RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#31 von phil , 14.06.2016 17:43

Bierhefe gibt es z.B. 7,26€/kg von Makana bei Amazon, mit Prime auch Versandkostenfrei. Da würde ich nicht unbedingt zum Produkt für Tiere greifen. Kaum Ersparnis.
Rein theoretisch gelten für die Herstellung von Lebensmitteln bei Tieren die gleichen Richtlinien, aber ich würde meine Hand dafür nicht ins Feuer legen das da mal fahrlässiger gehandelt wird.

Edit:
Habe gerade gesehen das das von mir angesehen Produkt auch für Tiere war. Unter den Fragen bei Amazon gibt aber auch ein Kunde an das Makana angegeben hätte es sei für Menschen geeignet.



 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 14.06.2016 | Top

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#32 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 14.06.2016 21:49

Mal schaun, vielleicht mach ich mal das Versuchskaninchen :-) Meine ist von Leiber, gibts auch bei amazon.

Hab mal geschaut wegen dem Tee, 100 g enthalten:
25 g Melissenblätter, 15 g Baldrianwurzel, 15 g Hopfenzapfen und 15 g Lavendelblüten. 1 Beutel wiegt 1,75 g.
Wie sieht es mit deiner Mischung aus der Apotheke aus?


Hab von der Brücke ziemlich Muskelkater im Rücken. Hab sowieso gerade das erste Mal wieder richtig Muskelkater.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#33 von phil , 14.06.2016 22:11

Ist nicht wirklich vergleichbar weil bei mir Extrakte drin sind. Hier trotzdem mal die Werte:

Zitat
1 überzogene Tablette enthält:
95 mg Trockenextrakt aus Baldrianwurzel
(3–6:1); Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V).
15 mg Trockenextrakt aus Hopfenzapfen
(4–8:1); Auszugsmittel: Ethanol 40 % (V/V).
85 mg Trockenextrakt aus Melissenblättern
(4–6:1); Auszugsmittel: Wasser


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#34 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 16.06.2016 16:10

Danke :-)


Gestern meinen Tag mit den möglichst wenigen Kalorien gehabt und nochmal versucht zu fasten. Hat diesmal schon viel besser geklappt, bin bis 19:00 Uhr (bin aber auch erst um 10:00 Uhr aufgestanden) komplett ohne Nahrung ausgekommen und hatte dadurch richtig viel Energie. Gefällt mir und werde ich an diesem Tag ausbauen. Gebrochen habe ich das Fasten mit 1 Liter Buttermilch und einer halben Banane. Ich hatte das Gefühl, mein Körper hat das innerhalb von Minuten aufgesogen und Energie draus produziert :D

Heute fühle ich mich auch sehr fit, irgendwas läuft gerade wieder besser.

Vor dem Training war ich morgens spazieren (vorher Kaffee, 4 g Kratom, 1 g Taurin und 0,3 g Theanin) und habe danach 2 Bananen und 1 Buttermilch getrunken (hatte schon sehr Hunger durch die wenigen Kalorien gestern), sowie 3 Kapseln Tribulus, 5 g Kreatin und 7 g Sojalecithin.

Eine halbe Stunde später dann trainiert und mich dabei sehr energetisch gefühlt:

Chinups:
6/4/4 (90 Sekunden Satzpause)
Anmerkung:
Immer noch Muskelkater, aber die Steigerung (Reduktion der Pause zwischen den Sätzen) war gut möglich.

Liegestützen auf Griffen:
10/6/7 (90 Sekunden Satzpause)
Anmerkung:
Habe meine Brust viel mehr gespürt als bei den normalen Liegestützen und mit Griffen ist es deutlich anstrengender.

20 tiefe Kniebeugen
20 Ausfallschritte
1 Minute Pause
20 gespr. Ausfallschritte
20 gespr. Kniebeugen (nach 12 musste ich erstmal für 5 Sek. pausieren, weil meine Beine gebrannt haben)
30 Sek. Pause
10 gespr. Ausfallschritte
10 gespr. Kniebeugen
30 Sek. Pause
10 tiefe Kniebeugen
10 Ausfallschritte vorwärts
Anmerkung:
Ich gewöhne mich hier langsam wieder. Bald werde ich mich denke ich wieder gut steigern können. Bei den gesprungen Übungen habe ich echt einen heftigen Brand in den Beinen.

Blank
Sideblank l/r
Brücke
2x ohne Pause
Anmerkung:
Brücke noch ziemlich anstrengend.


Ich glaube, ich merke vom Tribulus was. Mein Bruder nimmt ihn jetzt auch und hat seitdem wirklich sichtbar mehr und schnelleren Bartwuchs. Hätte ich nicht gedacht.

Zusätzlich zu den anderen Nahrungsergänzungsmitteln nehme ich seit ein paar Tagen immer vorm Einschlafen eine Zink-Tablette von myprotein. Dadurch träume ich auf angenehme Art und Weise intensiver und bin noch viel mehr im Schlafmodus, wenn ich mal nachts aufwache.


Gerade läuft es irgendwie echt ganz gut. ich bin entspannt und trotzdem kehrt die Energie wieder zurück. Es scheint mir, dass das Training sich da auch sehr bemerkbar macht, seitdem habe ich wieder mehr Energie im Alltag.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#35 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 18.06.2016 11:37

Gestern noch Chinups gemacht:
6/4/5 (85 Sek. Pause)
Anmerkung:
Ging gut, habe die Pause nur um 5 Sekunden reduziert, da ich ja am Vortag auch trainiert habe. Habe trotzdem im letzten Satz einfach mal 5 statt 4 Wdh gemacht.


Generell war ich gestern extrem fit und energiegeladen. Irgendetwas verbessert gerade stark mein Wohlbefinden und auch mein Energielevel. Ich denke, das es verschiedene Faktoren sind:
-ich schlafe wieder viel besser (komischerweise hat Zink den entscheidenden Unterschied gemacht)
-ich faste an meinem "PSMF" Tag wieder
-ich trainiere wieder (auch wieder quasi Ausdauer durch die gesprungenen Beinübungen)
-die ganzen Suppelemente tun sicher ihr übriges (ich mein auch echt, ich merk was von dem Tribulus, wobei die Berichte im Internet was die Wirksamkeit angeht ja eher mau sind)

Teilweise fühle ich mich so, als wäre das Beste was ich gerade machen kann einfach eine Runde zu Rennen. Bin am überlegen, ob ich bald mal anfangen soll mit Sprint-Workouts. Wobei ich da etwas vorsichtig bin, weil mein Fitness-Level ja gerade noch ziemlich unterirdisch ist.

Nachtrag:
No Fap mal 2 Tage probiert, weil es ja viele positive Effekte haben soll. No way, da laufe ich nur noch gebückt durch die Gegend :D Hatte einer von euch dabei auch mal solche Probleme und hat es trotzdem durchgezogen?

Nachtrag 2:
Gestern hatte ich deutlich mehr Hunger als am Vortag, wo ich trainiert habe. Daher denke ich, dass es die richtige Entscheidung war an Tag 1 zu trainieren und normal zu essen, an Tag 2 normal zu essen und jeden 3. Tag dann so wenige Kalorien wie möglich zuzuführen.
Gestern habe ich beispielsweise gegessen:
-500 g Magerquark mit 4 Bananen + Honig + 300 g Beerenmischung (mit Fruktose gesüßt, aber nur 7 g KH pro 100 g)
-Rührei mit Butter aus 3 Eiern
-1 Brot mit Käse
-200 g Erdbeeren
-1 Apfel
-einige Süßigkeiten
-400 g Hähnchengeschnetzeltes in Honig und Olivenöl gebraten
-etwa 1,5 kg Salat (Gurke, Tomaten, Eisbergsalat, 1 Bund Petersilie, 1 Bund Basilikum, Honig, Senf, Essig, Gewürze)
-8 Kartoffeln als Bratkartoffeln + Dip aus Schafskäse-Frischkäse-Oliven-Peperoni-Sauce
-2 Bier
-0,5 l Buttermilch



Zwiebeljunge
zuletzt bearbeitet 18.06.2016 12:05 | Top

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#36 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 18.06.2016 16:36

Da ich heute den ganzen Tag nix zu tun habe, habe ich mir ein bisschen Gedanken über meine Zielsetzung gemacht (vorallem weil ich gerade ein Buch lese in dem beschrieben ist, wie wichtig es ist, sich wirklich genaue Ziele zu setzen innerhalb eines bestimmten Zeitraums).
Beim Training bzw. bestimmten Übungen ist das ja relativ einfach, im Sinne von: Ich möchte bis dann und dann 20 Klimmzüge schaffen. Nur als Beispiel.
Viel schwieriger finde ich es, sich Ziele zu setzen, was die Figur angeht. Ich will ja muskulöser werden und gleichzeitig Körperfett abnehmen. Ich habe 1.) keine Ahnung was da realistisch innerhalb welcher Zeitspanne ist und 2.) finde ich das schwer messbar. Es kann ja sein, dass ich 5 kg Muskeln bis Anfang 2017 aufbaue und 5 kg Fett verliere. So von wegen: Ich möchte mein Gewicht halten, aber 5 kg Fett verlieren und 5 kg Muskeln aufbauen ist so schwammig und schwer messbar.
Naja, wenn da einer ne Idee hat, wie ich das anstellen kann, immer her damit.

-Ziel Nummer 1 ist es jedenfalls, dass ich bis Ende des Jahres 5 kg Muskeln mehr drauf habe und ein angedeutetes Sixpack. :D Mal gucken, wie ich das messbarer gestalten kann.

Bis Mitte September möchte ich schaffen:
15 Liegestützen auf Griffen
15 Diamond-Liegestützen
15 Dips
12 Chinups
1 Leg Matrix am Stück (heißt ohne Pause: 24 tiefe Kniebeugen, 24 Ausfallschritte, 24 gesprungene Ausfallschritte, 24 gesprungene Kniebeugen)
Bei hängendem Rudern, Blank, Sideblank und Brücke muss ich mal gucken, wieviel ich schaffe. Da werd ich mir auch noch Ziele setzen.

Bis Anfang 2017 möchte ich schaffen:
20 Liegestützen auf Griffen
20 Diamond-Liegestützen
20 Dips
15 Chinups
2x Leg Matrix am Stück (heißt ohne Pause: 24 tiefe Kniebeugen, 24 Ausfallschritte, 24 gesprungene Ausfallschritte, 24 gesprungene Kniebeugen)


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#37 von phil , 18.06.2016 16:43

bzgl Nachtrag 1:
Ne, einfach die Filmchen weg lassen, bringt glaube ich auch schon viel.
Ich bin bei der Thematik noch nicht ins Detail gegangen, weiss aber das das ein Kernproblem dabei ist. Dies sollte eine gute Informationsquelle zu dem Thema sein. Muss mich da auch noch mal einlesen.

Zitat
500 g Magerquark mit 4 Bananen + Honig + 300 g Beerenmischung


Casein bindet Polyphenole bis zu 80%. Ich weiss auch noch nicht so recht wie ich das handhaben soll, versuche aber Beeren und Milchspeisen zu trennen. Passt geschmacklich natürlich auch echt gut..

Zitat
Ziel Nummer 1 ist es jedenfalls, dass ich bis Ende des Jahres 5 kg Muskeln mehr drauf habe und ein angedeutetes Sixpack. :D Mal gucken, wie ich das messbarer gestalten kann.



Messen ist schwierig. Für den Sixpack wären regelmäßige Fotos vielleicht am vielversprechendsten. Generell hilft es sich erstmal kleine Ziele zu setzen, welche gut erreichbar sind, das motiviert. Ist beim Training einigermaßen gut machbar. Speziell bei der Körperkomposition nicht einfach. Du könntest dir ganz grobe Ziele setzen wie jeden Monat etwas Bauchumfang reduzieren (hauptsache Positivtrend).


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#38 von ChristineH , 18.06.2016 16:52

Zitat von Zwiebeljunge im Beitrag #36
2.) finde ich das schwer messbar. Es kann ja sein, dass ich 5 kg Muskeln bis Anfang 2017 aufbaue und 5 kg Fett verliere. So von wegen: Ich möchte mein Gewicht halten, aber 5 kg Fett verlieren und 5 kg Muskeln aufbauen ist so schwammig und schwer messbar.
Naja, wenn da einer ne Idee hat, wie ich das anstellen kann, immer her damit.


Männer ... ;-)
Jede Frau weiß, wie das geht: Wir haben alle eine Hose im Schrank liegen, in die wir wieder reinpassen wollen.
Für mich ist die besagte Hose zwar noch viel, viel mehr Kilos entfernt als nur 5, aber "eine Hosengröße kleiner" wäre doch schon mal ein konkretes Ziel für Dich.


 
ChristineH
Beiträge: 598
Registriert am: 31.01.2016


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#39 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 18.06.2016 17:29

@phil:
Filmchen guck ich eigentlich so gut wie nie. Da reicht schon Kopfkino ;-) Deinen Link schau ich mir mal an, mein Englisch ist leider ziemlich kacke.
Mit dem Quark und Beeren hatte ich hier irgendwo auch schonmal gelesen. Mir ging es dabei hauptsächlich um den Geschmack. Gefrorene Beeren einfach so wären glaube ich nicht so mein Ding. Bald sind draußen wieder die Beeren reif, dann lang ich ohne Milchprodukte zu :-)
Bei zu gering gesetzten Zielen verliere ich schnell die Motivation, zumindest war das in der Vergangenheit so.
Fotos sind schon eine gute Idee, aber da fällt es auch schwer, ein genaues Ziel vor Augen zu haben. Mit dem Bauchumfang finde ich gut und gerade mit dem Positivtrend, wobei sich das ja dann nur aufs Abnehmen konzentriert. Vielleicht werd ich echt alles messen, also Bizeps, Oberschenkel, Brustumfang, Bauchumfang und der ganze andere Kram. Das in Verbindung mit Fotos und meinem Gewicht dürfte ja dann relativ gut messbar sein eigentlich. Ich glaub, ich mach das mal und überlege mir dann Ziele diesbezüglich.

@Chistine H:
Ich schau mal, ob ich noch eine Hose rumliegen habe, in die ich mal reingepasst habe. Hoffentlich bin ich dann nicht schockiert, dass ich sie wahrscheinlich mal weglegen musste, weil sie mir an den Oberschenkeln nicht mehr gepasst hat und jetzt das Problem der Bauchumfang wäre, bei gleichzeitig viel zu dünnen Oberschenkeln :D


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#40 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 21.06.2016 08:59

Am Wochenende feiern gewesen und erst um 7 Uhr morgens im Bett gewesen, daher einen Tag später trainiert, nämlich gestern:

Chinups:
6/4/5 (75 Sek. Satzpause)
Anmerkung:
Hier steiger ich mich echt ganz gut. Ging wieder so gut, dass ich im letzten Satz eine Wdh mehr machen konnte.

Dips:
12/5/5/5 (90 Sek. Satzpause)
Anmerkung:
Beim 3. Training schon 12 Wdh. geschafft. Das erste Ziel von 15 am Stück rückt in greifbare Nähe :-P

24 tiefe Kniebeugen
1 Minute Pause
24 Ausfallschritte
1 Minute Pause
24 gesprungene Ausfallschritte
1 Minute Pause
24 gesprungene Kniebeugen
Anmerkung:
Da mein Ziel eine Leg Matrix am Stück ist, werd ich jetzt hier nach einem ähnlichen Prinzip vorgehen wie bei den Klimmzügen und die Pausenzeit reduzieren. Mit einer Minute zwischen den Sätzen war es fast schon zu einfach. Ich werde dennoch wahrscheinlich bei jedem Training nur um 5 Sek. oder so reduzieren.

2x
Blank/Sideblank/Brücke


Gestern hatte ich nochmal total Lust auf Nudeln (esse sonst eigentlich als Kohlenhydratquelle inzwischen fast nur Obst und Kartoffeln).
Nach etwa 200 g hatte ich wieder richtig starkes Herzrasen. Ich scheine da wirklich irgendetwas dran (wahrscheinlich Gluten?) echt nicht mehr (oder aktuell als Kreuzallergie mit Pollen, da ich ja auch Heuschnupfen habe) zu vertragen. Naja, Glück im Unglück, gesund ist das ja eh nicht :-) Ist nur etwas schade, da ich hier ein gutes Maß gefunden hatte.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#41 von phil , 21.06.2016 10:03

Iss doch mal zum Vergleich eine weitere Glutenbombe von der Liste hier:
http://www.kern.bayern.de/mam/cms03/wirt...arrierefrei.pdf

Bei deinem Bierkonsum dürftest du da auch was von merken, da ist nämlich auch Gluten drin :P Allerdings am meisten in Weißbier. Die anderen Biere haben deutlich weniger und gehen wohl für "Glutensensitive" noch durch.

Ich hatte ja eine ganze Zeit lang psychosmatische Empfindungsstörungen in Form von "Herzrasen". Das ist bei mir vor allem an den ersten Tagen nach wilden Feten aufgetreten. Nach meiner Beobachtung hat die Nahrungsaufnahme generell diesen Prozess etwas angekurbelt. Ich weiss nicht inwiefern das irgendwie vergleichbar ist, könntest du aber mal beobachten. Hast du sonst noch häufiger Herzrasen?


 
phil
Beiträge: 1.108
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#42 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 21.06.2016 15:25

Moin phil,

Ja, sollte ich echt mal als Test machen. Irgendwas hat das aber bei mir auch damit zu tun, ob ich Eiweiß dazu esse oder nicht. Wenn ich Brötchen frühstücke ist es eigentlich am schlimmsten. Da isst man ja in der Regel vorher kein Steak oder so.
Zuckerhaltige Früchte ohne Eiweiß direkt morgens gehen aber zum Beispiel ohne Probleme.

Hört sich bescheuert an, aber Bier vertrage ich eigentlich super, da hab ich gar kein Herzrasen. Ich trink kein Weizen und wie du schon sagst, in anderen Biersorten ist quasi kein Gluten enthalten. Zumindest hab ich das auch mal so gelesen.

Ich neige schon dazu, dass wenn ich Stress habe, mein Puls ziemlich hochgeht. Wenn ich Herzrasen bemerke, dann habe ich auch immer einen viel höheren Puls als normalerweise. Ist aber schon so, dass wenn ich mich beim Einschlafen darauf konzentriere, dass ich mein Herz dann stark spüre. Ist also bestimmt auch eine psychische Sache...

Ich denke, Partys und generell feiern gehen bedeuten ja immer irgendwo Stress. Dass mein Herz danach rast, habe ich so jetzt noch nicht beobachten können, aber ich werde mal darauf achten, ob es da einen Zusammenhang gibt.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#43 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 22.06.2016 11:39

Gestern den ganzen Tag über super gefühlt, kein Herzrasen oder irgendetwas in der Richtung.

Dann abends als Test (und auch weil es so lecker aussah und ich sie nicht wegwerfen wollte) die übrigen Nudeln vom Vortag gegessen. War wieder genau das gleiche, habe Herzrasen bekommen. Zwar nicht so stark wie am Vortag, aber schon unangenehm. Scheint also klar mit Getreide zusammenzuhängen.

Noch was Positives:
Ich bin in der letzten Woche von mehreren Leuten drauf aufmerksam gemacht worden, dass ich gut an Muskelmasse zugelegt habe, da scheint sich also echt was zu tun :-)


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#44 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 23.06.2016 14:33

Heute schlechte Tagesform gehabt, da ich wegen der Hitze nicht toll geschlafen hab. Zwar durchgeschlafen, aber war beim Aufstehen schweißgebadet. Zudem hab ich gestern statt meinen PSMF-Tag durchzuziehen gegrillt und mich dabei nicht besonders toll ernährt. Ich esse normalerweise kein Schweinefleisch, da Fett daraus scheint mir nicht zu bekommen.

Trotzdem zum Trainieren aufgerafft:

Chinups:
6/4/4 (60 Sek. Satzpause)
Anmerkung:
Ging jetzt nicht gerade angenehm von der Hand. Die Steigerung war trotzdem kein Problem.

Diamond-Liegestützen:
13/6/5/5 (90 Sekunden Satzpause)
Anmerkung:
Ging gut, schöne Steigerung. Könnte sein, dass ich nach 2-3 weiteren Trainings die 15 Wdh schon packe.

Leg Matrix mit 50 Sekunden Pause zwischen den 24er Sätzen
Anmerkung:
Ging auch gut, trotz der Hitze. Nächstes Mal wieder 10 Sek. Pause weniger.

2x
Blank/Sideblank/Brücke


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#45 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 27.06.2016 21:45

24.06.16:

Chinups:
6/4/4 (55 Sek. Satzpause)

Am nächsten Tag irgendwie leichte Schmerzen unter der Zunge gehabt und am Abend noch feiern und wieder bis morgens wach gewesen. Leider scheint mich das so geschlaucht zu haben, dass ich mir etwas eine Erkältung eingefangen hab.

Heute 1 Liter Orangensaft und 3 Zitronen zu mir genommen, um ausreichend mit Vitamin C versorgt zu sein, sowie 3 Zink-Tabletten. Hoffe, es geht schnell wieder weg. Bisher wird es eher schon wieder besser als schlechter. Bin gerade wieder so schön ins Training reingekommen, wär echt ärgerlich, jetzt länger aussetzen zu müssen :-P Hätte sogar heute Bock gehabt, was zu machen, aber das wäre sicher eine dumme Idee gewesen.


Zwiebeljunge

   

Flush, Bauchweh, Müdigkeit vom Life Mix 315 mit extra Niacin
liposomales Vitamin C selbst herstellen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen