RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#106 von Zigeunermädchen , 23.05.2015 10:14

Hallo Marianne

Vielen Dank für Deine Ausführungen. Das ganze scheint nicht so einfach zu sein, wie ich anfangs gedacht habe. Ich finde niemanden, der mir Cortisolcrème verschreibt, obwohl meine Cortisolkurve massiv zu wünschen übriglässt. Ich habe demnächst einen Termin bei einer Hormonärztin, ich werde sie nochmals darauf ansprechen.

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
Zigeunermädchen


Zigeunermädchen  
Zigeunermädchen
Beiträge: 86
Registriert am: 05.02.2015


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#107 von H_D , 23.05.2015 10:17

Laut meiner Endokrinologin, die ich für sehr kompetent halte soweit ich das beurteilen kann, sagt so ein Cortisoltest nicht wirklich viel aus.
Mein Test sah z.B. ähnlich aus und Aufschluss gab dann ein Hypophysenfunktionstest.

@Marianne und andere:

Wie sehen denn eure Eisenwerte aus? Ich habe hier einen großen Mangel und viele Symptome eines Eisenmangels sind ja mit denen bei NNS identisch. Daher möche ich da gezielter rangehen und den Eisenwert pushen.

Habt ihr Vorschläge zur Erhöhung des Eisenwertes?


H_D  
H_D
Beiträge: 1.080
Registriert am: 26.09.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#108 von Marianne , 23.05.2015 10:30

Hallo H_D,
mein Ferritinwert war im Dezember bei ca. 57.
Ich nehme konstant Eisen, sonst ist dieser sofort unter 20.
Zur Zeit versuche ich mein Glück mit MoFerrin, einem Curryblatteisen, um diesen Wert höher zu bekommen. Allerdings kann ich dir noch nicht sagen, ob das wirklich was gebracht hat.
Liebe Grüße
Marianne


Marianne  
Marianne
Beiträge: 43
Registriert am: 29.07.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#109 von hexagon91 , 23.05.2015 13:04

@ Sven

hab mir Notizen gemacht. 6:30 bin ich aufgestanden und war natürlich aufgeregt wegen dem test (weiß nicht warum, ist aber so) . 2h später war ich ich in der vorlesung. 5h später hab ich gelernt und weil, ich bei einer Aufgabe nichts hinbekommen hab, hab ich mich wieder aufgeregt. 8h später war wieder uni und den cortisol anstieg könnte ich mir erklären, weil icj besagte aufgabe nicht hinbekommen habe und diese zusammen mit einem kommilitonen abgeben musste und es für mich einfach unangenehm ist wenn ich leuten erzählen muss, dass ich es nicht geschafft hab. 12h war ich dann zuhause. aber ist interessant zu sehen, dass cortisol passt. hätte eigentlich gedacht, dass die Zwangsstörung mehr ressourcen verbraucht hat, bin aber auch erst 23. Und die Symtomtests hatten auch eine hohe Punktzahl.


hexagon91  
hexagon91
Beiträge: 55
Registriert am: 30.12.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#110 von Zigeunermädchen , 23.05.2015 13:50

Hallo H_D

Danke für Deine Informationen. Was ist denn ein Hypodingsfuntkionstest? Eisenwert weiss ich (noch) nicht..... Geh ich dem also auch mal nach...

LG
Zigeunermädchen


Zigeunermädchen  
Zigeunermädchen
Beiträge: 86
Registriert am: 05.02.2015


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#111 von H_D , 29.05.2015 14:59

Man muss sich zwar registrieren und wird die Spammails wieder deabonnieren müssen, aber solange es hilft ;-)
http://blog.foodlinx.de/e-book-download/


H_D  
H_D
Beiträge: 1.080
Registriert am: 26.09.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#112 von justizia , 03.06.2015 10:41

Hallo in die Runde,
da ich immer wieder auf meine braune Haut angesprochen werde, hab ich mir auch vor dem Hintergrund meines niedrigen Cortisolspiegel sowohl im Blut als auch m Speichel Gedanken gemacht. Ein Arzt hat bei mir auch schon mal Morbus Addison vermutet, aber irgendwie waren die Ergebnisse wohl nicht eindeutig.
Ich hab nun gelesen, dass die Hypophyse durch den niedrigen Cortisolspiegel im Blut vermehrt ACTH bildet. Die Zellen die für die ACTH PRODUKTION verantwortlich sind, produzieren noch ein 2. Hormon, das Melanozytenstimulierende Hormon, welches die in der Haut vorhandenen Melanozyten zu vermehrter Pigmenteinlagerung anregt.
Meine Frage ist nun, hat jemand von Euch auch so eine braune Haut?
Ich wollte jetzt im Labor Nebennierenrinden AK bestimmen lassen um einen Autoimmunbedingten Morbus Addison auszuschließen.
Den ACTH Stimulationstest werde ich nicht machen (nur falls jemand hier auf so eine Idee kommen sollt).
Hat jemand Erfahrung mit den Nebennierenrinden Antikörpern?
Gruß Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#113 von MariKa , 03.06.2015 16:56

Hallo Bettina,

ich habe leider keine eigenen Erfahrungen..

wurden denn Renin und ACTH mal gemessen?
Wie waren das letze Mal die Natrium und Kalium-Werte? Krea?
Hast du noch eine andere autoimmunbedingte Erkrankung?

Uns wurde immer wieder eingetrichtert, bei Erschöpfung und gleichzeitigem sonnengebräunten Aussehen an Addison denken..
Würde das auf jeden Fall mal abklären!

Liebe Grüße


MariKa  
MariKa
Beiträge: 185
Registriert am: 28.05.2015


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#114 von justizia , 03.06.2015 20:27

Hallo MariKa,
Renin und ACTH nicht.

Ich wollte jetzt auf eigene Faust zum Labor gehen und ACTH (ohne Provokationstest ) sowie Nebennierenrinden AK im Blut bestimmen lassen. Reicht es nicht aus wenn man die Autoantikörper der Nebennierenrinde bestimmen und cortisol meinetwegen auch noch? Meine Cortisoltagesprofile sehen immer so aus, dass morgens ein leichter Peak ist, aber das Corti ist an unteren Referenzbereich, dann geht es nachmittags nochmal kurz hoch und abends ist es nicht mehr messbar.

Ein Arzt hat mich mal auf Addison untersucht (naja eigentlich auch nicht richtig, wenn ich mir das jetzt im Nachhinein so ansehe) da hab ich 24 Std Urin gemacht (was seltsam war ich brauchte 4 von den 2 Liter Kanistern die es im Labor gibt) die Gesamturinmenge waren knapp 8 Liter in 24 Std (das ist jetzt nicht mehr so aber der Salzhunger ist noch da bzw esse ich eigentlich nicht Fleisch mit einer Prise Salz sondern mein Fleisch und auch mein Gemüse hat grundsätzlich eine Salzkruste!!) Kreatin, Natrium und Kalium wurden gemacht.
Natrium war grenzwertig am oberen Referenzwert und Kalium war erhöht.
Aldosteron wurde auch bestimmt.
Eine andere Autoimmunerkrankung habe ich ... naja die einen sagen so die anderen so - ich habe keine Antikörper bzgl Schilddrüse, aber ich habe vernarbtes Schilddrüsengewebe, ein Arzt meint es sei mit Sicherheit Hashimoto, was ich aber und auch ein andere Arzt nicht glauben, sondern ich glaube ich hatte einfach eine Schilddrüsenentzündung und deshalb die Narben.

Was die Erschöpfung angeht - da meine Östrogene im Keller sind kann die Erschöpfung ja auch daher kommen, es gibt Tage da muss ich mich zwingen die einfachsten Dinge zu erledigen, dann geht es mal wieder einige Tage gut. Dann wieder wird mir alles zuviel und ich bin genervt von Kleinigkeiten. Ich hab das bislang immer auf die Geschlechtshormone geschoben, erst jetzt wo mich immer wieder Leute ansprechen warum ich so braun sei bin ich wieder auf diese Addison Geschichte gekommen.

Wie muss sich denn so eine Addison Erschöpfung anfühlen?
Gruß
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#115 von Markus , 03.06.2015 20:40

Hallo Bettina,

nimmst du Astaxanthin? Das würde die leichte Bräune erklären.


"Near the core of the religious experience is something deeply irrational." (Carl Sagan)


 
Markus
Beiträge: 2.451
Registriert am: 28.05.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#116 von justizia , 03.06.2015 21:13

Nein, nehme ich nicht


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#117 von Marianne , 04.06.2015 22:52

Hallo Bettina,
das mit der Bräune kenne ich nicht, obwohl mein Cortisol auch immer schwer im Keller war.
Das mit dem Salzhunger kenn ich seit einigen Wochen. Zur Zeit salze ich fast alles nach, das kannte ich so gar nicht von mir. Aber anscheinend brauch der Körper das gerade.
LG
Marianne


Marianne  
Marianne
Beiträge: 43
Registriert am: 29.07.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#118 von MariKa , 04.06.2015 23:03

Hey Bettina,

Wie war denn das Aldosteron?
Ich würde das auf jeden Fall abklären lassen und falls du es nicht beim Arzt machst, zusätzlich Renin bestimmen! Das würde kompensatorisch mit hochgehen als Teil des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems..
Deine Symptome passen halt echt zu einem M.Addison: Hyperpigmentierung, Salzhunger, Kalium hoch usw..
Keine Ahnung, wie sich so eine Erschöpfung anfühlt.. Wird auch oft als "Leistungsknick" beschrieben, Müdigkeit..
Ich weiß, dass viele hier im Forum nicht mehr viel von Arztbesuchen halten und ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen, was ich auch Null kritisieren möchte. Eigenverantwortung ist super und etwas, was vielen Leuten gut tun würde...
Es gibt aber auch Dinge, die die Schulmedizin kann und ich an Deiner Stelle würde zum Endokrinologen oder in eine Uni-Endokrinologie-Ambulanz gehen-falls ihr so etwas habt! Nur mal ordentlich abklären und dann kann man ja wieder selbst "rumdoktern".

Liebe Grüße, Tina


MariKa  
MariKa
Beiträge: 185
Registriert am: 28.05.2015


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#119 von justizia , 05.06.2015 08:02

Hallo Tina,
vielen Dank für Deine Antwort!
Ich war natürlich schon bei Endokrinologen - Endokrinologikum HH. Alles normal - WEIL sich ja eben alle Werte noch gerade so im Referenzbereich bewegen.

Zur Erschöpfung: Es ist bei zb so: Ich bin gestern 75 km mit E-Bike (wohlgemerkt) gefahren und heute bin ich "krank".

Ich wollte eigentlich in ein Labor gehen und Renin bestimmen, geht das? Aldosteron dann dazu. ACTH macht ja nur morgens Sinn.

Allerdings habe ich keinen braunen Schleimhäute und Handinnflächen sind auch nicht braun, so ist es ja bei Addison, oder?

Liebe Grüße
Bettina


Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens - das fängt beim Reden an und hört beim Dekolleté auf.


 
justizia
Beiträge: 932
Registriert am: 28.05.2014


RE: Cortisol & Nebennierenschwäche

#120 von MariKa , 05.06.2015 12:59

Oh Mann.
Dann haben die auch ganz bestimmt Renin mitbestimmt.. Ist ja ein ganz typischer Marker.
Handinnenflächen sind typisch, aber glaub kein Muss. Die Leute sehen halt aus, als ob sie im Urlaub waren und das gesunde Aussehen täuscht dann über das eigtl Problem hinweg.. Du hast ja wenn dann auch nur gering ausgeprägte Symptome. Infektionen nach "Stresssituationen" wie Sport, Kalorienrestriktion, psychisch usw sind ja auch typisch, da der Körper für eine adäquate Reaktion das Cortisol braucht..
Ich denke, du passt nicht komplett in die Diagnosekriterien vom Addison, aber du hast auf jeden Fall Symptome einer leichten Nebenniereninsuffizienz und die Werte sind ja anscheinend im Grenzbereich.. Schade, dass man da so allein gelassen wird:/
schreib mal, wenn du mehr weißt!!
Sry, dass ich auch keine Ideen hab!!!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende


MariKa  
MariKa
Beiträge: 185
Registriert am: 28.05.2015


   

Zu viele Ballaststoffe?
Nahrungsergänzungsmittel Hersteller

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen