Optimierungsversuche failed

#1 von Labello , 15.11.2016 21:23

Hallo alle zusammen,
Bevor ich zu meinem "Problem" komme, ein paar Worte über mich..

Ich bin 25 Jahre alt und war schon immer der übergewichtige, nervöse Typ der leicht ins schwitzen kommt (sei es durch leichte körperliche Anstrenung oder durch mit Scham aufgebrachte Momente).
In Sachen Ernährung habe ich schon einiges mitgemacht, Low Carb, No Carb, Diäten etc. Der Erfolg war stets temporär.
Zur medizinischen Seite:
Seit ich gedenken kann, nehme ich L-Thyroxin 50 / 75 Tabletten wg. Schilddrüsenunterfunktion (angeblich leide ich auch an Hashimoto, jedoch meinte ein zweiter Arzt, dass er diesbezüglich keine Beweise sieht, da die typischen Merkmale ausbleiben. Er denkt es steht einfach nur in meiner Akte, obwohl dies wsh nicht der Fall ist).
Seit ca. 3 Jahren nehme ich ein Mittel gegen Bluthochdruck: Carmen ACE Hemmer (Bestehend aus 2 Wirkstoffen, welche müsste ich jetzt nachschauen.. spielen diese eine Rolle?).
Des Weiteren nehme ich eine Tinktur gegen meinen (erblich bedingten) Haarausfall: Lösung mit 5% Minoxidil (ich möchte ungern mit mitte 20 kahl sein :D).

Ich kam durch einen guten Freund auf Edubily und habe mir die Bücher gekauft und mich dementsprechend eingelesen. Das was ich gelsesen habe, auch in dem Forum, es kann wirklich funktionieren und es ist kein Tratsch. Also machte ich mich ran.

Ich begann zu Fasten, 16-18h, aß Fette und Carbs getrennt voneinander, und versuchte überwiegend clean zu essen (Hier und da kam mir dann doch ein Döner dazwischen). Sport ist vorerst weggeblieben (vorerst!). Ich muss sagen ich habe mich echt gut gefühlt..
Als NEM habe ich folgendes zu mir genommen:
60g Whey mit 20ml Leinsamenöl, 10g BCAA, 1g L-Carnitin hier und da ein Multivitamin und so Magnesiumbrause (also so 2.5g Sticks).
Calcium nehme ich ca. 1g durch mein Mineralwasser zu mir.

Zu meinem eigentlichen "Problem":
Nach einigen Edubily Artikeln (u.a. 10 Lebensmittel) beschloss ich nun vor eineinhalb Wochen weitere NEMs einzunehmen:
15g Soja Lecithin (bei Amazon bestellt)
1 Tablette Zink (Edubily)
10g Gelatine
5-7g resistentes Dextrin (Edubily)
2.5g Magnesium (Edubily)
2g Olivenblattextrakt
1g Grünteeextrakt

Nun hat jedoch mein Körper nach ca. 1-2 Tagen nach genannter Einahme wie folgt reagiert.
Ich wurde krank (Grippe). Ich bin sehr müde, das heißt, ca.2h nach dem Aufstehen, könnte ich schon wieder schlafen. Die Augen sind sehr schwer und ich meine ich reagiere Lichtempfindlich. Generell fühle ich mich, als würde ich neben mir stehen, als werde ich vergesslich. Mein Stuhl verfärbte sich weiss/grau, der Strahl blieb unverändert durchsichtig, leicht gelblich. Und ich meine ich hatte vermehrt Blähungen - die ausgeschiedenen Gase haben besonders nicht angenehm gerochen.

Nun habe ich nach festgestellter Beobachtung und Verschlechterung des Wohlbefindens die Einnahme der genannten NEMs eingestellt. Jetzt 1-2 Tage nach der Einstellung hat sich der Stuhl wieder ins "normale" gefärbt. Die Erkältung ist am ausklingen. Jedoch ist die Müdigkeit, dieses Vergissgleichkeit was auch immer geblieben. Ich hoffe jedoch nur temporär...

Kann mir evtl jemand erklären was da passiert ist? Habe ich etwas falsch gemacht? Kann ich es in Zukunft besser machen oder bin ich einfach dafür ungeeignet? Hätte ich anders vorgehen müssen?...?

Sollte etwas unverständlich sein, oder sollte jemand weitere Fragen haben, stehe ich natürlich gerne für Rückfragen zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Labello


Labello  
Labello
Beiträge: 11
Registriert am: 04.09.2016


RE: Optimierungsversuche failed

#2 von Markus , 15.11.2016 21:39

Hallo,

ich würde den Olivenblattextrakt verdächtigen- solltest du eine sog, SIBO, also eine Dünndarmfehlbesiedlung aufweisen, kann dies zu einem Absterben und Damrproblemen führen. Also ich würde es einfach mal weglassen, evt. auch das Dextrin und das Leinöl.

Der Rest ist unkritisch. Magnesium nimmst du hoffentlich nicht alles auf einmal ein- das kann auch Durchfall geben! Apropos Mg- in deinem Blutdruckmittel ist auch ein Calciumkanal-Blocker enthalten- Magnesium ist aber DER natürliche Calciumkanal-Blocker Also den BD beobachten und ggf. auf einen reinen ACE-Hemmer umsteigen.

Hast du irgendwelche Meßwerte behz. SD, Testosteron o.ä?`Wie hoch ist dein Körperfettanteil? Welches Multivitamin nimmst du? Und nimst du noch die Mg-Brause?


"Die größte Krankheit der Menschen ist aus der Bekämpfung ihrer Krankheiten entstanden, und die anscheinenden Heilmittel haben auf die Dauer Schlimmeres erzeugt, als Das war, was mit ihnen beseitigt werden sollte. Aus Unkenntnis hielt man die augenblicklich wirkenden, betäubenden und berauschenden Mittel, die sogenannten Tröstungen, für die eigentlichen Heilkräfte, ja, man merkte es nicht einmal, daß man diese sofortigen Erleichterungen oft mit der allgemeinen und tiefen Verschlechterung des Leidens bezahlte.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Optimierungsversuche failed

#3 von saian , 15.11.2016 22:07

Und hast du einen Job?
Soziale Kontakte?
Genug Sonne?
Viel Schlaf?
Bewegung?


saian  
saian
Beiträge: 166
Registriert am: 13.11.2014

zuletzt bearbeitet 15.11.2016 | Top

RE: Optimierungsversuche failed

#4 von Labello , 16.11.2016 07:19

Hallo, danke für die Antworten!
Können die Olivenblattextrakte auch die Müdigkeit verursachen? Da die ja laut Buch eig den Stoffwechsel anregen sollen..?
Ich werde die genannten NEMs auf jeden Fall erst einmal weglassen, danke für die Einschätzung, Markus!
Wie sind die nächsten Schritte für mich? Ich strebe natürlich eine gesunde Darmflora an :)

Das Magnesium nehme ich über den Tag verteilt auf, auf die Sticks/Brause verzichte ich zugunsten des Edubily Produkts.

Ich hatte im Januar dieses Jahres ein erweitertes Blutbild machen lassen, aber ich denke die Werte dort sind nicht mehr aktuell.
Testos habe ich nicht messen lassen. SD liegt im Referenzbereich, jedoch wissen wir ja wie das mit den Refernzbereichen ist..
Die SD ist auch bei mir definitiv eine Baustelle, jedoch wollte ich hier nichts unternehmen, solange ich keine qualifizierte Aussage bekomme, ob ich nun an Hashimoto leide oder nicht.

Ansonsten, was auffällig war/ist, ist mein Eisenwert bzw. Ferritinwert. Dieser lag im oberen Referenzbereich. Ich hatte 399, der Bereich ging bis 400. Die Einheit dazu habe ich nicht im Kopf, müsste ich nachschauen (Generell, wenn das alte Ergebnis interessant sein sollte, bitte bescheid geben ob ich es posten soll). Aufgrund dessen habe ich vermehrt grünen Tee getrunken oder genommen um des Ausleiten zu können, jedoch habe ich nie diesen eisernen Geschmack im Mund bemerkt, wie im Blog beschrieben...

Aktuelle Werte habe ich keine. Auch mein Körperfettanteil habe ich noch nie messen lassen. Der BMI liegt iwo im Bereich Ende 20. 115kg bei einer Größe von 187cm - keine muskelöse Masse.

Zu den Fragen von Saian,

Ich arbeite im Büro in der Entwicklung, Stress ist hier kein Fremdwort.
Soziale Kontakte wie Freunde sind vorhanden, jedoch "vernachlässige" ich diese Teils, da ich noch ein Abendstudium absolviere. Bzw. ich sehe diese seltener als sonst üblich.
Schlaf: Während der Woche wenn ich arbeite ca. 7h am Wochenende gerne auch 10h-12h. Über die Qualität kann ich nicht viel sagen, wie beschrieben, zuletzt bin ich ca.2h nach dem Aufstehen extrem müde geworden. Ich schlafe meist traumlos, weswegen ich mit der Supplementierung von RS und Mag angefangen habe (bessere Verarbeitung / Regeneration). Welches jedoch nicht positiv gewirkt hat, siehe Einleitung.
Sonne und Bewegung sind Schwachpunkte bei mir.
Wenn ich bei 30° im Sommer gezielt ein Sonnenbad nehmen möchte, bin ich nach 5 Minuten Nass geschwitzt, als käme ich aus der Dusche. Das ist mir doch sehr unangenehm.
Wenn ich bei uns im Wald spazieren gehe ist hier und da eine Steigung, mal mehr mal weniger steil. Auf jeden Fall beginne ich auch bei Steigungen mit dem Schwitzen. Vom körperlichen Befinden ist die Steigung kein Problem, ich fühle mich weder ausgepowert noch muss ich arg "pumpen". Jedoch schwitze ich, ich schwitze überall, am Kopf, Stirn, Rücken, Gesäß.. Das empfinde ich ebenso als arg unangenehm.
Nja ich habe mich jetzt mit meinem besten Freund im Fitnessstudio angemeldet.. Da möchte ich gerne nach Edubily trainieren gehen..


Labello  
Labello
Beiträge: 11
Registriert am: 04.09.2016


RE: Optimierungsversuche failed

#5 von Markus , 16.11.2016 08:55

Hallo,

schwärze deinen Namen und poste den Laborzettel!

Ansonsten: dein Ferritinwert ist deiner Gesundheit nicht zuträglich (falls du zur Messung nicht gerade an einem Infekt gelitten haben solltest!), insbesondere deiner Insulinsensivität. Senken würde dir hier helfen- Phytinsäure etwa gibt es pur bei Myprotein.

Und wenn du allgemein so strk schwitzst: das KANN ein Mangelsymptom für Jod sein. Hast du mal SD-Antikörper gemessen bekommen bzw. ein Ultraschall der SD? Hast du deinen Selenwert?


"Die größte Krankheit der Menschen ist aus der Bekämpfung ihrer Krankheiten entstanden, und die anscheinenden Heilmittel haben auf die Dauer Schlimmeres erzeugt, als Das war, was mit ihnen beseitigt werden sollte. Aus Unkenntnis hielt man die augenblicklich wirkenden, betäubenden und berauschenden Mittel, die sogenannten Tröstungen, für die eigentlichen Heilkräfte, ja, man merkte es nicht einmal, daß man diese sofortigen Erleichterungen oft mit der allgemeinen und tiefen Verschlechterung des Leidens bezahlte.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Optimierungsversuche failed

#6 von Labello , 16.11.2016 10:42

So ich habe auf meinem Handy zwei ältere Befunde gefunden, die lade ich schon mal hoch.
Der Befund von diesem Jahr folgt heute Abend dann..

Könnte ich denn Jod einfach so supplementieren (vorsichtig natürlich) ohne zu wissen ob ich nun Hashimoto habe oder nicht?

Zu den Befunden..
Der Befund mit den mehreren Ergebnissen ist der ältere (Jan 2015).
Diesen habe ich machen lassen, nachdem ich gut 2 Jahre keine L-Thyroxin Tabletten genommen habe.
Ich habe die 2 Jahre pausiert, weil der zweite Arzt bei dem ich war, meinte ich bin mit Hormonen voll gestopft, sodass meine SD zu klein ist, und nicht mehr wirklich arbeiten tut, da ja alles exogen zugeführt wird.
Die Befunde wurden von meinem 3ten Arzt erstellt.
Der zweite, nicht so ausführliche Befund (April 2015), ist nachdem ich wieder das L-Thyroxin genommen habe, seit dem kontinuierlich bis heute.

Im ersten Befund ist auch die Größe der SD beschrieben, 5,9 und 6,3 ml

Alles weitere dann heute Abend mit dem Befund von Jan 2016

Angefügte Bilder:
img_0015.jpg   img_0016.jpg  

Labello  
Labello
Beiträge: 11
Registriert am: 04.09.2016


RE: Optimierungsversuche failed

#7 von Markus , 16.11.2016 10:58

Alle 3 Antikörper sind in der Norm, die Sonographie liest sich fpr mich(!) gut- würde mich aber freuen, wenn da noch jemand anderes einen Blick drauf werfen würde. hashimoto kann ich hier nicht erkennen. Woran wurde diese Diagnose denn einmal festgemacht?

die freien Werte schauen in beiden Meßungen echt gut aus, nur beim ersten ist der TSH ein klein wenig zu hoch. Welche Mangel-Symptome bemerkst du denn an dir alles?

Wegen Jod: an deiner Stelle würde ich zuerst den Selenspiegel erhöhen, auf wenigsten 120 µg/l. Die 2PD wären dazu gut geeignet, so zwei Monate lang, messen lassen und dann erst zusammen mit steigend Jod einnehmen. Denn hier hast du auch alle Cofaktoren enthalten.

Jod kannst du dann idealerweise als Meeresalgen einehmen.


"Die größte Krankheit der Menschen ist aus der Bekämpfung ihrer Krankheiten entstanden, und die anscheinenden Heilmittel haben auf die Dauer Schlimmeres erzeugt, als Das war, was mit ihnen beseitigt werden sollte. Aus Unkenntnis hielt man die augenblicklich wirkenden, betäubenden und berauschenden Mittel, die sogenannten Tröstungen, für die eigentlichen Heilkräfte, ja, man merkte es nicht einmal, daß man diese sofortigen Erleichterungen oft mit der allgemeinen und tiefen Verschlechterung des Leidens bezahlte.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.05.2014


RE: Optimierungsversuche failed

#8 von Labello , 16.11.2016 20:00

Hallo,
Hier mein Befund vom Januar 2016.
Dazu muss ich noch sagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt einige NEMs genommen habe. Jedoch hat sich dadurch wie mein Anfangsthread beschrieben, Müdigkeit und weisser Stuhl gebildet. Weswegen ich das seinerzeit eingestellt habe - ich nahm die NEMs wie Smarties und dachte viel hilft viel.
Diesesmal wollte ich alles ruhiger angehen und vielen allein durch die Nahrung, ohne NEMs abdecken...

Ich sehe bei diesem Befund, dass der TSH wert auch hoch ist. Wie lässt sich der TSH wert nach unten korrigieren?

Bzgl. Hashimoto:
Ich kann es leider nicht nachvollziehen. Der erste Arzt, ein Nuklearmedizinier hat in meiner Akte festgehalten, verdacht auf Hashimoto bzw Hashimoto liegt vor. Das war vor ca. 15 Jahren. Meine Mutter und jetzt ich haben das halt so hingenommen. Der zweite Arzt bei dem ich war, hat die These nicht geglaubt, da keine Beweise dafür vorliegen. Aber es konnte mir bisweilen immernoch keiner eine vernünftige Aussage dazu geben.

Mangel Symptome.. hmm du meinst meine "beschwerden"?
Da wäre wieder die Frage was ist eine Beschwerde.. Ich versuche mich mal aufs wesentliche zu beschränken.

Übergewicht (liegt das an der SD oder an meiner Natur?)
Haarausfall (erblich bedingt oder wegen SD?)
Bluthochdruck (ist soweit eingestellt)
Extrasystolen (wurde mit Arzt besprochen, seien ungefährlich)
Müdigkeit
Nervösität
Unterfunktion
(Antriebslosigkeit)
Vergesslichkeit (kommt mir die letzte Zeit zumindest so vor)
Anormales Schwitzen (ich war letztens Einkaufen, als ich an der Kasse stand, kamen schon die Schweißperlen).
Heuschnupfen

Das sind so die Hautpsymptome bei mir.
Also ich kann damit leben, ohne Frage, jedoch ohne Qualität.


Angefügte Bilder:
IMG_0017.JPG   IMG_0018.JPG  

Labello  
Labello
Beiträge: 11
Registriert am: 04.09.2016

zuletzt bearbeitet 16.11.2016 | Top

RE: Optimierungsversuche failed

#9 von Cluhtu , 16.11.2016 23:52

Ich seh da wie Markus auch keine Probleme mit der Schilddrüse. Deine Symptome hängen also vermutlich nicht mit der SD zusammen.

Abnehmen, gesunde Lebensmittel einbauen, eventuell sogar die aus dem neuen Ebook von dieser Woche, hypo- oder isokalorisch essen und die Symptome versuchen entspannt zu sehen und unbedingt den Ferritinwert senken.

Isst du irgendwie viel Fleisch, Leber oder sonstige eisenreiche Lebensmittel?

Vitamin D erscheint mir auch ein wenig zu niedrig.
Selen wiederum sollte so passen.

Der Bluthochdruck sollte sich mit dem Abnehmen und einigen Supps auch einpendeln.

Und lieber mit einem Supplement anfangen und dann langsam welche hinzufügen. Zu viel geht eigentlich immer nach hinten los oder .. raus. 😁

Das abnormale Schwitzen kenne ich auch. Bei mir kommt es vom Stress bzw. meiner Angststörung, falls sowas bei dir in Frage kommt.


 
Cluhtu
Beiträge: 666
Registriert am: 26.02.2015

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 | Top

RE: Optimierungsversuche failed

#10 von terrarianer , 18.11.2016 07:34

Ich würde, bevor ich Jod nehme, erst einmal einen Jodbelastungstest machen. Dazu wird nach dem Morgenurin 50mg Ioderal eingenommen und danach 24Stunden der Urin gesammelt. Dann sieht man im Labor wie viel Jod der Körper behalten hat. Macht das Labor Ettlingen für 69€.
Auf Facebook gibt es eine tolle Jodgruppe von Kyra Hoffmann, kann man nur empfehlen!


 
terrarianer
Beiträge: 323
Registriert am: 24.04.2015


   

Woran erkennt man einen Darmpilz?
Aspirin macht mich gut drauf - was passiert da

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 12
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen