RE: Kombucha

#16 von ginandjuice , 05.01.2017 11:47

Wildfermente oder so googlen hd . Erfahrungen mit kefir, Gemüse, haferflocken und joghurt . Tut der verdauung sehr gut, aber man darf keine wunder erwarten


“Before you study Nutrition, food is food and drink is drink; while you are studying nutrition, food is no longer food and drink is no longer drink; but once you have had enlightenment, food is once again food and drink is again drink.” - Brad Pilon

 
ginandjuice
Beiträge: 374
Registriert am: 09.10.2014


RE: Kombucha

#17 von Tommy , 06.01.2017 10:00

An die Profis, ist das normal dass der kombucha nach 2-3 Tagen ecklige Fäden zieht und es aussieht als ob man (sorry) reingerotzt hat? :-) siehe Bild

Angefügte Bilder:
IMG_0033.JPG  
Tommy  
Tommy
Beiträge: 531
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kombucha

#18 von MadRichie , 06.01.2017 10:10

Soweit ich mitbekommen habe gibt es nicht viel was bei Kombucha nicht normal ist...

MadRichie  
MadRichie
Beiträge: 203
Registriert am: 14.09.2015


RE: Kombucha

#19 von Tommy , 06.01.2017 10:17

Ok. Sieht zumindest jetzt grad sehr unappetitlich aus

Tommy  
Tommy
Beiträge: 531
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kombucha

#20 von ChristineH , 06.01.2017 10:29

Zitat von Tommy im Beitrag #17
An die Profis, ist das normal dass der kombucha nach 2-3 Tagen ecklige Fäden zieht und es aussieht als ob man (sorry) reingerotzt hat? :-)


Ich habe keine Ahnung von Kombucha, aber beim Milchkefir kommt das auch vor. http://users.sa.chariot.net.au/~dna/kefiran.htm schreibt, es sei Kefiran (beim Kefir, was es beim Kombucha ist, weiß ich nicht). Der wird von Lactobacillae produziert und scheint gesund zu sein.

Meine Kefirknöllchen vermehren sich auch (sind ja lebende Organismen, wenn man sie füttert, wachsen sie). Ich mixe sie dann gelegentlich in einen Smoothie, wenn sie zuviel werden.


 
ChristineH
Beiträge: 342
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 06.01.2017 | Top

RE: Kombucha

#21 von Tommy , 06.01.2017 13:37

Dank euch. Ok scheint wirklich normal zu sein was ich so gelesen habe

Tommy  
Tommy
Beiträge: 531
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kombucha

#22 von Waldmops , 06.01.2017 17:20

Die Fäden sind völlig in Ordnung, es handelt sich hierbei um Hefen. Einfach beim Ernten durch ein feines Sieb laufen lassen.

Ich habe heute zwei Liter geerntet und zur Nachreifung vorbereitet. Bis jetzt hat sich bei der Nachreifung in Flaschen kein Kohlendioxid gebildet.
Vielleicht ist ja gar nicht mehr genug Zucker übrig, der in CO2 umgewandelt werden kann? Deswegen habe ich in ein Flasche einen Teelöffel Zucker gegeben.
Mal schauen ob jetzt eine unter Luftabschluss stattfindende Hefegärung einsetzt, und das Zeug endlich anfängt zu prickeln .

Ich probiere übrigens immer mit einem Strohhalm einen Schluck aus dem Gärgefäß, wenn ich nicht sicher bin, ob der Kombucha schon sauer genug ist.
Jetzt im Winter dauert es schon länger...

 
Waldmops
Beiträge: 45
Registriert am: 31.12.2014


RE: Kombucha

#23 von Tommy , 07.01.2017 11:27

Wie lange setzt du an? Ich probiere glaub nach 10
Tagen das erste mal

Tommy  
Tommy
Beiträge: 531
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kombucha

#24 von Tommy , 09.01.2017 20:08

Bei mir hat sich nach 6 Tagen bereits ein zweiter Pilz gebildet der jetzt schon größer ist als das Original 😳

Was mache ich dann mit dem? Wegschmeißen, selbst ansetzen oder beim nächsten Ansatz zusammen mit dem Mutterpilz in 1Gefäss?

Angefügte Bilder:
IMG_0065.JPG  
Tommy  
Tommy
Beiträge: 531
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kombucha

#25 von Huppat , 09.01.2017 22:53

Den kannst du auch mir schicken :D

Huppat  
Huppat
Beiträge: 73
Registriert am: 29.12.2014


RE: Kombucha

#26 von Tommy , 10.01.2017 07:49

Fürchte in ein paar Tagen passt der nimmer ins Paket 😜

Tommy  
Tommy
Beiträge: 531
Registriert am: 16.06.2015


RE: Kombucha

#27 von Stockinger , 10.01.2017 09:34

Gut unter Kontrolle halten (kennst den Film "Der Blob"?)


-----------------------------------------------
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
(Eugen Roth)

Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 181
Registriert am: 10.11.2015


RE: Kombucha

#28 von Huppat , 10.01.2017 12:43

Mal Spaß bei Seite. Also du kannst die neu entstehenden Pilze natürlich verwenden um Kombucha anzusetzen, sollte klar sein.

Natürlich werden aber irgendwann so viele entstehen das du keine weitere Verwendung hast. Dann bleibt dir nix anderes übrig als die Pilze zu verschenken, zu verarbeiten ( auf fairment gibt es da ein paar Tips zu) oder eben tatsächlich zu entsorgen. Soll sich wohl auch als Pflanzemdünger eignen.

Und wie gesagt, falls tatsächlich jemand einen abgeben möchte, ich würde mich drüber freuen ;)

Huppat  
Huppat
Beiträge: 73
Registriert am: 29.12.2014


RE: Kombucha

#29 von Mo , 16.01.2017 12:44

Schreib, in welcher Stadt du bist und verschenke ihn - evtl. gegen Portoübernahme beim Versenden.

Ansonsten eBay Kleinanzeigen verschenken.

Oder Gruppe Kombucha auf FB - da kann man auch suchen.

Mo  
Mo
Beiträge: 72
Registriert am: 16.12.2014


RE: Kombucha

#30 von Mikki- , 16.01.2017 13:12

Ich neh auch nen Pilz :D

Mikki-  
Mikki-
Beiträge: 89
Registriert am: 13.04.2015


   

Tryptophan - Unverträglichkeit?
Artikel: Braunes Fettgewebe aus weißem Fettgewebe mit Stickoxid

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen