Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#1 von Performance_ , 09.05.2016 15:31

Hallo liebe User,

ich brauche mal bitte eure Hilfe.

Nachdem ich ein Tagesprofil an einem Trainingstag gemacht habe, kam folgendes dabei heraus: (Bemerkung: Der 2. Wert konnte nicht gemessen werden)



Man sieht stark erhöhte Cortisolwerte über den Tag verteilt. Selbst 1 h nach dem Training ist der Wert im roten Bereich.


Aus Kulanz, da der 2. Tageswert beim Test nicht ausgewertet werden konnte, durfte ich den gesamten Test nochmal wiederholen.
Diesmal habe ich an einem Montag (Nicht-Trainingstag) gemessen. Folgendes kam dabei heraus:



Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wie ist das zu erklären? Welche Therapiemaßnahmen soll ich jetzt in Erwägung ziehen?

Bin gespannt...
Beste Grüße
Patrick


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015

zuletzt bearbeitet 09.05.2016 | Top

RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#2 von H_D , 09.05.2016 16:04

Warum dein Unverständnis? Du wirst 6-7h nach dem Aufstehen bzw. der ersten Entnahme trainiert haben oder? Mein Profil sah fast genauso aus


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#3 von Performance_ , 09.05.2016 16:16

Was mich wundert, Der Morgenwert am NTT ist deutlich niedriger als am TT. Die Ausgangslage ist hier ja die selbe.
Trainieren gegangen bin ich gegen 19h. Habe mich bei dem Test am TT ja nicht an die genauen Uhrzeiten gehalten. Aber der Peak im roten Bereich ist ca. 1h nach dem Training. Demnach ist der Wert vor dem zu Bett gehen auch erhöht.


Wie bist du die Behandlung angegangen, HD?


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#4 von H_D , 10.05.2016 06:02

Hab es zwar schon lange nicht mehr geupdated, aber hatte es hier mal geschrieben
Testo-Booster :-)


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#5 von Gelöschtes Mitglied , 10.05.2016 08:48

Kann da beim besten Willen nix Dramatisches erkennen.
Bei Stress geht das Cortisol schön hoch - auch wenn es etwas im gelben Bereich kratzt - passt schon.
Der Rest ist Tagesform...
Eine perfekte Kurve gibt es wohl nur in der Theorie.


Einen Scheiß muss ich



RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#6 von Performance_ , 10.05.2016 10:10

Hallo Leute,

@HD:
Habe deinen Thread mal gelesen. Du siehst ja deine Baustellen eher beim Testo/Schilddrüse bzw. auch Zink und D3. Speziell was gegen die Nebenniere hast du aber nicht unternommen, oder?

@Sven:
Hmmm, du sagtest doch, dass meine Werte am Trainingstag eher zu hoch sind. Und die Symptome passen auch genau in das Bild.
Habe daraufhin auch mal mit Rhodiola begonnen und siehe da - bin deutlich fitter über den Tag. Diese Tiefs gegen Mittag, wo ich einfach am Schreibtisch einschlafen könnte gibt es nicht mehr. Momentan jedenfalls.
Auch schwarzen Tee trinke ich jetzt täglich und regelmäßig, suppe Vit C in höheren Mengen (so ca. 3gr) = alles eher cortisolsenkend.
Muss sagen, damit geht es mir deutlich besser.

Würdet ihr Rodiola eher eine stimulierende oder beruhigende Wirkung zuschreiben? Nehme es momentan morgens nach dem Aufstehen und Nachmittags jeweils auf nüchternen Magen.

Ich denke momentan wirklich, dass hier der Hund begraben liegt.


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#7 von H_D , 10.05.2016 14:20

Ich habe die gleichen Symptome, aber keine Nebennierenschwäche, sondern eine Hypophyseninsuffizienz. Wie gesagt war mein Cortisolprofil auch unverdächtig. Aufschluss brachte ein Stresstest der Hormonachsen


H_D  
H_D
Beiträge: 1.334
Registriert am: 26.09.2014


RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#8 von Kontra , 10.05.2016 15:04

Hi H-D,

und wie hast Du das in den Griff bekommen? Habe das ebenfalls...zumindest vor 2 Jahren. Hatte auch eine Zyste in der Hypophyse.

VG


Kontra  
Kontra
Beiträge: 172
Registriert am: 12.08.2015


RE: Cortisol Tagesprofil - Nebennierenschwäche?!

#9 von Performance_ , 10.05.2016 15:27

Hey,

der Hypophyse möchte ich jetzt erstmal nicht meinen Fokus schenken, vielmehr sorge ich mich jetzt um meine Nebenniere (und Darm).
Ich kann mich natürlich auch täuschen, aber mein Bauchgefühl sagt mir, das ist der richtige Ansatz.

Habe mir jetzt zusätzlich zum Rhodiola noch Ashwaganda (NOW) und Süßholzwurzel-Pulver bestellt. Die genauen Einnahmezeitpunkte / Dosierungen teste ich aus..
Süßholzwurzel und Rhodiola werde ich wohl tagsüber nutzen, Ashwaganda,Magn./Zink/ eher gegen Abend.

Habt ihr vielleicht noch Vorschläge?


"Momentan haben wir nur ungeschulte Ärzte - sie sind nichts weiter, als lizensierte Drogenhändler"


 
Performance_
Beiträge: 264
Registriert am: 04.05.2015


   

Latente Schilddrüsenunterfunktion behandeln?
Erste Blutbild Analyse

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen