Trockene Haut/Juckreiz

#1 von Gullberg , 02.01.2017 07:30

Hallo zusammen,

da die site:edubily.de suche via google nichts sinnvolles zu dem Thema ausgespuckt hat, wollte ich mit folgendem Anliegen einen neuen Thread eröffnen

Seit ein paar Wochen habe ich vermehrten Juckreiz & trockene Haut.
Hatte ich früher im Winter öfter, aber schon lang nicht mehr so intensiv.
Die erste Stelle, an der ich das bemerkt habe, war seitlich auf Hüftknochenhöhe.
Weiter gings mit den Abduktoren, danach kam unterer Rücken, zwischen den Schulterblättern, Trizeps, Schulterrückseite.

Es juckt also inzwischen an sehr vielen Stellen.

Cremen beseitigt das Problem nach relativ kurzer Zeit, allerdings bekämpft das ja nicht die Ursache sondern nur das Symptom.

Daher meine Frage, welche Substanzen bzw. deren Mangel ein austrocknen der Haut verursachen?

Beste Grüße,
Gullberg


Gullberg  
Gullberg
Beiträge: 20
Registriert am: 19.12.2015


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#2 von Markus , 02.01.2017 08:38

Hallo,

deine Hautpflegeprodukte hast du nicht gewechselt bzw. deren Rezeptur hat sich nicht verändert?

Falls nein: Du kannst auch evt. Mängel an tierischem Omega-3, Gamma-Linolensäure, B6 und B2, Vitamin A und D beheben.
Und als "Hotfixes": Astaxanthin macht eine wunderbare Haut; sich mit Kokosöl eincremen als erste Hilfe ist auch was feines.


"Die größte Krankheit der Menschen ist aus der Bekämpfung ihrer Krankheiten entstanden, und die anscheinenden Heilmittel haben auf die Dauer Schlimmeres erzeugt, als Das war, was mit ihnen beseitigt werden sollte. Aus Unkenntnis hielt man die augenblicklich wirkenden, betäubenden und berauschenden Mittel, die sogenannten Tröstungen, für die eigentlichen Heilkräfte, ja, man merkte es nicht einmal, daß man diese sofortigen Erleichterungen oft mit der allgemeinen und tiefen Verschlechterung des Leidens bezahlte.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.735
Registriert am: 28.05.2014


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#3 von Gullberg , 02.01.2017 10:09

Hallo Markus,

es könnte das Duschgel gewesen sein, das werde ich gleich testen...

B6 und B2 sollten durch das Multi von LEF abgedeckt sein, Vitamin A durch Leber 1xWoche, Vitamin D ergänze ich auch.
Omega 3 nehme ich in letzter Zeit tatsächlich seltener(Esse viel Fisch und Meeresfrüchte, vielleicht doch nicht genug)

Omega 6 Vorkommen: Borretschsamenöl (circa 20 %), schwarzes Johannisbeersamenöl (15-20 %), Nachtkerzenöl (circa 10 %) und Hanfsamenöl
Gibt's da noch eine andere Quelle?
Oder reicht die Synthese durch Linolsäure idR aus?

Offtopic: Den Hotfix wollte ich mir sowieso kaufen, zusammen mit Vitamin E.
Finde aber noch kein gutes Vit E Produkt, die Forumsuche scheint mir da nichts vernünftiges auszuspucken...

Danke schonmal!


Gullberg  
Gullberg
Beiträge: 20
Registriert am: 19.12.2015


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#4 von Zopiclon , 02.01.2017 10:36

Guten Morgen,
auch ich leide unter Juckreiz. Bei mir ist er nur chronisch.

Allgemeine Hilfe (n=1) ist tätsichlich massiv Omega 3 zu steigern (bei mir Leinöl bis 250 ml und mind 2 mal fetten Fisch ,mit mind 30g Eiweiss pro Portion oder als Ersatz Fischöl, die Woche ) und O6 zu senken

täglich Vitamin A aus Leber oder Retinolpalmitat

möglichst viel Sonne tanken oder als mittelmäßiger Ersatz Vitamin D Produkte nehmen

Ich halte von Hautpflege nix: Haut und Haarreinigung nur wenn unbedingt nötig mit PH5,5 Produkte (Verträglichkeit testen). Seife ist alkalisch und sorgt für ein Ungleichgewicht unserer Pilz und Bakteriensymbiose. Cremes mir Cannabinoider Wirkung (PEA) sind etwas hilfreich, besser ist CBD ÖL (Cannabidiol) zur inneren Anwendung! Am besten immer alles innerlich anwenden und zwar soviel zu sich nehmen, bis es im Zielgewebe ankommt (ames triage theory)

Giftarm leben, denn die Haut ist auch ein "Ausscheidunsorgang"

Entzündungen im Körper senken, besonders die großen "Herde" wie Zähne, Gelenke und Darm, Übergewicht: Thema Interleukine modulieren, bei mir durch Wurzelgemüse und Kräuter

Magen und Darmfunktion beständig verbessern

bei der aktiven Senkung von Histamin kann es zu Problemen mit der Magensäure kommen, dann auf HGH - Somatropin besonderes Augenmerk legen

passend zum eigenem Tagesrythmus Histamin durch liberatoren (zB Capsaicin) definiert freisetzen und Hemmen (zB Calcium, Vit C etc)

Arachidonsäure senken , Prostaglandine potenzieren Histamin-induzierten Juckreiz und sind auch selber in der Lage, leichten Juckreiz auszulösen

Zitrusfrüchte mit Schale (Hesperidin) und anderes Obst und Gemüse für sekundäre Pflanzenstoffe.

Serotonin senken, Dopamin erhöhen (Timing Proteinaufnahme) - generell Hormne regulieren, denn das verbessert die Körperkomposition und auch Cortisol (Stress) beachten

Kohlenhydrate meiden und schon nimmt man bei Abwechslungsreicher Kost automatisch mehr Micronährstoffe auf


einige o.g. Maßnahmen sind brutale Eingriffe in den eignen Stoffwechsel, deswegen immer auch die essentiellen Cofaktoren beachten und immer nur eine Maßnahme nach der anderen. Optimalerweise mit einer Eliminationsdiät beginnen.


irgndwas hab ich bestimmt vergessen...
Hier bei edubily findet man zu all den oben genannten Dingen mehr als ausreichend informationen, nur ohne den Bezug Juckreiz.


Jucken kann organische Ursachen haben, medizinische Abklärung nach Leitlinie Pruritus ist möglicherweise sinnvoll.



Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 507
Registriert am: 19.01.2016


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#5 von Gullberg , 02.01.2017 11:04

Wow, danke für die ausführliche Antwort!


Gullberg  
Gullberg
Beiträge: 20
Registriert am: 19.12.2015


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#6 von Zopiclon , 02.01.2017 11:24

Gerne,
denn Juckreiz über einem langen Zeitraum ist eine gravierende Erkrankung.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 507
Registriert am: 19.01.2016


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#7 von H_D , 02.01.2017 12:49

Ich hab das in letzter Zeit auch extrem an den Händen. Wache teilweise davon nachts auf und bin 2min nur am kratzen.

Laut meiner Hautärztin liegt das an meiner Hypophysenvorderlappeninsuffizienz/Nebennierenschwäche. In der NNS-Gruppe auf FB haben auch viele ähnliche Symptome.
Leider gab es wieder mal nur eine Creme...


H_D  
H_D
Beiträge: 1.359
Registriert am: 26.09.2014


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#8 von Zopiclon , 02.01.2017 15:42

wie hat die Hautärtin das denn festgestell?

Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 507
Registriert am: 19.01.2016


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#9 von H_D , 03.01.2017 17:35

Scheint ja auch eine starke Verbindung zu Leber zu haben wenn man mal googelt


H_D  
H_D
Beiträge: 1.359
Registriert am: 26.09.2014


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#10 von Marny , 05.01.2017 10:43

Ich glaube durch das Wetter ist es auch ganz normal, dass die Haut tendenziell wieder trockener wird.
Sehr oft liegt das aber wirklich an äußeren Einflüssen meiner Erfahrung nach, es sei denn, du hast derben Hautausschlag.

Was man auf jeden Fall beachten sollte ist, dass man nicht zu viel duschen sollte. Die Haut hat einen natürlichen Schutzfilm und wenn man den jeden Tag mit Shampoo und Duschgel runterschrubbt, wird sie anfälliger. Entgegen dem allgemeinen Trend ist das Duschen jeden Tag absolut unnötig und eher schlecht für die Haut. Alle zwei bis drei Tage reicht völlig. Für die tägliche Hygiene im Achsel und Intimbereich reicht eine Wäsche mit Waschlappen völlig und man stinkt auch nicht.
Gib deiner Haut die Möglichkeit ihren natürlichen Schutz aufzubauen.
Unterstützen kann man das sehr gut mit natürlichen Ölen. Bei manchen Cremes sind leider viel zu viele chemische Stoffe drin, die das Austrocknen eher begünstigen. Wenn überhaupt würde ich da eher zu einer Creme mit Ureaanteil (mind. 5%) greifen, die den Säuremantel der Haut unterstützt.

Mein Freund z.B. hat ein Seborrhoisches Ekzem und regelmäßig richtig trockene Haut an den Nasenflügeln, den Augenbrauen, über der Lippe und am Haaransatz. Wir haben ewig gerätselt, was hilft und sind dann mit Apfelessig ran (hilft auch gegen viel, weil es den PH-Wert der Haut stabilisiert: http://www.gesundheit.de/wellness/koerpe...ssig-haut-haare) . Das hat dank der Säure tatsächlich sehr gut geholfen, stank aber natürlich fürchterlich. Dann fanden wir heraus, dass Urea den gleichen Effekt hat und jetzt macht er sich jeden Abend ein bisschen Ureacreme ins Gesicht und sieht nicht mehr aus wie ein Streuselkuchen.

Was Öle angeht, hilft eigentlich alles, was man auch in der Naturkosmetik findet: z.B. Mandelöl, Olivenöl oder Arganöl. Letzteres ist zwar besonders teuer, aber eben auch nicht ohne Grund. Arganöl hat eine unheimlich breit gefächerte positive Wirkung auf die Haut, dass es sogar bei Neurodermitis und Psoriasis hilft (gibt auch Studien dazu siehe http://www.arganoel360.info/fuer-die-haut.html). Ich habe mal einen Bericht über die Frauen in Marokko gesehen, die die Argannüsse sammeln und Arganöl herstellen und die reiben ihre Kinder sogar regelmäßig von Kopf bis Fuß damit ein (gegen die Hitze z.B.). Dafür wär es mir ehrlich gesagt zu teuer, aber Ich nutze es z.B. auch gern fürs Haar, weil ich keine Silikone im Shampoo mag und die Haare dadurch trotzdem schön weich werden.

Also zusammengefasst: Es muss nicht von innen kommen, sondern kann durchaus direkt von der Haut und den Umwelteinflüssen her sein. Vielleicht hilft es daher schon, etwas weniger komplett zu duschen und die Haut regelmäßig einzuölen/-cremen (mit natürlichen Produkten!). Man muss nur schauen, ob ein zu großer Säuregehalt dann nicht die Haut weiter austrocknet, wie z.B. bei Apfelessig. Der hilft vor allem bei Unreinheiten und fettiger Haut, aber wie gesagt auch bei dem Ekzem meines Freundes. Bei 5% macht man aber sicher nichts verkehrt und mit Ölen bei trockener Haut sowieso nicht.

Für innere Ursachen könnte man jetzt wirklich nur spekulieren, aber wenn es in Richtung Hautausschlag oder Ekzem geht, würde ich eher direkt zum Hautarzt gehen und die Ursache abklären. Übrigens kann auch eine sehr salzhaltige Nahrung Probleme machen. Bei Neurodermitis z.B. fährt man den Salzgehalt in der Nahrung zur Behandlung komplett runter und baut ihn nur langsam wieder auf. Auch das wirkt Wunder auf die Haut!


Die meisten sind es nicht wert, sich über sie aufzuregen. Ärger ist verschwendete Energie an andere


 
Marny
Beiträge: 24
Registriert am: 04.01.2017

zuletzt bearbeitet 05.01.2017 | Top

RE: Trockene Haut/Juckreiz

#11 von Gullberg , 05.01.2017 20:12

Danke auch dir für die ausführliche Antwort.
Ich habe in der Tat eine deutlich Besserung bemerken können, seit ich regelmäßiger wieder o3 nehme, unregelmäßiger Dusche und mich Eincreme.

Astaxanthin und Vitamin E habe ich trotzdem bestellt, kommt noch auf die Experimentierliste :)


Von meiner Seite aus ist das Thema also momentan erledigt, ich danke für die rege Mitarbeit.

Lasst es euch gut gehen!


Gullberg  
Gullberg
Beiträge: 20
Registriert am: 19.12.2015


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#12 von terrarianer , 06.01.2017 13:03

Seit ich kalt dusche und kein Duschgel benutze habe ich keine Probleme mit trockener Haut mehr. Die Ernährung passt aber auch,sprich wenig Omega 6 und viel Omega3 und getreidefrei. Hatte sonst immer juckende Ellenbogen und rissige Hände.


 
terrarianer
Beiträge: 324
Registriert am: 24.04.2015


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#13 von Marny , 06.01.2017 16:01

Zitat von Gullberg im Beitrag #11
Danke auch dir für die ausführliche Antwort.
Ich habe in der Tat eine deutlich Besserung bemerken können, seit ich regelmäßiger wieder o3 nehme, unregelmäßiger Dusche und mich Eincreme.

Astaxanthin und Vitamin E habe ich trotzdem bestellt, kommt noch auf die Experimentierliste :)


Von meiner Seite aus ist das Thema also momentan erledigt, ich danke für die rege Mitarbeit.

Lasst es euch gut gehen!


Super, dass es wieder besser ist! Ich freu mich, wenn ich ein bisschen helfen konnte! :)


Die meisten sind es nicht wert, sich über sie aufzuregen. Ärger ist verschwendete Energie an andere


 
Marny
Beiträge: 24
Registriert am: 04.01.2017


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#14 von Sven , 30.01.2017 14:11

Hallo zusammen,

meine Frau hat ebenfalls sehr trockene Haut und speziell Hände - bis hin zum Handekzem im Winter (nimmt gerade wieder eine Cortisoncreme).
Berufsbedingt muss Sie sich auch noch oft die Hände waschen.
Sonst hat Sie keinerlei Probleme und ist auch relativ fit!
Habt ihr noch weitere Tipps und Erfahrungen was (definitiv) geholfen hat?


"Free your mind and your ass will follow!"


 
Sven
Beiträge: 559
Registriert am: 29.12.2016


RE: Trockene Haut/Juckreiz

#15 von Taek , 30.01.2017 15:16

Servus,

Trockene Haut ist nach TCM Blut und Säftemangel.

Blutbildende Lebensmittel essen.

http://www.ernaehrungsberatung-wien.at/d...d_blut_aufbauen


 
Taek
Beiträge: 252
Registriert am: 28.02.2016


   

Dosierempfehlung für den Life Mix 315 für Kinder?!
Pigmentstörung Haare?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen