Blutwerte / Schilddrüse

#1 von enzo.ca , 20.05.2016 16:04

Hallo zusammen,

ich bitte euch mal die Blutwerte meiner Frau zu checken. Alter: 28Jahre alt, 167cm, 54kg.
Ernährung: viel Nudeln (Dinkel), Reis, Gemüse, 2x/Woche Fisch (Wildlachs, Forelle), 1x/Woche Fleisch

Auf dem Bild fehlt noch Zink mit folgendem Wert:

Wert 92 (Referenz 63-127)

Sie hat zur Zeit das Problem, dass vor allem beim Auto fahren(Parken, Kupplung durchdrücken usw.) das linke Bein anfängt zu zittern, was mit einem Kleinkind und natürlich auch für sich selbst sehr gefährlich werden kann.
Sie ist ansonsten eher müde und innerlich trotzdem sehr angespannt und unruhig. Nachts unruhiger Schlaf. Nimmt schwer zu und bekommt oft Heißhunger.
Ihre Ferritin Werte waren schon immer sehr niedrig. Laut Arzt kein Grund zur Sorge.
Schilddrüse laut Arzt alles ok.

Meiner Meinung nach ist der T4 Wert im Gegensatz zum T3 Wert zu niedrig.

Wir versuchen nun Ferritin mit 100mg/Tag (4-8 Wochen) aufzufüllen und später mit 40-60mg weiter zu machen, sowie Selen 200-600mcg, +500mg-1000mg Vitamin C, + 25mg Zinkgluconat, Magneisum ca. 300mg abends (mehr geht leider nicht, da sie sonst Magen/Verdaungsprobleme bekommt)
Vitamin D nimmt sie schon eine Weile unregelmäßig 3000-5000Einheiten/Tag.

Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe. Falls ihr noch bestimmte Angaben benötigt, einfach melden ;-)

Was meint ihr dazu? Was würdet ihr empfehlen?

Liebe Grüße
Enzo
|addpics|7u0-1-5da8.jpg|/addpics|


enzo.ca  
enzo.ca
Beiträge: 41
Registriert am: 11.05.2016


RE: Blutwerte / Schilddrüse

#2 von wmuees , 20.05.2016 17:07

Magnesium sollte man über den Tag verteilen.

Ich würde noch ein gutes Multivitamin dazunehmen, wie TwoPerDay von LEF.

Und dann würde ich mal Testosteron und SHBG / freies Testosteron checken lassen. Gerade nach einer Geburt kann das SHBG zu hoch und das freie Testo zu niedrig sein.


 
wmuees
Beiträge: 733
Registriert am: 17.08.2014


RE: Blutwerte / Schilddrüse

#3 von Luna , 21.05.2016 11:00

Hallo Enzo
Die Schilddrüsenwerte finde ich absolut ok. Aber: Es liegt ein Eisenmangel mit bereits ausgeprägter Anämie vor! Erkennbar am zu niedrigen MZV (=mittleres Zellvolumen) und am erniedrigten Hämoglobin. Kein Wunder, dass sie da Probleme bekommt. Ich würde es mit einer Kombination aus Eisen und B-Vitaminen und ausreichend Eiweiß versuchen. Das Beinproblem könnte von einem Vit. B12 Mangel kommen. Wenn möglich, könnte sie sich auch Medivitan spritzen lassen.
Auch die Funktion der Schilddrüse hängt von ausreichend Eisen ab. Also könnte sich auch da was tun, wenn wieder ausreichend Eisen da ist. Die Laborwertuntergrenzen sind meist deutlich zu niedrig angestetzt. Auch bei mir treten deutliche Eisenmangelsymptome auf wenn ich unter ca 30 (weiß die Einheit gerade nicht) bin, obwohl der HB-wert dann noch in der Norm ist. Schau mal hier: http://www.eisenzentrum.org/ez/daten/ind...n/Page10648.htm

LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / Schilddrüse

#4 von Luna , 21.05.2016 11:02

Hallo Enzo
Die Schilddrüsenwerte finde ich absolut ok. Aber: Es liegt ein Eisenmangel mit bereits ausgeprägter Anämie vor! Erkennbar am zu niedrigen MCV (=mittleres Zellvolumen) und am erniedrigten Hämoglobin (HB,MCH). Kein Wunder, dass sie da Probleme bekommt. Ich würde es mit einer Kombination aus Eisen und B-Vitaminen und ausreichend Eiweiß versuchen. Das Beinproblem könnte von einem Vit. B12 Mangel kommen. Wenn möglich, könnte sie sich auch Medivitan spritzen lassen.
Auch die Funktion der Schilddrüse hängt von ausreichend Eisen ab. Also könnte sich auch da was tun, wenn wieder ausreichend Eisen da ist. Die Laborwertuntergrenzen sind meist deutlich zu niedrig angestetzt. Auch bei mir treten deutliche Eisenmangelsymptome auf wenn ich unter ca 30 (weiß die Einheit gerade nicht) bin, obwohl der HB-wert dann noch in der Norm ist. Schau mal hier: http://www.eisenzentrum.org/ez/daten/ind...n/Page10648.htm

LG
Luna


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / Schilddrüse

#5 von Luna , 21.05.2016 11:03

Sorry für den Doppelpost!


 
Luna
Beiträge: 620
Registriert am: 28.05.2014


RE: Blutwerte / Schilddrüse

#6 von Marie , 21.05.2016 17:23

Die SD-Werte sind mir nicht ganz geheuer!

Das fT4 ist ziemlich niedrig, das fT3 dagegen sehr hoch.
Könnte sich um eine kompensatorische Steigerung handeln.

Wurde ein Ultraschall der SD gemacht?
Sehe ich als wichtig an.

Dazu noch die Antikörper TPO-Ak und Tg-Ak.

Bei Hormonumstellungen entstehen gern und oft SD-Probleme, also umfänglich checken lassen.

Wie sieht es mit B12 aus?
Vielleicht mal HoloTC messen?


 
Marie
Beiträge: 394
Registriert am: 27.04.2015


RE: Blutwerte / Schilddrüse

#7 von enzo.ca , 23.05.2016 09:29

Danke für eure Antworten.

Habe vergessen zu erwähnen, dass sie schon immer 'Thalassämie minor' hat, daher auch das Eisenproblem.

Wir haben letztes Jahr B12 testen lassen, da wir uns eine Zeit lang vegan ernährt haben. Damals lag der Wert bei 281pg/ml. Also zu niedrig. Haben dann mit 1000-2000ug/Tag aufgefüllt und bis heute 500ug täglich.
Haben das jetzt leider nicht mehr testen lassen.

Ein Ultraschall der Schilddrüse wurde vor ca. 2 Jahren das letzte Mal gemacht. Das sollten wir mal wieder machen lassen.

Antikörper wollte die Ärztin eigentlich auch testen lassen, aber ich denke aufgrund der 'normalen' Werte wurden diese nicht mehr mit getestet :-(


enzo.ca  
enzo.ca
Beiträge: 41
Registriert am: 11.05.2016


   

Ferritin senken ohne Blutspende?
Schilddrüse meiner Freundin

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen