RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#16 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 08.06.2016 18:40

Cool, danke für die Tipps, probier ich beides mal aus :-) Nasenduschen hab ich mal wegen einer Erkältung gemacht und konnte mich nicht so besonders mit dem Gefühl anfreunden :D Aber wenns hilft...

Heute Muskelkater, aber nur ein ganz bisschen in der Brust und im Rücken. In den Beinen gar nix, da kann ich also nächstes Mal schon was mehr Power geben.
Generell bin ich heute sehr energiegeladen. Möglicherweise liegt es daran, dass ich gestern ziemlich Low Carb gegessen habe, werde da mal etwas rumexperimentieren. Fühle mich mit etwas weniger Kohlenhydraten eigentlich ziemlich wohl. Hatte mir nur immer gedacht, dass ich meine Schilddrüsenwerte nicht schrotten will. Wobei die guten Werte, die ich beim Messen hatte während einer Phase entstanden sind, bei der ich eher auf Fette gesetzt habe.
Bisher vertrage ich das DMAE übrigens ganz gut. Hatte zwar intensive Träume, aber keine nennenswerten Alpträume.
Und irgendwas geht gerade mit meinem Testosteron ab. Sagen wir so: Ich habe auf jeden Fall eine heftige Wahrnehmung, wenn ich mich durch die Öffentlichkeit bewege :D War schon vorher imemr viel, aber gerade wirds irgendwie nochmal mehr... fast schon ein bisschen nervig^^


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#17 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 09.06.2016 19:30

Heute nen ziemlichen Durchhänger gehabt wegen der Hitze während meiner Arbeit. Hatte noch 0,7 g Tyrosin, die ich dann mal genommen hab. Hat mich da komplett rausgeholt! Gibt mir gerade fast mehr Antrieb als der Kratom (wirkt in geringen Dosen euphorisierend und antriebssteigernd und in höheren Dosen schmerzlindernd und sedierend).
Echt geiles Zeug, das Tyrosin, werde ich mir definitiv auch holen. Phenylalanin werd ich ebenfalls testen. Geile Sache, die unterschiedliche Wirkung von Aminosäuren :-)


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#18 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 10.06.2016 10:57

Eben trainiert:

6/4/4 Chinups (2 Minuten Satzpause)
Anmerkung: War relativ einfach. Kann ich auf jeden Fall beim nächsten Mal die Pause reduzieren.

10/8/6 Diamond-Liegestützen
Anmerkung: Angenehme Übung. War nicht unanstrengend, aber ich denke, dass ich mich beim nächsten Mal gut steigern kann.

16 gesprungene Ausfallschritte + 16 gesprungene Kniebeugen
1 Minute Pause
14 gesprungene Ausfallschritte + 10 gesprungene Kniebeugen (sollten eigentlich 14 werden, aber hat mir zu sehr gebrannt^^)
1 Minute Pause
16 tiefe Kniebeugen + 16 Ausfallschritte
Anmerkung: Macht Spaß, wieder gesprungene Übungen zu trainieren. War noch nicht am Limit, aber hat schon gut gebrannt.

Kreatin und Sojalecithin angemischt und dadurch die Blank vergessen :-P Nächstes Mal wieder.


Ich muss bald mal hängendes Rudern als Gegenstück zu den Liegestützen einführen. Muss mal gucken, wie am Besten. Die Chinups haben auf jeden Fall Priorität und sollen in jedes Training. Vielleicht mache ich noch anschließend ans Training zwei Sätze hängendes Rudern oder so.

Kurze Frage an die, die schonmal DMAE genommen haben:
Ich habe seit ein paar Tagen unangenehm hektische Gedanken ganz kurz vorm Einschlafen. Könnte das irgendetwas mit dem DMAE zu tun haben?


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#19 von phil , 10.06.2016 15:57

Zitat
und in höheren Dosen schmerzlindernd und sedierend


Tyrosin? Sedierend?
Also bei mir geht da immer der Turbo an. Vorm Training mit 2g (was ich als hohe Dosis ansehe), gibt das gut Antrieb. Von Sedierung habe ich da noch nie was mitbekommen

Könnte mir schon vorstellen das DMAE so etwas hervorruft. Wie spät nimmst du es denn ein? Ich nehme Cholin oder DMAE meist nur bis frühen Nachmittag ein. Versuch evtl. die Einnahme nach vorne zu verschieben, falls möglich. Ansonsten habe ich damit eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Habe manchmal so Momente wo mir Worte oder vor allem Namen nicht auf Anhieb einfallen, das ist mit DMAE schon deutlich besser geworden bei mir.


 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#20 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 10.06.2016 16:53

Das bezog sich auf den Kratom. Sorry, dass es etwas undeutlich ausgedrückt war :D Bei Tyrosin bin ich auch übelst gepusht einfach nur.

Ich nehm das morgens auf nüchternen Magen, an einer zu späten Einnahme kanns also nicht liegen. Vielleicht hat es auch gar nix mit NEM´s zu tun, sondern damit, dass ich im Moment viel über mich selbst grübel. Bin ja eh jemand, bei dem das gepushte und Gedankenkreisen schnell überwiegt.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#21 von phil , 10.06.2016 17:56

Versuch vielleicht auch mal Baldriparan. Ist eine Mischung aus Baldrian-, Hopfen- und Melissenextrakt. Gegen genau dieses Gedankenkreisen und ständig Sorgen machen hilft das ganz gut. Hab dem Tipp vom Hausarzt bekommen der selber 10 Jahre nach Krebs und Chemo depressiv war und gute Erfahrungen damit gemacht hat. Ich probiere es jetzt den 4. Tag und bin bisher noch positiv davon überrascht.
3x1 Tablette hat er mir empfohlen und scheint bei mir auch ganz gut zu passen.
Kostet in der Apotheke ~10 € für 30 Kapseln. Wahrscheinlich gibt es im Netz auch gute und günstigere Alternativen. Müsste mich mal hinsetzen und ein paar Produkte vergleichen.


 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#22 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 12.06.2016 13:12

Moin phil,

Klingt gut. Hab mal irgendwo gelesen, dass sich Baldrian negativ aufs Testosteron auswirkt, aber ist ja auch nicht unbedingt ein Drama. Hopfen nehm ich ja durchs Bier immer ausreichend zu mir :D Spaß bei Seite, ich hol mir das auch mal und werd dir berichten.

Vorletzte Nacht hab ich ganz wenig geschlafen, da ich vorher feiern war und relativ viel getrunken hab.
Dann gestern keine Supplemente außer Magnesium, Nattokinase und Taurin + Glycin (nicht vorm schlafen, sondern so 5-6 Stunden früher) genommen und letzte Nacht so gut geschlafen wie schon lange nicht mehr, Jetzt frage ich mich, ob sich etwas das ich nehme negativ auf meinen Schlaf auswirkt. Direkt vorm Schlafen nehme ich ja aktuell immer Tryptophan, Gaba, Nattokinase, Taurin und Glycin.
Oder aber es liegt ernsthaft daran, dass ich beim feiern mein Handy verloren habe. Hatte es nämlich meistens an nachts. Eventuell habe ich die Strahlung unterschätzt.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#23 von phil , 12.06.2016 18:38

Das mit dem Schlaf ist immer so eine Sache.
Bei mir sind es meist phasenweise schlechte Nächte, gefolgt von Phasen in denen ich relativ normal zu schlafen scheine, unabhängig von NEM-Konsum.
Bei Taurin+Glycin z.B. hatte ich auch nie das Gefühl das es mir den ultimativen Durchschlafkick gibt, aber ich bin in Leichtschlafphasen relaxter und nicht direkt im "Panicmode" wenn ich aufwache. Da stehten die Chancen dann gut bzw. besser das man noch mal einschläft.
Großen Einfluss auf Schlafqualität dürfte auch Alkoholkonsum haben. Durch meine aktuelle Unverträglichtkeit, war das bei mir immer extrem. Das ist aber wohl was anderes. Dennoch kannst du hier evtl. einiges rausholen. Vielleicht kannst du ja mit dem Hopfen per Pille mal eine Zeit lang auf den Hopfen im Glas verzichten, erstmal als Experiment.



 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015

zuletzt bearbeitet 12.06.2016 | Top

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#24 von bio mind , 12.06.2016 22:07

hopfen geht auch mehr in richtung östrogen, ich würde brennessel und basilikum dazunehmen
ich denke eher an tryptophan, b-vitamine, auch vit c und mg (ca ist zu testen, kann pushend und/oder beruhigend wirken - wirkt jedenfalls knochen- und muskelabbau im schlaf entgegen)


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze


 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#25 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 13.06.2016 15:49

@phil:
Vielleicht sollte ich auch einfach mehr aufs Schlafen chillen, auch wenn ich mal aufwache. Kann echt gut ne Kopfsache sein.

@bio mind:
Danke für die Tipps. Ich dachte immer, B-Vitamine würden pushen und dass man deshalb beispielsweise die 2 per day in der ersten Hälfte des Tages nehmen soll?

Eben trainiert:
Chinups:
6/4/4 (105 Sek. Satzpause)
Anmerkung:
Ging ziemlich einfach.

Dips:
10/5/5 (90 Sek. Satzpause)
Anmerkung:
Mal gecheckt, wieviele Wdh da ungefähr gehen. 10 waren relativ schwer, aber hätte noch 1-2 rausdrücken können. Die letzten 5 waren schwer.

Ohne Pause:
20 tiefe Kniebeugen
20 Ausfallschritte
10 gespr. Ausfallschritte
10 gespr. Kniebeugen
1 Minute Pause
10 tiefe Kniebeugen
10 Ausfallschritte
Anmerkung:
Extra leicht gemacht, weil sich mein linkes Knie kacke angefühlt hat nach den letzten gesprungenen Übungen. Ich werd auch ab jetzt immer einen Satz der Übungen ungesprungen vorher machen zum Aufwärmen.

2x
Blank
Sideblank
Schulterbrücke
Brücke
Anmerkung:
Schulterbrücke wird mir zu leicht, daher mal wieder Brücke probiert. Macht Spaß und ging gut.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#26 von bio mind , 14.06.2016 05:59

ich bekomme meine b-vits, meine essentiellen aminos und viele gute andere mikros abends über bierhefe, balanciere mit dolomit, tryptophan krieg ich mit einer banane extra und vit c schenkt mir die habebutte gut verpackt - schlafe gut und fühle mich nervlich und für meine verhältnisse (weiß nicht, ob ich jemals noch echte heilung erfahren darf ...) ganz gut - allg. blutwerte immer ok.


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze - gut(gemeint)e ratschläge entbinden nicht von der eigenverantwortung!


 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#27 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 14.06.2016 13:01

@bio mind:
Bierhefe find ich auch cool, bekommt mein Hund ins Futter und es hat sich wirklich bemerkbar gemacht. Werd ich mal drüber nachdenken, die auch einzusetzen.
Dass Tryptophan in Bananen ist, hab ich letzten auch mal gelesen, aber ob man da auf die ausreichenden Mengen kommt? Wobei, jetzt wo dus ansprichst: Hab mal ne Zeit lang jeden Tag zwischen 5 und 10 Bananen gegessen und mich ziemlich entspannt gefühlt :D Aber ich kann ja schlecht jeden Tag 10 Bananen essen...
Eigentlich ist es ja immer cool, wenn man für etwas kein Nahrungsergänzungsmittel braucht.
Was ist denn bei dir los, dass du denkst vielleicht keine Heilung mehr zu erfahren?
Ich hab früher eigentlich immer gut geschlafen. Erst seit meine Beziehung vorbei ist, hab ich da Probleme. Vielleicht sollte ich aufhören, da mit NEM dran rumzudoktern und eher in mein Inneres schauen, was da los ist. Wobei es mit im Moment ziemlich gut geht, bin nur aufgewühlt, duch die neue Situation.

@phil:
Hab bei mir noch so einen Beruhigungstee vom Aldi gefunden. Da ist auch Hopfen, Baldrian und Melisse drin. Hab ich spürbar was von gemerkt und sehr gut geschlafen letzte Nacht!


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#28 von phil , 14.06.2016 15:55

mach was dir gut tut. Bei Tees aus dem Supermarkt bin ich zurückhaltender geworden. Da kann nicht ganz viel Wirkstoff drin sein, aber wenns hilft, why not!
Bierhefe habe ich auch shcon mal als Geheimtipp bekommen.

Ich denke auch das aufs Innere horchen und die Situation im Leben verbessern, die erste Wahl sein sollte, bevor man großartig mit NEMs nachhilft. Zumindest sollte man diese Maßnahmen parallel laufen lassen.
Ich schlaf in letzter Zeit wieder ganz gut. Wenn ich darüber nachdenke was hier wohl den größten Beitrag geleistet hat, war es mit Sicherheit das einsparen oder sogar gänzlicher Verzicht von Social Media Konsum gepart mit mehr Bewegung im Alltag. Dabei hat die Benutzung von Schlafqualität fördernden Substanzen gleichzeitig abgenommen. Im Moment gibts da vor dem Schlafen gehen nur Magnesium. Glycin und Taurin gibt es wenn dann meist auf dem Tag. Das Baldriparan spar ich mir auch für die Arbeitszeit am Tag auf.


 
phil
Beiträge: 1.109
Registriert am: 24.03.2015


RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#29 von Zwiebeljunge ( gelöscht ) , 14.06.2016 16:38

Ich guck nachher mal, wieviel da von was drin ist, müsste ja pro Beutel draufstehn.
Meinst du, man kann einfach die Bierhefe nehmen, die auch für Tiere ist? :D Die ist nämlich sehr günstig, ich glaube etwa 2 Euro pro kg.

Ich bin eigentlich eh nicht so der Social Media Mensch, hatte bis vor kurzem nichtmal ein Smartphone. Aber irgendwie verirrt man sich dann doch wieder ins Facebook. Ich mach mir das nochmal bewusst, wie negativ sich das aufs Leben auswirkt.


Heute nochmal das Klimmzugprogramm gemacht, da es ja sehr wenig Volumen ist. Pause nochmal um 15 Sek. reduziert, was nicht einfach war, da ich heute starken Muskelkater durch die 10 Dips in der Brust habe.


Zwiebeljunge

RE: Ernährungs-, Supplement- und Trainingslog

#30 von bio mind , 14.06.2016 17:16

danke der nachfrage - ich laboriere seit ein paar jahren erfolglos an einer linksseitenlähmung nach einer gehirnblutung (und wer ist wohl selber schuld dran!?) - die prognosen sind bei sowas generell düster, aber ich kann und mag nicht ganz aufgeben - habe noch nie so gut und wahrscheinlich nie so gesund wie seither gegessen - versage mir den genuss von ein paar zigaretten im gegensatz zu den vorher unzähligen auch nicht - aber meine story ist nicht so wichtig.
weil ich den fortschritten in der biochemie im höchstfall interessiert folgen kann, habe ich halt meine alten orthomulekularier (adelle davis, den burgerstein und mindell) ausgegraben, versuche, das auf das wichtigste und für mich mach- und leistbare anzuwenden, richte mich v. a. beim würzen und essen ein wenig nach ayurveda, empirisch empfohlener indikation (z.b. basilikum, bertam ... wegen der lähmung) und mikroährstoffen (nur z. b. mangan wegen der anfälle: banane, mandeln, tragant, kokos, anis, boretsch, kurkuma, piment ... brokkoli mag ich nicht).
ca und mg scheinen mir über die ernährung und leitungswasser allein nicht vernünftig zu supplementieren zu sein - daher dolomit (chelatieren kann der körper selbst, und als kohlenstoffbasiertes lebewesen, wird er wohl mit carbonaten umgehen können!)
fette hab ich quer durchs angebot, extra zucker (nur ein wenig honig und melasse - insgesamt max. 5 tl über den tag verteilt), salz, alk, drugs (nur rock'n'roll-stuhl)und salz gar nicht.

mein täglicher sport ist das trampolin gegen früher nichts, außer viel und gern gehen - fehlt mir sehr;)

und übrigens was der olle schüssler ein echt großer biochemiker - am fundiertesten bei broy nachzulesen. ich würde das quanten-elektro-biochemie nennen ...

sorry für den aufsatz


biologisches alter ist keine wachstumsgrenze - gut(gemeint)e ratschläge entbinden nicht von der eigenverantwortung!


 
bio mind
Beiträge: 113
Registriert am: 02.05.2015


   

Flush, Bauchweh, Müdigkeit vom Life Mix 315 mit extra Niacin
liposomales Vitamin C selbst herstellen

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen