RE: übermäßiges Schwitzen

#16 von kurtextrem , 11.09.2016 10:44

Ein wenig angesprochen fühle ich mich hier auch, aber ich denke nicht, dass es unbedingt ein Symptom für eine Krankheit oder ähnliches sein muss. Das hört sich eventuell plump an, aber auf Gutefrage.net gibt es fast täglich 10 Fragen zu "Wie verhindere ich starkes schwitzen unter den Achseln" und ich glaube nicht, dass jeder den gleichen Körperbau etc. hat.
Ich würde es sogar auf die DNA schieben, evtl. noch auf die Psyche, aber nicht auf Organe.

Mein Mittel: hoch dosiertes Aluminium Anti-Transpirant und Selbstvertrauen stärken


 
kurtextrem
Beiträge: 171
Registriert am: 28.02.2016


RE: übermäßiges Schwitzen

#17 von Tommy , 12.09.2016 08:28

Ob hier Aluminium das Mittel der Wahl sein sollte... Das bezweifle ich stark.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: übermäßiges Schwitzen

#18 von kurtextrem , 12.09.2016 11:26

Zitat von Tommy im Beitrag #17
Ob hier Aluminium das Mittel der Wahl sein sollte... Das bezweifle ich stark.

Man trägts ja nicht jeden Tag auf.


 
kurtextrem
Beiträge: 171
Registriert am: 28.02.2016


RE: übermäßiges Schwitzen

#19 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 12.09.2016 11:55

Außerdem ist die Frage: Was ist schlimmer - die Aluminiumsalze oder der gesundheitliche Schaden, der durch die psychische Belastung entsteht. Ich finde, da sollte man echt abwägen in solchen Fällen.

Hat noch irgendwer eine Ahnung, welche gesundheitlichen Folgen ein (zu) hoher Schweißverlust haben könnte?


Zwiebeljunge

RE: übermäßiges Schwitzen

#20 von Stockinger , 12.09.2016 12:53

Zitat von Zwiebeljunge im Beitrag #19
Hat noch irgendwer eine Ahnung, welche gesundheitlichen Folgen ein (zu) hoher Schweißverlust haben könnte?



Dehydration und Entgleisung der Elektrolyte. Schwitzen ist immer mit Verlust von Flüssigkeit und Mineralien verbunden.


-----------------------------
Carpe Diem


Stockinger  
Stockinger
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2015


RE: übermäßiges Schwitzen

#21 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 12.09.2016 13:44

Danke.

Ne Ahnung, auf was ich mich testen lassen sollte, um eventuelle Mängel auszuschließen bzw. müsste ich zusätzlich irgendwas einnehmen wegen der Problematik?


Zwiebeljunge

RE: übermäßiges Schwitzen

#22 von saian , 12.09.2016 17:13

In deinem anderen Thread steht im Eingangspost, dass du 12-13 h täglich arbeitest/gearbeitet hast, du eine Trennung hinter dir hast und 95kg auf 1,83m hast. Nach Occam's Razor würde ich dort suchen.

Ich habe mit 10 kg mehr nahezu immer geschwitzt und schwitze jetzt kaum noch. Ich hab mehr trainiert und bin viel fitter geworden. Weniger Körpergewicht bedeutet weniger physikalische Energie fürs Bewegen und weniger Wärmeabfuhr.


saian  
saian
Beiträge: 162
Registriert am: 13.11.2014


RE: übermäßiges Schwitzen

#23 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 12.09.2016 17:51

Hi saian,

Danke für den ratschlag,aber ich muss leider wieder sagen, dass es damit definitiv nichts zu tun hat. War auch schonmal ziemlich difiniert (7-8 jahre her) und da habe ich deutlich mehr geschwitzt als jetzt.
Außerdem bin ich nicht dick, hab vielleicht so 18-20% Körperfett (geschätzt). Also nicht dick oder so. Man sieht sogar ganz leicht meine Bauchmuskeln.
Die Problematik habe ich schon seit meiner Pubertät, in den unterschiedlichsten Lebensabschnitten.
Trotzdem danke.


Zwiebeljunge

   

Hirschquelle trotz Uran?
Was tut ihr bei einer Erkältung?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen