr breit gefächertes interessengebiet und auch an freizeitmöglichkeiten mangelt es nicht. aber warum die vielen dinge anpacken, wenn es bequeme virtuelle alternativen der mentalen "beschäftigung" gibt. das in anführungsstrichen zynisch, eigentlich hirnzellenabtöten. was ich brauche: sowas wie einen medialen "sabbat". hab ich auch vor meiner zeit in dem o.g. forum auch über lange strecken geschafft und es hat mir sehr gut getan. nur jetzt, wo ich verständlicherweise ziemlich euphorisch bin, weil ich ein neues abnehmprojekt angekündigt und auch umgesetzt habe, häng ich auf diesem board ab. gestern habe ich mir dieses video hier angesehen, dass ich inhaltlich ganz brauchbar fand (wenn auch bissl zu schrill von der aufmachung): https://www.youtube.com/watch?v=J9KuZhTMDP4&t=8s - das mit der wochenaufteilung fand ich top, und hab es in bezug auf noch anstehende arbeit bereits umgesetzt (bis vor kurzem, log halt)! Na, nun hab ich viel gequatscht. Ihr könnt diesen Thread gern nutzen, um eigene mentale (einstellungs-) probleme zu thematisieren. Ich glaube dass das Thema Psyche/Einstellung etwas zu kurz kommt, der Glaube kann sicher ganz viele Berg(chen) versetzen - siehe diese ganzen buddhistischen Mönche, die irgendwelche schrägen körperlichen Übungen machen, - edit: waren wohl andere Mönche, egal. Ihr wisst ja, was meine Intention ist - gin
An die Moderatoren: Vielleicht mal ein eigener Bereich. Irgendwo. Irgendwie. Irgendwann.


“Before you study Nutrition, food is food and drink is drink; while you are studying nutrition, food is no longer food and drink is no longer drink; but once you have had enlightenment, food is once again food and drink is again drink.” - Brad Pilon


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#2 von Bernd , 09.01.2017 17:44

Hallo ginandjuice,

nimm es mir nicht übel, aber ich denke Du verkomplizierst solche Dinge immer (noch) und positionierst Dich da falsch. Immer so als eine Art "Opfer" und gleitest dann schnell in die Ausredemetahpher "Motivation/psychische Probleme" etc. und jetzt noch Glaube hinein!

Es fehlt oftmals einfach eine klare und strikte Struktur und Routine. Es gibt sehr zielgerichtete und fokussierte Menschen, die trotz knapper Zeit, einem stressigen Job, Familienaufgaben usw. dennoch gut vorankommen und ihre Interessen auch gut unter einen Hut bekommen, vielleicht sogar noch ein Studium nebenbei. Wenn Dir das aus eigenem Antrieb oder eigener Erfahrung usw. fehlt, dann mußt Du eben mit Hilfsmitteln arbeiten.

Das einfachste, aber eines der effektivsten Hilfsmittel sind simple to-do-Listen. Setz´ Dir klare Vorgaben, mach´ Dir eine Bücherliste und arbeite die dann auch konsequent in der Reihenfolge ab. Das bringt Dich weiter und motiviert von allein, wenn Du eine Sache nach der anderen abhaken kannst. Und dann gibt´s zum Schluß noch ordentlich Selbstvertrauen und Wohlfühlhormone ob des Geschafften ganz kostenlos und ohne YT obendrauf!

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#3 von Tommy , 09.01.2017 17:52

Sehe ich genauso. Mache es einfach! :-)


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.132
Registriert am: 16.06.2015


RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#4 von ginandjuice , 09.01.2017 18:06

Bernd, da liegst du leider tlw. falsch. Opfer ja und nein - zt ja, weil ich bequem bin (ok), nein weil mir das problem bewusst ist und ich bereits etwas tue (auslöser hab ich beschrieben < beginn du mal ein neues projekt, setze klare ziele und vorgaben. wenn alles prima aussieht, fühlt es sich gut an. und was dann passiert, habe ich oben erläutert. damit bin ich tw. auch auf deinen dritten und letzten absatz eingegangen ---> du schneidest beruf an, siehe oben. die lebensumstände sind inzwischen formidabel - muss ich nicht ausführen und finde das etwas konfrontativ und persönlich. in bezug auf fast alles bin ich pragmatisch, todolisten sind n witz - aber ja, auch da habe ich was feines (wunderlist wäre ne empfehlung von mir....)! Das mit der Bücherliste ist typsache - wenn auch in dem punkt sicher gut gemeint, ich ticke so nicht! Schau mal: bei einem roman / belletristik oder shakespeare ist es problemlos möglich . aber wenn du über den kindle viele sach oder auch fachbücher querliest und die inhalte rausziehst, rausziehen möchtest, die du nicht kennst, dann tust du das (zumindest wenn du ginandjuice bist). Gut - ich bin umgeben von erbsenzählern, hat ja auch was gutes. Müsste das mal mit der Bücherliste probieren, klappt schließlich auch mit der Termingestaltung lol. - Schade wg der Reaktion (besser um die thematik), hätte etwas mehr optimismus erwartet. hier wird oft der eindruck erweckt, nimm substanz x, analysiere hormon y, mach z und alles wird gut. was ist mit der psychischen komponente ?kann man das wirklich auf "reiß dich zusammen" (...) subsumieren? bissl vereinfachend


“Before you study Nutrition, food is food and drink is drink; while you are studying nutrition, food is no longer food and drink is no longer drink; but once you have had enlightenment, food is once again food and drink is again drink.” - Brad Pilon


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#5 von ginandjuice , 09.01.2017 18:16

ps : ohje, ich hab meinen text nochmal gelesen und sehe gerade, dass ich ihn vorhin überarbeitet habe. den letzten satz hatte ich in der "ursprünglichen version" anders formuliert. ich hatte geschrieben (und deswegen war ich auch ein wenig aufgebracht), dass wir / ihr andere themen in bezug auf psyche diskutieren könnt, weil das eben etwas zu kurz kommt. Vielleicht wird es dann etwas klarer. Und auch wenn mein Text oben so rüberkommt wie (...Opfer...), dient es doch meiner Intention. Über dieses Thema zu DISKUTIEREN :-)))... Tatsächlich bin ich nicht so hilflos wie es oben rüberkommt - wirkt doch bissl zu dramatisch lol. SIcher beschäftigt es mich, aber so wie ich mich kenne, verpufft die euphorie auf ganz natürliche weise - und dann bin ich routiniert, und was diät und gesundheit betrifft ...inzwischen (gottseidank) auch diszipliniert, wie in anderen lebensbereichen ... Überzeugt? ;)


“Before you study Nutrition, food is food and drink is drink; while you are studying nutrition, food is no longer food and drink is no longer drink; but once you have had enlightenment, food is once again food and drink is again drink.” - Brad Pilon


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#6 von Bernd , 09.01.2017 18:51

Hallo ginandjuice,

ich spreche Dir doch Routine etc. nicht generell ab, egal ob Diät, Gesundheit usw. Das kann ich gar nicht beurteilen und stünde mir auch nicht zu. Ich meinte konkret Dein "Gejammere" bezgl. Deiner großen Bücherliste und dem Hinundherschwanken zwischen Internet, "Ich müßte ja doch besser lesen" usw.

(Ich hab zig dinge, die ich angehen möchte. an der motivation fehlt es nicht: ich hab so viele (unendlich viele) eBooks und echte bücher, die ich lesen möchte (viele verschiedene biografien, sachbücher zu politik, klimawandel, kritisches medizinbashing, uvm uvm). ich habe ein sehr breit gefächertes interessengebiet und auch an freizeitmöglichkeiten mangelt es nicht. aber warum die vielen dinge anpacken, wenn es bequeme virtuelle alternativen der mentalen "beschäftigung" gibt. das in anführungsstrichen zynisch, eigentlich hirnzellenabtöten.)


Da hast Du ganz offensichtlich keine Routine und Struktur. Natürlich ist das auch eine Fleißarbeit, aber da mußt Du eben durch. Wer das eine will... Das ist auch eine Art von Bekämpfung des Schweinehundes. Aber offensichtlich ist Dir das dann doch nicht wichtig genug, sonst würdest Du es ja tun, oder wie Sprenger sagen würde, dann wärst Du auch bereit den Preis zu zahlen (Zeit, Verzicht auf I-Net, strukturelles Abarbeiten Deiner Leseliste usw.)

Mich persönlich stört generell immer dieses "Ich möchte ja gern, aber kann nicht". Ich denke, keiner von uns hat so viel Zeit für die Dinge die ihn interessieren, die er bräuchte oder gern haben möchte. So ist das leider nun mal, dann muß man Prioritäten setzen. Und die setzt man dann auch, wenn es einem wichtig genug und ernst ist.

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#7 von ginandjuice , 09.01.2017 19:00

Vielleicht komme ich inhaltlich auf das ganze zurück (Prioritäten war gut von dir)... aber sprenger... ich hoffe, du meinst nicht den.
gibt nen anderen, fängt mit s an der nachname - den kann man sich anhören/lesen - und hoffen, dass man dsann irgenwann milionär ist,
kleine anekdote am rande. ich war am jungfernstieg, hier in hamburg. vjh (4 jahreszeiten hotel) - weil ein reicher bekannter (ich nenne ihn nicht mehr freund) mich eingeladen hat.
nicht das, was der ein oder andere "denkt" - da gibt es ein restaurant. samstag 22-3 uhr da "gespeist" - rechnung über 150 (und ich war nicht satt)
da wurde mir einiges bewusst, klar. hinsichtlich (finanziellen) erfolg - wie sich das dann niederschlagen kann in verhaltensweisen und der ganzen show, die ich da gesehen habe ...
vor allem eine person ist mir da lebhaft in erinnerung geblieben, weiß nicht - england 17 jhd. oder so ... das war schon bezeichnend

“All that glisters is not gold;
Often have you heard that told:
Many a man his life has sold
But my outside to behold:
Gilded tombs do worms enfold
Had you been as wise as bold,
Your in limbs, in judgment old,
Your answer had not been in'scroll'd
Fare you well: your suit is cold.' Cold, indeed, and labour lost: Then, farewell, heat and welcome, frost!”

/ shakespeare


“Before you study Nutrition, food is food and drink is drink; while you are studying nutrition, food is no longer food and drink is no longer drink; but once you have had enlightenment, food is once again food and drink is again drink.” - Brad Pilon


 
ginandjuice
Beiträge: 463
Registriert am: 09.10.2014

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: Thema: Psyche/ Lifestylehacks und ähnliches

#8 von Bernd , 09.01.2017 19:16

Hallo ginandjuice,

ich denke, Du meinst den Höller? Ich meine Dr. Reinhard K. Sprenger. Einer der großen Management-und Führungsexperten in D.

http://www.sprenger.com/

Aber das ist nicht weiter wichtig. Was ich sagen wollte ist gesagt.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


   

Verrotzt und verschleimt

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen