RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#16 von Markus , 18.05.2017 17:17

http://www.lifeextension.com/Magazine/20...ish-Oil/Page-01
http://www.lifeextension.com/Magazine/20...Potency/Page-01

Molekulare Destillation, das Entfernen von Oxidationsprodukten und Abfüllung unter Schutzgas
http://www.lifeextension.com/Magazine/20...Potency/Page-01

machen das Endprodukt natürlich teurer. Frischfisch ist natürlich das Nonplusultra, im Binnenland idealerweise etwa die Forelle, die vor deinen Augen aus dem Teich geholt wird.


«Immerhin hat das den Staat zur Hölle gemacht, dass ihn der Mensch zu seinem Himmel machen wollte.«” (Friedrich Hölderlin)

 
Markus
Beiträge: 2.283
Registriert am: 28.05.2014


RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#17 von hans , 18.05.2017 17:55

Zitat von Markus im Beitrag #16
Molekulare Destillation, das Entfernen von Oxidationsprodukten und Abfüllung unter Schutzgas
http://www.lifeextension.com/Magazine/20...Potency/Page-01



Danke für die Links!

LEF gilt ja als (sehr) gute NEM Marke. Was mich aber irritiert: Die Menge der TOTOX-Durchfälle, egal welcher Brand, Herstelldatum oder des Best-Before das die Forscher angeben. Das mit der Schutzatmosphäre & Co. sollte ja Standard sein - wirbt ja selbst Rapunzel mit bei seinem Leinöl. Um mich auch in Bezug auf LEF zu überzeugen würde ich gerne TOTOX-Werte nach 3,6,12 und 18 Monaten Shelf-Life bei 20 Grad haben... ich kann mir vorstellen das auch das nicht so richtig gut aussieht.

Aufgrund genau dieser Problematik mahle ich meine Leinsamen frisch und esse seit kurzem auch wieder Fisch.. nach 3 Jahren rein Pflanzlich. Natürlich hat mir auch das 'Handbuch' zu denken gegeben... und das ich es eben prinzipiell ablehne mir Pillen zu schütten... bei B12 ist das ja noch o.k., überschaubar, recht sicher und günstig - aber für den Preis der Algen- oder Fischölkapseln kann ich mir ja gleich guten Fisch kaufen - und für das Hg schütt ich eben vorher noch etwas Chlorella rein


 
hans
Beiträge: 70
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 18.05.2017 | Top

RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#18 von jfi , 19.05.2017 09:13

Danke für die Berichtigung Markus, da hab ich wohl irgendwas verdreht

Zitat von hans im Beitrag #17
und für das Hg schütt ich eben vorher noch etwas Chlorella rein grin]


Das habe ich hier schonmal irgendwo ausgeführt: Mach dir keine Sorgen wegen dem Hg, vor allem dann wernn du guten Fisch kaufst und nicht unbedingt Thunfisch aus der Dose isst.
Der Grund dafür wird von Anja Leitz in ihrem (wahnsinnig guten!) Buch "Better Body Better Brain" erklärt.
Kurzfassung: Selen bindet HG in einer Bindung, die unsere Verdauung nicht knacken kann. Wenn also dein Fisch mehr Selen als Hg (was bei guten Wildfischen i.d.R. der Fall ist) enthält wird dieser Selen-Hg Komplex einfach ausgeschieden und kann sich nicht im Körper anreichern. Kritisch für die Gesundheit wird es also erst, wenn Fisch mehr Hg als Selen enthält. Davor hilft sogar mit Hg leicht "belasteter" Fisch bei der Entgiftung und Ausleitung von Hg. Natürlich genauso wie Chlorella

LG Jens


"Don't ask what the world needs. Ask what makes you come alive. Because what the world needs most is more people who have come alive." - Howard Thurman

 
jfi
Beiträge: 260
Registriert am: 08.03.2017


RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#19 von hans , 19.05.2017 10:17

Zitat von jfi im Beitrag #18
Der Grund dafür wird von Anja Leitz in ihrem (wahnsinnig guten!) Buch "Better Body Better Brain" erklärt.


Steht schon auf meiner Shoppingliste... bin mir jedoch noch unsicher. Ist das Buch wirklich so gut? Das Fisch- und Licht-Thema interessiert mich jedenfalls sehr - weil es mein Buchbestand noch nicht abdeckt.

Zitat von jfi im Beitrag #18
Kurzfassung: Selen bindet HG in einer Bindung, die unsere Verdauung nicht knacken kann.


Ja, Stimmt - Se ist ein Antagonist zu Hg und geht mit Ihm eine Bindung ein. Hatte ich mal in diesem Vortrag eines Toxikologen gehört: https://www.youtube.com/watch?v=l8x2AU12BYQ (durchaus sehenswert und locker vorgetragen) und wieder aus dem Bewusstsein verloren. Es gibt jedoch Stimmen Die sagen das das HgSe denn im Gewebe bzw. Gehirn bleibt. Zwar inaktiv - aber mit unklaren Langzeitauswirkungen. Zumindest diese Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20561558 - sagt im Abstract das ausreichend Se bei MeHg und Hg-Konsum von Vorteil ist.

Schlucke ja auch meine 1-2 Paranüsse am Tag :-)

 
hans
Beiträge: 70
Registriert am: 17.05.2017


RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#20 von Django , 05.06.2017 23:13

Hier ist ein kurzes Video von einem Dr. Klingelhardt. Seine Aussage: Man sollte als Erwachsener kein Fischöl mehr einnehmen, sondern auf Leinöl umsteigen.

https://www.youtube.com/watch?v=-YiA6ypSr-o

Was meint Ihr dazu?

Django  
Django
Beiträge: 88
Registriert am: 24.03.2017


RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#21 von hans , 06.06.2017 10:42

Zitat von Django im Beitrag #20
Was meint Ihr dazu?


Klinghardt ist in der Entgiftungsszene unterwegs. Auf Ihn gehen wohl die Chlorella, Bärlauch, Koriandergeschichten bez. der Entgiftung von Hg zurück die in Naturheilkundlichen Kreisen oft erwähnt werden. Man findet u.a. auf Youtube sehr viel von Ihm.

Das verlinkte Video ist für mich jedoch Faktenfrei und versucht ganz klar ein bestimmtes Leinöl anzupreisen und Verwirrung zu stiften. Auf dem Kanal geht es dann so weiter... also mit Produkten....


 
hans
Beiträge: 70
Registriert am: 17.05.2017

zuletzt bearbeitet 06.06.2017 | Top

RE: Omega3 Fettsäuren, wie viel nur?

#22 von Django , 06.06.2017 12:59

Danke für Deine Einschätzung, Hans. Ich kannte den nicht...

Django  
Django
Beiträge: 88
Registriert am: 24.03.2017


   

Variation der Stoffwechselleistung

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen