Cholesterin,der große Bluff

#1 von terrarianer , 20.10.2016 20:11

Gestern kam eine neue Doku zum Thema Cholesterin. Es kommen viel Cardiologen und Wissenschafts Journalisten zu Wort. Fande sie wirklich sehenswert.
http://future.arte.tv/de/cholesterin


 
terrarianer
Beiträge: 321
Registriert am: 24.04.2015


RE: Cholesterin,der große Bluff

#2 von Stockinger , 21.10.2016 09:27

Dito!
Sehr sehenswert!

Für alle, die es verpasst haben: Man kann sich die Sendung aus der ARTE Mediathek anschauen oder auch mit der Sotfware "MediathekView" herunterladen.
Die Inhalte der Mediatheken der ÖFR Sender sind immer nur für begrenzte Zeit verfügbar.

LG,
Thorsten


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Cholesterin,der große Bluff

#3 von Axel , 24.10.2016 16:21

Gary Taubes "Good Calories, Bad Calories"

Was den Stoffwechsel angeht, liegt er wohl öfter mal daneben, aber seine Aufbereitung der Cholesterinlüge ist sehr lesenswert. Und das ist nach meinem Verständnis das Hauptthema des Buches. Wie konnte es dazu kommen, dass "die Wissenschaft" uns mehrere Jahrzehnte lang Blödsinn erzählt über Fett in der Ernährung und Cholesterin? Insgesamt ein ziemlicher Krimi, allerdings ohne "den Bösen".

Spoiler: US-Forscher haben nach dem Krieg einen Zusammenhang vermutet. Damit waren sie in der Zwickmühle, ob sie die Vermutung erst mal sauber wissenschaftlich überprüfen sollten, oder damit an die Öffentlichkeit gehen. Es ging ja um die Gesundheit enorm vieler Menschen. Also machten sie ihren Verdacht öffentlich, die Presse hat sich darauf gestürzt und sehr schnell auch der Staat. Es wurden umfangreiche Kampagnen gefahren - ohne wissenschaftliche Grundlage, nur auf der Basis eines Verdachts. Den hat man zwar in endlosen Versuchsreihen wieder und wieder nicht bestätigen können, aber die Sache war schon kommuniziert, und viele Leute standen mit ihrem Namen dahinter und hatten viel zu verlieren...

Ich habe die Arte-Sendung nicht gesehen - deckt sich das?


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Cholesterin,der große Bluff

#4 von Chris (edubily) , 24.10.2016 17:37

Na ja, wenn mans wirklich genau nimmt, ist es keine Cholesterin-"Lüge". Das, was man in der Arterien abkratzt, ist Cholesterin bzw. seine Ester. Es wird immer so getan, als ob alle Wissenschaftler auf der Welt irgendwie auf den Kopf gefallen wären, einer Lüge aufsitzen würden.

Cholesterin kann man Tieren verfüttern, dann kriegen sie Arteriosklerose, gilt aber vorrangig für Herbivoren, bei Carnivoren eher nicht. Bestimmte Fette (z. B. Palmitinsäure) regulieren den LDL-Rezeptor herab, woraufhin das Blutcholesterin ansteigt. Es ist natürlich die Frage, wie das Blutcholesterin in die Arterien kommt.

Bei Insulinresistenten kommt es natürlich zu einer Energie-Überfrahcunt in der Leber, woraufhin die Cholesterin-Synthese ansteigt, die durch Fasten etc. gehemmt wird, Stichwort AMPK und Co. (Frage: Vielleicht geht es hier um ein Energiegleichgewicht, wie immer?)

Aber per se und ziemlich populistisch von einer "Lüge" zu sprechen ... passt eher zu unserer Gesellschaft.

Gerade habe ich einen Artikel über die Hadza geschrieben, es liegen sogar Cholesterin-Werte aus diesem oder letztem Jahr vor. Viele von denen haben sogar einen Cholesterin unter 100, oft um die 120. Sämtliche Tiere, sogar Zoo-Carnivoren haben oft sehr niedrige Cholesterin-Werte. Ich will keine Kausalzusammenhänge hier herstellen. Aber man weiß doch, dass Menschen mit familiärer Hypercholesterinämie viel früher an Herzinfarkt und Co. sterben ...

Ich verstehe nicht, wie man die Menschen jetzt wieder für dumm verkaufen kann.

Natürlich muss daraus nicht wieder eine angstgetriebene Ernährungsempfehlung entstehen ("iss kein Fett"), aber ... na ja ...


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 24.10.2016 | Top

RE: Cholesterin,der große Bluff

#5 von Axel , 25.10.2016 13:56

Ob Lüge oder nicht, muss man glaube ich daran messen, von wem bestimmte Behauptungen kommen.

Dass von Vielen, gerade auch Wissenschaftlern, bewsst gelogen wurde, kommt so langsam ans Licht:

http://www.nytimes.com/2016/09/13/well/e...ame-to-fat.html

Wer mal sehen will, wie so einer aussieht und redet, dem empfehle ich diesen Beitrag in "Monitor":

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/vide...flusst-100.html



Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015

zuletzt bearbeitet 25.10.2016 | Top

RE: Cholesterin,der große Bluff

#6 von Bernd , 25.10.2016 14:13

Zitat von Axel im Beitrag #5
Ob Lüge oder nicht, muss man glaube ich daran messen, von wem bestimmte Behauptungen kommen.

Dass von Vielen, gerade auch Wissenschaftlern, bewsst gelogen wurde, kommt so langsam ans Licht:

http://www.nytimes.com/2016/09/13/well/e...ame-to-fat.html

Wer mal sehen will, wie so einer aussieht und redet, dem empfehle ich diesen Beitrag in "Monitor":

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/vide...flusst-100.html



Hallo Axel,

der honorige alte Herr sieht doch sehr nett und seriös aus!

Gruß Bernd



Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 25.10.2016 | Top

RE: Cholesterin,der große Bluff

#7 von Chris (edubily) , 25.10.2016 14:23

Das ist ja der Punkt.

Wir reden von biochemischen Gesetzmäßigkeiten, über die es sicher 10.000e von Studien gibt.

Erstaunt mich immer wieder wie viele Menschen glauben, sämtliche Wissenschaftler wären auf den Kopf gefallen und wissen nicht von dem, was im Mainstream so diskutiert wird.

Das, was letztlich an Empfehlung raus geht ist das eine. Was die Biochemie über oxLDL, Entzündung und Co. sagt das andere.


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.741
Registriert am: 27.05.2014


   

"Antioxidantien verhindern gesundheitliche Wirkung von Sport"
Interview mit Dr. Wolfgang Feil - low carb für Ausdauersportler..

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen