Zahnbelag -> Zahnstein verringern?

#1 von Zopiclon , 18.07.2016 20:47

Welche Möglichkeiten gibt es Zahnstein zu minimieren?

Die typische Mundhygiene ist klar, wurde hier auch schon im Forum ausführlich abgehandelt.

Zahnbelag (Pellikel Biofilm, Eiweiss aus dem Speichel um Mineralien in den Zahnschmelz ein zu lagern) verhärtet, Zucker und Speisereste samt Bakterien sammeln sich an, es ist aber anfänglich noch wasserlöslich und relativ eicht mechanisch zu entfernen, durch Kalziumsalze zu Zahnstein.
Richtig?

Nun gibt es für Haustiere und Menschen einen Plaque Off (EU-Patent 1328285) und ähnliche Zubereitungen , Hauptsächlich besteht so etwas aus Algen, Ascophyllum Nodosum, somit wenig Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, aber eine Menge Jod. Die Funktionsweise betrifft angeblich den Speichel und bewirkt, dass das Kalzium im Speichel bleibt und sich nicht in Form von Zahnstein herauslöst. Der tiefe pH-Wert im Mund, bedingt durch Kohlenhydrate in Getränken und im Essen, lässt den Zahnstein zerfallen.

Macht so etwas Sinn?



Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 507
Registriert am: 19.01.2016


RE: Zahnbelag -> Zahnstein verringern?

#2 von Flaubert , 19.07.2016 11:34

Ich würde erstmal auf einfachere Varianten setzen, etwa ausgiebig mit Xylitol spülen und putzen, das weicht die Belege gut auf. Anschließend kratze ich sie immer mit einem Scaler, den man um ein paar Euro in jeder Drogerie bekommt, ab.

Wenn von diesem Plaque Off Jod der wesentliche Wirkstoff sein sollte, könnte man ev auch einfach mit Lugol spülen oder einzelne Stellen damit betupfen?


Flaubert  
Flaubert
Beiträge: 29
Registriert am: 04.07.2016


RE: Zahnbelag -> Zahnstein verringern?

#3 von Zopiclon , 19.07.2016 16:49

Ich selbst habe da gar keine Probleme mit meinen Beiswerkzeugen, alles noch die zweiten und im komplettem original Zustand nach einem halben Leben

Ich hab hier neben mir aber einen behaarten carnivoren Vierbeiner aus dem Tierschutz. Dem würde ich gerne die Narkose ersparen - und auf unbedarfte Antworten aus Tierforen mag ich verzichten wollen.


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 507
Registriert am: 19.01.2016


RE: Zahnbelag -> Zahnstein verringern?

#4 von Rossie , 19.07.2016 20:49

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei Zufuhr von Vitamin K2 (in Verbindung mit entsprechendem Vitamin D-Spiegel und Magnesium) die Zähne nach einer Weile weißer werden.


Thorsten


Rossie  
Rossie
Beiträge: 22
Registriert am: 09.02.2016


RE: Zahnbelag -> Zahnstein verringern?

#5 von Mic , 19.07.2016 22:22

Bei mir reicht Zähneputzen, professionelle Zahnreinigung wurde hinfällig seit ich auf Philips Sonicare umstellte. Zusätzlich täglich Zahnseide ungewachst und alles ist bestens.


Mic  
Mic
Beiträge: 68
Registriert am: 26.05.2015


RE: Zahnbelag -> Zahnstein verringern?

#6 von Bernd , 20.07.2016 09:38

Hallo,

ich nehme in Abständen bzw. bei Bedarf Natron zum Zähneputzen dazu und zum Mundspülen. Macht die Zähne deutlich heller und befreit auch von hartnäckigem Mundgeruch in "Extremsituatione"n (griechisches Essen oder Knobi/Zwiebel allg., Alkoholfahne etc.).

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 714
Registriert am: 28.05.2014


   

Sonnencreme / Sonnenschutz 2016
Zuckerrübensirup

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen