Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#1 von Anzm , 08.01.2017 14:46

Servus,

bin seit Silvester krank. Erst nur Halsschmerzen/Husten/leichtes Fieber/Schüttelfrost, aber jetzt wohl Sinusitis. Linke Teile in meinem Gesicht/Kopf wie Stirn/Auge schmerzen leicht, fühlen sich entzündet an, Nase verstopft. Starker Schmerz beim vorbeugen, typisch für Sinusitis, hatte ich letztes Jahr bereits ein mal nach einer Mandelentzündung.

Meine Frage:
Wie ernähre/verhalte ich mich am besten? Fasten? Proteinfasten? Ganz normale? Nur viel Tee? Nur im Bettruhe oder lieber viel spazieren?
Geht mir gerade nicht gut und bin für alle Tipps dankbar, da ich schnell wieder gesund werden muss.


Gruß,
anzm



Anzm  
Anzm
Beiträge: 38
Registriert am: 15.01.2015

zuletzt bearbeitet 08.01.2017 | Top

RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#2 von Sven , 08.01.2017 16:59

Hey, Erstmal gute Besserung!

Auf keinen Fall Proteinfasten, das ist Stress für den Körper hoch3.
Essen: Gemüse(Suppen) evtl. in Knochenbrühe. Honig, Obst.
Bewegung: Definitv frische Luft + Licht soweit es Dir angenehm ist.
Ergänzend: Frischer! (Wichtig) Ingwer soviel wie geht - gerne auch Stückchen kauen. Gingseng wirkt auch immunstärkend (Th1 System -> Anti Erkältung ).
Bonus: Mit Abstand zum Essen -> AktivKohle oder Heilerde, um den Darm beim Binden und Ausscheiden der Übeltäter zu unterstützen.
Keine Arbeit und kein Stress! Spar Dir irgendwelche super-Supps. Auch z. B. sehr viel Zink wirkt sich oft negativ in dieser Phase aus.

Damit hat der Körper alles was er braucht, um sich zu regenerieren.

Und für sofortige Linderung und Aktivierung deiner Ressourcen: https://m.youtube.com/watch?v=gKgUE76udK4
(Ohne kalt Duschen)


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 08.01.2017 | Top

RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#3 von Taek , 08.01.2017 19:38

Hallo,

Lindenblütentee 2-3 Tassen am Tag.
Inhalieren mit Oreganoöl.
Für deine Nebenhöhlen, eine Birne und etwa 3-4 cm dicken Rettich 10min kochen und Sud trinken. Jeden Tag. Ist sehr schleimlösend.
Ingwer ist meiner Meinung nach kontraproduktiv. Ingwer nur vor der Erkältung nehmen. Viel ruhe. Viel schlafen.



 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016

zuletzt bearbeitet 08.01.2017 | Top

RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#4 von Tommy , 08.01.2017 19:47

Sven ich habe mich mal die Tage etwas in die Wim Hof Methode eingelesen... hat Wim euch gesagt wie oft man die Atemtechnik am Tag macht? Nur morgens und vor Kälte oder immer wenn ich Lust und Laune habe? Mir schwebt so 3x3sätze pro Tag vor.

Gestern das erste mal die Methode ein paar mal gemacht und konnte irgendwie erst deutlich später als sonst einschlafen. War noch mega fit was sonst abends eher nicht so der Fall ist... Zufall? Placebo oder WHM? :-)


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#5 von wmuees , 08.01.2017 21:37

Serrapeptase


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#6 von Sven , 09.01.2017 06:55

@Tommy

Abends gemacht "kann" es eher wach machen - mit etwas Abstand zum Schlafen aber sicher gut machbar. Persönlich nutze ich es auch direkt zum Schlafen, weil es das Gedankenkreisen stoppt ( gerade das Luftanhalten).
Häufigkeit: So oft Du Lust und Zeit hast. Als Daumenwert morgends 4 x 30-40 Atemzüge. Bei Bedarf auch mehr Durchgänge oder auch weniger.

@Taek

Warum kein Ingwer? Merci!


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016

zuletzt bearbeitet 09.01.2017 | Top

RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#7 von Tommy , 09.01.2017 09:22

Sven konkret heißt das ja auch, dass die WM Atmung präventiv gegen Erkältungserreger super helfen sollte sofern regelmäßig praktiziert oder? Und im Falle einer bestehenden Erkältung durch Aktivierung des Immunsystems den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann oder?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#8 von Taek , 09.01.2017 10:15

@Sven

Du weist ich schreibe ja immer aus der TCM.

Eine Erkältung ist laut TCM ein Wind-Hitze Syndrom. In der Erkältung musst du Wind und Hitze ausleiten. Da Ingwer thermisch gesehen laut TCM extrem heizt ist es Kontraproduktiv.
Pfefferminze und Lindenblüte z.B. zerstreut Wind-Hitze...


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#9 von Sven , 09.01.2017 10:18

@Tommy

absolut - Atmung (ein Mehr an Sauerstoff) ist einer der wenigen Dinge die sich IMMER SEHR positiv auswirken, egal welche Verfassung man gerade hat - genau wie Mediation.


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#10 von Sven , 09.01.2017 10:34

@Taek

Sehr interessant, danke! Schätz eine Ansichten und Beiträge hier sehr!


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 537
Registriert am: 29.12.2016


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#11 von Cluhtu , 09.01.2017 14:08

@Taek

Hast du zufällig einige Anlaufstellen oder Bücher, die man als Einstieg in die TCM verwenden kann? Danke 😊


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#12 von Taek , 09.01.2017 14:15

@cluhtu

TCM Allgemein oder Ernährung?


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#13 von Cluhtu , 09.01.2017 16:30

Beides 😊 Hast du da was? Gern auch als PN, falls das hier stört 😋


 
Cluhtu
Beiträge: 648
Registriert am: 26.02.2015


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#14 von justizia , 12.01.2017 18:33

Bei Sinusitis auf gar keinen Fall arbeiten oder Stress. Wie Sven es gesagt hat und was mir sehr geholfen hat spazieren gehen an der frischen Luft!
Ernährung: Knochenbrühe entweder vom Rind oder ich hab mir auch Biohühnerschenkel ausgekocht, wenn Rind gerade nicht ging.

Gute Besserung!


Nur Nullen haben keine Kanten


 
justizia
Beiträge: 952
Registriert am: 28.05.2014


RE: Ernährung bei Krankheit (Sinusitis)?

#15 von Marta , 10.02.2017 19:26

Hallo Anzm,

mein Mann hat über mehrere Monate an Sinusitis gelitten. Um so mehr schlimmer, dass er eine Hasenscharfe hat, was immer starke Beschwerden bei jeder Erkältung in der HNO Region mit sich bringt.

Wegen der Arbeit konnte er leider keinen Stress und Überanstrengung vermeiden. Er hat vieles ausprobiert. Aber was am Ende ihm geholfen hat war- Euphorbium comp. SN Tropfen und Traumeel S Tropfen. Das sind homöopathische Präparate, ich weiss nicht wie Du dazu stehst, aber das war das Einzige, was bei ihm zu der Heilung geführt hat. Er hat konsequent diese Tropfen 3 Monate lang eingenommen.

Die Präparate sind leider nicht billig. Nur manche Ärzte verschreiben ein Kassenrezept für Traumeel, falls indiziert. Du könntest versuchen mit Deinem Arzt darüber zu sprechen. Du könntest die Online- Preise bei medizinfuchs.de vergleichen. Ein 100ml Fläschchen reicht für genau 3 Monate.

Alles Gute
marta


Marta  
Marta
Beiträge: 12
Registriert am: 20.02.2015


   

Puszta-Salat vom REWE
Kurkuma

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen