Wie der Name verrät

#1 von Chris (edubily) , 25.08.2016 22:58

Hier bitte alles zum Thema „Stoffwechsel beschleunigen" (Buch).


Wir zeigen Möglichkeiten, nicht die Lösung.


 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.621
Registriert am: 27.05.2014


RE: Wie der Name verrät

#2 von Break.? , 26.08.2016 04:11

Dann nochmal hier:
Gilt die Macroverteilung, die angedeutet wird, auch für Leute wie z.B. mich, die ein höheren KFA% haben (etwa 15%) oder sollte ich schauen, dass ich mein Fischöl reinbekomm und Fett sonst weitestgehend meide, weil mein Körper ja noch genug Reserven hat? :)


Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014


RE: Wie der Name verrät

#3 von kempi , 26.08.2016 09:08

Ich bin zwar nicht Chris, aber versuch' einfach auf deinen Körper zu hören.
Bei mir ist es bspw. mittlerweile so, dass, wenn ich mit dem Fett zu weit runter gehe, ich trockene Haut (vor allem im Gesicht) bekomme.
Habe ich bereits mehrfach getestet.
Außerdem geht meine Libido ziemlich schnell flöten (nicht schön).

Du könntest am Anfang also einfach mal bei 0,6 g / kg starten :)



 
kempi
Beiträge: 307
Registriert am: 21.12.2014

zuletzt bearbeitet 26.08.2016 | Top

RE: Wie der Name verrät

#4 von Gast , 27.08.2016 16:07

Break,
Nichts ist leider nur gut !

Zu wenig Fischöl bzw. zu wenig Omega-3 Fettsäuren (besonders DHA) sind schlecht, zu viel aber auch.
Das hat Chris im neuen Buch ab 3.2.2. gut dargestellt.

Wie immer liebt der Körper nichts mehr als Balance.



RE: Wie der Name verrät

#5 von Break.? , 27.08.2016 16:12

Zitat von kempi im Beitrag #3
Ich bin zwar nicht Chris, aber versuch' einfach auf deinen Körper zu hören.
Bei mir ist es bspw. mittlerweile so, dass, wenn ich mit dem Fett zu weit runter gehe, ich trockene Haut (vor allem im Gesicht) bekomme.
Habe ich bereits mehrfach getestet.
Außerdem geht meine Libido ziemlich schnell flöten (nicht schön).

Du könntest am Anfang also einfach mal bei 0,6 g / kg starten :)


trockene Haut hab ich seit ich ne Isotretinoin Kur gemacht hab, nicht mehr, unabhängig vom Fett. Ich bin gerade ziemlich niedrig mit dem Fett, einzige direkte Fettquelle ist Fischöl und 3 Paranüsse am Tag, das restliche Fett addiert sich halt so aus bisschen Kokosfett zum braten und bisschen aus Milch und Fleisch zusammen. Die 0,6g/kg dürften in etwa hinkommen, vlt etwas weniger.

Zitat von Gast im Beitrag #4
Break,
Nichts ist leider nur gut !

Zu wenig Fischöl bzw. zu wenig Omega-3 Fettsäuren (besonders DHA) sind schlecht, zu viel aber auch.
Das hat Chris im neuen Buch ab 3.2.2. gut dargestellt.

Wie immer liebt der Körper nichts mehr als Balance.

Genau, das hab ich verstanden, deshalb ist mein n3 Konsum auch ziemlich moderat, bzw. halt so angepasst, dass ich bei Cronometer auf ein gutes Verhältnis zwischen Omega3 und Omega6 komme.


Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014


RE: Wie der Name verrät

#6 von H_D , 28.08.2016 21:34

Eine meiner Fragen Chris/Phil:

Ihr schreibt ja immer davon, dass man um die IR zu verbessern bzw. zu beheben das Bauchfett bzw. das Körpergewicht zu reduzieren. Wie sollte man aber jetzt vorgehen wenn man schon im prädiabtischen Zustand ist? Die IR hintenanstellen und ohne/mit wenig Carbs diäten oder erst den Körper wieder an Carbs gewöhnen und dann diäten?

Um mal konkret zu werden:
Ich habe ja eine NNS und Hypophysenvorderlappeninsuffizienz und daher befinde ich mich in einem prädiabtischen Zustand (dazu noch familiäre Veranlagung für Diabetis). Ich bin nicht übergewichtig, mache Sport, achte auf viel Bewegung und gute Ernährung. Da ich mit meiner Krankheit auch ein Cortisolproblem habe, komme ich mit einer Diät früher oder später in eine Cortsiolspirale und somit sammelt sich mehr und mehr "Cortisolbauchfett" während die Extremitäten teilweise schon gestreift sind. Um wirklich relevant abzunehmen muss ich sehr weit ins Defizit - und selbst dann reduziert sich das Bauchfett kaum


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wie der Name verrät

#7 von wmuees , 29.08.2016 10:30

ERST die fehlenden Hormone ersetzen/zuführen.
Dann sich ums Bauchfett kümmern.


 
wmuees
Beiträge: 640
Registriert am: 17.08.2014


RE: Wie der Name verrät

#8 von H_D , 29.08.2016 11:28

Wenn das jetzt auf meinen Beitrag bezogen war versteh ich deine Aussage nicht


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wie der Name verrät

#9 von wmuees , 29.08.2016 16:51

Ja, war es.

Und warum nicht?


 
wmuees
Beiträge: 640
Registriert am: 17.08.2014


RE: Wie der Name verrät

#10 von H_D , 29.08.2016 17:48

Ich führe schon HC und Plenadren sowie L-Thyroxin zu - denke eher das verschärft das Cortisolproblem noch und arbeite seit zwe Jahren dran


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wie der Name verrät

#11 von kempi , 29.08.2016 18:23

Isst du deine Carbs in mehreren Portionen?
Hast du es mal zusätzlich mit Sprints probiert?


 
kempi
Beiträge: 307
Registriert am: 21.12.2014


RE: Wie der Name verrät

#12 von H_D , 29.08.2016 20:55

Zweimal ja. HIITgeht noch - LISS keine Chance


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wie der Name verrät

#13 von kempi , 30.08.2016 10:56

Und fastest du?


 
kempi
Beiträge: 307
Registriert am: 21.12.2014


RE: Wie der Name verrät

#14 von H_D , 30.08.2016 12:01

Nein, da es bei NNS kontraproduktiv ist. Achte auf längere Abstände der Mahlzeiten zueinander


H_D  
H_D
Beiträge: 1.169
Registriert am: 26.09.2014


RE: Wie der Name verrät

#15 von valentino , 30.08.2016 14:30

Bin durch mit Handbuch Nr. 2.
Wann kommt Band 3?


valentino  
valentino
Beiträge: 43
Registriert am: 23.07.2016


   

Ballastsoffe,Phytinsäure und Vollkornbrot
Ballastsoffe,Phytinsäure und Vollkornbrot

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen