Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#1 von Performance_ , 14.12.2016 01:29

Hallo Leute,

wie der ein oder andere vielleicht weiß, habe ich (23y.) mit einem ziemlich optimierungsresistentem Darm zu kämpfen.

Wie macht sich das bemerkbar?

- jahrelanges Ekzem an den Füßem, sonst nirgends am Körper. Meist kratze ich es nachts wieder auf. Besonders nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel (Milch, Butter dunkle Schokolade, verschiedene Öle etc.) merke ich, wie es richtig Hitzig an den Füßen wird und ein Juckreiz aufsteigt. Scheint also tatsächlich direkt mit der Nahrung zusammenzuhängen.
- gelblicher Belag im mittleren Bereich der Zunge. Nach dem Aufstehen am Morgen ist es besonders deutlich sichtbar. Zudem ist die Zunge dann ziemlich blass.
- Der Stuhl ist hart und bröckelig. Es kommen nur einzelne kleine "Bällchen" raus.
- Müdigkeit/ großer Schlafbedarf
- teilweise dizzy Brain - keine Lust auf lange Gesrpäche - Konzentrationsschwierigkeiten
- Gefühl von Muskelschwäche/Schlappheit obwohl es im Training ganz okay läuft
- Haarausfall ?!

Was habe ich bereits unternommen?

- Gut Protocol inkl. pflanzliche Antibiotika, Probiotika und mittlerweile Präbiotika
- Verzicht auf Gluten und Lactose
- Generell unbearbeitete Lebensmittel

So langsam gehen mir wirklich die Ideen aus. Diese Symptome plagen mich schon seit Jahren. Zwar sind sie durch verschiedene Maßnahmen schon besser geworden, aber so ganz verschwinden will das nicht.

Hat jemand von euch weitere Ideen was man noch machen könnte? Eventuell in Richtung Chinesische Medizin?

Vielen Dank und winterliche Grüße,
Patrick


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#2 von Markus , 14.12.2016 07:00

Hallo,

meine erste Idee wäre eine O3-Kur: hol dir eine Literflasche Fischöl (Apotheke, PZN 08671099) stell sie in den Kühler und nimm morgens und abends je ein Schnapsglas. Minimiere dazu die O6-Öle, also alles Verarbeitete/Vorgekochte und entferne dazu Distelöl, Sojaöl, Sonnenbumenöl...
Ziehe nach einem Monat ein Fazit!

Anstatt Laktose würde ich auch versuchsweise alles von der Milch (bis auf Ghee, Butter, Sahne und evt. Whey und RIcotta) weglassen.

Und Präbiotika und Probiotika bitte abwechslungsreich zu dir nehmen, nicht wochenlang immer das Gleiche.


"Die größte Krankheit der Menschen ist aus der Bekämpfung ihrer Krankheiten entstanden, und die anscheinenden Heilmittel haben auf die Dauer Schlimmeres erzeugt, als Das war, was mit ihnen beseitigt werden sollte. Aus Unkenntnis hielt man die augenblicklich wirkenden, betäubenden und berauschenden Mittel, die sogenannten Tröstungen, für die eigentlichen Heilkräfte, ja, man merkte es nicht einmal, daß man diese sofortigen Erleichterungen oft mit der allgemeinen und tiefen Verschlechterung des Leidens bezahlte.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#3 von Tommy , 14.12.2016 08:57

Histamin? FODMAPS? Wie schaut's da aus? Und wie ist die Versorgung mit Vitamin A?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#4 von wkt , 14.12.2016 12:00

Bist du symptomfrei, wenn du minimum 2 Tage komplett gefastet hast? Unverdaute Nahrung im Stuhl?

Lass dich auf SIBO/DDFB testen, H2 und CH4, Lactulose, Glukose, Fructose, Lactose

Wenn du mit Histamin Probleme hast, probier mal Betain HCL aus und schau ob du nach 1-2 Wochen eine Besserung verspürst. FODMAP Intoleranz deutet auch auf SIBO/DDFB hin...


wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#5 von Taek , 14.12.2016 12:21

Du willst Tipps aus der chinesischen Medizin.

Du hast eine feuchte Hitze.

Alles heizende und befeuchtendes meiden.
gegen den Juckreiz: Chrysanthemenblütentee
Heizende:

scharfe Gewürze
Zimt, Ingwer, Gewürznelken
Yogitees
Alkohol
hitzige Emotionen wie Zorn und Ärger
gegrilltes, frittiertes, scharf angebratenes Fleisch
Gut sind sanft kühlende Gerichte wie Reis, gedämpftes oder gekochtes Gemüse, Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen, Bohnen).

Feuchtigkeit ausleitende Lebensmittel:

Apfel (roh und gekocht)
Marille (Aprikose, roh und gekocht)
Reis
Hirse
Roggen
Algen
Austernpilze, Shiitake-Pilze
Champignons
Kohlsprossen (Rosenkohl)
Lauch
Oliven
Rettich, Radieschen
Sardine, Makrele
Azukibohnen und Linsen
Kidney-Bohnen

min. zwei mal am Tag warm essen.

Was ich noch richtig gut finde ist von Organic Alpha "Die Grüne Mutter"
https://www.organicalpha.de/products/green-mother



 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016

zuletzt bearbeitet 14.12.2016 | Top

RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#6 von Kirby , 14.12.2016 23:38

Nur um eine stellschraube nicht unerwähnt zu lassen, der bröckelige stuhl spricht meines wissens für eine zu geringe motilität des magen-darm traktes.


 
Kirby
Beiträge: 109
Registriert am: 24.05.2016


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#7 von phil , 15.12.2016 16:13

Aus der FB-Gruppe zum Buch "Better Brain Better Body"

Zitat
Leaky Gut: UFO (630-660nm) ca. 40cm über dem Vagusnerv installieren und den gesammten Bauch bestrahlen, dabei Augen schliessen oder abdecken, max. 30 Min. Achtung! Wer ein schlechtes Redox Potential hat und einen schlechten DHA Index sollte nur 10-15 Min. bestrahlen, bis die Zellen Photonen besser verarbeiten können.



UFO = https://www.pflanz-zelt.de/Beleuchtung/L...ampe::3017.html


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#8 von Performance_ , 16.12.2016 03:17

Hallo Leute,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten!
Was mir noch aufgefallen ist, ich habe in letzter Zeit extrem kalte Füße ?! Wie könnte das passen?

@Markus:
Die Literflasche ist bestellt. Milcherzeugnisse lasse ich jetzt auch mal komplett weg.

Zitat von Markus im Beitrag #2
Und Präbiotika und Probiotika bitte abwechslungsreich zu dir nehmen, nicht wochenlang immer das Gleiche.

An Probiotike nutze ich derzeit Primal Defense Ultra und Wolz Darmflora Plus select. Präbiotika wären Apfelpektin, Kartoffelstärke und Inulin. Hast du eventuell noch weitere Vorschläge? Oder kann man mit der Ausstattung schon was anfangen?

@Tommy:
Vitamin A war in der Tat mal eine Baustelle, die ich nie wirklich angegangen bin. Auch hier habe mich mir jetzt tierisches Retinol geordert.
Bzgl FODMAP, ich versuche mich in der Hinsicht LOW zu ernähren. Auf Histamin habe ich bislang nicht geachtet. Vielleicht sollte ich damit mal beginnen ?!

@wkt:
Auf Lactose- und Fructoseintoleranz wurde ich vor einiger Zeit getestet - beide male negativ. Meist faste ich bis zum Mittag/frühen Nachmittag hin. Vom Gefühl her tut mir das ziemlich gut, zumindest hinsichtlich meiner Verdauung/Bauchgefühl. Betain HCL habe ich auch genommen, allerdings habe ich extreme Magenschmerzen davon bekommen, eine Art Krämpfe und Übelkeit. Die Kapseln habe ich schon länger und haben ihre Farbe ins Schwärzliche verändert. Der NOW-Support meinte, man kann sie noch nutzen solange sie nicht komplett Schwarz sind.

@Taek:
Sehr interessant! Viele deiner aufgeführten Lebensmittel würden leider nicht zum LOW-Fodmap Ansatz passen. Ich denke, hier sollte ich mich für eine Richtung entscheiden, oder? Gluten siehst du unproblematisch?

@Kirby:
Eingeschränkte Motilität.. Hmm das höre ich auch zum ersten Mal. Hast du Erfahrungen gemacht? Was kann man tun, um die Beweglichkeit zu fördern?

@phil:
Wow- das klingt außergewöhnlich! Gibt es Leute, die mit der Behandlung schon Erfolge verzeichnen konnten? Hast du es selbst mal getestet?

Ich freue mich auf den weiteren Austausch!


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#9 von Taek , 16.12.2016 07:20

Hallo

Weizen ist zwar befeuchtend aber die TCM sieht das nicht so eng. In der TCM heisst es immer unpassende Lebensmittel zu meiden oder weniger davon zu essen. Wenn dein Milz Qi (Verdauungskraft) dann stärker ist kannst du auch ab und zu davon mehr essen ohne das es dir schadet. Braucht aber seine Zeit bis die Verdauung sich reguliert...


 
Taek
Beiträge: 251
Registriert am: 28.02.2016


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#10 von phil , 19.12.2016 22:42

Ich hab mittlerweile ein ganzes Arsenal an Licht-Doping-Mitteln :D
1x Reptilien-Lampe (http://www.zooroyal.de/zoo-med-powersun-uv) + Reflektor (http://www.zooroyal.de/zoo-med-deep-dome-reflektorleuchte)
1x genanntes LED-UFO 660 NM
1x große Rotlichtlampe (https://www.amazon.de/Philips-HP3643-01-...htlampe-test-21)

Die Reptilien-Lampe habe ich nun mittlerweile fast ein Jahr und das war eine meiner besten Anschaffungen. Die hat mir richtig Energie gegeben.
Das LED-UFO teste ich erst seit einer Weile. Persönlich habe ich dabei ein gutes Gefühl. Weiß nicht wie leaky mein Darm war und ob es zur aktuellen Leistungssteiger großartig beiträgt, nutze es aber täglich ca. 15 Minuten. Anja Leitz ist Therapeutin und hat soweit ich weiß damit bisher gute Erfolge gemacht. In der FB-Gruppe gibt es bisher auch ein paar positive Erfahrungen damit. Es gibt noch eine spezielle FB-Gruppe zum Thema Low Level Laser Therapy (LLLT) (https://www.facebook.com/groups/414712655404400/). Hier sind etliche Studien verlinkt. Es gibt glaube ich auch eine großartige Übersicht von dem Großteil aller Studien zu dem Thema. LLLT ist nicht immer 660 NM, aber in dem Bereich gibt es wohl viele gute Ergebnisse.
https://www.jackkruse.com/redox-rx/ ist auch wohl eine gute Anlaufstelle. Allgemein die Protokolle von JK haben enormes Potential. Sind aber in der heutigen Zeit nicht ganz einfach umzusetzen.

Ich bin von dem ganzen Lichtzeugs begeistert.

Kombucha würde ich beim Thema Probiotika und unbedingt ausprobieren. Hat bei mir richtig geil eingeschlagen.



 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2016 | Top

RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#11 von Tommy , 20.12.2016 07:00

Phil was würdest du an "Bestrahlung" fürs Büro empfehlen? Gibt es hier Geräte die einigermaßen unauffällig sind mit guter Preis-Leistung? So als Schreibtischlampe?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#12 von phil , 20.12.2016 16:54

Das ist ein Thema was auch noch auf mich zukommt. Habe mich noch nicht ausführlicher damit beschäftigt. Ganz normale, alte Glühbirnen sollen generell ein gutes "nicht all zu schädliches" Licht machen. Ansonsten F.lux installieren und am besten auch Blueblocker wenn man am PC arbeitet. https://farbtherapieshop.com/prisma-blau...amber-lite.html oder https://farbtherapieshop.com/prisma-blau...otect-lite.html würde ich aktuell wählen. Damit kommt man den Problemen die durch Kunstlicht entstehen wohl schon gut entgegen. Die Brille mit orangenen Gläsern, blockt noch mehr blau raus, aber dann wird auch wohl das Farbbild deutlich anders. Gibt auf Amazon auch eine für 10€ (https://www.amazon.de/Blaulicht-UV-Schut...er+sonnenbrille). Die blockt auch sehr gut, verändert aber auch das Farbbild. Finde ich nur für Abends ok. Am Tag wird es mir damit zu dunkel.

Ansonsten gibt es für Lampen noch folgende Empfehlungen:
"-Brutlampe kann vormittags verwendet werden (Kaufempfehlung: https://www.amazon.de/Exo-Terra-Reptile-...a+reptil+vision)
-Tagsüber Vollspektrum-Lampe (Kaufempfehlung: http://www.viva-lite.de/vollspektrum-lampen.html)"; <- weiß hier auch nicht genau was ich wählen müsste. Noch keine Erfahrung damit.


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#13 von Kirby , 20.12.2016 16:54

Zitat von Performance_ im Beitrag #8
@Kirby:
Eingeschränkte Motilität.. Hmm das höre ich auch zum ersten Mal. Hast du Erfahrungen gemacht? Was kann man tun, um die Beweglichkeit zu fördern?


Erfahrungen hab ich diesbezüglich keine gemacht, ich glaub das ist eines der wenigen dinge, die bei meiner verdauung noch richtig laufen.
Ich hab das irgendwo beim durchforsten des internets gelesen, bei den üblichen verdächtigen Ballantyne, Kresser, ..., auch in direktem zusammenhang mit zu wenig gemüse zu essen und zu festen stuhl zu haben.
Ein natürliches fördermittel wäre zb ingwer. Aber zu Dosierung oder alternativen habe ich damals nichts gefunden.


 
Kirby
Beiträge: 109
Registriert am: 24.05.2016


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#14 von phil , 20.12.2016 16:55

Die Clip-Ons von Prisma sollen für Brillenträger btw. auch sehr gut sein!


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ekzem durch Gut-Protocol loswerden...

#15 von Kirby , 20.12.2016 17:12

Zu Motilität noch:
Ich lese gerade "The gut health protocol"
Hier wird "Iberogast" und "Triphala" empfohlen, hab ich gerade entdeckt. Sind beides anscheinend natürliche Extrakte bzw Kräuterpulver


 
Kirby
Beiträge: 109
Registriert am: 24.05.2016


   

osteoporose
Hashimoto, Struma, Reizdarm, Neutropenie

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen