Mastitis

#1 von EvPow , 23.06.2016 12:21

http://altroist.blogspot.de/2011/01/eiter-in-der-milch.html

Was haltet ihr davon hinsichtlich gesundheitlicher Aspekte (Eiter etc. in Milchprodukten)?


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Mastitis

#2 von Markus , 23.06.2016 17:40

Es gibt keine "Eiterzellen", das ist leicht zu entlarvende Veganer-Propaganda.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eiter


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mastitis

#3 von EvPow , 23.06.2016 17:52

https://en.wikipedia.org/wiki/Mastitis_in_dairy_cattle

Gerade gefunden, also ich bin mir nicht sicher, dass das nur Veganer-Propaganda ist. Klingt mir eher nach einer Grenzwert-Geschichte und genau dieser Wert wäre von Interesse.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Mastitis

#4 von Markus , 23.06.2016 17:56

Deswegen gibt es keine "Eiterzellen". "Eiter" ist eine Absonderung der Zelle, die nicht Teil einer Zelle ist bzw. es gibt keine Zellen, die aus "Eiter" bestehen. Wer von "Eiterzellen" spricht hat sich daher für mich disqualifiziert und sollte erstmal beweisen, dass er überhaupt weiss, von was er da redet. Meine Zeit ist auch nur begremzt, daher ist für mich hier EOD.


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.729
Registriert am: 28.05.2014


RE: Mastitis

#5 von EvPow , 23.06.2016 18:25

Mag ja sein, dass der 1. link suboptimal ist, daher habe ich den 2. gepostet.

Die grds. Logik "Eiter/ Bakterien in Milchprodukten" halte ich für durchaus plausibel & relevant, Firmierung hin oder her.


EvPow  
EvPow
Beiträge: 360
Registriert am: 23.04.2015


RE: Mastitis

#6 von Laborant , 23.06.2016 20:46

Zumindest in D gibt es Obergrenzen, welche auch von den Molkereien überprüft werden. Das kriegen dann sofern vertretbar die Katzen Kälber etc, oder wird verworfen, weil es im Zweifel die ganze Charge im Tank versaut und die Molkerei weniger oder nichts mehr zahlt.. Und dass ein Nturprodukt wie Milch auch natürliche Begleitstoffe enthält, so wie im Salat auch Käfer sein können ist wohl klar. Es gibt viele Gründe auf Milch zu verzichten, aber das wäre für mich nicht der ausschlaggebende Punkt..


Laborant  
Laborant
Beiträge: 60
Registriert am: 02.03.2016


   

Rätselhaftes "Experiment"
chronisches undereating - Folgen und Auswege

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen