Flüssignahrung

#1 von OnkelPaul , 31.05.2016 11:44

Mal was zum Schmunzeln und staunen :) ... Mir tun nur die Leute leid, die glauben, man kann Ernährung so einfach gestalten.
http://www.golem.de/news/soylent-fluessignahrung-die-freiheit-nicht-ans-essen-zu-denken-1605-121040.html



 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015

zuletzt bearbeitet 31.05.2016 | Top

RE: Flüssignahrung

#2 von GummTea , 31.05.2016 15:32

Wenn man bedenkt, was die Leute sich sonst täglich einverleiben, ist das eine gesunde Alternative

Mal abgesehen davon, hat es schon jemand getestet und kann mit einem Erfahrungsbericht aufwarten (oder ein vergleichbares Produkt)?


 
GummTea
Beiträge: 56
Registriert am: 23.04.2015


RE: Flüssignahrung

#3 von Tommy , 31.05.2016 17:40

Auf Dauer und nur? Never! Aber wenn's wirklich mal nicht anders geht finde ich das eine super Idee. Ich denke da gerade an Geschäftsreisen oder andere Situationen in denen man einfach nicht kochen kann. Wenn's ne vollwertige Mahlzeit sein soll/muss sicherlich besser als die Semmel vom Bäcker uns eck. Zumal der Preis (ab EUR 1,67 pro Mahlzeit) natürlich schon günstig ist.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Flüssignahrung

#4 von Bernd , 31.05.2016 17:54

Hallo,

ich finde es armselig und eher traurig. Essen ist doch immer auch Genuß und damit etwas, was den Sinnen und damit dem Menschen auf verschiedene Art gut tut. Wohlgemerkt, ich rede nicht von Völlerei! Jeden Tag Pulver statt frischer Lebensmittel aller Art, statt einem herrlich zubereiteten Mahl, das toll aussieht, duftet und schmeckt, nur damit man länger am PC sitzen kann!? Es soll jeder nach seine Fasson leben, aber was ist denn das für ein Leben? Das ist für mich schon ziemlich krank und arm.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Flüssignahrung

#5 von naklar! , 01.06.2016 10:37

Soylent green ist Menschenfleich.


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Flüssignahrung

#6 von OnkelPaul , 01.06.2016 13:31

Quellen?


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


RE: Flüssignahrung

#7 von Markus , 01.06.2016 13:47

Das ist ein Science Fiction-Film-


Zitat

dass Simonson für die Firma Soylent arbeitete....

Dieses Unternehmen – der Name ist eine Kombination aus Soy (Soja) und Lent(il) (Linse) – kontrolliert die Lebensmittelversorgung der halben Welt und vertreibt die künstlich hergestellten Nahrungsmittel „Soylent Rot“ und „Soylent Gelb“. Das neueste Produkt ist das weitaus schmack- und nahrhaftere „Soylent Grün“, ein Konzentrat in Form grüner quadratischer Täfelchen, das angeblich aus Plankton hergestellt wird und reißenden Absatz findet. Infolge von Lieferengpässen am „Soylent-Grün-Tag“ Dienstag kommt es regelmäßig zu Ausschreitungen der hungrigen Massen. Dem begegnet die Polizei mit schweren Schaufelbaggern und Containern; die Demonstranten werden brutal von der Straße entfernt....
Thorn findet sie und eilt ihm nach. Der sterbende Sol kann kurz vor seinem Tod noch erzählen, dass die Ozeane (und damit das Plankton) schon lange tot seien. Thorn folgt dann dem Abtransport der Leichensäcke bis zur Müllverwertungsanlage. Nachdem er in die Maschinerie eingedrungen ist, in der die Leichen entsorgt werden, entdeckt er, dass diese Anlage am anderen Ende „Soylent Grün“ ausgibt. Er wird bemerkt, kann jedoch schwer verletzt entkommen. Er ist fest entschlossen, die grausame Wahrheit „Soylent Grün ist Menschenfleisch!“ („Soylent Green is people!“) ans Licht zu bringen.



https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_...berleben_wollen

Bis 2022 sind es übrigens nur noch 4 Jahre.


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.717
Registriert am: 28.05.2014


RE: Flüssignahrung

#8 von OnkelPaul , 01.06.2016 16:17

aaahhh :)


 
OnkelPaul
Beiträge: 235
Registriert am: 02.02.2015


RE: Flüssignahrung

#9 von Mr. Xu , 03.06.2016 22:51

Jetzt fehlt hier nur noch die Geschichte vom japanischen Burger, dessen Protein zu 100% aus humanen Fäkalien hergestellt wurde.

LG Mr. Xu


 
Mr. Xu
Beiträge: 117
Registriert am: 16.06.2015


RE: Flüssignahrung

#10 von Narsail , 06.07.2016 14:04

Zitat von GummTea im Beitrag #2
Wenn man bedenkt, was die Leute sich sonst täglich einverleiben, ist das eine gesunde Alternative

Mal abgesehen davon, hat es schon jemand getestet und kann mit einem Erfahrungsbericht aufwarten (oder ein vergleichbares Produkt)?


Ich nutze zur Zeit die europäische Alternative Queal und es ist für mich eine Erleichterung im Alltag eine meiner Mahlzeiten mit diesem Shake zu ersetzen.


Zitat von Bernd im Beitrag #4
Hallo,

ich finde es armselig und eher traurig. Essen ist doch immer auch Genuß und damit etwas, was den Sinnen und damit dem Menschen auf verschiedene Art gut tut. Wohlgemerkt, ich rede nicht von Völlerei! Jeden Tag Pulver statt frischer Lebensmittel aller Art, statt einem herrlich zubereiteten Mahl, das toll aussieht, duftet und schmeckt, nur damit man länger am PC sitzen kann!? Es soll jeder nach seine Fasson leben, aber was ist denn das für ein Leben? Das ist für mich schon ziemlich krank und arm.

Gruß Bernd


Dann hoffe ich für dich, dass du keinerlei Shakes (Protein usw.) nutzt. Wäre nämlich nach deiner Ansicht genauso erbärmlich. Ich finde es schade, dass man so harsch über Menschen urteilt, die man nichtmal ansatzweise kennt. Ich schaue mal über den eigenen Tellerrand und akzeptiere dass es unterschiedliche Lebensweisen gibt. Immerhin ist die Welt als Kugel auch ungefährlicher als in Form einer Scheibe.


Narsail  
Narsail
Beiträge: 1
Registriert am: 06.07.2016


RE: Flüssignahrung

#11 von naklar! , 06.07.2016 16:09

:-)

Die Meisten wissen ja wohl, was ich in solchen Fällen denke.


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Flüssignahrung

#12 von Tommy , 06.07.2016 19:30

Bernd hat immer eine - und das meine ich gar nicht böse - extreme Meinung/Ausdrucksweise. Ja an dieser Stelle wohl nicht ganz gerechtfertigt, da ja niemand hier behauptet hat, dass es Spaß und sinnvoll ist sich täglich und nur davon zu ernähren. Sondern eben gezielt mal die ein oder andere Mahlzeit auslassen, wenn keine adäquaten Ersatzmöglichkeiten vorherrschen oder die Zeit zum kochen einfach nicht reicht. Soll es ja mal hin und wieder geben :-) und da ist ein Meal replacement sicherlich nicht die erbärmlichere Alternative zu Mc D oder BK etc.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Flüssignahrung

#13 von naklar! , 06.07.2016 20:16

Vor Allem dann nicht, wenn es sich um die europäische Alternative Queal handelt.


" Ich will mehr Leben, Vater! "


 
naklar!
Beiträge: 1.643
Registriert am: 15.10.2014


RE: Flüssignahrung

#14 von Bernd , 06.07.2016 23:17

Zitat von Narsail im Beitrag #10


Zitat von Bernd im Beitrag #4
Hallo,

ich finde es armselig und eher traurig. Essen ist doch immer auch Genuß und damit etwas, was den Sinnen und damit dem Menschen auf verschiedene Art gut tut. Wohlgemerkt, ich rede nicht von Völlerei! Jeden Tag Pulver statt frischer Lebensmittel aller Art, statt einem herrlich zubereiteten Mahl, das toll aussieht, duftet und schmeckt, nur damit man länger am PC sitzen kann!? Es soll jeder nach seine Fasson leben, aber was ist denn das für ein Leben? Das ist für mich schon ziemlich krank und arm.

Gruß Bernd


Dann hoffe ich für dich, dass du keinerlei Shakes (Protein usw.) nutzt. Wäre nämlich nach deiner Ansicht genauso erbärmlich. Ich finde es schade, dass man so harsch über Menschen urteilt, die man nichtmal ansatzweise kennt. Ich schaue mal über den eigenen Tellerrand und akzeptiere dass es unterschiedliche Lebensweisen gibt. Immerhin ist die Welt als Kugel auch ungefährlicher als in Form einer Scheibe.



Hallo,

natürlich nutze ich Proteinshakes, Smoothies etc.. Was hat das mit meinem Post zu tun? Ich habe mich nicht generell gegen flüssige Nahrung ausgesprochen, Suppen gehören ja auch dazu und sind eines meiner Lieblingsgerichte. Der gepostete Artikel zum Thema des Thread beschreibt etwas ganz anderes, nämlich den ERSATZ normaler Nahrung durch Flüssignahrung. Das ist etwas völlig anderers als Du hier in Deinem Post suggerierst. Und ja, da wiederhole ich mich gern, ich halte davon aus den oben genannten Gründen überhaupt nichts. Du kannst das ja toll finden oder Dein Leben lang Astronautennahrung futtern, ich persönlich halte so eine "Ernährung" für unnormal und nicht "artgerecht", um es mal so zu umschreiben.

Gruß Bernd


Bernd  
Bernd
Beiträge: 691
Registriert am: 28.05.2014


RE: Flüssignahrung

#15 von Tommy , 07.07.2016 10:19

Und wenn Du Dir Haferflocken, sojaflakes, molkeeiweiss, samen und was sonst noch alles in den Dingern drin ist selbst zu einem Brei/Smoothie mixt, dann ist es etwas anderes? Ist es dann "artgerechter"? Verstehe ich nicht


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


   

Carnitin: Wie reguliert es deinen Stoffwechsel?
Taurin etc: 60-60-60 Club

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen