Eiweißmemge

#1 von arthich , 10.05.2016 21:10

Im Buch werden ja für Männer 200g Eiweiß pro Tag vorgeachlagen. Bezieht sich die Angabe nur auf Eiweiß aus tierischen Quellen oder auf dem gesamten Eiweißkonsum?

Ich z. B. bekomme ca. 160g Eiweiß pro Tag aus Wheyprotein, da ich mir als Student keine anderen Eiweißquellen leisten kann.


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Eiweißmemge

#2 von Gelöschtes Mitglied , 10.05.2016 21:22

Zu deiner ersten Frage - ja alles in Summe. Wenn Du dein EW aus kostengründen durch whey ersetzt, wie ist es dann um den Rest der Nahrungsmittel bestellt? Sehe hier schon das nächste Darmflora Debakel (Fäulnisflora) aufkommen...


Einen Scheiß muss ich



RE: Eiweißmemge

#3 von arthich , 10.05.2016 21:45

Also ich versuche mich sehr clean zu ernähren. D.h. kein Getreide, keinen Zucker und wenig bis keine Milchprodukte. Es gibt derzeit über den Tag verteilt ca. 400g Basmatireis oder 1,8kg Kartoffeln um auf genügend Carbs zu kommen. Ich esse relativ wenig Gemüse, da ich derzeit von fast allen Gemüsesorten Durchfall bekomme. Abends gibt es dann meistens entweder Wildlachs, Käse und 1 mal die Woche Lammleber. Ein bis zwei mal die Woche esse ich auch mal Fleisch.

Was wäre denn eine toleriebare Menge an Whey pro Tag? Im Handbuch sind glaube ich 90g pro Tag angegeben. Damit würde ich auf ca. 70g Eiweiß kommen. D. h. ich müsste noch mindestens weitere 80g aus tierischen Quellen zu mir nehmen. 400g Weidefleisch pro Tag kann ich mir nicht leisten. Die einzige Möglichkeit die ich da sehe, wäre Alaska Seelachs oder Bioeier. Jedoch wären das knappe 500g Seelachs oder 660g Eier. Ist das auf Dauer gut für den Körper?

Zu meinen Darmproblemen siehe folgenden Thread:
Verdauungsprobleme seit Monaten



arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016

zuletzt bearbeitet 10.05.2016 | Top

RE: Eiweißmemge

#4 von Gelöschtes Mitglied , 11.05.2016 07:30

Lass das Whey einfach weg - schadet wahrsch. In deinem Fall mehr als es hilft. Und stress dich nicht wegen extra EW. Mach dich wieder locker im Hirn und peile eine balancierte Ernährung an.


Einen Scheiß muss ich



RE: Eiweißmemge

#5 von arthich , 11.05.2016 09:02

Okay. Ich werde das Wheypulver nun weglassen.

Was wäre denn der beste Weg um eine Fäulnisflora wieder zu beseitigen?


arthich  
arthich
Beiträge: 86
Registriert am: 06.05.2016


RE: Eiweißmemge

#6 von Läufer , 19.05.2016 17:19

Ich habe in diesem Forum lange Zeit nicht gelesen.
Soweit ich mich erinnere, hat Chris doch früher Whey empfohlen.
Ist es denn mittlerweile die herrschende Meinung, dass durch Whey Fäulnis im Darm entsteht oder nur die Meinung eines Forumteilnehmers?



Läufer  
Läufer
Beiträge: 23
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 19.05.2016 | Top

RE: Eiweißmemge

#7 von southpaw , 19.05.2016 19:05

Whey verursacht vor allen Dingen dann eine Fäulnisflora, wenn man es exzessiv zuführt, wie es z. B. der Threadersteller praktiziert hat. Iss dein Gemüse, Obst & Co., dann wird auch das Whey wieder "gesund". Es geht darum keine Bakterien zu überfüttern oder verhungern zu lassen - dann bleibt auch alles im Gleichgewicht.


 
southpaw
Beiträge: 144
Registriert am: 13.06.2015


RE: Eiweißmemge

#8 von Läufer , 19.05.2016 19:47

Danke für deine Antwort, southpaw.

Ich trinke nur abends einen Shake mit Whey (Micellares Casein), manchmal zwei,
natürlich esse ich Obst und Gemüse.

Ich habe eben gegoogelt: Micellares Casein ist gar nicht Whey.
Das hatte ich vergessen/ verwechselt, weil ich ca. 9 Monate lang ein anderes EW genommen hatte (von Strunz), das war verbraucht und ich hatte noch eine Riesenpackung Micellares Casein im Schrank.



Läufer  
Läufer
Beiträge: 23
Registriert am: 10.03.2016

zuletzt bearbeitet 19.05.2016 | Top

RE: Eiweißmemge

#9 von Break.? , 23.08.2016 17:42

50-100g sollten bei abwechslungsreicher Ernährung kein Problem sein :)


Break.?  
Break.?
Beiträge: 89
Registriert am: 16.11.2014


   

IF (leangains) und Fett-Konsum
Das Handbuch zu Ihrem Körper!

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 8
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen