Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#1 von arthich , 10.05.2016 22:19

Hallo liebe Community,

im folgenden schildere ich meine aktuellen gesundheitlichen Beschwerden so detailliert wie möglich, in der Hoffnung euch an Gesamtbild zu vermitteln:

Ich leide nun schon seit ca. einem Jahr unter ständigen Muskelverspannungen im Nacken und Rücken. Generell habe ich einen hohen Muskeltonus in meiner gesamten Muskulatur und es kommen ständig neue Beschwerden hinzu. Außerdem bin ich ständig müde, trotz ausreichendem Schlaf und habe häufig Tage an denen ich ziemlich antriebslos bin. Die Müdigkeit äußert sich bei mir durch eine "Dizzyness" wie man sie nach dem Konsum hoher Mengen von Zucker kennt. Jedoch habe ich dieses Benommensein ständig auch wenn ich gar keinen Zucker esse und kann mich dann nur sehr schwer konzentrieren. Außerdem bekomme ich sobald ich mal einen Tag zu leicht angezogen draußen bin sofort Halsschmerzen und ca. ein mal im Monat einen Infekt mit Halsschmerzen, Schnupfen etc. Die Nase ist auch ansonsten eigentlich immer halb zu und ich komme nicht ohne Taschentücher aus. Der HNO sagt es ist alles in Ordnung mit meiner Nase und zudem waren alle bisherigen Allergietests negativ. Zudem leide ich auch unter sehr trockener Haut an den Händen.

So langsam bin ich wirklich ratlos was meine Gesundheit angeht. Aus diesem Grund möchte ich nun mit dem Bluttuning anfangen. Dazu möchte ich vorher meine Blutwerte umfangreich testen lassen. Nach der Einnahme von NEMs möchte ich die Blutwerte dann noch einmal nachprüfen, um zu gucken ob es was gebracht hat. Meine bisherigen Blutwerte:

Freies Testosteron: 4,58 ng/l (06.04.16)
TSH: 1,77 uU/ml (21.09.15)
Magnesium: 0,81 mmol/l (21.09.15)
Ferritin: 251 ng/l (21.09.15)
Hämoglobin: 13,1 g/dl (19.01.16)
Gesamteiweiß im Serum: 6,69 g/dl (19.01.16)
Vitamin D3: 30,9 ng/ml (16.12.15)
LDL: 131 mg/dl (30.11.15)
HDL: 63 mg/dl (30.11.15)
Triglyzeride: 73 mg/dl (30.11.15)
LDL/HDL: 2,1 (30.11.15)

Sollte ich die obigen Werte erneut checken lassen, um ein aktuelleres Bild zu bekommen oder reichen die Werte aus? welche noch nicht getesteten Werte sind noch für mich interessant/besonders wichtig? Macht eine Untersuchung auf Nebennierenschwäche mittels Cortisolspeichelmessung über den Tagesverlauf Sinn? Und worin unterscheidet sich eine Haarmineralanalyse von einer Blutanalyse?

Anbei habe ich eine Liste mit den für mich interessanten Werten und den dazugehörigen Preisen meines Labors angehangen.|addpics|7kd-1-2080.jpg|/addpics|


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#2 von Tommy , 11.05.2016 10:58

Kann Dir nicht zu allen Werten etwas sagen, aber gesamteiweiss, Magnesium und Vitamin D könnten in jedem Fall noch etwas besser sein. Da ist noch Potential nach oben,

Da ich viele Deiner Beschwerden selbst kenne, mal stichpunktartig wo die Probleme sein KÖNNTEN:

-Nahrungsmittelunverträglichkeiten (bestimmte Nahrungsmittel)
-Histaminintoleranz
-Wurzelbehandelte Zähne bzw Zahnherde
-Hausstauballergie
-Nebennierenschwäche
-HWS-Syndrom
-Darmgesundheit generell

Das würde mir spontan einfallen.
Sicherlich macht ein gezieltes Bluttuning Sinn, aber ich würde in einem ersten Schritt mal fü 1-2 Wochen eine radikale Diät mit nur ganz wenigen Nahrungsmitteln machen. ZB nur Reis, Kartoffeln und vielleicht bisschen Paprika und Zucchini. Erreichst Du damit Besserung, weißt Du das die Ernährung bei Deinen Beschwerden eine gewisse Rolle spielt. Dann ist "nur" die Frage was genau das Problem ist.., Histamin? Fructose?, lactose?, Gluten? bestimmte? Dann gilt es weiter zu forschen.

Unverträglichkeiten sind meist ein Zeichen einer schlechten Darmgesundheit. Aber unabhängig davon solltest Di sowieso den Darm als Ursache mit ein beziehen und wenn nötig eine Darmsanierung/Floraaufbau machen.
Dazu gibt es hier schon viele Threads.


Tommy  
Tommy
Beiträge: 1.131
Registriert am: 16.06.2015


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#3 von arthich , 16.05.2016 11:01

Welche Blutwerte / Mikronährstoffe sind denn für eine gesunde Haut verantwortlich? Hab schon so leicht schuppige Haut an Armen und Beinen😄

Und muss ich eigentlich bei der Blutabnahme nüchtern sein?


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 | Top

RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#4 von Markus , 16.05.2016 13:12

Hallo,

"habe häufig Tage an denen ich ziemlich antriebslos bin"


na, welch ein Wunder. T-Werte eines Uropas...
Freies Testosteron: 4,58 ng/l (06.04.16)

"ich leide nun schon seit ca. einem Jahr unter ständigen Muskelverspannungen im Nacken und Rücken. Generell habe ich einen hohen Muskeltonus in meiner gesamten Muskulatur und es kommen ständig neue Beschwerden hinzu."


Schon mal Magnesium probiert, hochdosiert bis an die Durchfallgrenze, über Wochen hinweg? Wohl nicht, denn
Magnesium: 0,81 mmol/l (21.09.15)


Zudem leide ich auch unter sehr trockener Haut an den Händen.

Evt. deine Omega-3-Zufuhr? Messen: O3-Index. Als Hack kannst du auch Phytoceramide von Life Extension über 3 Monate ausprobieren, wenn's damit nicht klappt fresse ich einen Besen

"Außerdem bekomme ich sobald ich mal einen Tag zu leicht angezogen draußen bin sofort Halsschmerzen und ca. ein mal im Monat einen Infekt mit Halsschmerzen, Schnupfen etc"

Zinkstatus? Messen!

PS: da du woanders von "400g Basmatireis oder 1,8kg Kartoffel" redest aber gleichzweitig einen

Ferritin: 251 ng/l (21.09.15)
aufweist würde ich mal über das Thema Blutspenden nachdenken:
http://edubily.de/2015/12/insulinwirkung...erte-verstehen/

Und wegen:
Hämoglobin: 13,1 g/dl (19.01.16)

das dürfte kaum am Ferritin liegen, eher an B12 oder Folsäure. Lass daher auch mal Holo-TC, Folsäure (und Kupfer) bestimmen.

"Und muss ich eigentlich bei der Blutabnahme nüchtern sein?
"

I.a.: ja, zwölf Stunden idealerweise. Und bei Tests auf Vitamin D und B12 diese als NEM ungefähr eine Woche zuvor absetzen.


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 | Top

RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#5 von arthich , 16.05.2016 21:53

Kann man bei meinem Testowert schon üner eine Testotherapie nachdenken?

Magnesiumcitrat ist bestellt. 😃 Wie hoch kann ich denn Magnesiumcitrat ungefähr dosieren am Tag?

Blutspenden kann ich leider nicht, da ich aufgrund einer Milzvergrößerung zu wenig Thrombozyten habe (ca. 90.000 statt mindestens 140.000). Gibt es da eine andere Möglichkeit den Ferritinwert zu senken? Und wie hoch sollte mein Ferritinwert maximal sein?



arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016

zuletzt bearbeitet 16.05.2016 | Top

RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#6 von arthich , 16.05.2016 22:36

Meinst du dieses Produkt von Life Extension? Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

http://www.amazon.de/Life-Extension-Rest...20744WWR04D75E4


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#7 von carpi_flexor_radialis , 17.05.2016 12:54

Zitat von arthich im Beitrag #5

Magnesiumcitrat ist bestellt. 😃 Wie hoch kann ich denn Magnesiumcitrat ungefähr dosieren am Tag?


10g am Tag. Am besten in kleinere Portionen à 3-4g aufteilen und jeweils zum Essen (oder/und in den Post-Shake) einnehmen.
Bei Durchfall Menge reduzieren. ;)


 
carpi_flexor_radialis
Beiträge: 218
Registriert am: 14.09.2014


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#8 von arthich , 17.05.2016 13:28

Bei vielen Blutwerten gibt es ja verschiedene Methoden, um diese zu messen. Z. B. Kann Magnesium im Serum oder Vollblut gemessen werden.

Welche Messmethoden sollte ich anderen Methoden vorziehen oder ist es egal? Ich möchte mein Geld ja nicht zum Fenster rauswerfen, wenn die gemessen Blutwerte aufgrund falscher Methoden weniger Aussagekraft haben.


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#9 von phil , 17.05.2016 14:32

Zitat von arthich im Beitrag #5
Kann man bei meinem Testowert schon üner eine Testotherapie nachdenken?

Magnesiumcitrat ist bestellt. 😃 Wie hoch kann ich denn Magnesiumcitrat ungefähr dosieren am Tag?

Blutspenden kann ich leider nicht, da ich aufgrund einer Milzvergrößerung zu wenig Thrombozyten habe (ca. 90.000 statt mindestens 140.000). Gibt es da eine andere Möglichkeit den Ferritinwert zu senken? Und wie hoch sollte mein Ferritinwert maximal sein?


http://edubily.de/2014/06/ein-testosteron-protokoll/

Ich bin kein Experte, würde aber in jedem Fall erstmal dieses Protokoll ausprobieren. Testo dürfte man auch relativ gut spüren können, man merkt also relativ zeitnah ob sich etwas tut, vor allem wenn man einen Mangel hat.
Persönlich habe ich auf diesem Gebiet noch nicht das ganze Protokoll ausprobiert. Eine Menge der Supplemente von der Liste habe ich im Rahmen einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens schon eine Zeit lang genommen und konnte auch eine positive Entwicklung erleben. So richtig auf testotypische Sachen wie Sexdrive oder Muskelzuwachs habe ich dabei nicht geachtet.
Seit ich eine Weile Bertramwurzel substituiere, mit dem Hintergrund mal bewusst an meinem Testo zu schrauben, tut sich bei den eben genannten Indikatoren schon spürbar mehr wie vorher. Gemessen habe ich leider auch nicht, habe ich aber geplant.
In folgendem Thread könntest du dich darüber informieren:
Zippelsche Kräuterstunde(Bertramwurzel)
Beziehen würde ich aktuell über Dragonspice.de
Einnehmen tue ich es am liebsten über Kaffee mit Kokosmilch. Das macht den Geschmack sehr erträglich finde ich. Ich nehme momentan zwischen 2-3 TL auf 1-2 Kaffees verteilt. Ich bekomm es auch mit Wasser runter. Schmeckt aber gewöhnungsbedürftig. Bei zu viel auf einmal wird mein Hinterausgang beim Toilettengang zur Sprinkleranlage


 
phil
Beiträge: 1.110
Registriert am: 24.03.2015


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#10 von arthich , 05.06.2016 09:03

Soooooo,

gestern sind meine letzten fehlenden Blutwerte per Post gekommen. Bereits bekannt ist Vitamin D3: 27,6 ng/ml. Fülle momentan über 10 Tage nach van Helden Formel auf. Außerdem bekomme ich nächste Woche noch meine aktuellen Testosteron- und Nierenwerte. Anbei die aktuellen Blutwerte. Was wären eure Vorschläge bzgl. Bluttherapie? An meinen Beschwerden aus dem Anfangspost hat sich bisher nichts geändert, außer das die Nackenschmerzen noch mehr geworden sind.

|addpics|7kd-2-9772.png,7kd-3-2ef1.png|/addpics|



arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016

zuletzt bearbeitet 05.06.2016 | Top

RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#11 von arthich , 05.06.2016 10:27

Im Handbuch wird ja ein HDL-Wert von minestens 60 mg/dl empfohlen, um hohe Mengen Fett konsumieren zu können und dabei kein Risiko einer Arteriosklerose einzugehen. Mein Wert liegt aber nur bei 36,6 mg/dl. Wie kann ich diesen nun hochpushen?


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#12 von Markus , 05.06.2016 11:27

" Wie kann ich diesen nun hochpushen?"

Endlich mal das Getreide weglassen und die ganzen Saatenöle (Maiskeimöl, Erdnussöl, Rapsöl, Weizenkeimöl, Distelöl...). Stattdessen Eier, Butter, auch gesättigtes Fett, Olivenöl und Fischöl, letzeres in mehreren Gramm (beogen auf EPA und DHA, nicht auf die Gesamtmenge). Vitamin D bringst du auf 60 ng/ml- etwa durch 20*20.000 IE und danach 50000 IE täglich. Und Fruktose (Zucker, Obstsaft) minimierst du bitte.

Nach zwei Monaten misst du nochmal und lässt uns an deinem Staunen teilhaben


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014

zuletzt bearbeitet 05.06.2016 | Top

RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#13 von arthich , 05.06.2016 11:35

Ich benutze seit Anfang 2015 nur noch Kokosöl und Olivenöl. Brot oder Brötchen esse ich seit dem auch wenn überhaupt 1xWoche. Seit Anfang diesen Jahres besteht meine Ernährung eigentlich hauptsächlich aus Gemüse, Obst, Wildlachs, 1xWoche Leber/Herz/Magen, Eiern, Weiderind, Kartoffeln und Reis. Dazu gibt es dann Butter, Kokosöl oder Olivenöl. Milchprodukte esse ich auch maximal 1xWoche.


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#14 von Markus , 05.06.2016 11:57

Also keine PUFA? Sehr gut. Dann fülle deine Vitamin-D-Vorräte doch mal auf das evolutionäre Maximum. zur Zeit könntest du dies ja sogar mit exzessivem Sonnenbaden probieren.

Als letzten Hack könntest du dich mit Niacin anfreunden (dem mit Flash): 2x250mg zu den Mahlzeiten, auf 2x500mg steigern. Wie hoch sind denn deine Triglyceride?


"Probleme, die geleugnet werden, müssen auch nicht gelöst werden. Offiziell nennt man das dann "political corrrectness"...
(Hendryk M. Broder)


 
Markus
Beiträge: 2.718
Registriert am: 28.05.2014


RE: Halsschmerzen, Muskelverspannungen & Müdigkeit

#15 von arthich , 05.06.2016 12:19

Was genau soll das zusätzlich Niacin bewirken? Und kann ich es nicht durch Nahrungsmittel aufnehmen? Die Tricglyceridwerte sind im 2. Bild angehangen.


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


   

Entzündung der Colonschleimhaut
Meine Aminosäurenanalyse

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 7
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen