RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#46 von wkt , 22.09.2016 10:59

Ich habe mit Flohsamenschalen angefangen. Morgens 1 TL in ein Glas Wasser kurz rühren, sofort trinken.

Inulin ist hitzestabil oder? Macht also keinen Unterschied ob ich Pastinaken, Zwiebeln, Lauch und Topinambur roh esse oder in der Pfanne anschwitze?

Zu RS2:

Auf der Seite die du verlinkt hast, steht doch eindeutig, dass die guten Bakterien eben NICHT durch RS2 gefüttert werden, sondern nur durch RS3. Außerdem steht da noch irgendwas, dass sogar Blutzucker etc. durch RS2 negativ beeinflusst wird.

Paleo360:

"Die Forschung rund um RS befindet sich noch am Anfang. Eines ist jedoch so gut wie sicher: Die unterschiedlichen RS Typen haben unterschiedliche Auswirkung auf unseren Organismus. Während RS3 und Inulin eine positive Wirkung auf intestinale Sättigungssignale hat und in zahlreichen Studien zu Gewichtsverlust und verbesserter Blutzuckerkontrolle beigetragen hat, zeigt RS2 aus roher Kartoffelstärke und High-Maize einen gegenteiligen Effekt[1]."

"Resistente Stärke kann einen positiven Effekt auf die Verdauung haben. Die richtige Art von RS spielt jedoch eine große Rolle. RS3 und Inulin sind effektive Modulatoren sowohl der Darmflora als auch bestimmter darmassoziierter Signalwege, wie GLP-1, GLP-2 und PYY. GLP-1 und GLP-2 senken die Durchlässigkeit des Darms (Leaky Gut), kontrollieren die Einlagerung von Körperfett und den Metabolismus[5]. PYY ist ein wichtiges Sättigungshormon."



wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 22.09.2016 | Top

RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#47 von wkt , 27.09.2016 14:55

Ich werde mich, um sicher zu gehen, auf SIBO testen lassen, denn SIBO kann ja auch zu Leaky Gut führen. Also ist es ja möglich, dass Leaky Gut bei mir nur ein Symptom ist?!

Die typischen SIBO Symptome wie Durchfall, Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen etc. habe ich allerdings nicht, zumindest merke ich davon nichts. In allen Stuhlanalysen kam allerdings ein Fettstuhl raus, tritt sowas nicht auch bei SIBO auf? Außerdem habe ich seit einiger Zeit Stimmungsschwankungen nach bestimmten Mahlzeiten, also bei anscheinend unverträglichen Sachen (zunächst eher bei Nachtschatten und Histamin, aber jetzt auch bei anderen Sachen wie Nüsse, Eier, Samen, Flohsamen)

Ist anscheinend in den letzten Tagen nochmal schlimmer geworden, mein Eindruck ist, dass ich sogar nüchtern auf das Colibiogen (enthält Laktose und Glukose) am Morgen reagiere. Hier dauerte es so maximal 60 Minuten würde ich sagen. Beim Essen würde ich sagen, 1-2h. Ich hatte allerdings auch viel Stress und schlechten Schlaf.

Der Stuhlgang hat sich zwar seit ein paar Tagen auch Morgens (da hatte ich oft leichten Durchfall) verbessert (nehme das Breitband Probiotikum seit 12 Tagen, Colibiogen seit 6 Tagen und esse jeden Tag echtes Sauerkraut 150g und 150-200ml Wasserkefir), allerdings finden sich Verdauungsrückstände von den Karotten aus dem Kaisergemüse. Ich versuche gut und lange zu kauen...

Sieht das nach SIBO aus, wenn die Schwankungen so relativ zeitnah nach den Mahlzeiten auftreten oder ist das doch "nur" vom Leaky Gut?


wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#48 von ChristineH , 27.09.2016 15:35

Ich ganz persönlich würde noch etwas warten. Du bist nicht von einem Tag auf den anderen krank geworden und Dein Darm wird sich nicht innerhalb von 9 Tagen vollständig erholen. Dass sich die Verdauung aber schon verbessert hat, ist ja ein gutes Zeichen!

Wenn Du in 4 Wochen immer noch Probleme hast, kannst Du mal den Stuhl testen lassen, ob da evtl. noch Viecher die Überhand haben, die erst medikamentös ausgerottet werden müssen, damit die guten Fuß fassen können.

Isst Du die Fermente zu Beginn Deiner Mahlzeit, um die Magensäure zu fördern? Nimmst Du Verdauungsenzyme?



 
ChristineH
Beiträge: 807
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 27.09.2016 | Top

RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#49 von wkt , 27.09.2016 16:12

Dass ich Geduld brauche weiß ich, aber das mit den Stimmungsschwankungen ist schon sehr belastend, vor allem, da es ja anscheinend schlimmer geworden ist. Daher frage ich mich auch, ob das Colibiogen mit der Laktose evtl. sogar kontraproduktiv ist, auch wenn man ja soviel gutes darüber liest, eine langzeitige Einnahme vorrausgesetzt. Parallel nehme ich noch diese Huminsäuren Kapseln, der Stuhl färbt sich da dunkel, teilweise schwarz, ist aber laut Hersteller normal bzw. positiv.

Bei meinem letzten Test kam raus, dass ich zu wenige E.Coli, Lacto und Bifido hatte, aber es war kein Candida etc. und auch sonst nix erhöht, nur die besagten zu wenig.

Das Glas Wasserkefir trinke ich am späten Nachmittag. Das Sauerkraut esse ich immer zum Abendessen dazu, abwechselnd also Hauptgang, etwas Sauerkraut, Hauptgang...Die Verdauungsenzyme nehme ich nicht, vielleicht sollte ich es doch endlich mal probieren?

Was hältst du hiervon:

SymbioIntest, enthält resistente Stärke Typ 3, Isomaltulose, Glucomannan, Fließmittel Siliziumdioxid, Stevia Rebausiosid und das Vitamin Biotin. 1 Beutel 10g pro Tag zur Hauptmahlzeit.

Du hast auf meinen letzten Beitrag noch nichts geschrieben, der Link von Dir zu dem Blog:
http://thegutinstitute.com/2015/07/step-...n-body-fat.html

hier wird ausdrücklich anscheinend nach einem Update vor RS2 gewarnt, ist dir das bekannt:

NEW RELATED POSTS:

Sorry. Resistant Starch 2 (Raw) is Unlikely to Miraculously Cause Weight Loss and Body Fat Loss
Cooked RS3 Trumps Raw RS2; They are vastly different
Peering into Four uBiome Stool Analyses (Part 1): Benefits of BIONIC FIBER; Emergence of Toxin-Secreting Clostridium Botulinum and Loss of Over 1/3 of Gut Diversity and Species With ‘Raw Bob’s Red Mill Potato Starch’

RESISTANCE STARCH TYPE 2 TRIGGERS ADVERSE GUT MICROBIOTA EFFECTS:

Part I: Bifidobacteria longum, Roseburia, F. prausnitzii (and Akkermansia) Made Us Human (NONE OF THESE EAT RAW POTATO STARCH) NSFW
Part II: HADZA GUTS HAVE THE ANCESTRAL CORE MICROBIOTA IN ABUNDANCE; High Dose RAW Starch Can Suppress Bifidobacteria, Roseburia, F. prausnitzii That Make Us Human
etc.

Mich auf SIBO testen zu lassen schadet ja nicht, aber dann habe ich Gewissheit.


wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#50 von Tommy , 27.09.2016 16:42

Kennst Du Deinen Neurotransmitterstatus? Wie schaut's mit dopamin, Serotonin und den üblichen verdächtigen aus? Isst du genug Eiweiss? Gerade Stimmungsschwankungen können auch daher rühren. Nicht jede Ursache ist im Darm selbst zu sehen, auch wenn dieser bei der Gesunderhaltung eine wesentliche Rolle spielt


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#51 von wkt , 27.09.2016 17:01

Nein kenne ich nicht.

Ich führe das schon aufs Essen zurück, weil es teilweise sehr auffällig ist, dass ich normal gut gelaunt bin und dann je nach Mahlzeit PENG innerhalb des Zeitfensters von 1-2h Stunden dann von eine Sekunde auf die andere gehts runter. Eiweißaufnahme ist derzeit sicher nicht optimal liegt im Bereich von ca. 80g Eiweiß auf 69Kg Körpergewicht. Da ich aber wegen der strengen Diät ja nicht mal Eier essen kann, verbleiben nur Fleisch, Reis und Buchweizenflocken, wobei in den letztgenannten ja nur minimal Protein drin ist.

Vor einiger Zeit zB als ich noch nicht so streng die Diät gehalten habe, gabs Abends mal Maisnudeln mit selbstgemachtem Paprika Feta Pesto und am nächsten Morgen, gings mir richtig schlecht. Konnte ich erst gar nicht richtig einordnen, aber heute macht das irgendwie total Sinn.

Was ich auch wegen der Darmthematik noch auf dem Schirm habe: Vitamin D. Mein letzter gemessener Wert lag Ende Mai bei 39 ng/nl. Supplementiert habe ich seit längerem gar nicht mehr. Jetzt war zwar der Sommer und ich hab versucht so gut es geht "natürlich aufzuladen", aber mein Gefühl sagt mir, dass der Wert schon wieder schlecht ist. Ich habe bisher immer Dekristol 20 000 benutzt, teilweise 2 Stück/Woche, also relativ hoch. Damit war ich zwischenzeitlich mal bei 60 ng/nl. Aber da hab ich jetzt Bedenken, das wegen dem enthaltenen Erdnussöl zu nehmen. Kennt jemand ein ähnlich dosiertes Präparat, was von den Inhaltsstoff "sicher" ist.


wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#52 von Markus , 27.09.2016 17:25

"Aber da hab ich jetzt Bedenken, das wegen dem enthaltenen Erdnussöl zu nehmen. Kennt jemand ein ähnlich dosiertes Präparat, was von den Inhaltsstoff "sicher" ist."

Da sind einige hundert mg Erdnußöl enthalten?! Ansonsten nimm die D-ropfen hier aus dem Shop.


"Wer sich stets viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#53 von Tommy , 27.09.2016 18:12

Reisprotein als zusätzliche Eiweissquelle wäre noch eine Alternative


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#54 von ChristineH , 27.09.2016 18:40

Zitat von wkt im Beitrag #49
Was hältst du hiervon:

SymbioIntest, enthält resistente Stärke Typ 3, Isomaltulose, Glucomannan, Fließmittel Siliziumdioxid, Stevia Rebausiosid und das Vitamin Biotin. 1 Beutel 10g pro Tag zur Hauptmahlzeit.


Hat aber doch mit Verdauungsenzymen nix zu tun?

Zitat von wkt im Beitrag #49
Du hast auf meinen letzten Beitrag noch nichts geschrieben


Ich hatte den Eindruck, Du liest dort nur das heraus, was Du gerne hören willst. Tatsache ist, dass Tim "Tatertot" mit RPS seinen Blutzucker (er ist Typ-1-Diabetiker) sehr gut in den Griff bekam und gute Ergebnisse hatte bei seiner Biomanalyse. Tatsache ist auch, dass viele Leute glauben, wenn sie täglich soundsoviel RPS und ansonsten halt ordentlich Wheypulver essen, seien sie gut ernährt. Also: RS2 ist nicht schlecht, aber RS3 ist auch wichtig, und zwar am besten aus echten Lebensmitteln. Das ist meine - ganz persönliche - Meinung.

Wenn Du kein RS2 essen willst, dann lass es weg.

Dein Körper weiß schon gar nicht mehr, was Sache ist, weil Du alle paar Wochen einen abrupten Richtungswechsel (Motto: viel hilft viel) vollziehst. Der kann sich auf gar nichts einstellen.

Zitat von wkt im Beitrag #49
Mich auf SIBO testen zu lassen schadet ja nicht, aber dann habe ich Gewissheit.


Wird zumindest Deiner Psyche helfen. Und ich meine das ganz neutral. Da ist mittlerweile schon ziemlich viel Psychosomatik mit im Spiel bei Dir, schätze ich.



 
ChristineH
Beiträge: 807
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 27.09.2016 | Top

RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#55 von wkt , 30.09.2016 10:00

http://paleowiki.de/index.php/Sodbrennen...%C3%A4uremangel

"Vermutung: Durch zu wenig Magensäure gelangt unverdautes oder minderverdautes Protein in den Darm und dort entsteht daraus Histamin und anderen biogene Amine, so dass die DAO-Kapazität (Abbau-Enzym für Histamin und biogene Aminen) zu schnell erschöpft wird. So entsteht die Akutform der Histaminintoleranz. Umgekehrt bessert sich diese HIT durch Supplemtierung mit Betain-HCL-Kapseln, da nun weniger unverdaute Proteine in den Dünndarm gelangen.

Der richtige pH-Wert ist auch wichtig für die Abtötungen von Keimen. Ohne das Abtöten kommt es im Dünndarm zu Fehlbesiedelungen (SIBO) und FODMAPs-Unverträglichkeit. Der Dünndarm ist normalerweise kaum mit Bakterien besiedelt, im Unterschied zum Dickdarm. [3] "

BINGO!

Vielen Dank @ChristineH für den Hinweis, ich habe da nochmal nachgelesen. Ich denke da liegt der Hund begraben. Ich habe mal bei FODMAPs nachgeschaut, ich huste stark bei Äpfeln und Brombeeren (beides aber histaminarm) im Frühstück mit den Buchweizenflocken in Kokosmilch. Wenn ich allerdings die Flocken mit der Kokosmilch ohne dem besagten Obst esse, muss ich nicht husten. Ich werde es testweise mal mit Weintrauben versuchen, denn die enthalten weder Histamin noch sind es starke FODMAPS.
Das selbe gilt für das tägliche Kaisergemüse, Broccoli und Karotten sind low FODMAP, Zwiebeln und der Blumenkohl aus dem Kaisergemüse aber starke FODMAPS. Bei Apfelessig am Morgen muss ich leider auch husten, dann muss ich erstmal nur mit einem TL Salz im Wasser arbeiten.

Wahnsinn, das ist schon echte Detektivarbeit, was man da leisten muss.

Ich werde mir, wie von Dir empfohlen, umgehend diese Betain Kapseln besorgen und dann berichten.

Ansonsten trinke ich nichts zu den Mahlzeiten oder höchstens nur einen kleinen Schluck um die Supplemente zu schlucken. Meine Speisen salze ich auch relativ stark mit echtem Steinsalz und ich esse das echte Sauerkraut so 150g am Abend + 1 Glas Wasserkefir am späten Nachmittag. Morgens das Salz in Wasser eingerührt.

Die schreiben noch

"Bitterstoffpräparate aus der Naturheilkunde zur Anregung der Magensaftsekretion "

Hast du da einen Tipp, was ich mir aus der Drogerie besorgen könnte, was trotz meiner Unverträglichkeiten funktionieren könnte?


wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#56 von Markus , 30.09.2016 10:19

Zitat von wkt im Beitrag #55
"Bitterstoffpräparate aus der Naturheilkunde zur Anregung der Magensaftsekretion "



Hol dir Schwedenkräuter nach Maria Treben (PZN 1554516) aus der Apotheke und setze etwa 40 Gramm davon mit 0,5 l Wodka versetzt als Schwedenbitter an. (2 Wochen unter täglichem Schütteln ruhen lassen). Davon 20ml zu einer größeren Mahlzeit reichen. Jägermeister oder Underberg sind ebenfalls "Bitter-Klassiker".


"Wer sich stets viel geschont hat, der kränkelt zuletzt an seiner vielen Schonung. Gelobt sei, was hart macht.“
(Friedrich Nietzsche)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#57 von Tommy , 30.09.2016 10:23

Wie lange sollte man Betain HCL nehmen um sicher zu sein ob es hilft oder nicht? Hatte es 2 Wochen genommen und dann abgesetzt weil ich keine Veränderung gespürt hatte. Zu früh abgesetzt? Dachte es müsste hier wenn dann sehr schnell zu einer Besserung kommen


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#58 von ChristineH , 30.09.2016 10:58

Zitat von wkt im Beitrag #55
Das selbe gilt für das tägliche Kaisergemüse, Broccoli und Karotten sind low FODMAP, Zwiebeln und der Blumenkohl aus dem Kaisergemüse aber starke FODMAPS.


Versuch doch mal (ist billig und damit kann man einfach mal testen) "Verdauungsenzym" von Biolabor. Gibt's zumindest bei uns hier bei dm. Nimm 2 Tabletten zu Beginn einer FODMAP-Mahlzeit. Und denke dran: Nicht gleich Riesenmengen an Zwiebeln etc. reinschaufeln! Langsam steigern heißt die Parole.

Die Bitterstoffe bspw. aus Schwedenkräutern sind dann für die Galle (Fettstuhl!).

Das mit der Magensäure ist bei fast allen Menschen ein wichtiger Punkt, die Nahrungsstücke im Stuhl finden oder auch sonst eine schlimme Dysbiose haben, deshalb hatte ich das gleich zu Beginn vermutet.

Zitat von wkt im Beitrag #55
Ich werde mir, wie von Dir empfohlen, umgehend diese Betain Kapseln besorgen und dann berichten.


Kauf nicht die 650 mg-Kapseln, sonst kannst Du nicht gut dosieren. Du musst ja die für Dich richtige Dosis finden. Ist aber in den Links, die ich zu Anfang gepostet hatte, gut beschrieben.

PS: Es gibt echt noch anderes als das "tägliche Kaisergemüse" ...



 
ChristineH
Beiträge: 807
Registriert am: 31.01.2016

zuletzt bearbeitet 30.09.2016 | Top

RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#59 von wkt , 30.09.2016 12:22

meinst du die von DM?

https://www.dm.de/biolabor-verdauungsenz...3087456650.html

Im Link wird nur von Pepsin gesprochen, wo ist der Unterschied zu Betain oder ist das egal?

Die wären niedriger dosiert:
http://www.viavitamine.de/product/betain...kapseln.18.html

EDIT:

@Markus

Hier gibts die Kräutermischung sogar ohne Alkohol:
http://maria-treben-schwedenbitter.de/ma...ohol-200ml?c=12



wkt  
wkt
Beiträge: 42
Registriert am: 25.08.2016

zuletzt bearbeitet 30.09.2016 | Top

RE: Leaky Gut und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

#60 von Tommy , 30.09.2016 13:12

Hast du bei FODMAPS und Histamin die genau gleichen Symptome?


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Wasser
Morgens (richtig) aufstehen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen