Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#1 von EvPow , 03.09.2016 11:57

Wir essen 3x pro Woche abends eine Art Eintopf aus Fleisch, Gemüse und Reis. Wir verwenden als Soße bisher Kokosmilch, haben aber zuletzt mal High Oleic Sonnenblumenöl probiert.

Weil uns beides schmeckt, würde mich interessieren, welches der beiden Fette gesünder ist?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#2 von alternativ , 03.09.2016 20:52

Hallo

Kokosmilch ist nach meinen Quellen gesünder (Kokosbücher, Dr.Feil Forschung usw.)
hier steht auch einiges dazu

Sonnenblumenöl hat ein ungünstiges Omega 6/3 Verhältnis (auch eher entzündungsfördernd) das wird als eher ungesund angesehen
Kokosfett verhindert eine Transfettbildung

Kokosfett hat noch viele andere Vorteile (hilfreich beim Abnehmen, leicht verwertbare Energie für die Zellen, Heilwirkungen in Bezug Haut und auch gegen Viren, Pilze usw.)



mfG Manfred



 
alternativ
Beiträge: 99
Registriert am: 21.08.2016

zuletzt bearbeitet 03.09.2016 | Top

RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#3 von Markus , 03.09.2016 22:57

Es geht hier aber um high oleic Sonnenblumenöl- das ist von den Fettsäuren her ungefähr identisch mit Olivenöl (bis auf die Polyphenole) und entsteht durch Züchtung.

Typischerweise enthält es 11% (12%) ges. Fettsäure und 84% (20%) einfach unges. Ölsäure und 4% (69%) mehrfach unges. Fettsäuren (fast nur Linolensäure, also O-6). In Klammern steht normales Sonnenblumenöl.

Der Rauchpunkt liegt bei 225° C.

Ich nutze übrigens beide- sowohl Kokos- und Olsäurereiche Pflanzenöle (also Olive und high oleic Sonnenblume).


"Wer sich stets viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht.“"
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#4 von Chris (edubily) , 04.09.2016 00:22

Jip high oleic ist - von der komposition her - ziemlich gut!


Wir zeigen Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#5 von alternativ , 04.09.2016 09:09

hmmmm

es gibt wohl unterschiedliche Meinungen dazu, hier empfehlen sie es nicht ?

ich bin daher in letzter Zeit immer bei Kokosöl, Olivenöl und Hanföl geblieben

mfG Manfred

Zitat
Hallo Dr. Feil Team
Was ist mit Bratöl aus high-oleic-Sonnenblumenöl? Es ist günstig und hat kaum Linolsäure.
http://de.wikipedia.org/wiki/High-Oleic-Sonnenblumen
Kann man dieses Öl nicht genau so empfehlen wie Kokosöl oder Butterschmalz? Oder ist dabei die Desodorierung ein Problem? Sollte man dann eher natives High-Oleic-Sonnenblumenöl verwenden? Auch zum Braten?

26. März 2015 09:59 erstellt von Feil Friederike

Hallo Manuel,
wir empfehlen dieses "Bratöl" NICHT zu nehmen. Auch die Ölsäure ist eine einfachungesättigte Fettsäure und oxidiert durch das Braten. Besser ist Butterschmalz und Kokosöl.
Gruß Friederike Feil



 
alternativ
Beiträge: 99
Registriert am: 21.08.2016

zuletzt bearbeitet 04.09.2016 | Top

RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#6 von EvPow , 04.09.2016 12:02

Wir verwenden das ja nicht zum Anbraten, sondern als Soße. Daher meine Frage, welches gesünder ist. Klar sind beide sehr gut, daher nehmen wir die ja auch - aber hier gehts doch ums Optimieren?!


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#7 von sfast , 05.09.2016 16:56

Kontextabhängig.


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#8 von H_D , 05.09.2016 17:33

Zitat von alternativ im Beitrag #5
hmmmm

es gibt wohl unterschiedliche Meinungen dazu, hier empfehlen sie es nicht ?

ich bin daher in letzter Zeit immer bei Kokosöl, Olivenöl und Hanföl geblieben

mfG Manfred

Zitat
Hallo Dr. Feil Team
Was ist mit Bratöl aus high-oleic-Sonnenblumenöl? Es ist günstig und hat kaum Linolsäure.
http://de.wikipedia.org/wiki/High-Oleic-Sonnenblumen
Kann man dieses Öl nicht genau so empfehlen wie Kokosöl oder Butterschmalz? Oder ist dabei die Desodorierung ein Problem? Sollte man dann eher natives High-Oleic-Sonnenblumenöl verwenden? Auch zum Braten?

26. März 2015 09:59 erstellt von Feil Friederike

Hallo Manuel,
wir empfehlen dieses "Bratöl" NICHT zu nehmen. Auch die Ölsäure ist eine einfachungesättigte Fettsäure und oxidiert durch das Braten. Besser ist Butterschmalz und Kokosöl.
Gruß Friederike Feil





„Ein Frage: Ich fand in den Weiten des Netzes folgendes: sogenanntes High Oleic Sonnenblumenöl. Was hälst du davon?“

Die Fettsäure-Komposition ist tatsächlich sehr gut. Die n3/n6-Ratio ist nicht so gut, was allerdings kein Problem darstellt, weil die Gesamtmenge sehr niedrig ist. Es ist also relativ leicht, die Ratio zu balancieren. Man sollte beim Konsum von pflanzlichen Ölen aber immer daran denken, dass wir womöglich Pflanzenstoffe darin finden, die nicht dazu gedacht waren, sie als Hauptnahrungsmittel zu verzehren.
http://edubily.de/2014/10/fette-fragen/

„High Oleic Acid“-Sonnenblumenöl

ungesättigt:gesättigt ca. 8:1
Ölsäure:Palmitinsäure ca. 20:1
Gesamtmenge Palmitinsäure: 5%
MCT: nicht vorhanden
n3/n6: 1:30 (normalerweise „schlecht“, aber niedriger Anteil PUFA)
Gesamtmenge mehrfach ungesättigt: <5%


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#9 von EvPow , 06.09.2016 09:13

Zitat von sfast im Beitrag #7
Kontextabhängig.


Unter welchen Umständen wäre Kokosmilch, bzw. HOS zu bevorzugen?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#10 von H_D , 06.09.2016 11:14

Ich finde MCT auf Grund der Verstoffwechselung vor allem vor körperlichen Aktivitäten sehr geeignet


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#11 von lamsen , 06.09.2016 20:30

Zitat von H_D im Beitrag #10
Ich finde MCT auf Grund der Verstoffwechselung vor allem vor körperlichen Aktivitäten sehr geeignet

kann man eigentlich ungefähr sagen wie lange dieses "Zeitfenster" von "vor körperlichen Aktivitäten" gilt? Also sollte ich die 1std vorher, oder 10min vor dem Sport zu mir nehmen (natürlich hängt das wieder davon ab was ich sonst esse....)


lamsen  
lamsen
Beiträge: 132
Registriert am: 29.12.2014


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#12 von sfast , 08.09.2016 14:25

Zitat von EvPow im Beitrag #9
Zitat von sfast im Beitrag #7
Kontextabhängig.


Unter welchen Umständen wäre Kokosmilch, bzw. HOS zu bevorzugen?

Im Winter: Eher weniger MCTs, wenn du auch daran gedacht hast, dich mit Kälte und Licht zu synchronisieren. (von Jack Kruse)

Wenn du die Heuristik verwendest, bestimmte Verarbeitungsschritte (ich verwende keine desodorierten Öle), ist HOS raus.

Es gibt aber eine ganze Menge von Kontexten.


sfast  
sfast
Beiträge: 117
Registriert am: 08.01.2015


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#13 von Bernd , 09.08.2018 09:41

Hallo,

ich packe diesen Vortrag zu "Kokosöl" & Co. mal hier rein, um nicht extra einen neuen Thread aufzumachen.

https://www.youtube.com/watch?v=Mnc_aoN7lMM

Was ist davon zu halten?

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#14 von Chris (edubily) , 09.08.2018 09:56

Was ich dazu sage: Und so Leute machen Studien in der Ernährungswissenschaft!

Ihr einziges Argument bei Kokosöl sind die "gesättigten Fettsäuren". Und kohlensäurehaltiges Mineralwasser übersäuert den Körper – alles klar.


Chris Michalk


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.739
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 09.08.2018 | Top

RE: Kokosmilch vs. High Oleic Sonnenblumenöl

#15 von EvPow , 09.08.2018 10:03

Da zeigt sich erneut, warum ich immer das Gegenteil von dem mache, was Doktoren empfehlen. Diese Pauschalität kombiniert mit Unwissenheit ist immer wieder erschreckend. Deren Wissen ist Jahrzehnte veraltet, weil die immer nur das wiederkauen, was ihnen vor Jahrzehnten an der Uni gelehrt wurde - von einem damaligen Prof., der wiederum auf Uralt-Wissen aufbaut.

Also in Kurzform: Die Dame schert alle gesättigten Fette über einen Kamm, was genauso grotesk ist, wie die Angabe, dass nur das Verhältnis von O3 zu O6 stimmen muss und man ordentlich O6 und O3 konsumieren sollte (zB Raps- und Leinöl)...wie gesagt, immer genau das Gegenteil machen, damit liegt man in weit >90% goldrichtig - selbst ohne eigenes Fachwissen. Wenn man hier auf Edubily fleißig liest, ist das aber ohnehin keine Glückssache mehr ;-)


KonGo hat sich bedankt!
EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


   

Leaky Gut und Brot / Gluten
Darm und Candida Albicans

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen