RE: Testosteron

#31 von H_D , 09.09.2016 10:32

Testosteron Replacement Therapy

Was heißt empfehlen. Es hat halt den Testospiegel angehoben, aber das war nicht mein vordergründiges Problem. Du vermeidest halt Schwankungen wie mit Nebido und kannst es halt individueller dosieren


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Testosteron

#32 von Stockinger , 09.09.2016 11:02

Bei Testosteron-Gel muss ich immer an die eine Folge von Dr. House denken:
https://www.myfanbase.de/dr-house/episodenguide/?eid=2966

Darüber hinaus kann eine Testosterongabe die Eigenproduktion weiter reduzieren:
http://www.menshealth.de/artikel/schrump...eron.16303.html
http://www.menscore.de/hoden/allgemeines...oden-schrumpfen

Ich würde erst als letzten Ausweg zu einer TRT greifen; wenn sonst gar nichts mehr hilft.

LG,
Thorsten


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: Testosteron

#33 von Axel , 09.09.2016 11:12

[quote="Stockinger"|p30372
Darüber hinaus kann eine Testosterongabe die Eigenproduktion weiter reduzieren:
[/quote]

Nach meinem Verständnis wird der Körper die Eigenproduktion herunterfahren.

Der Organismus hat einen Soll-Wert, den die produzierenden Drüsen erreichen sollen. Warum schrumpfen den Bodybuildern die Hoden, wenn sie T spritzen? Weil jene kein T mehr produzieren müssen, ist ja genug da. Warum sollte es mit T-Creme anders sein?


Axel  
Axel
Beiträge: 277
Registriert am: 09.03.2015


RE: Testosteron

#34 von mischu , 09.09.2016 12:26

Zitat von Don90 im Beitrag #17
Das werde ich denke ich auch tun.

Auslösende Faktoren habe ich genug.
Außer meiner Freundin habe ich ziemlich sexy Kolleginnen.
Mein Kopf spielt dabei auch oft mit den Gedanken, mein kleiner Freund aber hingegen ist meistens recht ruhig...


Libido ist kein Gedankenspiel.

An dieser Stelle vielleicht noch einmal dieser Hinweis, neben all den durchaus sinnvollen Gedanken zum Testosteronhaushalt:

Libido steigern: 14 einfache Möglichkeiten, mit denen es garantiert gelingt (3)

Mehr zum Thema Libido gibt´s hier: http://www.yourbrainonporn.com/studies-r...tion-and-sexual

"... Let's start with sexual dysfunctions. All studies assessing young male sexuality since 2010 report historic levels of sexual dysfunctions, and startling rates of a new scourge: low libido. Documented in this article.
Erectile dysfunction rates in these recent studies range from 27 to 33%, while rates for low libido (hypo-sexuality) range from 16% to 37%. The lower ranges are taken from studies involving teens and men 25 and under, while the higher ranges are from studies involving men 40 and under.
Prior to the advent of free streaming porn, cross-sectional studies and meta-analysis consistently reported erectile dysfunction rates of 2-5% in men under 40. That's nearly a 1000% increase in youthful ED rates in the last 15 years. What variable has changed in the last 15 years that could account for this astronomical rise? ..."

Herzlich,
mischu


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Testosteron

#35 von mischu , 09.09.2016 12:38

Und ich sehe gerade, lieber Don, Deinen Post aus jenem Thread.

___

„... Ich habs mal einige Wochen geschafft mich zur NOFAB Fraktion zu zählen...habs dann gelassen weil wieder alles "besser" funktioniert hat.

Der Artikel hat mich dazu angeregt wieder damit zu beginnen....ist ein sehr interessanter Selbstversuch! ..."

___

Das war im November 2015.

:-)


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Testosteron

#36 von Don90 , 09.09.2016 15:36

Danke dass du mich daran erinnerst!

Mein Pornokonsum hält sich in Grenzen, 1 mal pro Woche schätze ich.
Darum habe ich auch nicht mehr daran gedacht, dass dies ein Grund sein könnte.

Ich werde es aber dennoch zusätzlich zum Koffeinentzug wieder ausprobieren.

Mich würde trotzdem interessieren ob ihr meinen Koffeingenuss als hoch anseht?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Testosteron

#37 von mischu , 09.09.2016 16:36

Gern.

Ich würde, schon aus wissenschaftlicher Neugier (!), nicht an allzu vielen Schrauben gleichzeitig drehen. Dann weißt Du letztlich nicht, woran es gelegen hat und versagst Dir etwas, was gar nicht ursächlich war, sei es Kaffee oder was auch immer.

Dass es "besser geworden" sei, schriebst Du im November letzten Jahres. Das noch einmal zu überprüfen, lohnt sich also ... sehr wahrscheinlich. Häufigkeit ist nicht der entscheidende Faktor.

Dein Kaffeekonsum zu hoch? Als ursächlicher Faktor in Bezug auf mangelnde Libido: sehr unwahrscheinlich.

Libido ist etwas so Zentrales, dass es da schon etwas mehr braucht als einen Energy Drink, eine Cola und/oder zwei Tässchen Espresso.

Sehr herzlich,
mischu


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Testosteron

#38 von Don90 , 09.09.2016 17:20

Naja aber 1 mal wöchentlich die Palme wedeln kann doch nicht so einen niedrigen Testosteronspiegel verursachen oder?

Meine Freundin hingegen ist aber auch der Meinung, dass ich mich zu sehr stresse und es ihrer Meinung nach daran liegt.
Sie kritisiert häufig wie sehr ich mich dem Kampfsport widme.

Der Arzt hat jedenfalls mal ein Ultraschall gemacht und da war alles in Ordnung. Somit ist das zumindest abgeklärt.

Ich werde es also wieder damit versuchen abstinent zu bleiben und berichten!


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Testosteron

#39 von mischu , 09.09.2016 17:43

Worauf ich hinweisen wollte war:

Es gibt da möglicherweise zwei Stränge, zum einen den Testosteronhaushalt, zum anderen (reversible!) Veränderungen im Gehirn, wobei unter anderem (!) Dopamin eine gewichtige Rolle spielt.

Um Sex geht es unter Palmen ja letztlich gar nicht, sondern bloß darum, dass das Gehirn in Dopamin badet. Alles, was die Wanne füllt, ist dem Gehirn da recht.

Ob die (von Dir beklagte) mangelnde Libido mit Deinem Testosteronspiegel zusammenhängt, ob mehr Testosteron auch mehr Libido bedeuten würde, weißt Du nicht, das muss und müsste sich erst erweisen.

Dass Deine (handlungs- oder bessser: nicht-handlungs-basierte) Intervention im letzten November Wirkung gezeigt hat, das weißt Du aber schon. Das hast Du damals selbst erfahren.

Darum würde ich das noch einmal überprüfen.

Und (aus wissenschaftlicher Neugier :-) zuerst einmal auch nur das.


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Testosteron

#40 von Don90 , 09.09.2016 17:48

Das klingt auch vernünftig wenn ich mir das so überlege.
Ich kann mich aber kaum noch daran erinnern wie es damals war und warum ich wieder angefangen habe...vermutlich aus Bequemlichkeit....


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Testosteron

#41 von Don90 , 10.09.2016 15:51

Gibt es denn Studien die zeigen, dass nofap sich auf den Testosteronspiegel auswirken?
Kennt jemand solche Studien?


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Testosteron

#42 von mischu , 10.09.2016 21:27

Lieber Don,

lass uns einmal die Begrifflichkeiten klären.

Nofap: (umgangssprachlich für) no masturbation.

NoPMO: Kein Orgasmus (O) mittels Masturbation (M) zu (High-Speed-)Internet-Pornografie (P).

Männer haben masturbiert, seit es Männer auf diesem Planeten gibt. No problem.

... Prior to the advent of free streaming porn, cross-sectional studies and meta-analysis consistently reported erectile dysfunction rates of 2-5% in men under 40. That's nearly a 1000% increase in youthful ED rates in the last 15 years. ... (siehe # 34)

Es geht hier nicht ums Testosteron (das bei Abstinenz nach sieben Tagen stark ansteigt, dann aber wieder abfällt), sondern um Dopamin.

Chris hat dazu in etlichen Beiträgen Erhellendes geschrieben.


Herzlich,

mischu


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


RE: Testosteron

#43 von kurtextrem , 11.09.2016 11:03

http://examine.com/supplements/Ashwagandha/
Reduziert Stress, eine Studie hat auch gezeigt, dass eine Ashwagandha supplementaiton zu mehr Muskelaufbau führt (Mechanismen unklar, aber evtl. Stress reduktion -> Testo geht hoch) 500mg / d

Thema no fap: https://www.youtube.com/watch?v=OdQpuxHohsk


 
kurtextrem
Beiträge: 171
Registriert am: 28.02.2016


RE: Testosteron

#44 von Don90 , 11.09.2016 13:11

Die Studie ist mir auch zwischen die Finger gekommen!
Also kann es durchaus sein, dass mein Testosteronspiegel so niedrig war, weil ich evtl 2 Tage davor die Palme gewedelt habe....macht Sinn.

Bzgl NoPMO kann ich mir aber kaum vorstellen, dass ca 1 Porno pro Woche meine Dopaminspiegel im Gehirn so dermaßen stimmuliert.

Wie auch immer, ich werde das erneut testen und einmal für mich herausfinden.

Kann ja immerhin gut sein, dass der Testosteronspiegel an einem miesen Tag gemessen wurde, vor allem da mehrere Faktoren mit hinein spielen und gerade mal die Libido die einzigen Beschwerden sind die ich habe.

Ashwagandha habe ich auch schon entdeckt, ich habe aber nicht vor noch mehr zu schlucken.

Bei Bedarf kommt auch etwas Taurin und L-Carnitin dazu wie bereits besprochen, das steht auch in den Tipps von Chris wie man seinen Testosteronspiegel steigern kann.
1 Kaffee täglich wird sich denke ich auch kaum auswirken können auf die Libido...darum werde ich es mal auf 1 Kaffee täglich reduzieren.


 
Don90
Beiträge: 1.005
Registriert am: 26.12.2014


RE: Testosteron

#45 von mischu , 12.09.2016 09:59

Hi Don,

das ist doch nicht wahr.

Du hast wieder angefangen, weil "alles 'besser' funktioniert" hat! (#35)

Nicht unüblich: Man interveniert, es wird besser, man hört wieder auf.

Statt weiterzumachen, bis es richtig, richtig gut ist.

Jetzt bist Du auf der Suche nach Studien, statt Deiner persönlichen Empirie zu vertrauen.

Was man selbst erfahren hat, ist zuerst einmal besser abgesichert als die aussagekräftigste Studie.

Meine fünf Pfennige.


mischu  
mischu
Beiträge: 30
Registriert am: 31.07.2014


   

SIBO von Gyges
Omega 3 Index

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen