Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#1 von Markus , 06.06.2016 10:08

Hilfe, ich habe vom vielen Kopfschütteln beim Lesen dieses Zuschauerchats bereits heftige Nackenschmerzen bekommen, also seit gewarnt! Das ist keine Parodie, sondern DGE und Pharmamedizin at it's best!

Zitat
Wann ist es sinnvoll, Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, wann eher nicht? Können solche Präparate unter Umständen sogar gefährlich werden? Im Chat beantworteten die Ärztinnen Dr. Claudia Schark und Dr. Diana Rubin sowie die Ernährungsberaterin Nicole Lins Ihre Fragen zum Thema. Hier können Sie alle Fragen und Antworten noch einmal nachlesen.



http://www.mdr.de/hauptsache-gesund/chatprotokoll618.html


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#2 von MGhell , 06.06.2016 14:30

"Linus Pauling ist mir nicht bekannt" LOL

...oder der hier: "Es gibt keine Wirksamkeitsstudien zu Q10, ob mit oder ohne Statine." MEGA LOL



MGhell  
MGhell
Beiträge: 240
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 06.06.2016 | Top

RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#3 von Bernd , 06.06.2016 16:06

Hallo,

weshalb trifft ein Facebookshitstorm o. ä. immer nur die anderen!?

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#4 von terrarianer , 06.06.2016 21:55

Arnold: Guten Abend, ist es hilfreich/sinnvoll für den Muskelaufbau Kreatin als Nahrungsergänzung zu benutzen? Grüße Arnold
Nicole Lins: Es gibt derzeit keine Hinweise, bzw. aussagekräftige Studien das eine zusätzliche Kreatineinnahme außerhalb der normalen Ernährung hilfreich sein kann.


Oh Mann, aber was will man auch erwarten von DGE geblendeten Menschen .



 
terrarianer
Beiträge: 321
Registriert am: 24.04.2015

zuletzt bearbeitet 06.06.2016 | Top

RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#5 von Zopiclon , 07.06.2016 08:08

Hey
Woher beziehen diese Experten für gewöhnlich ihre (gefilterten) Informationen?


Gruss


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#6 von H_D , 07.06.2016 08:59

Zitat von Zopiclon im Beitrag #5
Hey
Woher beziehen diese Experten für gewöhnlich ihre (gefilterten) Informationen?


Gruss


Rate den Menschen davon ab Geld auszugeben, dann glauben sie dir auch bei anderen Aussagen.
(Könnte man auch Mic Weigl unterstellen, der Glutamin aus seinem Shop geworfen hat)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#7 von saian , 09.06.2016 10:31

Zitat
RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?
#4 von terrarianer , 06.06.2016 21:55

Arnold: Guten Abend, ist es hilfreich/sinnvoll für den Muskelaufbau Kreatin als Nahrungsergänzung zu benutzen? Grüße Arnold
Nicole Lins: Es gibt derzeit keine Hinweise, bzw. aussagekräftige Studien das eine zusätzliche Kreatineinnahme außerhalb der normalen Ernährung hilfreich sein kann.


Oh Mann, aber was will man auch erwarten von DGE geblendeten Menschen .



Was gibt es an ihrer Antwort zu mäkeln?

https://examine.com/supplements/Creatine/#effect-matrix

Lean Mass
Minor
VERY HIGH See all 20 studies
Does appear to have inherent lean mass building properties, but a large amount of research is confounded with water weight gains (difficult to assess potency).

Der Fragende hat nach Muskelaufbau gefragt, nicht nach Kraftaufbau, also passt bspw. Power Output nicht.


saian  
saian
Beiträge: 162
Registriert am: 13.11.2014


RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#8 von Zopiclon , 09.06.2016 11:42

Ist es nicht so, dass wenn ich mehr Eisen biegen kann, der Körper sich auch mehr darauf einstellen muss und somit mehr Masse aufgebaut wird, wenn man ihn denn auch lässt .....


Gruß


"You need great passion, because everything you do with great pleasure, you do well." -Juan Manuel Fangio


 
Zopiclon
Beiträge: 480
Registriert am: 19.01.2016


RE: Nahrungsergänzung - sinnvoll oder gefährlich?

#9 von Yeti , 09.06.2016 14:42

Einige Antworten sind tatsächlich haarsträubend. Egal, ob sie einem nun ins Konzept passen oder nicht. Das ist Stufe-0 Denken: Pauschale Antworten auf pauschale Fragen außerhalb jeglichen Kontextes.

Nun gehöre ich ja auch zu denjenigen, die sich erst mal fragen, wie man seine Ernährung anpassen sollte, um Mangelerscheinungen zu vermeiden, bevor ich mir ein Ergänzungsmittel bestelle. Aber die eigene Erfahrung (und Messwerte) zeigen mir, dass trotz bewusster Ernährung Mängel bei mir nicht vermieden werden konnten. Von daher wundert es einen zwar nicht, wie mit dem Thema dort umgegangen wird, wenn schon der Titel lautet "sinnvoll oder gefährlich?", als würde es nur diese beiden Möglichkeiten geben. Aber man würde sich dennoch wünschen, dass in den Antworten häufiger mal zu lesen wäre: "kommt drauf an".

Andere Antworten scheinen mir kompletter Unfug zu sein, wie zum Beispiel die Empfehlung von Vollkornprodukten, um Cholesterin zu senken.

Hier spricht dann der Schulmediziner:

Zitat
Ein Präparat das sowohl bei hohem, als auch bei niedrigem Blutdruck wirksam sein soll, kann nicht helfen, das widerspricht sich.


Mal losgelöst von dem Produkt, auf welches sich diese Frage bezog: Dass die Beseitigung eines Mangels eine Entgleisung verhindern kann, scheint der Frau Doktor nicht geläufig zu sein. Die Antwort spiegelt zudem das weit verbreitete Denken wider, nur Symptome anstatt der Ursachen zu bekämpfen. Hoher Blutdruck -> Blutdruck senkendes Mittel verschreiben, anstatt die Ursachen des erhöhten Blutdrucks zu ergründen und dort anzusetzen.

Ich finde das wirklich gruselig...


 
Yeti
Beiträge: 105
Registriert am: 22.10.2015


   

Prevalence of micronutrient deficiency in popular diet plans.
Arginin kontraproduktiv bei Erkältung?

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen