RE: Rätselhaftes "Experiment"

#46 von kempi , 24.06.2016 20:08

Klasse Leistung! Hut ab
Das muss erstmal jemand nachmachen


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#47 von MarSch , 24.06.2016 20:18

Wobei ich jetzt nicht so auf Masse gehe. Hatte mal 96 Kilo, konnte fast alle Geräte im Fitnessstudio durchspielen, jedoch mich die Treppe zum Trainingsbereich fertig machte


MarSch  
MarSch
Beiträge: 57
Registriert am: 18.01.2016


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#48 von MarSch , 24.06.2016 20:19

Danke dir😊. Hab ja auch einwenig beruflichen Druck dahinter


MarSch  
MarSch
Beiträge: 57
Registriert am: 18.01.2016


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#49 von MarSch , 24.06.2016 20:31

Ich habe früher erst mal über diverse Seiten meinen Verbrauch ermittelt mit Alter Gewicht und Größe. Da wäre ich auch so bei 3500 gewesen hehe. Wer weiß wie jetzt aussehen würde wenn ich mich daran gehalten hätte. Hab dann annehmen erstmal mit viel Eiweiss und wenig Fett + Kohlenhydrate probiert. Hat schon funktioniert weil ich anscheinend unter meinem Tagesbedarf lag. Jedoch heute mit meinem Zähler ist dass wunderbar, esse viel Fisch und Gemüse und in der früh ne ordentliche Portion Kohlenhydrate. Wobei es wahrscheinlich zum abnehmen Wurst wäre was man isst, so lange man seinen Bedarf nicht überschreitet.
Doch ich finde die Qualität der Lebensmittel wirkt sich zumindest auf die Vitalität und dem Wohlbefinden aus.


MarSch  
MarSch
Beiträge: 57
Registriert am: 18.01.2016


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#50 von kempi , 25.06.2016 11:44

Ok, 96 kg ist schon 'ne Hausnummer :D

Kleines Status Update:

Gestern so ziemlich das Gleiche gegessen wie am Vortag (siehe Post), außer dass ich die Kartoffeln weggelassen habe.
Lag also immer noch bei ca. 3.200 kcal.
Gewicht gestern -> 91,8 kg
Gewicht heute -> 91,4 kg

"Wobei es wahrscheinlich zum abnehmen Wurst wäre was man isst, so lange man seinen Bedarf nicht überschreitet."
Genau das möchte ich herausfinden.
Gestern war Trainingspause - habe lediglich 4 Sprints auf'm Platz gemacht und mich sonst kaum bewegt.



 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014

zuletzt bearbeitet 25.06.2016 | Top

RE: Rätselhaftes "Experiment"

#51 von Gelöschtes Mitglied , 25.06.2016 12:19

Der Peat Ansatz ist jetzt nicht für schnelle Diätetfolge gedacht. Sondern für maximale Vitalität. Wer jetzt unbedingt in 4 Wochen ne Bikinifigur will ist wahrsch. mit anderen Konzepten besser bedient. Langfristig ist mir aber Peat sympathischer


Einen Scheiß muss ich



RE: Rätselhaftes "Experiment"

#52 von MarSch , 25.06.2016 12:25

Habe mir die blaze von fitbit zugelegt. Die soll am exaktesten messen. Für 199 Euronen mit Uhr finde ich es einen guten Preis.
Ich denke das ganze ist eh etwas schwierig. 400g reiner Fett Verlust wären ja 3000 Kalorien. :-)
Nach deinem letzten Tag zu beurteilen hättest du ja einen Bedarf von 7500 um dein Gewicht zu halten;).
Wie lange machst du es schon?
Am Anfang verliert man ja auch viel Wasser.
Wenn ich nach meinen Künstlerpausen wieder anfange (ca 81 kg), verliere ich in den ersten 3-4 Tagen 1-2 Kilo.
Danach nur noch 200 g die Woche.
Aber ich trainiere in der Zeit auch wieder. Könnte demnach auch sein, dass ich auch etwas Muskelmasse aufbaue.


MarSch  
MarSch
Beiträge: 57
Registriert am: 18.01.2016


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#53 von kempi , 25.06.2016 12:59

@Sven:

Und genau hier behaupte ich (seit heute) das Gegenteil. Für Maximale Erfolge würde ich folgendes Setting verwenden:

- Eiweißbedarf decken (denke mal je nach Person ca. 100-150 g)
- Fett so gut es geht runter
- Zucker bei 180 g bspw. aus 2L O-Saft


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#54 von kempi , 25.06.2016 13:02

@MarSch:

Ich behaupte ja auch nicht, dass es 400 g reiner Fettverlust waren
Ist einfach nur so 'ne Art Protokoll für die, die es interessiert.


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#55 von MarSch , 25.06.2016 13:30

Hat Zucker einen bestimmten Effekt? Lasse ihn weitgehend weg, weil ich denke dass eh soviel in den Nahrungsmitteln drin ist.
Klärt mich mal bitte auf was Zucker für einen Effekt hat;-).
Aber bitte deutsch bin schon alt und nicht mehr so hipp in der Ausdrucksweise


MarSch  
MarSch
Beiträge: 57
Registriert am: 18.01.2016


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#56 von kempi , 25.06.2016 13:45

Da hat Chris was Nettes zu geschrieben:

http://edubily.de/2016/05/ray-peat-zucker/


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#57 von MarSch , 25.06.2016 14:05

Ah danke. Schon interessant und anscheinend hab ich es intuitiv richtig gemacht mit meiner Portion Müsli in der früh.
Hab es eher von der Energie Seite gesehen als vom gut drauf sein weil ich das eh meistens bin😃.
Aber es stimmt ein herzhaftes Lachen ist besser als ein müdes Lächeln😉


MarSch  
MarSch
Beiträge: 57
Registriert am: 18.01.2016


RE: Rätselhaftes "Experiment"

#58 von kempi , 25.06.2016 18:43

So sieht's aus


 
kempi
Beiträge: 327
Registriert am: 21.12.2014


   

Wachstumshormon und Esszeiten
Mastitis

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 9
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen