Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#1 von phil , 30.06.2016 12:04

https://www.amazon.de/Natural-Doping-dur...=natural+doping

Hat es schon wer? Wie ist es?
Nach dem Tipp mit dem Bertramwurz werde ich mir das Buch wohl gönnen ...sobald der neue Monat begonnen hat

Hier mal ein FB-Post von Zippel zum Buch:

Zitat
KLARSTELLUNG UND ZIELDEFINITION von NATURAL DOPING

Natural Doping ist nicht der Weg zum Mr. Olympia!
Das dafür unausweichliche Chemical Doping steigert den körpereigenen Hormonspiegel in Extremfällen um das bis zu 1.000-fache – ebenso wie die gesundheitlichen Risiken. Haben Sie schon einmal überlegt, diesen Weg zu gehen? Vielleicht da sie spüren, dass irgendetwas mit Ihnen nicht stimmt? Weil Sie sich nicht so stark, schön und potent fühlen, wie Sie gerne wären? Vielleicht weil Sie gerade sogar verzweifeln, an der aktuellen Situation, an ständigen Überlastungen und Infektionen, an Leistungsschwäche, Entwicklungsstillstand oder einer Flaute im Bett? Natural Doping vermag zu helfen. Dafür sprechen wesentliche Argumente.

GANZHEITLICHES GESCHLECHTSSPEZIFISCHES DOPING
Mit Natural Doping dopen wir den Menschen ganzheitlich, vielschichtig, mit vielschichtigen Pflanzen und Substanzen. „Dopen“ bedeutet: Steigern, stärken, etablieren und stabilisieren!
Ja, wir dopen auch Statur und Leistung, aber nicht auf Kosten von Geschlecht und Gesundheit, sondern indem wir vor allem diese beiden so überaus wesentlichen Aspekte geschlechtsspezifisch dopen. Wir bauen die Frau und den Mann von innen her auf, durch die Natur und gemäß ihrer Natur. Sobald sie hormonell gesund und stabil sind und ihr Wesenskern sich stärkt und entwickelt, werden auch Leistung und Statur folgen. Selbiges gilt für Potenz und Schönheit.
All diese wichtigen, ja essenziellen menschlichen Aspekte, die unseren Selbstwert und unseren Status in der Gesellschaft bestimmen, sind primär deswegen aus dem Gleichgewicht geraten und haben ihre Stärke verloren, da auch unser Inneres, unser Hormonsystem, unser Immunsystem und unsere Regenerationsfähigkeit aus dem Gleichgewicht geraten sind. Hier setzt Natural Doping an. Erwarten Sie dabei keine übernatürlichen Sprünge Ihrer Hormonwerte auf dem Laborbefund. Da wird sich etwas tun! Das haben unzählige Studien und Selbsttests ergeben, aber es bleibt im menschlichen Bereich. Mehr als eine 3-fache Steigerung der Ausgangswerte wird es kaum geben. Darauf kommt es jedoch gar nicht an. Das wäre zu engstirnig gedacht. Die wahre Macht liegt in einem ausgeglichenen Laborbefund: In der Dominanz bestimmter Werte, im gesunden Verhältnis der einzelnen Werte zueinander und im Ausgleich individueller, geschlechtsspezifischer Schwächen. Der Mensch ist zu vielschichtig, als ob – wie im chemischen Doping üblich – die unverhältnismäßige Anhebung eines Hormones (bzw. weniger Hormone) ihn auf den richtigen Weg bringen könnten. Er ist überaus komplex, weit komplexer als die Pharmazie es momentan verstanden hat. Einzig ebenso komplex wie auch unser Körper ist die Natur – von der er stammt. Und nur natürliche Substanzen sind komplex genug, um ihn auch umfassend wieder ins Gleichgewicht zu bringen. So dass er seine naturgegebene Veranlagung – seine Selbstheilungsfähigkeit und sein Potenzial – voll und ganz entfalten kann.

MAXIMAL MÖGLICHES POTENZIAL ENTFALTEN
Natural Doping schafft im Bestfall eine Steigerung der körpereigenen Hormone um das 3-fache der Ausgangswerte. „Lachhaft“ im Vergleich zu chemischem Doping – relativ gesehen. Doch absolut gesehen ist selbst eine Verdoppelung der Ausgangswerte eine wesentliche Optimierung im Hormonsystem des Anwenders!
Nein, davon werden die Muskeln nicht schon allein beim Ansehen einer Hantel wachsen und nein, auch die Maximalkraft wird nicht binnen weniger Trainingseinheiten mitsamt der Hantel durch die Decke gehen. Marketing, welches „Testo-Boostern“ solche Kräfte zuschreibt, ist unwahr und irreführend. Mit der natürlichen Variante, die wir hier in diesem Buch vorstellen, fallen wir nicht in die Riege dieser Werbefuzzis und Traumtänzer. Wir wissen, dass die hier vorgestellten Substanzen nicht die Brechstange zur Mr. Olympia-Ruhmeshalle sind. Aber für den Athleten sind sie etwas anderes und sie sind noch weit mehr: Sie sind der einzige und beste Weg, um auf natürliche Weise und in Kombination mit progressivem Training und bewusster Ernährung das maximal mögliche aus dem eigenen Potenzial herauszukitzeln. In diesem harten Kampf stellt Natural Doping einen wesentlichen Hebel der Entwicklung dar. In Summe (mit Geduld, ausreichender Dosierung sowie Reinheit der Substanzen) vermag dieser Hebel einen engagierten Athleten auf ein gänzlich anderes Niveau zu heben. Und zwar in solchem Ausmaß, dass er sich selbst nicht wieder erkennt. Das schaffen Phyto-Hormone! Ernsthafte und ehrliche Natural Athleten kommen deshalb nicht an Natural Doping vorbei.

HORMONELLES GLEICHGEWICHT WIEDERHERSTELLEN
Abseits vom Leistungssport und darüber hinaus erlaubt Natural Doping die Regulierung und (Wieder-)Herstellung des optimalen, gesunden und widerstandsfähigen Hormonspiegels, der eine Frau zur Frau und einen Mann zum Mann macht. Besonders wertvoll ist dies für hormonell schwache Konstitutionen, die durch Veranlagung oder einen ungesunden Lebensstil ein schwaches Hormonprofil aufweisen und zusehends darunter leiden oder schon immer darunter litten, weder „richtig männlich“ noch „richtig weiblich“ zu sein.
Ebenso essenziell ist Natural Doping für ehemalige Nutzer chemischen Dopings, die ihre körpereigene Produktion wieder ankurbeln und ergänzen wollen. Chemical Doping ist eine Einbahnstraße, gesundheitliche Risiken werden unwiederbringlich in Kauf genommen, geradezu provoziert, ebenso wie die drohende Einstellung der körpereigenen Produktion männlicher Hormone. Wer mit der Brechstange zum Übermann mutieren will, tendiert so auf lange Sicht dazu, zu einer kranken Frau zu werden – zumindest steht dieses Schicksal am Ende der Einbahnstraße, die irgendwann zur Sack-Gasse wird.

HORMONELLER VERSEUCHUNG ENTGEGENWIRKEN
Ein weiterer, nicht unwesentlicher Zweck des Natural Dopings entsteht durch die naive Überschwemmung unseres Ökosystems durch hormonell wirksame Substanzen unnatürlichen Ursprungs (Xenobiotika) in Plastik, Kosmetik, Medikamenten und Verhütungsmitteln, die wir Menschen und unser Vieh in industriellem Ausmaß aufnehmen, wodurch wir selbst, unsere Kinder, die Abwässer und somit unser gesamtes Ökosystem hormonell verseucht werden. Vor allem endokrine Disruptoren wie Bisphenole, Phthalate, Parabene und direkt hormonell wirksame Verbindungen wie „die Pille“ finden so den Weg in unser Essen, Trinken und Grundwasser. Dies hat zur Folge, dass die Zivilisation schleichend verweiblicht; ganz zu schweigen von Entwicklungsstörungen, bis hin zur Unfruchtbarkeit, die Mensch und Tier ihrer Natur berauben. Das ursprüngliche, hormonelle Gleichgewicht unserer Welt lässt sich gesellschaftlich nur durch Aufklärung, Verbote und Regulierung wiederherstellen. Individuell möglich wird es durch eingehenderes Verständnis und die bewusste Ergänzung bestimmter Pflanzenstoffe, die regulierend und ausgleichend in den Organismus eingreifen.

NATURAL DOPING IST ...
- ganzheitlich und geschlechtsspezifisch wirksam
- keine Brechstange, aber der bestmögliche Hebel für gesunden Leistungssport
- unerlässlich für die (Wieder-)Herstellung eines optimalen, geschlechtspezifischen Hormonspiegels
- notwendig, um der hormonellen Verseuchung unserer Umwelt entgegenzuwirken


 
phil
Beiträge: 1.034
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 30.06.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#2 von kurtextrem , 03.07.2016 15:08

Find ich auch spannend. Wenns jemand gelesen hat, gerne hier berichten :)

 
kurtextrem
Beiträge: 114
Registriert am: 28.02.2016


RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#3 von Tommy , 11.07.2016 12:31

Hab es gestern als eBook erworben (10 EUR günstiger) und bereits 1/4 gelesen. Bis jetzt finde ich es sehr gut, wobei ich noch nicht mal zum wirklich relevanten Teil (Männer und Frauen werden sinnvollerweise gesondert betrachtet) gekommen bin :-)

Tommy  
Tommy
Beiträge: 634
Registriert am: 16.06.2015


RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#4 von van helspi , 11.07.2016 20:58

Auch von mir klare Kaufempfehlung.

Es werden neben vielen "normalen" Lebensmitteln auch viele Exoten erklärt, differenziert nach Unterschiedlicher Wirkung bei Mann und Frau. Vieles kannte ich schon, allerdings nicht so differenziert. Neben 460 wissenschaftlichen Quellen gibts immer wieder Erfahrungsberichte. Gut, die mögen jetzt nicht objektiv sein, sind aber trotzdem interessant und decken sich größtenteils mit meinen Erfahrungen. Überbrachte Erfahrungen von Hildegard von Bingen sind zumindest noch unterhaltsam untergebracht.

Vieles findet sich auch in Empfehlungen von Chris Eikelmeier wieder, und der kann ja wirklich was.

Ich werde mir jetzt zwar nicht x verschiedene Extrakte reinziehen, aber sicherlich mal das eine oder andere probieren. Die im Buch als förderlich empfohlenen "normalen" Sachen mache ich eh größtenteils so.

van helspi  
van helspi
Beiträge: 16
Registriert am: 27.04.2015


RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#5 von FurorGermanicus , 13.07.2016 09:27

Bin etwa bei Seite 60. Die Einführung ist echt gut gemacht - also es wird halt der Hormonstoffwechsel erklärt (maßgeblich Testosteron und Östrogen). Zum hinteren Inhalt kann ich noch nicht viel sagen, aber ich habe schon ein wenig durchgeblättert. Kritisch muss man aber immer bei den Aussagen zur Wirkung des betreffenden Stoffes sein/bleiben. Hab schon gesehen, dass einige Stoffe nur sehr oberflächlich behandelt und pauschale Aussagen getroffen werden. Gerade dort, wo es wenig/kaum Humanstudien gibt, wäre ich mit solchen Statements sehr vorsichtig.

Werde das Buch auch ausführlicher reviewen, wenn ich es durch habe und Zeit finde.

Finds bisher interessant und spannend, aber wie gesagt - man sollte stets kritisch bleiben und hinterfragen :-)


"The reasonable man adapts himself to the world; the unreasonable one persists in trying to adapt the world to himself. Therefore all progress depends on the unreasonable man." - George Bernard Shaw

 
FurorGermanicus
Beiträge: 38
Registriert am: 01.09.2014


RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#6 von Chris (edubily) , 14.07.2016 11:03

Ich habe das Buch (noch) nicht gelesen. Grundsätzlich problematisch ist, dass Pflanzenstoffe in den nötigen Dosen oft (oder immer) negative Begleiterscheinungen mitbringen. Ich bin voll bei den Autoren und den Ideen dahinter, aber meiner Erfahrung nach wird es oft schnell problematisch. Ich habe schon wirklich unzählig viele Stoffe getestet und schon wirklich viele, viele Nebenwirkungen erlebt. Ziemlich oft: Nasenbluten. Das mag vielleicht kein größeres Problem sein, aber es zeigt eben, dass diese Stoffe wirklich potente Wirkungen im Körper induzieren und man sehr aufpassen muss, welche Cocktaile man sich da einverleibt.


Wir zeigen Möglichkeiten, nicht die Lösung.

 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.443
Registriert am: 27.05.2014

zuletzt bearbeitet 14.07.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#7 von phil , 15.07.2016 13:03

Hab das Buch mittlerweile auch und auch fast durch. Bin ziemlich begeistert bisher.
Finde auch die Unterscheidung von Mann und Frau super.

Prinzipiell kann man sich hier wohl einige gute Tipps holen. Selbst stinknormale Lebensmittel wie Heidelbeeren werden dort sehr ausführlich beschrieben und empfohlen.
Auch die Tipps für die Vermeidung finde ich gut. Grapefruit z.B. hätte ich nie weggelassen. Ist wohl teilweise auch sehr kontrovers, ebenso wie das Thema Tomaten für Männer. Kurkuma kriegt auch sein Fett weg. Selbst Pfeffer.

Der Großteil der genannten "Pflanzen" sind Exoten, was auch die Beschaffung nicht gerade einfach macht. Hinzu kommt das Qualität der Pflanze auch noch stimmen muss.

Ich würde den Thread gerne nutzen um hier Erfahrungen zu schildern und ggf. auch Bezugsquellen auszutauschen.

Bei Dragonspice.de bekommt man eine ganze Reihe an Substanzen. Hier gibt es allerdings meist nur das Pflanzenmaterial und nicht Extrakte, wie oft in dem Buch empfohlen. Zumindest die Einnahmeempfehlungen basieren teilweise auf Extrakten. Es ist also manchmal schwer einzuschätzen wie viel nun als "Nicht-Extrakt" einzunehmen ist.
Ansonsten muss man aber sagen das schon echt gute und genaue Tipps für die Praxis gegeben werden. Es gibt sogar Einnahmetabellen für verschiedene Einsatzgebiete. Dort wird z.B. der Typ in androgen-, östrogendominiert oder neutral sowie Mann/Frau eingeteilt und dann je nach Zielsetzung wie z.B. "Muskelaufbau", "Kraft", "Bodyshaping" und "Stress-Kontrolle" unterschieden. Es wird auch darauf hingewiesen sich nicht gleich alles aufeinmal reinzutun und gut darauf zu achten wie die Mittelchen bekommen. Umfangreiche Blutuntersuchungen werden auch empfohlen, vor und 4 Wochen nach der Intervention.

Auf Nebenwirkungen wird teilweise auch eingegangen.

Eine kritische Stellungnahme zum chemical Doping zieht sich durch einen Großteil des Buches - finde ich auch gut das hier ganz offen aufgeklärt und gewarnt wird. Das diese Pflanzenstoffe nicht vergleichbare Ergebnisse bringen, wird auch mehrfach erwähnt.
Wenn man sich allerdings die Kapitel zu Bertram oder 20-Hydroxyecdyson(Hirschwurzel) durchliest, werden Studienergebnisse präsentiert, welche "besser wie synthetisches Testosteron" oder "ähnlich wie Anabolika" titeln. Hierbei bin ich mir allerdings nicht sicher in welchen Dosen die Pflanzenstoffe dort eingesetzt wurden. Vllt. liegt hier das Problem.


Ich habe bei Dragonspice in Benutzung:
Bertram
Cordyceps/Raupenpilz
Damiana
Bockshornklee

Hirschwurzelpulver oder -extrakt wurde auch ziemlich angepriesen. Diesen aufzutreiben ist garnicht so einfach. Ich habe bei http://www.sibirien-direkt.com/de/ eine Bezugsquelle gefunden. Allerdings wird es hier als Tee verkauft und heisst "Saflor-Bergscharte". Ausgangsmaterial ist die Wurzel, sollte also passen. Angabe ohne Gewähr... habe auch Probleme das Zeug klein zu bekommen und werde es wohl vorläufig wirklich als Tee benutzen bis ich eine Möglichkeit für die Pulverisierung gefunden habe. Meine Kräutermühle schafft das Ausgangsmaterial so aktuell nicht.
Bei Amazon.uk gab es auch ein Angebot. Habe aber keine Kreditkarte, deshalb konnte ich da nicht zahlen. Ein Shop in Amerika wollte knapp 30€ Versandkosten haben...

Meine Erfahrungen:
Bertram habe ich ja schon länger in Gebrauch. Finde ich gut, wenn ich mit der Dosis hoch gehe(Richtung 20g), bekomme ich ungeformten Stuhl. Spüre auch bei weniger etwas, von daher völlig ok für mich.

Bockshornklee habe ich gestern 1/2 TL eingeweichte Samenkörner vor einer großen Ladung Essen (200g Quinoa und 500g Sauerkirschen) mal als Appetitanreger ausprobiert und es kam mir wirklich vor als befinde sich ein schwarzes Loch in meiner Körpermitte Bei den letzten OFF-Days(SF-Diät) wahr es aber sehr ähnlich. Durch die Kcal-Defizite in den vorherigen Tagen geht das Essen dann bei mir sowieso relativ problemlos rein.

Cordyceps habe ich auch schon 1 TL ausprobiert. Geht mit etwas Wasser wohl durch den Hals. Habe mich nach der Einnahme ganz gut gefühlt, leicht euphorisiert irgendwie. Muss ich noch genauer beobachten und testen.

Damiana und Hirschwurzel habe ich mir mal beide zusammen als Tee gemacht. Geschmacklich ging es wohl. Wirkung war komisch. Werde noch mal beides gesondert testen.


 
phil
Beiträge: 1.034
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 15.07.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#8 von bio mind , 16.07.2016 22:22

ich hab's nicht gekauft, hab meine quellen.

so gibt es morgens 1tl meines "kraftpülverchens" ( zzt. suma-damiana-bertram),
abends 1tl meines "nerven- und schlafpülverchens" (zzt. hopfen-johanniskraut-basilikum),

weiter gibt es noch viele pflanzerl als nahrung
(hagebutten, tragant, kokosflocken, vogelmiere, kudzu , chia)
und aus dem gewürzstreuer

sonst noch bierhefe, dolomit, ghee
und NaHCO3 (für brötchen und kaffee)

ich orientiere mich an empirischen indikationen, inhaltsstoffen,
ein wenig ayurvedisch (nicht nur exotisch, auch die heimische flora hat einiges zu bieten)
und nach geschmack

was mich interessieren würde, ist, was an kurkuma, pfeffer und tomaten auszusetzen ist!?

als ösi kaufe ich am liebsten hier
http://my-vitalness.com
und was die nicht haben, bekomme ich hier
http://shop.superflash.at

scheint, ich habe heute einen schreibtag:
"schadstoffarme lebensmittel kommen nicht vom schadstofffarmer" ;)


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze - gut(gemeint)e ratschläge entbinden nicht von der eigenverantwortung!

 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015

zuletzt bearbeitet 16.07.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#9 von Kampfkoloss , 02.08.2016 14:51

Zitat von phil im Beitrag #7


Hirschwurzelpulver oder -extrakt wurde auch ziemlich angepriesen. Diesen aufzutreiben ist garnicht so einfach. Ich habe bei http://www.sibirien-direkt.com/de/ eine Bezugsquelle gefunden. Allerdings wird es hier als Tee verkauft und heisst "Saflor-Bergscharte". Ausgangsmaterial ist die Wurzel, sollte also passen. Angabe ohne Gewähr... habe auch Probleme das Zeug klein zu bekommen und werde es wohl vorläufig wirklich als Tee benutzen bis ich eine Möglichkeit für die Pulverisierung gefunden habe. Meine Kräutermühle schafft das Ausgangsmaterial so aktuell nicht.
Bei Amazon.uk gab es auch ein Angebot. Habe aber keine Kreditkarte, deshalb konnte ich da nicht zahlen. Ein Shop in Amerika wollte knapp 30€ Versandkosten haben...

Meine Erfahrungen:
Bertram habe ich ja schon länger in Gebrauch. Finde ich gut, wenn ich mit der Dosis hoch gehe(Richtung 20g), bekomme ich ungeformten Stuhl. Spüre auch bei weniger etwas, von daher völlig ok für mich.

Bockshornklee habe ich gestern 1/2 TL eingeweichte Samenkörner vor einer großen Ladung Essen (200g Quinoa und 500g Sauerkirschen) mal als Appetitanreger ausprobiert und es kam mir wirklich vor als befinde sich ein schwarzes Loch in meiner Körpermitte Bei den letzten OFF-Days(SF-Diät) wahr es aber sehr ähnlich. Durch die Kcal-Defizite in den vorherigen Tagen geht das Essen dann bei mir sowieso relativ problemlos rein.

Cordyceps habe ich auch schon 1 TL ausprobiert. Geht mit etwas Wasser wohl durch den Hals. Habe mich nach der Einnahme ganz gut gefühlt, leicht euphorisiert irgendwie. Muss ich noch genauer beobachten und testen.

Damiana und Hirschwurzel habe ich mir mal beide zusammen als Tee gemacht. Geschmacklich ging es wohl. Wirkung war komisch. Werde noch mal beides gesondert testen.



Hirschwurzelextrakt, Raupenpilz und andere Dinge aus dem Buch gibts hier http://www.nufex.at/shop-1/
Schon ein ziemlicher Zufall ;)
Auf der Crossfood Seite über die Kampitsch die Supplemente promotete ( leider grad offline), wurden die einzelnen Extrakte auch 1:1 mit den Texten aus dem Buch beworben. Kommt mir irgendwie ein bisschen so vor als wär das Buch ein Werbeprodukt für seine Supplemente.
Na ja hab mir mal QiNetik und RCA Matrix bestellt, kann dazu aber noch net viel sagen, außer dass der Kundensupport unter aller Sau ist. Gab ein Lieferproblem mit der Post, gesamte Kommunikation sehr unbefriedigend.
Da ich aber derzeit wohl noch länger verletzt bin, werd ich erstmal nur mit Pinienpollen und Bertram experimentieren. Die Kombi Extrakte heb ich mir auf, wenn ich wieder ordentlich trainieren kann


 
Kampfkoloss
Beiträge: 16
Registriert am: 29.12.2014

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#10 von Gelöschtes Mitglied , 02.08.2016 14:59

mmh Jungs, ob´s das echt braucht.
Zippel, der sonst nur für maximal Muskel-Zement (Eiweiß) plädiert(e), macht jetzt ein Buch über teils äußerst exotische Kräuter die es nur ein einigen "ausgewählten" Shops gibt...
Springt er also auch auf den Tune-dich-mit-Supps Zug auf inkl. schönen Einnahmeplänen. Naja, er muss ja auch von was seine Rente beiseite legen


Einen Scheiß muss ich

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 15:05 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#11 von bio mind , 02.08.2016 20:03

ist doch eine legitime idee

gut zu wissen - danke
hab ihm gleich über fb geschrieben - angefragt - weil es eine pflanze gibt, die ich ums verr... nicht kriege (schon gar nicht in der form und qualtität wie ich sie möchte) - sie selber anpflanzen und aufzubereiten ist mir auch nicht möglich - vll hab ich ja glück ... !?

danke nochmals, sven


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze - gut(gemeint)e ratschläge entbinden nicht von der eigenverantwortung!

 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#12 von Chris (edubily) , 02.08.2016 21:45

Tja, Sven, du kannst dich darauf einstellen, dass das Zeitalter der Blutwert- und Körperoptimierung gerade erst angefangen hat.


Wir zeigen Möglichkeiten, nicht die Lösung.

 
Chris (edubily)
Admin
Beiträge: 2.443
Registriert am: 27.05.2014


RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#13 von bio mind , 02.08.2016 22:42

nicht direkt zum thema, aber zu chris' obigen statement ...

und bald (oder eh schon jetzt)
wird bmi nicht mehr allein für body mass index stehen ...

sondern - frei nach michio kaku (die physik des bewusstseins)
eine abkürzung für brain-machine-interface sein.

vielleicht würde das gerade mir helfen - ich weiß trotzdem nicht, ob ich das alles möchte, was uns heute schon zuzwinkert - ja & nein ;)


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze - gut(gemeint)e ratschläge entbinden nicht von der eigenverantwortung!

 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015

zuletzt bearbeitet 02.08.2016 | Top

RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#14 von Gelöschtes Mitglied , 03.08.2016 07:34

Zitat
Zitat von Chris (edubily) im Beitrag #12
Tja, Sven, du kannst dich darauf einstellen, dass das Zeitalter der Blutwert- und Körperoptimierung gerade erst angefangen hat.




Da hast Du recht. Das Bessere ist des Guten Feind.
Oft verschlimmbessert man aber alles einfach immer nur weiter. Für jedes Problem wieder eine Lösung mit einem neuen Problem usw...
Naja, nehme mich da selbst nicht aus. Es lebe der Pionier- und Forschergeist!

Ende Offtopic.


Einen Scheiß muss ich


RE: Natural Doping von Kampitsch/Zippel

#15 von carpi_flexor_radialis , 03.08.2016 12:39

Ich hab das Buch jetzt auch mal bestellt. Bin gespannt, vorallem inwiefern er geschlechtliche Unterschiede berücksichtigt :)

 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 198
Registriert am: 14.09.2014


   

Dr. Strunz
Hirntuning von Dave Asprey

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen