Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#1 von Kirby , 15.06.2016 22:30

Hallo liebe Community,

Ich heiße Christoph, bin aus Österreich, 29 Jahre alt, und habe ~81kg auf 182cm.

Ich habe mich die letzten 4 Jahre Lowcarb und die letzten 4-5 Monate Ketogen ernährt und hätte mir nie gedacht, dass mich jemand jemals mit Fakten(!) wieder dazu bewegen könnte, regelmäßig Kohlenhydrate in meine Ernährung aufzunehmen.
An dieser Stelle schonmal ein riesiges Danke an Chris, das Edubily-Team und an euch Forenmitglieder, ihr alle gemeinsam habt mir die Augen geöffnet.

Vor ca 5 Jahren habe ich meinen Geruchssinn verloren und ein Jahr darauf wurde dann eine Histaminintoleranz (welche Form genau, weiß ich nicht) und Borreliose diagnostiziert. Einen Blähbauch habe ich schon, seit ich denken kann und war immer der Meinung, dass das normal wäre bzw dass das nur Viszeralfett wäre. Heute denke ich anders...
Ich denke der Geruchssinn ist verschwunden, weil ich immer eine mal mehr und mal weniger verstopfte Nase habe. So äußert sich bei mir die HIT --> Atemwege verschleimen.

Mein größtes Problem:
Nach großen Portionen, ca ab 1000kcal - egal welches EW/KH/Fett Verhältnis - habe ich ein 4-5 Std andauerndes Phänomen:
Mein Herz fängt an zu Pumpen, mir wird heiß (+schwitzen) und ich werde richtig, richtig faul (Stichwort Fernseher), Stimmung stinkig und habe null Lust auf sozialen Kontakt oder irgendetwas zu Unternehmen. Schlafen kann ich dann auch nur sehr schwer bzw sehr schlecht, weil mein Körper irgendwie aufgekratzt ist...vielleicht durch das schnell pumpende Herz. Kurz gesagt Kopf müde, Körper auf Leistung
Heute zB habe ich einen Fastentag eingelegt, weil ich auch keinen großartigen Hunger hatte, und mir geht es körperlich und vom Gemüt her spitze! Geruchssinn ist keiner da, aber der Rest passt.

Ärzte konnten mir keine helfen bzw habe ich keinen Gefunden, der mir helfen konnte. Ich habe in letzter Zeit auch mehr auf Eigenregie gesetzt, wegen steigendem Misstrauen gegenüber Ärzten. Dadurch bin ich hier gelandet :)

Und jetzt ans Eingemachte

Seit zwei Wochen:
- 16/8 IF (kein Frühstück) und Ernährung umgestellt auf die Basis von haufenweisem Gemüse/Tierischen Proteinen/KH Quellen: Kartoffeln, Reis, mäßig Honig (im Shake), noch mäßiger Gummibärchen - Innereien bring ich noch keine runter, leider
- Darmsanierung:
1) Früh: 1TL Zeolith-Bentonit gemisch, 1TL Flohsamenschalen, 5g Resistente Stärke
2) Mittag + Abend: je 15g Glutamin, HIT-taugliche Probiotika (4 in Kombination für breiteres Spektrum), Zink (ab morgen), 5g RS, Whey Pulver - den Shake trinke ich nach dem Essen, ich hoffe das passt nach dem Essen?

Morgen Blutbild:
Hämoglobin
TSH
T4
fT3
Ferritin
Mg
Zink
Selen
Vit D
Vit B (alle) + Methylmalonsäure
Vit C
Vit A
freies Testosteron
Vielleicht kennt sich der Arzt ja aus und kennt auch Wege die Darmbesiedelung zu bestimmen.

Wenn nötig fange ich das Schilddrüsenprotokoll an durchzuführen - 25.01.2016 im Zuge einer OP-Freigabe und in noch Ketose:
TSH: 1,84 uU/ml
T4: 6,8 ug/dl
T3: 100ng/dl
Anscheinend wurde hier nicht der fT3 gemessen...


Im Anhang befinden sich alle Blutwerte der OP-Freigabe, falls jemand zuviel Zeit haben sollte und mir ein wenig unter die Arme greifen möchte :)

Ich hoffe mit den Erfahrungen und Tipps, die man hier und im Buch findet, wieder Gesund zu werden und mein Leben endlich wieder genießen zu können. Einen frisch gemähten Rasen zu riechen, das wärs wiedermal...

Schöne Grüße,
Christoph

Angefügte Bilder:
1.gif   2.gif   3.gif  
 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#2 von wmuees , 16.06.2016 15:09

Der Geruchssinn kann auf verschiedene Arten verschwinden.

Bei mir war es eine Infektion im Bereich der Hirnanhangdrüse. Da hat das Immunsystem mal nebenbei den vorderen Teil der Hirnanhangdrüse mit angegriffen, und den Riechnerv, der direkt drunter durch geht. Gespürt habe ich davon erstmal nix.

Versuche mal, die Nase durch die konsequente Entfernung von Nasenhaaren frei zu bekommen.


 
wmuees
Beiträge: 469
Registriert am: 17.08.2014

zuletzt bearbeitet 16.06.2016 | Top

RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#3 von carpi_flexor_radialis , 16.06.2016 19:35

Hallo,

Zink als NEM hat bei mir den Geruchssinn deutlich sensitiviert. Vielleicht hilft Dir das?

 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 198
Registriert am: 14.09.2014


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#4 von Kirby , 16.06.2016 22:43

@ wmuees
Ich werd dem Ganzen auch mal versuchen auf den Grund zu gehen. Was ist denn das Ziel vom Nasenhaare entfernen? Weil Atmen kann ich die meiste Zeit durch die Nase, sie ist meistens nur "belegt" an den Innenwänden.

@ carpi_flexor_radialis
Zink steht sowieso schon auf meiner NEM-Liste. Werde morgen anfangen es zu nehmen, wenn ich die Blutabnahme hinter mir hab. Bin heute leider nicht mehr dazu gekommen (Nachtschicht --> müde --> Vormittags schlafen ;D )

Danke euch beiden

 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#5 von Kirby , 17.06.2016 09:13

Blut wurde abgenommen und Überweisungen hab ich bekommen für:
- HNO wegen Geruchssinn
- Darmuntersuchung - wird wahrscheinlich eine Darmspiegelung werden, meinte mein Arzt
- SD Untersuchung

Bin gespannt :)

 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#6 von wmuees , 17.06.2016 09:19

Nasenhaare entfernen geht in Richtung Luftdurchlass, richtig. Du hattest von verstopfter Nase gesprochen.

Testosteron erhöht die Riechfähigkeit, wenn die Ursache des Geruchsverlusts im Bereich der Nase selbst liegt, das ist bekannt. Und Zink pusht Testosteron.
D.h. Du könntest mal das Testosteronprotokoll versuchen.

 
wmuees
Beiträge: 469
Registriert am: 17.08.2014


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#7 von Kirby , 17.06.2016 09:38

Wenn sich die HIT bemerkbar macht, dann ist die Nase zu, aber prinzipiell geht die Luft ganz gut durch.

Freies Testosteron wird mitbestimmt. Interessant, dass dieses Hormon sogar auf den Geruchssinn Einfluss hat, guter Input, danke.

Mein Plan ist das SD-Protokoll durchzuziehen, falls die Werte nicht passen - wovon ich eigentlich ausgehe. Allein das wird ja das Testosteron schon mit nach oben ziehen und erst wenn die SD passt, wollte ich mir das Testosteron Protokoll vornehmen.
Hab schon überlegt ob ich beides gleichzeitig angehen soll, aber wäre das sinnvoll?

Bin mir ziemlich sicher, dass T3 und Testo im eher unteren Referenzbereich liegen werden, mein Muskelaufbau beim Krafttraining (4 Jahre immerhin) ist absolut mies.


 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016

zuletzt bearbeitet 17.06.2016 | Top

RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#8 von Kirby , 05.07.2016 10:43

Großes Blutbild + Einzelwerte sind gestern eingetroffen. Die Referenzwerte des Labors scheinen mir sehr fragwürdig, besonders in Bezug auf die Schilddrüse. Laut dem Labor hätte ich super Werte und nach ein bisschen Recherche sieht es eher nach Unterfunktion aus. Die UF würde auch 1:1 mit meinem Befinden zusammenpassen.

Referenzwerte Labor:
TSH 0,27 - 4,20 uU/ml
fT4 7 - 17 pmol/l
fT3 3,1 - 6,8 pmol/l

Referenzwerte schilddruesenguide.de:
TSH 0,3 – 2,5 mU/l
fT4 10 – 23 pmol/l
fT3 5,4 – 12,3 pmol/l

Ist das in Ordnung, wenn ich andere Referenzwerte hernehme, aber in der gleichen Einheit (Messmethode) bleibe?

Hier mal ein paar Werte aus dem Blutbild, mit denen ich halbwegs was anfangen kann. Daneben die Labor-Referenzwerte:
TSH 2,25 uU/ml
fT4 10,5 pmol/l
fT3 6,4 pmol/l

Hämoglobin 16,6 g/dl; 14 - 18
Blutzucker 104 mg/dl; 60 - 110
Reststickstoff 35 mg/dl; 12 - 35
Kreatinin 0,91 mg/dl; 0,5 - 1,1

Mg 0,92 mmol/l; 0,65 - 1,05
Serumeisen 125 ug/dl; 60 - 160
Tot.Eisenbind.kapaz. 360 ug/dl; 290 - 430
Transferrin 255 mg/dl; 212 - 360
Ferritin 119 ng/ml; 30 - 400
Zink 95 ug/dl; 65 - 110
Selen 9,32 ug/dl; 7,4 - 13,9

Vitamin C 4,07mg/l; 2 - 14
Vitamin A 0,42 mg/l; kein Bereich angengeben
VITD2 32 ng/ml; >30; hat mir der hier wirklich Vitamin D2 gemessen??
Vit B1 107,83 ug/l; 20 - 85
VitB6 im Vollblut 21,38 ug/l; 5 - 30
Vit B12 793 pg/ml; 118 - 720
FOL 4,9 ng/ml; 2,0 - 19,9
Methylmalonsäure 0,75 mg/g Crea; <2,3

EW 7,3 g/dl; 6,0 - 8,3

BORIG 23,27 RE/ml; <16
BOBIG positiv; neg

Testosteron hat er mir anscheinend nicht messen lassen...

Könnte sich vielleicht jemand das Blutbild anschauen, weil ein paar Immun-Werte sind auch erhöht und das Übersteigt mein Wissen einfach zu sehr. Mit dem Arzt werd ich das Blutbild sowieso noch durchgehen, aber nachdem er mir gesagt hat Selen, Vitamin A etc, sind nur "Modeerscheinungen", ist mein Vertrauen nicht gerade gestiegen.

Die üblichen Verdächtigen werde ich mittels NEM erhöhen --> Mg, Zink(+Kupfer), Selen, VitC, VitA.
Mit den B-Vitaminen muss ich mich noch beschäftigen, aber hat wer eine Idee warum B1 erhöht sein könnte? Im Internet stößt man gleich auf Lymphdrüsenkrebs...
VitD3 hab ich schon daheim, werd ich aber noch messen lassen, falls das wirklich nur D2 war, das gemessen wurde.

Grüß euch :)|addpics|907-1-bbe3.jpg,907-2-3e38.jpg,907-3-c483.jpg|/addpics|


 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016

zuletzt bearbeitet 05.07.2016 | Top

RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#9 von phil , 06.07.2016 10:47

Zu deinen Blutwerten kann ich nicht viel beisteuern. Vielleicht mag das jemand anderes noch tun.

Wenn du an deinen SD-Werten arbeiten willst, ist folgende Facebookgruppe auch eine sehr informative Anlaufstelle. Die empfiehlt auch Chris hier und da:
https://www.facebook.com/groups/1552261371673928/?fref=ts
Dort kannst du dich in das Thema Jod einlesen und bekommst Informationen was man vor einer Jod-Supplementation zu beachten hat.


Ich wüsste nicht was dagegen spricht das SD-Protokoll und das Testo-Protokoll gleichzeitig durchzuführen. Teilweise ergänzen diese beiden sich auch.
Es ist natürlich ein Kostenpunkt wenn man das ganze Arsenal auffährt.

Regelmäßig IR-Licht auf Problemzonen halten, kann auch nicht schaden. Das regt regnerative Prozesse an. Nur so als Idee.

Edit:
Habe gerade noch mal deine Werte in den Schildrüsenrechner eingegeben welchen ich schon mal genutzt hatte. Dort kann man die jeweiligen Referenzwerte mit angeben. Hier das Ergebnis:

Zitat
Deine relativen Werte liegen 55 Prozentpunkte auseinander. Das kann verschiedene Ursachen haben, die abgeklärt werden sollten.

Dein TSH ist unauffällig. Die Werte der freien Schilddrüsenhormone ergeben folgendes Bild:

Laut Laborbefund liegt dein relativer fT4-Wert mit 34.00% in der goldenen Mitte. Es besteht keine klinische Funktionsstörung der Schilddrüse, anhaltende Beschwerden sind hier jedoch nicht ungewöhnlich. Der sogenannte Wohlfühlbereich liegt im oberen Drittel der relativen Werte.

Dein relativer fT3-Wert liegt mit 89.19% im Wohlfühlbereich.


( http://lavida-loca.de/schilddruesenwerte-verstehen/ )

Bin leider kein Experte auf dem Gebiet aber demnach sieht es nicht direkt nach einer UF aus. Ob das Schilddrüsenprotokoll hier Sinn macht, müsste jemand anderes beurteilen können.
Mit anderen Referenzwerten zu rechnen, macht glaube ich keinen Sinn.

 
phil
Beiträge: 1.034
Registriert am: 24.03.2015


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#10 von Kirby , 06.07.2016 19:32

Na das wird ja immer übler, jetzt muss ich mich sogar noch auf facebook regestrieren... Vl lässt mich meine freundin über ihren account einmal reinschauen.

Das mit den Referenzwerten ist mir noch nicht so eins. Wer sagt denn, dass die für den Referenzwert gemessenen Personen gesund sind, wenn ein Großteil der Bevölkerung Mängel aufweist, wie Jod, Mg, ...nur weil sie keine Beschwerden haben? Hab da noch zuwenig Infos, über das Thema Referenzwerte.

Mich ärgert immernoch, das Testosteron nicht gemessen wurde, obwohl es ausgemacht war. Falls die SD wirklich in Ordnung sein sollte, muss ich weitersuchen...

Danke dir, phil

 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#11 von phil , 06.07.2016 22:01

Vielleicht kann ja jemand fachmännisches noch etwas zu deinen Schilddrüsenwerten sagen. Mir bleibt leider auch nur das Nutzen von irgendwelchen Rechnern.
Ich weiss leider auch nicht genau wieso man auf die Referenzwerte des untersuchenden Labors achten soll, es wird hier im Forum aber immer darum gebeten das die Referenzwerte vom Labor mit angegeben werden. Denke das hat schon einen Grund.


 
phil
Beiträge: 1.034
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 06.07.2016 | Top

RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#12 von Kirby , 17.10.2016 21:32

Hier ein paar Neuigkeiten von mir:
Seit ca 2 Monaten bin ich Rauchfrei und mir geht's eigentlich ganz gut damit. Ab und zu hab' ich noch Verlangen, aber es ist nicht so schlimm wie ich befürchtet habe. Das dauert dann 5 - 10 Minuten, die ich durchstehen muss, aber insgesamt stechen die Vorteile die Sucht aus. Vorallem die gereizte Lunge am Morgen geht mir nicht wirklich ab ^^

Insgesamt geht es mit meiner allgemeinen Stimmung die letzten Wochen leicht bergauf, hab' ich das Gefühl. Ich hab das Buch "Die Paläo Therapie" von Sarah Ballantyne großteils gelesen und versuche mich daran zu halten. Mir fallt es aber noch schwer die 100% zu erreichen. Grundsätzlich sieht meine Ernährung aber folgendermaßen aus:
Frisches Fleisch: Rind, Schwein, Huhn
Aus dem Wasser: Fetter Lachs, Shrimps
Gemüse/Obst/Beeren: zu jeder Mahlzeit Salat und Gemüse frisch, möglichst nach Saison und gelegentlich Tiefkühlware. Ich mach' mir jeden Tag einen Shake aus unterschiedlichen Salaten und was ich sonst noch so finde, wie Orangen, Zitronen, Ingwer, Beeren, Karotten, ... Besonders Ingwer hat mich in seinen Bann gezogen, die interessante Schärfe gibt dem Shake das gewisse etwas :)
Nachtschattengewächse meide ich, aber verzichte nicht zu 100%
Getreide ist zu 100% gestrichen, außer gelegentich Reis
Meine größten Sünden zur Zeit: Kartoffelchips gesalzen, Trockenobst, Honig, selten Snickers. Also Zucker spielt leider eine Rolle in meinem Leben, der Guster kommt immer gegen Nachmittag/Abend. Vl esse ich manchmal auch zuwenig, aber am Gewicht merke ich diesbezüglich nichts, das ist konstant.
Ich hab's schon oft im Forum gelesen, aber nie gedacht, dass mir das auch mal passieren wird: Ich brauche fast kein Klopapier mehr, yaaay :D Für mich ein gutes Zeichen und hält mich bei der Stange. Mein Bauch ist gegen Abend aber immernoch ziemlich aufgebläht (egal ob ich Zucker esse oder nicht).

Ansonsten ist eigentlich noch alles beim Alten: Kein Geruchssinn, die Histaminproblematik - welche mir Fermente vermiest
Ich bin zur Zeit in Behandlung bei einem Orthomolekularmediziner und fülle ein paar Werte auf, versuchen Oxidativen Stress in den Griff zu bekommen usw. Also ich schlucke zur Zeit einen Haufen Pillchen ^^ Aber dazu werde ich die nächsten Tage noch etwas schreiben und Blutwerte + Stuhlanalyse hochladen.

Vorweg Infos:
Zonulin ist erhöht, was meine Vermutung bestätigt
Eine Arthroskopie wegen Meniskus-Riss steht auch noch an, unter Vollnarkose


 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016

zuletzt bearbeitet 17.10.2016 | Top

RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#13 von Kirby , 21.10.2016 12:52

Ich hab' die Woche in der Arbeit einen Kurs gehabt, mit anschließendem Test heute.
Die Ganze Woche hab' ich mit konzentrationsschwierigkeiten zu kämpfen gehabt. Ich habe versucht dem Vortragenden zu folgen und keine 5 Minuten später erwische ich mich in irgendwelchen Gedanken verloren, die absolut nichts mit dem Thema zu tun haben. Ich habe mir jedensmal eine geistige Ohrfeige geben müssen, um mich wieder zu konzentrieren. Die Müdigkeit hat bestimmt auch mitgewirkt, aber dieses regelmäßige Abschweifen wäre mir in dem Ausmaß bis jetzt noch nie aufgefallen...
Heute beim Test war das, was ich vom Vortrag mitbekommen habe, eigentlich ganz gut Abrufbar. Bin gespannt, ob sich das bessern wird.

 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016


RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#14 von Kirby , 21.10.2016 13:21

Hier die Ergebnisse im Anhang. Vielleicht interessiert sich ja jemand und kann mir Hilfestellung geben.
Wie gesagt, die Werte sind von meinem behandelnden Arzt in Auftrag gegeben worden, aber mir ist er insgesamt etwas zu konservativ denke ich. zB über meinen Testo-Wert hat er kein Wort verloren. Selen und Mg hat ihm auch gereicht. Bei Vit D hat er gemeint, ich soll nicht anheben, weil ich viel Ca im Blut hätte. Meine Logik sagt, dass vermutlich Vit K helfen könnte (zuständig für Einlagerung von Ca im Körper). Ich werde ihn auf jeden Fall darauf ansprechen, aber eure Meinungen würden mich sehr interessieren.
Meine aktuelle NEM-Liste folgt noch :)


 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016

zuletzt bearbeitet 21.10.2016 | Top

RE: Projekt: Geruchssinn wiedererlangen

#15 von Kirby , 21.10.2016 13:32

Hatte Probleme beim hochladen der Bilder

Angefügte Bilder:
31.08.2016  1 - Detoxifikationsanalyse.jpg   31.08.2016 Blutbild-4.jpg   31.08.2016 Blutbild-5.jpg   31.08.2016 Blutbild-6.jpg   31.08.2016 Darm-1.jpg   31.08.2016 Darm-2.jpg   31.08.2016 2 - Oxidativer Stress.jpg   31.08.2016 Aminosäure-1.jpg   31.08.2016 Aminosäure-2.jpg   31.08.2016 Aminosäure-3.jpg   31.08.2016 Aminosäure-4.jpg   31.08.2016 Blutbild-1 .jpg   31.08.2016 Blutbild-2.jpg   31.08.2016 Blutbild-3.jpg  
 
Kirby
Beiträge: 98
Registriert am: 24.05.2016


   

Aspirin macht mich gut drauf - was passiert da
Hirnbooster

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen